Strom vom 6V 2A Steps-Lichtausgang für Smartphone u.A.

Diskutiere Strom vom 6V 2A Steps-Lichtausgang für Smartphone u.A. im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Coole Lösung, das funktioniert bestimmt, sieht professionell aus Finde es aber persönlich auch zu teuer
DerAndi

DerAndi

Mitglied seit
11.08.2018
Beiträge
30
Ort
Fröndenberg
Details E-Antrieb
Shimano E8000, int. Akku
Coole Lösung, das funktioniert bestimmt, sieht professionell aus
Finde es aber persönlich auch zu teuer
 
ratwind

ratwind

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
46
Ort
Saaletal
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Hier ein Vorschlag zum Kabel für Smartphone mit USB-C. Das Kabel sieht auf dem Bild etwas martialisch aus, ist aber relativ dünn.
Habe das Kabel für knapp 4 € vom AliEX bezogen. (TYP C 180 Grad Kabel)
Verbindung zum Handy mechanisch viel stabiler, gerade beim Moutainbike fahren.
Typ C 180 Grad Kabel .png
 
D

didi0815

Mitglied seit
11.07.2018
Beiträge
9
Die 12V Wandler für die AutoSteckdose funktionieren meist im Bereich 8....15 Volt, sind also am e-bike nicht zu gebrauchen
Schau mal in meinen Beitrag #23
... Diode in Reihe, funzt prima und kost nix
Hab mir jetzt mal ein 6-20V => 5V DC Converter bei ebay für kleines Geld bestellt. Mal sehen, ob das funzt.
Ansonsten ist die Idee mit den 2 Dioden in Reihe ja auch nicht schlecht und einfach machbar.
 
F

FNEUSCH

Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
4
Was ist hiervon zu halten? Eigentlich für deren QI Lader gedacht aber was spricht dagegen den USB-C auf den eigenen Handyanschluss zu Adaptieren?
OK... der Preis ist happig !
Darf man hier direkt verlinken?

Cable Wireless Charger
Ich habe das Kabel heute verbaut. Lädt Garmin und meine China-Handys. Neues Motorola und Samsung werden nicht geladen. Mir geht es darum, den Garmin, den ich statt Display verwende, zu laden und das klappt prima. Über den 6010-Schalter lässt sich das Licht ein- und ausschalten, mit dem rechten Knopf blättert man durch den Garmin. Bei Nichtgebrauch, schiebe ich das Kabel in den Rahmen.
IMG_20191116_164213011.jpg

IMG_20191116_164410258.jpg


Ja, ist teuer, aber durch die DI2-Kabel, hab ich mich schon dran gewöhnt.
 
R

Rowerek

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
13
Wenn du da versehentlich mit dem Knie an den Stecker stößt, kannst gleich einen neuen Garmin bestellen?
 
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Hänge mich hier einfach mal dran, habe mich durchgelesen, aber es wurde nicht darauf eingegangen ob beim Anschluss an den Frontscheinwerfer, die Lichtanlage die höhere Strombelastung verträgt, auch wenn das Licht eingeschaltet ist.
Gehe mal davon aus, an der Akkuleistung dürfte es nicht ausmachen. Wie hoch wäre die Belastung im Vergleich zum Handy, wenn ich ein Navi dranhänge?

Habe ich diese Aspekte doch hier übersehen?

Alternativ habe ich vor dieses Teil zu verbauen, würde es dann irgendwo am AKKU, Motor anschließen.
 
DerAndi

DerAndi

Mitglied seit
11.08.2018
Beiträge
30
Ort
Fröndenberg
Details E-Antrieb
Shimano E8000, int. Akku
Schau doch mal auf den Thread Titel: 6V / 2A
die 2A kannste saugen, mehr geht nicht. Angst vor Überlastung brauchst Du nicht haben, der Ausgang ist Kurzschlußfest.

Die Leistung die man max. herausholen ist 12 W oder bei einer Stunde eben 12 Wh. Das würde ich vernachlässigen wenn der Akku 500 Wh hat.
Jetzt musst du nur die Daten deiner angeschlossenen Geräte addieren.
 
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Danke, ja darauf habe ich wirklich nicht geachtet.
Mein Akku ist ein BMZ Li-Ion 628 Wh / 36V / 17,5 Ah, damit dürfte keine Probleme haben.

Habe mir ja das Teil von meinem Link bestellt, bei 3,79 Euronen kann man nicht viel verkehrt machen.
Jetzt werde ich mal schauen, was am wenigsten Arbeit macht und mich dann entscheiden, ob ich die Spannung am Licht (6V), oder die Spannung (36V) irgendwo abnehme.

P.S. was hälst Du von der 36V Lösung, da habe ich ja alle relevanten Bauteile zusammen, oder muss ich noch auf was besonderes achten?????
 
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Habe schon in einem anderen Thread geschrieben:

War heute mit dem Bike beim ersten Kundendienst.
Habe mit dem Monteur gesprochen, wegen USB- Anschluss, er hat mir ganz klar gesagt, wenn ich an der Elektrik des Bikes was ändere, geht die Garantie verloren. Selbst die Werkstatt würde mir aus dem selben Grund keinen USB- Anschluss nachrüsten.

Jetzt lasse ich es mal und benütze eine Powerbank und zu Weihnachten gibt es ein Navi.
 
