Stromer ST1 X Erfahrungsberichte

Diskutiere Stromer ST1 X Erfahrungsberichte im Anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; Ich habe mir nach langem Ringen ein ST1 X gekauft und da es zu Stromern bisher hier noch wenig und zu diesem noch fast nichts gibt, dachte ich,man...
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Ich habe mir nach langem Ringen ein ST1 X gekauft und da es zu Stromern bisher hier noch wenig und zu diesem noch fast nichts gibt, dachte ich,man könnte eine thread ähnlich dem “Stromer ST2 - Berichte” aufmachen.

Ich fang gleich extra trocken an. Das Stromer St1X ist für MICH:
•...überteuert und mit teils weniger wichtigen technischen Spielereien
•...mit Mängeln bei Alltagskomponenten
•...für diesen Preis recht simpel/mager ausgestattet.
•...nur mäßig schön.

Es hat ist aber aber bei E-Antrieb und Unterstützungscharakteristik ideal bzw. perfekten für ein S, wo sich Bosch und anderen Mittelmotoren nicht nur eine sondern gleich zwei Scheiben abschneiden könnten, vor allem für ein S in eher flacheren Regionen (da ich ein S-Bosch habe, darf ich das denke ich sagen). Dabei fährt es sich absolut souverän und sicher wie auf Schienen, selbst bei 45km/h und mehr.
Dazu scheint es mir einen der besten und zuverlässigsten Heckmotorantriebe zu haben und diesen Ruf haben in dieser Kategorie meines wissens nicht viele. Vor 4-5 Jahren wie ich auf mein jetziges Bosch kam, war Heckmotorantrieb ziemlich abgeschlagen und ich war vor einigen Wochen zunächst ziemlich enttäuscht, dass das immer noch (oder wieder?) so ist. Ich hatte mich schon fast damit abgefunden wieder ein Bosch zu nehmen (nehmen zu müssen), als mir mehrere Händler unabhängig voneinander sagten “Heckmotor haben wir nicht/nicht mehr, nur Ärger damit. Außer einem…”.

Vor 4-5 Jahren hätte ich bei dem Preis sicher jedem den Vogel gezeigt, aber da ich und meine Brieftasche eh schon langsam auf ein Charger GX HS mit Rohloff eingestellt waren, gibt sich das preislich nichts mehr, auch wenn das St1X gerne etwas günstiger sein dürfte.
R&M bzw. viele Charger sind Musterknaben bei Ausstattung und sinnvollen Details (längere Schutzbleche, Kettenschutz, Nabenschaltung, gleichschließendes Schloß oft schon am Rahmen, usw.). Beim Stromer möchte ich die designverliebten Apple-Jünger dort bei so manchem dieser Details eher in den Hintern treten. Ortlieb ist für die vermutlich eine Alpenblume und im Winterhalbjahr bei Mistwetter wechseln sie auf ihren Porsche. Und warum so ein toller Antrieb und Motor und dann mit einer Steinzeittechnik, Kettenschaltung und asymmetrisch eingespeichtes Hinterrad, warum z.B. keine Pinion mit Gates und symmetrisches Hinterrad?

Aber alles Jammern hilft nichts, will ich ein perfekt ausgestattetes S aber mit angezogener Handbremse (und für meinen Geschmack grausamer Optik/Image) wie das Charger GX oder will ich das verspielte mager ausgestattete iphone, das aber (für mich und meinen Arbeitsweg) (Mercedes)S-Klasse-Fahreigenschaften bietet? Für mich war die Entscheidung da nach einigen Fahrten mit Stromer und neuen Bosch und auch dem Vergleich zu meinem alten recht einfach, auch wenn ich hier manchmal lese, Stromer sei viel zu teuer.

