Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Diskutiere Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; War bei mir exakt genauso. ab Zyklus 10 Reichweite von 100 auf 89 gefallen bei Vollladung und Akku von 100% auf 90%. Jetzt bin ich beim 16...

whiteChicken

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
8
War bei mir exakt genauso.
ab Zyklus 10 Reichweite von 100 auf 89 gefallen bei Vollladung und Akku von 100% auf 90%.
Jetzt bin ich beim 16. Ladezyklus und es hat sich nichts mehr verändert, bin nach wie vor bei 90%.
Vom Gefühl her glaub ich nicht dass sich die Akkuleistung verschlechtert hat. Von daher gehe ich momentan eher von einem Software-Problem aus...
 

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
510
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
War bei mir exakt genauso.
ab Zyklus 10 Reichweite von 100 auf 89 gefallen bei Vollladung und Akku von 100% auf 90%.
Jetzt bin ich beim 16. Ladezyklus und es hat sich nichts mehr verändert, bin nach wie vor bei 90%.
Vom Gefühl her glaub ich nicht dass sich die Akkuleistung verschlechtert hat. Von daher gehe ich momentan eher von einem Software-Problem aus...
Muss man echt ausprobieren.
Aber wenn es bei einigen Leuten so ist. könnte es schon eine Software Sache sein.
 

Fino

Dabei seit
22.06.2018
Beiträge
510
Details E-Antrieb
S-Drive, Shimano 8000
Muss man echt ausprobieren.
Aber wenn es bei einigen Leuten so ist. könnte es schon eine Software Sache sein.
Gestern 70km gute 1200km
mit dem 90 % Akku gefahren.
Habe keine Reichweiten Einbuse festgestellt.
Ich habe auch schon beim Händler nachgefragt. Der hat Shimano kontaktiert. Die haben gesagt da fehlt normalerweise nix. Ist ne Software Geschichte.
Und wenns doch ein Problem gibt ..einschicken ...quasi Garantiesache.
Ich werde es mal weiter beobachten.
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
260
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Für diejenigen, die bald den neuesten BT-E8016 Akku mit 630 Wh und dem Adapter
ihr Pedelec verändern wollen, habe ich ein neues Thread eröffnet >>>

ist der Shimano Akku BT-E8016 630 Wh genauso "geizig" wie der BT-E8010 504 Wh ?

Ich würde es selbst gerne tun, aber bevor ich wieder 2000,- € ausgebe,
warte ich mal auf die neuesten, sachlichen und ehrlichen Erfahrungsberichte,
teure Fehlkäufe (plural) habe ich die letzten Jahre genug gemacht.
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
260
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
In diesem guten amerikanischen Forum >>>

1604260575689.png


wird die Sache mit dem geizigen Akku noch viel härter behandelt >>> Shimano Battery Life Poll

Anscheinend ist man deswegen auf allen Kontinenten unzufrieden,
und Shimano tut nichts und äußert sich kaum dazu, und die Updates bringen nichts.
Bei Bosch gibt es wenigstens auch das Update für die Akkus, was bei Shimano überhaupt nicht eingeräumt ist.

---------------------

Ich habe auch deswegen drei Akkus à 504 Wh extern für die Fernreise gekauft, es hätte nicht sein sollen.
Obwohl ich ausschließlich mit Eco High fahre.
Aber letzten Oktober im Jahre 2019 reiste ich mit Anhänger einen Monat lang
durch FIN und SE, Helsinki-Stockholm-Gotland-Trelleborg, immer zwischen 0 und 13°,
und die Kapazität war zusätzlich dementsprechend noch geringer.
 
Zuletzt bearbeitet:

otsche62

Dabei seit
24.03.2018
Beiträge
386
Ort
OWL
Details E-Antrieb
Shimano Steps e6100 / Victoria eTouring 7.7
Was ich überhaupt nicht verstehen kann, ist dass Shimano dieses Akku Problem nicht in den Griff bekommt. Ich hatte vorher ein Kalkhoff Impulse, mit dem ich über 10000 km in 3,5 Jahren gefahren bin und bis zum Schluss keine Reichweiteneinbußen (Akku Impulse 17 Ah) hatte. Und der wurde mal leergefahren, mal mittendringeladen, wie es gerade passte, also keine besondere Ladetechnik.

