Strom wird immer teurer und teurer.

Diskutiere Strom wird immer teurer und teurer. im Plauderecke Forum im Bereich Community; Da kann man sparen wie man will und trotzdem wird der Strom immer teurer und teurer. Zockt uns der Staat jetzt gnadenlos über den Strompreis ab?
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

FlyerL6

Mitglied seit
14.07.2019
Beiträge
183
Da kann man sparen wie man will und trotzdem wird der Strom immer teurer und teurer. Zockt uns der Staat jetzt gnadenlos über den Strompreis ab?
 
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
258
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Nicht der Staat zockt dich ab, die Preise für Strom sind an der Strombörse sogar eher gesunken, allerdings geben die diese Preise nicht an den Kunden weiter sondern erhöhen die Preise auch noch, viele Unternehmen sind viel gieriger als der Staat:
Gesunkene Preise wurden nicht an Verbraucher weitergegeben

Laut Check24 kaufen die Versorger die Energie an der Strombörse im Vergleich zum Vorjahr um 28 Prozent günstiger ein, die gesunkenen Preise würden bislang aber nicht an die Verbraucher weitergegeben. Verbraucherschützer sehen die Stromanbieter in der Pflicht, für Preisstabilität zu sorgen. "Steigende Strompreise sind jetzt mit Blick auf den Klimaschutz ein völlig falsches Signal", sagte der Energieexperte der Verbraucherzentrale NRW, Udo Sieverding, auf dpa-Anfrage.
Anbieter erhöhen Strompreise, obwohl die Kosten sinken
 
M

mot

Mitglied seit
07.09.2012
Beiträge
44
Details E-Antrieb
panasonic mittelmotor
Ich schlage vor, einen größeren Akku zu kaufen, dann muss man weniger oft an die Steckdose.
 
M

Moonbull

Mitglied seit
11.06.2019
Beiträge
71
Ort
Neuss
Ist doch logisch. Je weniger wir verbrauchen um so teurer wird der Strom. Die Betreiber verzichten doch nicht auf ihre Margen.
 
christiank

christiank

Mitglied seit
02.11.2009
Beiträge
4.257
Ort
3500 Krems
Details E-Antrieb
KTM elfkw, Liteville301, VSF TDSZ2, F900SL ADD-E
Bei uns in Österreich partizipieren auch noch eine Menge Behörden wie die E-Controll mit.
Die Posten dort sind extrem hoch dotiert und es gibt jede Menge davon.
 
F

FlyerL6

Mitglied seit
14.07.2019
Beiträge
183
Nicht der Staat zockt dich ab, die Preise für Strom sind an der Strombörse sogar eher gesunken, allerdings geben die diese Preise nicht an den Kunden weiter sondern erhöhen die Preise auch noch, viele Unternehmen sind viel gieriger als der Staat:

Anbieter erhöhen Strompreise, obwohl die Kosten sinken
der Staat verdient an jedem Kilowatt Strom ca. 50 % und an jedem Liter Sprit ca. 75 % . Möglich macht das eine Mehrfachbesteuerung von ein und der selben Sache. So wollen die Politiker verschleiern, dass sie eigentlich die Preistreiber sind.


Bitte klick mal unten auf den Link. Auf der Seite steht etwas anderes.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kopiert aus der Seite von Focus de:
Dass der Staat das größte Stück vom Kuchen erhält, liegt auch an einer wirren Doppelbesteuerung: Zur normalen Stromsteuer kommen noch Konzessionsabgaben sowie die sogenannte EEG-Umlage hinzu – mit letzterer wird der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen finanziert. Auf diesen Nettobetrag schlägt die Bundesregierung allerdings noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer auf.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie der Staat über Strompreise die Bürger schröpft
 
Zuletzt bearbeitet:
Black.Mule60

Black.Mule60

Mitglied seit
12.08.2019
Beiträge
220
Ort
03130
Details E-Antrieb
Bosch Performance Gen. 3 am e Urban 11.5
Da kann man sparen wie man will und trotzdem wird der Strom immer teurer und teurer. Zockt uns der Staat jetzt gnadenlos über den Strompreis ab?
Und täglich grüßt das Murmeltier...
Sorry, aber du rührst mit deiner Frage mit dem Finger in einer sehr flachen Pfütze.
Es ist aus meiner Sicht ein ziemlich komplexes Thema, welches du hier "beplaudern" willst - ich erwarte nur das übliche Abdriften in die Klimadebatte und den Austausch verschiedener Glaubenssätze, so wie in anderen Themen an dieser Stelle auch...