Die ersten Eindrücke also bisher:
  • Highspeed 47-48 ist nicht so oft/lange möglich wie ich vorher anfangs naiv dachte, es geht schon bei wenig Gegenwind oder geringer Steigung 10% runter, alles andere wäre wohl einfach von der Physik her unrealistisch, da bräuchte man vermutlich doppelt so viel Leistung/Drehmoment im Motor und doppelt so großen Akku…
  • Oft will/kann man aber auch gar nicht so schnell fahren, ich muss mich so jetzt schon oft zurückhalten/bremsen.
  • Der Antrieb ist ein Traum und macht einfach anders als mein altes schnelles Bosch immer Laune, man vermisst nie etwas. Mein Schnitt ist über 20% höher (gestern 34,5km/h ;-) ) bzw. Fahrzeit 20% kürzer. Ziel ist mal sonntagmorgens ohne Verkehr und Gepäck 36er Schnitt auf meinen 21,4km.
  • Das höhere Tempo zu meinem alten S-Bosch führt ähnlich wie der Unterschied von diesem zum Normalrad dazu, dass ich mich (etwas) wärmer anziehen muss und selbst bei 20 Grad noch ein Buff für die Ohren brauche. Und nein, ich leiste nicht weniger, ich bin im Gegenteil schon lange nicht mehr so kaputt (aber strahlend!) heimgekommen wie die letzten Tage...
  • Die App funktioniert bisher besser und ist nützlicher als erwartet.
  • Reichweite bisher mit 814er Akku wie erwartet bzw. etwas besser, auf meinem Arbeitsweg (hin+zurück zusammen 43km bei 320 HM) schaffe ich knapp 60km (dann ca. 410 HM) bei maximaler Unterstützung bei 135kg Systemgewicht.
  • Etwas komisch: Auf unbefestigten Wegen spritzt im Schnitt fast alle 10s ein Steinchen hoch und wird in der Schaltung irgendwie kurz mitgeschleudert. Ist etwas nervig und wirklich dauernd auf unbefestigten Wegen, auf Asphalt dann völlig weg.
  • Die fehlende Federung habe ich bisher (Stadt, Überland-Radwege, unbefestigte gute Waldautobahnen) nicht vermisst und generell sehe ich es als Vorteil keine Verschleiß- und pflegeintensiven Federelemente zu haben. Man muss halt aktiver/aufmerksamer fahren, Muskeln öfter mal anspannen, mittlere Löcher die man übersieht und die eine Federgabel noch abfängt, werden halt bestraft. Auf manchen Passagen habe ich aber jetzt sogar besseren Komfort als vorher mit Federgabel+Federsattelstütze mit 1 bar mehr und 10mm schmaleren Reifen.
  • Hintere Bremse quietscht (noch).
  • Licht scheint nach erster kurzer Nachttour im Feld ok/ausreichend, vielleicht nicht gerade für Tempo 45 durch den Wald...
  • Das Stromer wird bei mir generell bei Nichtbenutzung überwiegend in Garage und Tiefgarage stehen, was auch bezüglich Diebstahl und Dichtigkeit des Displays entspannter ist.
  • Ich werde außerdem meine altes S-Bosch weiter für das schlimmste Mistwetter (wie heute… :-( ) nutzen, ist eh nicht mehr viel wert, so wird es noch sinnvoll genutzt und das Stromer etwas geschont und ich fluche dann vielleicht etwas weniger über kurze Schutzbleche und fehlenden Kettenschutz...
Der einzige echte Mangel für mich bisher ist der Gepäckträger. “Mangel” ist noch höflich ausgedrückt, mir scheint er eine bodenlose Dummheit. Ich dachte bisher, na ja, wird halt nicht ganz so viel kg können, egal, will weder eine Weltreise damit machen noch jeden Tag zum Aldi… Aber was mir viel schlimmer scheint, da es keine vordere Gepäckträgerstrebe gibt, reiben/schleifen/schlagen Taschen vorne direkt am Rahmen. Wer konstruiert so einen weltfremden Mist? Wenn ich nach dem Alugepäckträger meines jetzigen S-Bosch gehe, “schafft” meine Backroller mehrere Zehntel Alu pro Jahr an Gepäckträgerstreben aus Vollmaterial. Dann kommt eben alle 5 Jahre ein neuer Gepäckträger oder einmal ein Tubus und gut. Aber bei Stromer ist vorne vermutlich nach wenigen Wochen der Lack weg und nach einem Jahren hab ich die Sitzstrebe auf der Seite mit der Backroller durch. Das kann doch nicht wahr sein?!
So hirnrissig ich das auch finde, das Rad macht so einen Spaß, dass ich mich anpasse. Ich hab jetzt eine Ortlieb Downtown gekauft, die schräg hängt wie eine Office bag (aber für mich eine passendere Form&Größe hat) und sie so weit hinten befestigt, dass sie vorne nicht mehr an die Sattelstrebe des Rahmens kommt. Wenn das auf Dauer auch nix ist/zu sehr wackelt, kommt eben ein wasserdichter Rucksack.