F

FNEUSCH

Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
4
Wenn du da versehentlich mit dem Knie an den Stecker stößt, kannst gleich einen neuen Garmin bestellen?
Wirkt auf dem Foto vielleicht so, aber die einzige Chance da mit irgendwas gegen zu stoßen, ist beim Abstieg über den Lenker. Da ich es aber auch noch nicht richtig hübsch finde, hab ich mir noch einen Micro-USB-Winkel geholt. Dann zeigt der USB-C-Micro-Adapter nach unten.
 
Radix

Radix

Mitglied seit
10.06.2019
Beiträge
226
Ort
Remscheid
Die Bewegung der Leitung (Lenkereinschlag) sollte sich auch nicht auf die Steckverbindung übertragen - ansonsten macht die das nicht lange mit.
 
F

FNEUSCH

Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
4
Wenn du da versehentlich mit dem Knie an den Stecker stößt, kannst gleich einen neuen Garmin bestellen?
So richtig gefällt es mir auch noch nicht. Ich habe mir jetzt Federkontakte bestellt und baue mir was in die Halterung. Mit dem Garmin Charge Power Pack lädt er ja auch kabellos über die Kontakte in der Halterung. Wenn man von hinten drauf schaut, ist auf 2 Uhr Plus und auf 8 Uhr Minus. Alternativ Handy laden ist dann aber nicht mehr.
Ergänzung:

Habe schon in einem anderen Thread geschrieben:

War heute mit dem Bike beim ersten Kundendienst.
Habe mit dem Monteur gesprochen, wegen USB- Anschluss, er hat mir ganz klar gesagt, wenn ich an der Elektrik des Bikes was ändere, geht die Garantie verloren. Selbst die Werkstatt würde mir aus dem selben Grund keinen USB- Anschluss nachrüsten.

Jetzt lasse ich es mal und benütze eine Powerbank und zu Weihnachten gibt es ein Navi.
Wenn Du an den Lichtanschluss die Kabel anschließt, entfällt die Garantie? Darauf würde ich es im Zweifel juristisch ankommen lassen. Auf hoher See und vor Gericht weiß man zwar nie, aber die beiden Schrauben am Motor sehen irgendwie so aus, als kann man da ein Kabel anschließen.
 
Zuletzt bearbeitet:
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Naja, kann nur wiedergeben, was mir der Kundendiensttechniker gesagt hat, die Werkstatt würde es mir auf keinen Fall machen.

Jetzt hilf mir mal bitte auf die Sprünge, was meinst Du mit den beiden Schrauben am Motor, ich habe sie noch nicht gesehen, muss die Verkleidung da ab?
 
F

FNEUSCH

Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
4
Naja, kann nur wiedergeben, was mir der Kundendiensttechniker gesagt hat, die Werkstatt würde es mir auf keinen Fall machen.

Jetzt hilf mir mal bitte auf die Sprünge, was meinst Du mit den beiden Schrauben am Motor, ich habe sie noch nicht gesehen, muss die Verkleidung da ab?
Die mit drei kleinen Schrauben befestigte obere Abdeckung muss ab. Darunter sind rechts die di2-Stecker für Display und Schaltwerk und in der Mitte zwei Schraubklemmen für den Lichtanschluss. Die rechte ist +
 
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Darunter sind rechts die di2-Stecker für Display und Schaltwerk und in der Mitte zwei Schraubklemmen für den Lichtanschluss. Die rechte ist +

Oh, dass würde ja heißen ich nehme 6V ab, hast Du auch eine Ahnung wo ich am besten 36V abnnehmen könnte!

Edit: Habe dieses Teil zu Hause und das würde ich gerne verbauen.

USB.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
R

Rowerek

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
13
Nachdem ein paar Versuche, meine diversen Chinalampen am USB Anschluss meines Spectral:ONs zu betreiben bis auf eine dedizierte USB Lampe mit katastrophalem Mittelfokus erfolglos waren, habe ich heute was anderes probiert: Mit einem günstigen Step-Up-Converter von Amazon, einem abgeschnittenen USB Ladekabel und einem Akkukabel eines defekten Chinaakkus habe ich ein Adapterkabel gebaut. Ausgangsspannung auf ~7,5V eingestellt, gemessen mit einem Multimeter. Unter größerer Last bricht die Spannung zwar auf ~6,5V ein, das reicht aber aus, um meine Magicshine MJ-902 mit fast voller Helligkeit zu betreiben.
Das ist zwar deutlich weniger als mit der MJ-906 und einem Originalakku, sollte auf den meisten Trails reichen.
Tests am Trail folgen...
 
golfi

golfi

Mitglied seit
15.10.2019
Beiträge
103
Das mag für Deine Magicshine MJ-902 ja klappen, aber für Handy und Navi bezweifle ich das, da möchte ich schon konstante 5V bei 2A haben.
 
R

Rowerek

Mitglied seit
06.03.2019
Beiträge
13
Das mag für Deine Magicshine MJ-902 ja klappen, aber für Handy und Navi bezweifle ich das, da möchte ich schon konstante 5V bei 2A haben.
Ich habe nirgendwo geschrieben, dass diese Lösung für ein Smartphone wäre, oder? Bezogen auf den Threadtitel läuft der Beitrag unter "u.A.".
 
Thema:

Strom vom 6V 2A Steps-Lichtausgang für Smartphone u.A.

Werbepartner

Oben