Viele Grüße aus der Lausitz von Ralf
 
flavor82

flavor82

Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
1.658
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Wenn die Wohnungseigentümergemeinschaft zustimmt baue ich dieses Jahr 2 PV Module an unseren Balkon an.
Den nicht selbst genutzten Strom schenke ich außerdem der Allgemeinheit. Wenn das jeder macht senken wir vlt zusammen die Strompreise. :cool:
Mein Onkel zahlt in Kalifornien für 1kwh gerade mal 10$ct. Aber in Deutschland soll Strom was wertvolles sein. Viele Steuern, Monopole, Wutbürger und viel Bürokratie sind wohl die größten Kosten-Treiber.
Steuer je kwh (ca.)
Benzin 9ct
Diesel 5ct
Erdgas 2ct
Heizöl 3ct
Strom 17ct
 
Zuletzt bearbeitet:
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
258
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
der Staat verdient an jedem Kilowatt Strom ca. 50 % und an jedem Liter Sprit ca. 75 % . Möglich macht das eine Mehrfachbesteuerung von ein und der selben Sache. So wollen die Politiker verschleiern, dass sie eigentlich die Preistreiber sind.


Bitte klick mal unten auf den Link. Auf der Seite steht etwas anderes.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Kopiert aus der Seite von Focus de:
Dass der Staat das größte Stück vom Kuchen erhält, liegt auch an einer wirren Doppelbesteuerung: Zur normalen Stromsteuer kommen noch Konzessionsabgaben sowie die sogenannte EEG-Umlage hinzu – mit letzterer wird der Umstieg auf erneuerbare Energiequellen finanziert. Auf diesen Nettobetrag schlägt die Bundesregierung allerdings noch einmal 19 Prozent Mehrwertsteuer auf.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wie der Staat über Strompreise die Bürger schröpft
Der aktuelle Strompreisansteig ist NICHT durch den Staat verursacht, die Strompreise sind an der Börse wie gesagt gesunken.

Das der Staat Steuern auf Strom erhebt ist zwar richtig, aber das ist auch bei Benzin etc. so, da sind auch 80 oder 90 Cent pro Liter für die Steuer.

Diese Stromsteuer fließt übrigens zu 90% in die Rentenkasse, die Ursache das du so viel an den Staat bezahlen musst liegt daran das unsere Demographie so übel ist und so viele alte Säcke in Deutschland leben, da kann der Staat auch nichts für.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

FlyerL6

Mitglied seit
14.07.2019
Beiträge
183
Der aktuelle Strompreisansteig ist NICHT durch den Staat verursacht, die Strompreise sind an der Börse wie gesagt gesunken.

Das der Staat Steuern auf Strom erhebt ist zwar richtig, aber das ist auch bei Benzin etc. so, da sind auch 80 oder 90 Cent pro Liter für die Steuer.

Diese Stromsteuer fließt übrigens zu 90% in die Rentenkasse, die Ursache das du so viel an den Staat bezahlen musst liegt daran das unsere Demographie so übel ist und so viele alte Säcke in Deutschland leben, da kann der Staat auch nichts für.
Ergänzung:
Die alten Säcke (wie du schreibst) haben aber das Land aufgebaut. Ich glaube das Vollpfosten (die mal eben 700 Milionen verzocken) sehr wohl etwas dafür können (hat noch nicht einmal Anstand zurückzutretten).
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.802
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
Und das Thema muss ausgerechnet hier diskutiert werden? Wäre das nicht in einem Energiesparforum viel besser aufgehoben?

Oder geht es dir wieder einmal nur um allgemeines Gejammermeckern?
 