Fotos folgen, ich bitte um Verzeihung. Das Rad hat 22 Zoll, weiß (+etwas blau), 814er Akku, weißes Bordo, Flaschenhalter.
 
R

roesti

Super Bericht, danke! Du hast auch alle meine Kritikpunkte bestätigt. Aber eben auch die besonderen Vorzüge.
Zwei Anmerkungen:
Das St2 hält die 47 bis zum Schluss - musste ich gestern Abend drunter leiden, um den Windschatten meiner Frau halten zu können.
Der Gepäckträger ist Mist und zwar komplett. Für die Taschenbefestigung gibt es eine Lösung - hab ich vom Händler bei Abholung durchführen lassen. Man benötigt etwas alten Schlauch und Klebeband. Damit kann man leben. Ich mache auf Wunsch ein Foto.
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Ich habe mir schon mit 70mm breitem Gewebeband/Nichiban beholfen, wenn ich mal eine normale Backroller o.ä. dranmachen muss. Transparenter Schlauch und z.B. Kabelbinder o.ä. ist sicher die noch bessere/haltbarere Lösung. Ich würde es aber allenfalls als "Notlösung" bezeichnen. Ich hätte unter diesen Umständen ehrlicher/sinnvoller gefunden, es hätte ab Werk gar keinen Gepäckträger. Allerdings wäre es dann für mich wohl gar nicht erst in die engere Wahl gekommen/hätte ich es nie probiert...

Ich hoffe vor allem, dass es die 47 auch noch nach mit Akku ein paar Jahre alt fährt und dann nicht selbst mit vollem Akku 20% weniger wie mein altes S-Bosch.

Hast Du (die bessere Hälfte...) diese mitgeschleuderten scheppernden Steinchen hinten in der Schaltung beim ST2 auch?
Dein Frau fährt ST2??? Meine motzt schon, dass ich sowas Schnelles brauche... ;-)
 
R

roesti

allenfalls als "Notlösung" bezeichnen. Ich hätte unter diesen Umständen ehrlicher/sinnvoller gefunden, es hätte ab Werk gar keinen Gepäckträger.
Ja, das ist wohl so. Hat man beim S Modell deshalb ja auch konsequent so gemacht. Auf meine Frage, welcher Vollpfosten auf die Idee gekommen ist und dass die Zielgruppe (Werbevideo) kaum mit Sacko und Rucksack fahren wird, bat man mich, eine Mail ans Management zu schreiben.
Ich bin aber zuversichtlich, dass sich da was verändert. Die neuen Investoren machen den Eindruck, als wollten sie sich aktiv in strategische Fragen einmischen. Commuter und Mobilitätskonzepte sowie Connectivitaet werden als Themen genannt. Zwischenfazit eines Modellprojekt in Zürich: Tolles Rad, schlechter Gepäckträger .

Meine bessere Hälfte ist nicht so sensibel, was Unregelmäßigkeiten ihres Fahrzeugs betrifft. Auf Nachfrage berichtet sie gelegentliches metallisches "Ping", was sie eher der Bremsscheibe zugeordnet hätte.

Ich habs mir zur Regel gemacht, dass meine Frau nach Möglichkeit immer das bessere Rad bekommt. Sie hat das biologische Handicap geringerer Muskelmasse bei ähnlichem Fitnesszustand - so haben am Ende beide Spass. Normalerweise fahr ich trotzdem im Wind, nur bei den Speds muss sie regelmäßig aushelfen, weil sonst mein Akku nicht bis nach Hause reichen würde oder wir deutlich langsamer fahren müssten.
 
spedeler

spedeler

Mitglied seit
08.11.2014
Beiträge
944
Ort
DE-NRW
Details E-Antrieb
Mittelmotor, Bosch-Classic 350 W
Ja, das ist wohl so. Hat man beim S Modell deshalb ja auch konsequent so gemacht. Auf meine Frage, welcher Vollpfosten auf die Idee gekommen ist und dass die Zielgruppe (Werbevideo) kaum mit Sacko und Rucksack fahren wird, bat man mich, eine Mail ans Management zu schreiben.
Da spielt man wohl auf den Preis an :D
 
R

roesti

Nee - S steht für Sport....o_O
P.S. Selbst für den Porsche Boxster gibt es einen Skiträger im Originalzubeör. Würde ja reichen, wenn man sich einen rahmenfixierten Träger konfigurieren könnte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
C

cephalotus

Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
10.851
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
Kann man denn keinen normalen Träger von Tubus & Co. montieren?

