Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Diskutiere Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Messen kommt von Mist. Das gilt auch für das schlechte System von Shimano. Bei allen drei Akkus ist die Leistung im Schnitt um mindestens 20 %...

Kyle

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
11
Messen kommt von Mist.

Das gilt auch für das schlechte System von Shimano.

Bei allen drei Akkus ist die Leistung im Schnitt um mindestens 20 % innerhalb weniger Monate eingeknickt.

Und ich glaube nicht das sich der Fahrstil der Leidensgenossen um 20 % so rasant ändert.

Da brauche ich kein wissenschaftliches Meßergebnis abzuwarten.

Die restlichen Kommentare der Shimano Geschädigten bestätigen das hier – zweifelsfrei !

Der 8000 er Motor macht Spaß, über weite Strecken – wenn er denn durchhält und nicht kaputt geht.

Motor zweimal Pech gehabt – einmal Akku – Pech gehabt –

Da lese ich amüsant Kommentare über den EP8 – ich wäre froh der 8000 er würde standfest sein – und wenn der 4 kg wiegt ? na und ?

Hauptsache das Geraffel hält durch.

Stattdessen gehen hier aberwitzige – sinnbefreite Diskussionen ab mehr oder weniger Drehmoment und ein paar Gramm einher.

Shimano sollte zusehen auch ihre Bremsen zu verbessern, das ständige Rumeiern – schleifen hier – schleifen da.

Da hatte ich letztes Jahr einen Speziallisten von Langens Paul an der Strippe.

Mehrmals nach einer Abfahrt steiler 25 % total in’s Leere gegriffen.

Da sagte der Meister zu mir :

O – Ton - Die Bremse spricht zu mir –

Daraufhin entgegnete ich: Der Einzige der hier zu mir spricht ist „ Freud Hein „.

Bosch ist mein nächstes Rädle, da lese und höre ich weit weniger von obengenannten Problemen.

Denn Shimano ist für Vielfahrer > 10 000 km per anno auf lange Sicht unwirtschaftlich und viel zu teuer.
 

flitzi-renner

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
161
Details E-Antrieb
Canyon spectral on 7.0
Alle 10.000 einen neuen Motor, da kann ich mit leben. Aber die Akkus von Shimano machen mich langsam aggressiv. Die letzten beiden Balken zähle ich nur noch in Minuten runter, Kilometer lohnt sich nicht.
Das es anders geht, sehe ich ja beim YT und Simplo Akku.
 

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
523
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
Alle 10.000 einen neuen Motor, da kann ich mit leben. Aber die Akkus von Shimano machen mich langsam aggressiv. Die letzten beiden Balken zähle ich nur noch in Minuten runter, Kilometer lohnt sich nicht.
Das es anders geht, sehe ich ja beim YT und Simplo Akku.
Ja, beim YT Decoy zeigt er immer no 99% nach 4700km an - ob der Wert stimmt bleit aber auch zu bezweifeln.
Ich glaube werden im großen Still von der gesamten E-Industrie verarscht 😀 .
Aber so lang alle fleißig immer mehr Fantasie Preise bezahlen ist doch alles ok.
Bin gespannt wann bei den E-Autos mal so was losgeht.
Das wird dann richtig teuer 😀😀😀😀.
I habe noch einen angeblich 100% Shimano und halt 87%
Wenns Wetter mal passt fahre ich die beiden mit Boost leer.
Dann schauma was da rauskommt
 

maxb

Dabei seit
01.09.2020
Beiträge
38
Ort
Waidhofen an der Ybbs / Österreich
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
ich habe heute meinem erst Akku den 20. Ladezyklus verpasst und der Akkuzustand hat „brav“ um 3 Prozentpunkte abgenommen.
auf 82%, denn er hatte davor nur mehr 85% (statt 90%).

bei der heutigen Tour habe ich ihn versucht leerzufahren bzw. diese lästige Abschaltung trotz Restladung (5%) zu erzwingen.
ist mir nicht gelungen, möglicherweise weil ich Licht Stand auf „Aus“ programmiert habe bei (Restlichtzeit 0min).

aus den Tourdaten (eco, trail und 2x200m Schiebestrecke durch Schnee, 25% grober Schotter, Rest Asphalt) kann ich jedenfalls nicht folgern, dass der Akku 18% an Leistungsfähigkeit verloren hätte. 🤔

61F1BE7E-5EB1-4030-9C3D-CEF89D05C8D6.png974FA39B-FB63-4FA3-9D07-02BEAC071D70.png
 

Kyle

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
11
Flitzi-Renner,


Nun ja, 10 000 sind mal schnell vorbei, dann stehe ich halt einmal pro Jahr beim Freundlichen und drücke je nach Kurs plus Aufgeld 700 bis 1000 Euronen ab.

