Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Diskutiere Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Das ist mir auch aufefallen hab zwar einen CX antrieb musste feststellen weniger schnell nd weniger Kadenz ist sparsamer auf die gleiche Strecke
Z

ztolk

Mitglied seit
08.06.2010
Beiträge
229
Das ist mir auch aufefallen hab zwar einen CX antrieb musste feststellen weniger schnell nd weniger Kadenz ist sparsamer auf die gleiche Strecke
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.404
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Eine von vielen äußerst zweifelhaften Schlussfolgerungen aus diesem "Feldtest".
Beim Binsenbummeln, also gaanz gemütlich rumrollen, fernab einer Leistung im sportlichen Sinne, zeigte meine Radius Anzeige erstmals einen dreistelligen Wert und dann gleich 146 Km. Nicht dass ich dieser Anzeige quantitativ sonderlich vertraute, die grobe Richtung, in die die Reichweite geht, gibt sie aber schon an.
 
S

Sasse

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
314
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Naja, der Zusammenhang zwischen "weniger stark treten" und "Motor gibt dann mehr Leistung ab" ist einfach Blödsinn...
Keine Ahnung was die sich dabei gedacht haben...
 
robbi277

robbi277

Mitglied seit
02.11.2015
Beiträge
175
folgende Ausführung aus dem Test kann ich nicht nachvollziehen:

"Nach einigem Nachforschen fand Focus Bikes heraus, dass das Fahren in der Gruppe einen größeren Einfluss ausgeübt hat als das Fahrergewicht. Wenn Fahrer ihre Geschwindigkeit an den langsamsten Fahrer in der Gruppe anpassen, treten sie automatisch weniger kräftig in die Pedale. Das führt dazu, dass der Motor mehr Leistung zur Unterstützung abgibt – so wird die Reichweite verringert."

wenn ich langsamer fahre steigt auf jeden Fall meine Reichweite

Ich denke das ist einfach so gemeint das unter langsamer fahren die 25kmh grenze gemeint ist...sprich langsam fahren ubter 25 kmh arbeitet der motor und in einer schnellen gruppe geht es eben einfach ma des öfteren über 25kmh, sprich der motor schaltet ab was wiederrum natürlich bedeutet dad er bei jedem ma über 25kmh kein strom verbraucht.......;-)

Klar gibt es sicher leute die nur bis an die 25kmh grenze fahren und nicht mehr da sie nicht auf die motorunterstützung verzichten wollen....

Iauf flachen etappen oder etappenabschnitte fahre ich oft schneller wie 25kmh, fahre schlieslich immer noch ein rad und kein moped!

Der genuss eines ebikes kommt letztendlich e zu 90% bei anstiegen zum vorschein! Mit meinem jam2 komme ich mit einer akkuladung auf flachen etappen in eco auf 80 bis 120km...da ich oft über 25kmh fahre!

Ich weis, viele fahren nur berge.....ist mir bewusst das das anderes thema ist!

Denke aber das mit der gruppe war eben so gemeint wie ichs gesagt habe!
 
S

Sasse

Mitglied seit
02.03.2019
Beiträge
314
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Da könntest du Recht haben.
Aber wenn das so ist, dann finde ich das sehr irreführend ohne entsprechende Erklärung.
Zudem, wie du selbst sagst, wird das für die wenigsten MTBler relevant sein, da es wohl keiner schafft mit über 25 kmh den Berg hoch zu treten. Das schaffe ich nicht mal mit nem 11 kg Bio Hardtail... Also hätte man sich die Erwähnung dieses Effekts einfach sparen können....
 
criscross

criscross

Mitglied seit
05.02.2017
Beiträge
1.093
Ort
OWL
Details E-Antrieb
CX Moped Power
Wobei man dazu sagen muss, dass ein Test zur Leistungsfähigkeit eines Akkus, bei der der Akku über weite Strecken nichts leisten müsste, an Schwachsinn kaum zu überbieten wäre.
genau ! da hätte man den Akku auch mit ner Glühbirne runter ziehen können :)
 
S

Safak67

Mitglied seit
23.08.2019
Beiträge
18
Ich habe mittels steps unlocker app bei eco folgende einstellungen vorgenommen.
Assist 30 %
Torque 30 nm
Max power 300 w
Damit habe ich zwar nur ganz wenig Unterstützung also quasi wird nur das Gewicht des Rades ausgeglichen aber ich komme im Flachland hier bei mir in der Umgebung auf ca. 110 bis 120 km Reichweite.