Hast Du einen Vergleich zu anderen schnellen Heckmotoren wie GoSwiss, die Klever sPed oder einen Bionx D auf 45km/h?

Sind die 47km/h echte Geschwindigkeit oder ein Anzeigefehler?
 
Zuletzt bearbeitet:
jm1374

jm1374

Mitglied seit
16.06.2013
Beiträge
5.526
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Bulls E45,06/13 85000km; Haibike Xduro FS RS
Go SwissDrive schafft auch echte 47km/h bevor die Unterstützung auf 0 geht.
Vorteil beim Stromer ist die steilere Abregelkurve.
 
R

roesti

Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Kann man denn keinen normalen Träger von Tubus & Co. montieren?
Hast Du einen Vergleich zu anderen schnellen Heckmotoren wie GoSwiss, die Klever sPed oder einen Bionx D auf 45km/h?
Sind die 47km/h echte Geschwindigkeit oder ein Anzeigefehler?
ad 1) Nein, es sind zumindest keine Anlötösen o.ä. da, wie sähe das denn an so einem rollenden iphone aus!

ad 2) Ich geb zu, ich hab mich jetzt vorher wenig über HR Motoren informiert. Ich bin vor 6-7 Jahren oder so mal ein Delite HS500 probegefahren, aber das zählt vermutlich nicht? Klever hab ich erst nach der Bestellung des St1X kennengelernt, das X-Speed würde mir gefallen und ist genau da besser, wo Stromer schwächelt/nervt. Aber noch ist das ja nichtmal da und wenn wäre es für mich auch nur mit dem für 2018 angekündigten 850er Akku interessant. Generell scheinen mir das X-Speed und auch Klever noch zu unbekannt bzw. ich hab auch schon Händler über Klever jammern hören. Allerdings noch mehr Händler und noch viel mehr über GoSwiss. Das mag nicht nur technische Gründe haben, aber wenn wenn mir mehrere Händler sagen, mit diesem Hersteller/Antrieb haben wir die besten Erfahrungen und können wir unseren Kunden den besten Service anbieten, sollte das doch nicht verkehrt für mich als Kunden sein.
Ich bin mir sicher, dass aktuell auch andere Hersteller S-Pedelecs mit HR Motor haben, die ähnlich Laune machen, ich hatte halt bei den besseren Stromer das bessere Gefühl bezüglich Qualität/Zuverlässigkeit des Antriebs und Versorgung durch Fachhändler in meiner Nähe und das war mir den Preis und die Schwächen wert. Ich hab das ST1X auch nicht wegen der Optik genommen, sondern weil es mich von der ersten Probefahrt an und trotz anfänglicher Skepsis begeistert hat.
Ich werd jetzt einfach einige Sommer viel Spaß haben und kann dann ja mal sehen, was es neues/besseres gibt, von wem auch immer und welche Erfahrungen andere schon damit gemacht habe.