Die besten Angebote für Steps Systeme sind in der Regel 1800,-

Verwertbar Motor, Akku und wegen mir Display.

Den Rest kann ich mir an die Wand nageln.

Als vertretbar aus meiner Sicht wären maximal 500,- Euronen, damit könnte auch ich leben. Geht aber nicht.

Die berühmten zwei Restbalken – da bin ich voll und ganz bei Dir – kann ich getrost in die Tonne klopfen.

Ich rede jetzt nicht von seichter Bergabfahrt mit Heimatklängen.

Sobald auch nur eine kleine Rampe von 300 mtr. ansteht wird der Akku vorher getauscht, das kennt ja einjeder der mal versucht hat an einer Steigung von 25 % einen Akkuwechsel vorzunehmen – der wünscht sich Eines:

Entweder eine Schraubzwinge als Feststellbremse oder eine Handbremse integrale.

Aber wie gesagt – Diskussionen ab Drehmoment und Gewicht sind ja so wichtig.
 

Deimos

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
9
Hallo Leute. Habe das Thema schon eine Weile beobachtet weil ich seit Februar auch ein bike mit Bt-e8035 besitze. Habe mir auch einen zweitakku besorgt. Der akku der bei dem Rad dabei war hat heute den 10 Zyklus erreicht und ist wie erwartet von 100% auf 90% gefallen. Der neuere zweite akku steht bei 100% & 1 Zyklus. Werde nächste Wochenende einen reichweiten test unter möglichst gleichen Bedingungen durchführen um zu sehen ob tatsächlich die reichweite abgenommen hat. Werde das Ergebnis natürlich hier mitteilen.

Im Anhang noch ein Screenshot von einem shimano Statement über die akku Kapazität 80% bei 500 Zyklen!
60% bei 1000 Zyklen!
 

Anhänge

  • Screenshot_20210408-171747_Chrome.jpg
    Screenshot_20210408-171747_Chrome.jpg
    76,3 KB · Aufrufe: 75

maxb

Dabei seit
01.09.2020
Beiträge
38
Ort
Waidhofen an der Ybbs / Österreich
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Hallo,

letztes Wochenende konnte ich meinen „82%“ E8035 fast leerfahren (4% Rest). Auch wenn es eine sehr subjektive Feststellung ist, ich kann eine Kapazitätsreduktion nicht feststellen.

Flotte Tour hatte 1300Hm, davon 2/3 der Hm auf Schotter, teilweise sehr steil, 1/3 der Höhenmeter mit Trail Modus, Rest Eco.

Da ich etwas abgenommen habe, Gesamtgewicht Fahrer+Bike ca. 95-97kg.

18% weniger Kapazität als vor einem Jahr kann ich nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen.

PS: 10km bin ich wahrscheinlich aufgrund eines schleichenden „Platten“ <1bar im Hinterrad gefahren 😐.
 

Anhänge

  • 21D9AD5F-5D91-409E-A5ED-AE90FA23417B.png
    21D9AD5F-5D91-409E-A5ED-AE90FA23417B.png
    409,3 KB · Aufrufe: 39
Zuletzt bearbeitet:

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
523
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
So - gestern Ausfahrt mit dem Heckler mit den auf 87% gefallenen 504er Akku. Komischerweise kam ich weiter damit als mein Kumpel mit dem Husqvarna mit dem 630er Akku. Also ich merke keinen Reichweiten Verlust in Echt. Der hat schon den zweiten bekommen weil der Simplo verreckt ist. Also keine Sorge.
 

Deimos

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
9
Konnte gestern endlich den angekündigten reichweiten test meiner beiden Akkus durchführen.

Ergebnisse -

Akku 1 ( 11 Zyklen, 90% Kapazität )
30,5 Km bei 660 Höhenmeter und 90 Minuten Fahrtzeit


Akku 2 ( 3 Zyklen, 100% Kapazität )
29,3 Km Bei 700 Höhenmeter und 90 Minuten Fahrtzeit

Komplett dauerhaft im Boost-Modus und alles auf Maximalwerte gestellt. Beide Akkus Komplett entleert.

Also meiner Meinung nach kann ich keine reichweiten Einbußen feststellen.
Werde den test noch einmal wiederholen bei Gelegenheit ✌
 

whiteChicken

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
9
Geht mir genauso, kann mit meinem 87% Akku nach 25 Zyklen ebenfalls keine Einbußen bei der Reichweite feststellen....
 

Deimos

Dabei seit
03.02.2021
Beiträge
9
Auch wenn ich bis jetzt keine geringere reichweite feststellen kann, stört mich dieses Problem trotzdem und ich hoffe Shimano kümmert sich darum. Und zwar besser als es derzeit der Fall ist - indem sie einfach die Funktion zum auslesen des Akkus entfernen. 🙄
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.765
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Thema:

Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Oben