Gruß, Otsche
 

joerghag

Dabei seit
08.06.2011
Beiträge
4.733
Ort
Tor zum Sauerland
Details E-Antrieb
Santa Cruz, YT, R+M
Was ich überhaupt nicht verstehen kann, ist dass Shimano dieses Akku Problem nicht in den Griff bekommt.
Vielleicht wollen sie das aber auch gar nicht. So wird der Akku geschont und hält möglicherweise länger...
Wenn man weiß, das nur ca. 460Wh zu entnehmen sind kann man sich ja darauf einstellen. Klar, ich hätte
auch lieber einen Akku wie die von Bosch, die werden richtig ausgequetscht.
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
260
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Ich habe 3 mal 504 Wh extern BT-E8014 und bei jedem exakt 45 Lade-Zyklen hinter mir.

Man kann weder davon sprechen,
- daß so "der Akku geschont wird",
- noch daß "er so länger hält".

Bei jedem meiner 3 Akkus
gibt es aber nur noch 94% Restkapazität,
also ist man sehr vom Versprechen von Shimano entfernt,
wonach noch 60% bei 1000 Ladezyklen zur Verfügung stehen solle.

Ich fuhr bis jetzt auch in den Hautes Alpes
ausschließlich schonend nur mit Eco High legal
nun gerade über 13.900 km seit Ende dem 30. mai 2019
(die ersten 3900 km mit zwei kaputten E7000, den Rest mit dem superguten E8000, und 3,9 Wh pro Kilometer)
und bei dieser Verlustgeschwindigkeit habe ich meine versprochene restliche 60% Restkapazität
schon bei ~~ 299 Lade-Zyklen für jeden Akku erreicht,
es sei denn, der Verlust beschleunigt sich nicht.
Für diejenigen, die "nur" einen einzigen Akku haben, ist dieser Verlust schon schmerzhaft.

Ich lagere die drei Akkus nur bei Raumtemperatur und lade sie nur vor der Tour.

Übrigens gibt - mit Restbrenndauer auf 0 und Lichtfunktion gesperrt -
der 504 Wh extern nur ~~ 410 Wh für die Lokomotion (gemessen / beim 504 Wh Bosch sind es 478 Wh).
Leider für die allgemeinen Users sind die zwei Lichtfunktionen seit den beiden SW Updates nicht mehr einstellbar.
Mit der Einstellung des Lichts gewinne ich immer über die ~~ 11 bis 13 km im Rhein-Thalweg,
und fahre die 5 Balken "leer" (nur 4 mit Lichfunktion auf On und 40 mn).

Zur Zeit gibt es bei bike24.de den 504Wh für nur noch 389,- €
und bei ridewill.it für 473,80 shipping free

Den BT-E8016 630 Wh für 690,- € ohne den Adapter à 89,- € bei ridwill.it
und für 731,- € bei elektrofahrrad24.de.

Ich hoffe, daß wir bald in meinem neuen Thread >>>
ist der Shimano Akku BT-E8016 630 Wh genauso "geizig" wie der BT-E8010 504 Wh ?
sachliche und ehrliche Erfahrungs-Berichte
in der Schreibart von dem freundlichen und sachkundigen Peter Mayer lesen werden.
Die Shimano Käufer und Kunden haben es verdient
 
Zuletzt bearbeitet:

whiteChicken

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
8
Nach dir nix draus, scheint völlig "normal" zu sein und passiert exakt bei Zyklus 10 🙄
 

Akira_KDK

Dabei seit
15.09.2020
Beiträge
107
Ort
Neuried
Details E-Antrieb
Canyon Spectral:ON (M64)
Mein Akku verhält sich normal 18 Zyklen => 99%. Den eine 1% hab ich verloren bei einer Tour wo ich den platt gefahren habe und erst nach paar Stunden wieder aufgeladen....
Lade nur mit EC-6000 (2A) und mit AVM FRITZ!DECT 200.
Lagern bei 70%-85% und Stunden (max. über Nacht) vor Tour auf 100%.
 

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
260
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Nun wird es ernst hier im amerikanischen EMTB Forums mit dem BT-E8035.
Eine Sammelklage in Bezug auf BT-E8010 und BT-E8035 könnte sich anbahnen.