ad 3) Mein S-Bosch - abgesehen davon dass es inzwischen so lahm ist und schon immer so früh abgregelt - zeigt auch noch mind. 6% zu viel an, das ST1X dagegen so genau wie mein GPS Logger nebenbei oder der Tourenplaner (keine Ahnnung ob das nur aus vom Laufrad oder auch noch mit GPS berechnet wird).
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Ein Punkt noch für MICH für den Invest in ein Stromer o.ä. HR Motor Rakete:
Das alte Rad und die immer gleiche Strecke haben bei mir die letzten 20 Monate zu einem ziemlichen Motivationsverlust geführt und ich fahre inzwischen jedes zweites mal mit dem Rad in der Bahn (Jobticket) Eben das (nur noch viel früher) wäre auch mit einem unmotorisierten Rad passiert, darum habe ich mir ja das S für den Arbeitsweg gekauft.
Beim Stromer jetzt komm ich nach Hause und denke “Mist, schon da… Hab ich nicht vielleicht was im Büro vergessen und einen Grund nochmal zurück zu fahren?” und am Wochenende “Hoffentlich klingelt das Telefon mit einem Notfall, dass ich außerplanmäßig ins Büro muss…” ;-) Bahn ist wieder außer bei Gießkannen im Himmel kein Thema mehr (dauert mir jetzt außerdem auch viel zu lang…). Von daher ist der Preis für ein neues Rad und neue Antriebstechnik für mich und meine Strecke absolut gerechtfertigt und lohnend.
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Mal eine ganz andere Frage: Hat man Chancen ohne viel Basteln am Rad/an der Radelektrik einen besseren Frontscheinwerfer wie M99 Pro oder Lupine SL A unterzubringen UND auch so dass das ganze legal/StVO-konform bleibt?
Eine Lampe samt Akku am Lenker wie Ixon Space scheint mir bei dem Tempo und den Stößen nicht das Wahre, meine alte Philips jetzt wackelt schon ziemlich. M99 oder SL A wollen aber mittig montiert werden. Also entweder vielleicht mit was aus dem 3D Drucker über der serienmäßigen Lampe montieren. Aber so richtig prickelnd wäre so ein Turm nicht und auch recht auffällig für Langfinger. Am Platz des serienmäßigen Roxim X4 direkt am Lenker wäre besser, aber wenn ich das Roxim dafür weg mache, geht die Betriebserlaubnis sicher flöten.
Und Lampenakku immer wieder ab und dran ist auch nicht so prickelnd.
Ideal wäre eine M99 Pro oder SL A vom Bordnetz gespeist und das ganze mit Betriebserlaubnis/vom Hersteller und in der Teilkasko eingeschlossen. Aber wenn es überhaupt geht, kostet es vermutlich vierstellig...

Eine IQ-X Speed kann man auch seitlich auf den Lenker packen, aber die sollte man nicht länger dran lassen, aber jeden Tag dauernd an/ab bei nur 40min Arbeitsweg ist auch lästig.
Also doch wieder die Ixon Space mit Schnellverschluß? Wiegt zwar doppelt so viel die schnuckelige Core, aber so schlimm wie meine Philips ist es nicht, die wiegt nochmal 90g mehr.
 
GiosCompact

GiosCompact

Mitglied seit
15.06.2017
Beiträge
529
Ort
Arnsberg
Details E-Antrieb
Yamaha PW S Pedelec Bosch CX Pedelec
Mal eine ganz andere Frage: Hat man Chancen ohne viel Basteln am Rad/an der Radelektrik einen besseren Frontscheinwerfer wie M99 Pro oder Lupine SL A unterzubringen UND auch so dass das ganze legal/StVO-konform bleibt?
Das kann ich mir gut vorstellen, denn das ST2S ist ja werksseitig bereits schon mit Scheinwerfer und Rücklicht Supernova M99
ausgestattet - warum sollte das nicht auch auf das ST1x übertragbar sein? Wie das ganze technisch gelöst wird, und ob die
Beleuchtung auf einer weißen Liste (wenn es die bei Stromer gibt) geführt ist könntest Du bei einer Anfrage bei Stromer selbst
oder bei Stromerbike Hamburg in Erfahrung bringen? Ich hoffe dass das klappt! (y)

https://stromer.erfahre.com/portfolio-item/stromer-st2s/

Viele Grüße

Karl
 
Frankenbu1

Frankenbu1

Mitglied seit
29.03.2017
Beiträge
2.288
Details E-Antrieb
Bosch Performance speed
Warum solte die m99 pro nicht angebracht werden dürfen? Steht bei dir eine spezielle Lampe in der coc?
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Rein technisch spricht nichts dagegen, das ist mir klar. Aber ob ich selbst den Austausch machen kann/will? Einfach Plug&Play wird es sicher nicht sein. Irgendwo hab ich mal was von 1000 Euro gelesen, die Stromer beim ST2 dafür will und woanders dagegen, das Stromer es generell aus haftungstechnischen Gründen ablehnt. Außerdem ist die Steuerung der M99 Pro wohl irgendwie in die des St2S integriert und Steuerung/Firmaware/Elektrik (die M99 Pro zieht auch ein Vielfaches der Roxim X4 oder die M99 Pure) müssen darauf abgestimmt sein. Aber wenn es nichts weiter wäre, als dass ich mir den zusätzlichen Knopf der M99 Pro an den Lenker machen muss, auch gut.