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
258
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Die alten Säcke (wie du schreibst) haben aber das Land aufgebaut. Ich glaube das Vollpfosten (die mal eben 700 Milionen verzocken) sehr woll etwas dafür können (hat noch nicht einmal Anstand zurückzutretten).
Verstehe, du bist ein Hater der Hass auf den Staat hat obwohl du garkeinen Plan hast was wie warum funktioniert, dann kann man den Thread ja jetzt melden, an einer sachlichen Auseinandersetzung bist du dann offensichtlich nicht interessiert, du willst nur Spam produzieren, gut...
 
F

FlyerL6

Mitglied seit
14.07.2019
Beiträge
183
Wenns dir nicht passt kannst du ja auf ingnorieren klicken. oder hasst du davon keinen Plan???
Ergänzung:

Verstehe, du bist ein Hater der Hass auf den Staat hat obwohl du garkeinen Plan hast was wie warum funktioniert, dann kann man den Thread ja jetzt melden, an einer sachlichen Auseinandersetzung bist du dann offensichtlich nicht interessiert, du willst nur Spam produzieren, gut...
Wenns dir nicht passt kannst du ja auf ignorieren klicken. oder hast du davon keinen Plan???
 
flavor82

flavor82

Mitglied seit
11.08.2009
Beiträge
1.658
Ort
65232
Details E-Antrieb
Bafang VR 36V, 18A
Oder geht es dir wieder einmal nur um allgemeines Gejammermeckern
Ich denke es ist schon ligitim sich über Sachverhalte Gedanken zu machen. Durch den (in meinen Augen) zu hohen Strompreis und der starken Bürokratie verschenken wir nämlich extrem viel Potential um fossile Kraftstoffe einzusparen. Wir brauchen zum Beispiel eine große Überkapazität an erneuerbarer Energie um auch an bewölkten Tagen nicht auf fossile Brennträger zugreifen zu müssen. Würde man nun privaten Haushalten die Möglichkeit geben bei Überangebot einfach Strom im Kessel mit ner Heizpatrone zu nutzen, würde sich auch eine Überkapazität nicht nachteilig bemerkbar machen (z.B. durch wegregeln von grünen Strom, den der Verbraucher dann auch noch ungenutzt mitzahlen muss). Wenn aber auf jede kwh 17ct Steuern sind lohnt es sich selbst dann nicht wenn der Überschussstrom umsonst wäre. Dazu kommt dann noch die Bürokratie von den (meist staatsähnlichen) Netzbetreibern weil eigentlich könnte man heutzutage das unkompliziert ohne Extrazähler online erfassen und abrechnen. Der Staat hat aber auch hier Angst das er ein paar Cent an Steuern verliert
Deshalb muss es 1000prozentig sein.
E-Autos bekommen bei der Förderung zb auch gerade mal die höheren Energiesteuern im Vergleich zum Verbrenner zurück. Könnte man sich alles sparen wenn man Energie einfach gleich besteuern würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
NduroRX

NduroRX

Mitglied seit
14.05.2018
Beiträge
258
Ort
Teutoburger Wald
Details E-Antrieb
Yamaha PW @ NduroRX
Ich denke es ist schon ligitim sich über Sachverhalte Gedanken zu machen. Durch den (in meinen Augen) zu hohen Strompreis und der starken Bürokratie...
Achja? Dann sollte man ja als erstes anerkennen das 90% der Stromsteuer in die Rentenkasse/Rentenversicherung fließt...vonwegen Abzocke zu reden ist also dumm wenn man den Rentnern ihre Rente nicht kaputt machen will.

Das wir Probleme in unserem Land haben ist richtig, da muss man was dran machen, aber als erstes sollte man etwas dazu lernen und die Zusammenhänge begreifen und nicht billige Anti-Staat Hass Propaganda verbreiten...seit es die AFD gibt frisst sich das in den Kern unserer Gesellschaft, die realen Fakten werden ignoriert und "alternative Fakten" werden verbreitet, traurig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Tomcat1960

Tomcat1960

Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
1.802
Ort
Middlfrang'n
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line CX, Purion
@flavor82 Siehst du, das war ein guter Beitrag: eloquent, konstruktiv, mit guten Argumenten und ohne die verbitterte Larmoyanz, die ich hier immer öfter sehe.
Danke, so kann es weitergehen. (y)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Thema:

Strom wird immer teurer und teurer.

Oben