1613928822932.png


Und hier wird auch über den BT-E8010 weiter debattiert,
denn die frühzeitige Senilität der Shimano Akkus 504 Wh extern entpuppt sich auch als Verdachtsfall.

-----

Meine drei Akkus à 504 Wh lassen sich nur noch mit 389 Wh effektiv aufladen. Im November 2020 waren es noch 413.
Und seit November 2020 bin ich mit nur 1826 km sehr viel weniger gefahren (11004 km vom 22. XII 2019 zum 22. XII 2020).
Die Alterung beschleunigt sich nun rasant und mit weniger Benutzung.
 
Zuletzt bearbeitet:

whiteChicken

Dabei seit
09.09.2020
Beiträge
8
Update von mir. Wie erwartet hat sich der Batteriezustand exakt mit dem 20. Ladezyklus von 90% auf 87% verringert.
Der exakt gleich Verlauf den viele haben die den Akku nutzen.
Immer gleich:
10. Zyklus 100% -> 90%
20. Zyklus 90% -> 87%
...
Und immer noch stelle ich mir die Frage: Akkuproblem oder Software-Fehler und nimmt die Reichweite entsprechend ab...? :unsure:
 

spex

Dabei seit
10.12.2019
Beiträge
40
Gibt es Unterschiede bei der Software.
Aktuell 4.7.1/4.0.7
Mein 8020 hat dieses Problem nicht.Bei Zyklus 26 auf 27 ein Prozent verloren.
Screenshot_20210227-163920_ST_Unlocker[1].jpg
 

Krasse-Nase

Dabei seit
16.11.2020
Beiträge
4
Ja moin, ich will mich auch mal dazu äußern. Da ich mir einen 2ten 8035 gekauft habe bin ich über die verschiedenen Anfangsreichweiten gestolpert. 150 und 134.
Darauf hin habe ich mir die STUnlocker app geladen, um mal auszulesen.
Akku1: 90% Nach 10Zyklen und nichtmal 400 km :(
Akku2: 100% 0 Zyklen, obwohl ich den schon 2 mal leer gefahren habe?!

Höhenmeter mache ich im Schnitt so 600 bei ca 30-35 km dann ist meist sense, jenachdem wie faul ich bin :D
Nutzung Eco liegt bei ca. 56%; Trail und Boost teilen sich den Rest mit kleiner Abweichung.
Gesamtgewicht liegt bei ca 130kg. Motor EP8.

Zum Reichweiten Check bin ich noch nicht gekommen.
 

flitzi-renner

Dabei seit
05.09.2015
Beiträge
159
Details E-Antrieb
Canyon spectral on 7.0
Ja moin, ich will mich auch mal dazu äußern. Da ich mir einen 2ten 8035 gekauft habe bin ich über die verschiedenen Anfangsreichweiten gestolpert. 150 und 134.
Darauf hin habe ich mir die STUnlocker app geladen, um mal auszulesen.
Akku1: 90% Nach 10Zyklen und nichtmal 400 km :(
Akku2: 100% 0 Zyklen, obwohl ich den schon 2 mal leer gefahren habe?!

Höhenmeter mache ich im Schnitt so 600 bei ca 30-35 km dann ist meist sense, jenachdem wie faul ich bin :D
Nutzung Eco liegt bei ca. 56%; Trail und Boost teilen sich den Rest mit kleiner Abweichung.
Gesamtgewicht liegt bei ca 130kg. Motor EP8.

Zum Reichweiten Check bin ich noch nicht gekommen.

Hallo, ich habe ein ähnliches Fahrprofil und auch leider Gesamtgewicht. Habe auch 2 Akkus und bin jetzt seit Dezember 750km gefahren. Subjektiv bauen die Akkus nach jeder Fahrt ab. Mit meinem 5 Jahre alten 400er Yamaha kam ich weiter.
Wir haben noch ein YT (YT Akku mit 7000km) und Husqvarna (Simplon mit 1700km), da halten die Akkus definitiv länger und sind auch schon 1,5 Jahre alt. Ohne 2. Akku fahr ich gar nicht mehr los.
Ich werde das mal reklamieren, wobei ich die Antwort ja eigentlich schon kenne.....
Wenn ich gewusst hätte, wie krass schlecht die original Shimano Akku sind, hätte ich das Rad nicht gekauft.
 
Thema:

Steps-Akku BT-E8035 "504Wh", intern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Oben