Aber ich muss wohl wirklich beim Händler, bei Stromer oder im Stromerforum nachfragen, sofern hier nicht schon einer ähnliches gemacht hat.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

roesti

@jodi2
Damit hast Du meine beiden Fragen beantwortet:cool:.
Hoffe inständig, dass Stromer solche Kundenrückmeldungen endlich beherzigt.
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Äh, welche Deine beiden Fragen?
 
R

roesti

QUOTE="roesti, post: 869556, member: 25890"].....


Ich hätte beim Vergleich der Räder genau 2 kritische Anmerkungen zum ST1X.

1. Reicht das Licht?

2. Reicht der Gepäckträger?


Werden diese beiden Fragen mit ja beantwortet, würde ich immer zum Stromer raten. .....[/QUOTE]
 
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
1. Reicht das Licht?
2. Reicht der Gepäckträger?
Werden diese beiden Fragen mit ja beantwortet, würde ich immer zum Stromer raten. .....
Stimmt, da war was... ;-)
Aber ich würde die Fragen etwas ausführlicher formulieren, denn meine Antwort ist auch nicht so schwarz weiß wie Du vielleicht gerade meinst, z.B.:

2. Ist der Gepäckträger ok oder kann man sich irgendwie damit arrangieren?

Der Gepäckträger ist ein Witz und Armutszeugnis für ein Rad dieser Preislage bzw. extrem alltagsfremd. Aber ICH kann mich beim dem sonst so tollen so viel mehr Fahrspaß machenden Rad damit bzw. mit den Behelfslösungen (wenn auch kopfschüttelnd) abfinden und hab vor allem für mich jetzt erstmals in meinem Radleben den Rucksack entdeckt, der für MICH bzw. MEINE Strecke ok ist und mir von der Fahrdynamik her sogar besser gefällt.

1. Ist das Licht brauchbar oder gibt es S mit besserem Licht?

Das Licht wäre noch vor kurzem für Normalradler und 25er Pedelecs ein Traum gewesen, selbst für mein altes S-Bosch wäre es wohl noch ok. Aber für Tempo 40 durch den Wald ist es etwas zu wenig, aber welches S außer dem St2S bietet serienmäßig eine M99 Pro o.ä.?

Von daher sind es beides keine k.o. Kriterien für MICH. Das fand ich auch in dem ST2 thread etwas befremdlich, das einige Leute etwas am ST2 kritisiert und aus diesem für sie großen Mangel sofort ein k.o. Kriterium für jedermann gemacht haben. Und andere Leute bei der kleinsten und teils durchaus berechtigten ST2 Kritik reagiert haben als wäre das Majestätsbeleidigung. ;-)
Mein Fazit bisher, sofern Motor und Antrieb weiter zuverlässig tun, das Rad ist toll für MICH und ich will ganz sicher nie mehr Mittelmotor für ein S! Vielleicht stoße ich in ein paar Jahren mal ein auf ähnliches S mit HR Motor mit etwas durchdachteren Details, bis dahin hab ich mit dem St1X Spaß.


Aber zurück zu meiner Lichtfrage: Ich hab jetzt erst realisiert, dass es die M99 Pro scheinbar nur als reine Frontlampe gibt, also nicht auch wie Lupine oder manche BUMM mit Akku. Und dass bei etlichen großen bekannten Fahrradversendern. Dann muss dafür doch eigentlich ein gewisser Markt sein und soooo schwierig kann der Anschluß nicht sein, an irgendeinen Pedelecakku mit 26-48V, Steuerung über den Taster und fertig. Wenns viel komplizierter wäre und nur Stromer am St2S das hinbekommt, wäre die Lampe nicht bei so vielen Versendern im Programm.
Huch, da gibt's seit kurzem ja sogar Videos von Supernova wie M99 Pro an diversen Pedelecs anschließen. Da sollte ich die wohl auch mal fragen, ob und wie das bei Stromer geht...
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jodi2

Mitglied seit
29.07.2010
Beiträge
1.154
Ort
Frankfurt/Dietzenbach
Details E-Antrieb
2x22km,4/13 CruiserHS,8/17 ST1X,12/18 Dail-E Grind
Ich mache hier mal nach genau einem Monat etwas weiter, auch wenn die Zahl der Stromerfahrer hier noch klein ist:

- Bisher 1300 km, Schnitt über alle km bisher laut App 31,5 km/h

- Probleme bisher: Hintere Bremse quietscht immer und es knarzt im Bereich des Steuerrohrs (wird beides bei der nächsten Inspektion in Angriff genommen), beides kein großes Drama/hatte ich schon bei anderen Rädern

- Gepäck/Gepäckträger: Wie schon anderswo erwähnt habe ich mir statt weiter über den Gepäckträger zu Jammern einen Ortlieb Track Fahrradrucksack zugelegt. Für meine Fahrten ist er ideal und stört bei immer nur ca. 35-40min Fahrt noch nicht und Fahrverhalten/Fahrdynamik sind damit sogar besser.

- Reifen: Ich bin einige male bei Feuchte recht hinterhältig mit dem HR weggerutscht und habe (auch auf Empfehlung meines Stromerhändlers) auf Conti Top Contact Winter gewechselt. Der Reifen ist in 55mm 3-4mm schmäler als der 55mm Big Ben (obwohl laut Angabe sogar 1/10 Zoll breiter) und passt daher auch hinten problemlos rein. Das Laufgeräusch ist deutlich lauter und man meint dadurch erstmal, er laufe zäher, aber ich konnte bisher auf meinem Arbeitsweg im Tempo keinen Unterschied bemerken. Und ab 35km/h hört man eh nix mehr vom höheren Laufgeräusch. Das HR blockiert aber beim Betätigen der hinteren Bremse immer noch recht schnell, ich denke ich bin einfach zu lange gurkige HS11 gefahren, die das erst seeeehr viel später geschafft hat.
Wie er sich bei Nässe macht werden die nächsten Wochen zeigen.

- Licht: Das Fronlicht gegen eine M99 Pro oder Pure+ tauschen ist wohl ohne Basteln und Garantieverlust nicht möglich. Ich bin aber jetzt ein paar mal zusätzlich mit meiner alten Philips Saferide 80 Lux Akkulampe gefahren und auch wenn beide Lampen zusammen für ein S bei Vollgas etwas mager sind, zusammen sind sie erstaunlich gut. In der Ferne fehlt es immer noch etwas, aber naher und mittlerer Bereich sind deutlich heller/doppelt so hell und die Seiten besser&weiter ausgeleuchet. Das fehlende Fernlicht stört nicht groß, der mit beiden Lampen sehr helle mittlere Bereich geht schon deutlich weiter als der fahrschulmäßige Bremsweg bei 45km/h wäre. Im Prinzip langt das und ich kann damit bereits mit gutem Gefühl Vollgas selbst im dustern Wald fahren. Trotzdem werde ich im November mal noch eine Ixon Space mit 150 Lux probieren.

- Reichweite/"Verbrauch"/Unterstützungsstufen: Stufe 1 ist wirklich recht sinnfrei. Heute morgen mit der bessere Hälfte 18km geradelt im Tempo ihres 25er Pedelecs von 25-30km/h, leicht bergauf auch mal nur 20km/h, Schnitt vielleicht 23, dabei gefühlt 10mal so viele Stops und brav an der Ampel warten und wieder Anfahren wie ich allein. Etwas Unterstützung war für mein Empfinden oft da, wenn auch nicht viel. Verbrauch auf die 18km bei mir: 5%... Vermutlich haben Licht, GSM und GPS noch das meiste davon gezogen. Schlußfolgerungen: 1) Hohes Tempo/oft über 40 ist der Hauptakkusauger 2)Auch 300km sind mit einem Stromer kein Problem... ;-) Oder anders ausgedrückt: Reichweitenangaben sind extrem schwierig zu machen/zu vergleichen
 
Thema:

Stromer ST1 X Erfahrungsberichte

Werbepartner

Oben