Meine Kumpels mit Bosch cx kommen mit eco aber locker auf 140 km obwohl beide motoren 500 er Akkus haben ???
Habt ihr auch solche grossen Reichweitenunterschiede ???
MfG
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.404
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Bosch Akkus haben eine viel größere nutzbare Kapazität und ein weit besseres Akkumanagement. Boschräder kommen immer weiter. Je höher die Last, also z. B. höheres Gewicht oder höhere Unterstützung, desto größer wird der Vorteil des Boschrades.
 
K

Kongo-Otto

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
248
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Ich glaube auch nicht, dass Shimano Akkus schlechte Zellen oder sowas haben. Die Japaner werden einfach sehr große Reserven eingeplant haben und lassen einen den Akku vermutlich nur zu 80-90% entladen. Bosch scheint das aggressiver zu nutzen und daraus resultiert dann der Praxisvorteil.
 
L

luca66

Mitglied seit
28.06.2019
Beiträge
95
Ort
Schrobenhausen
Details E-Antrieb
Focus Sam2 Shimano E8000 KTM mit Bosch CX
Ich glaube auch nicht, dass Shimano Akkus schlechte Zellen oder sowas haben. Die Japaner werden einfach sehr große Reserven eingeplant haben und lassen einen den Akku vermutlich nur zu 80-90% entladen. Bosch scheint das aggressiver zu nutzen und daraus resultiert dann der Praxisvorteil.
Das glaube ich nicht, die Zellen werden bei beiden bestimmt um die 20% Reserve behalten, nur dass Bosch vermutlich mehr Zellen verbaut, mein 500er Bosch ist auf alle Fälle schwerer als der 500er Shimano oder Bosch hat einfach die Hausaufgaben besser gemacht.
 
K

Kongo-Otto

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
248
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Das glaube ich nicht, die Zellen werden bei beiden bestimmt um die 20% Reserve behalten, nur dass Bosch vermutlich mehr Zellen verbaut, mein 500er Bosch ist auf alle Fälle schwerer als der 500er Shimano oder Bosch hat einfach die Hausaufgaben besser gemacht.
Die Kapazität ist nahezu gleich, das macht für mich keinen Sinn.

Bosch dürfte 40 Zellen haben, die üblichen 18650er. 10 in Reihe, 4 parallel sollten das rechnerisch sein.
Würde mich jetzt wundern, wenn das bei Shimano anders sein sollte.
 
L

luca66

Mitglied seit
28.06.2019
Beiträge
95
Ort
Schrobenhausen
Details E-Antrieb
Focus Sam2 Shimano E8000 KTM mit Bosch CX
Die Kapazität ist nahezu gleich, das macht für mich keinen Sinn.

Bosch dürfte 40 Zellen haben, die üblichen 18650er. 10 in Reihe, 4 parallel sollten das rechnerisch sein.
Würde mich jetzt wundern, wenn das bei Shimano anders sein sollte.
Wes sind nur Vermutungen, wir wissen es nicht und weder Shimano noch Bosch werden für Klarheit sorgen. Mich wundert nur, dass bis Dato noch keiner die Akkus zerlegt hat oder ich habe es jedenfalls noch nirgends gesehen/gelesen.
 
C

Cujo

Mitglied seit
09.08.2019
Beiträge
45
Details E-Antrieb
Cannondale Cujo Neo 130 2
Vermutung meinerseits ist ,das die Shimano Akkus nur bis 80 oder 90% geladen werden.
 
C

Cujo

Mitglied seit
09.08.2019
Beiträge
45
Details E-Antrieb
Cannondale Cujo Neo 130 2
Lebensdauer. Wird ja auch bei Notebookakkus auch so gemacht.
 
K

Kongo-Otto

Mitglied seit
08.07.2019
Beiträge
248
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Grundsätzlich sollte das die Langlebigkeit erhöhen. Zumindest in der Theorie. Wer weiß schon, was die Japaner machen, die sind ja leider nicht dafür bekannt, dem Kunden großartig Einblick zu gewähren.

Das mit den Zellen sind keine Vermutungen, kann man einfach ausrechnen. Zaubern kann bei Bosch und Shimano keiner.
 
Trektrialer

Trektrialer

Mitglied seit
10.11.2011
Beiträge
212
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Merida e-one sixty
Akku?
Mit meinem 504 vom Merida komme ich nach 2 Jahren,
6050Km nur in den Alpen,
auch Heute noch bis auf 10Hm (vor der gleichen Alm)
gleich hoch mit dem 1ten Balken.
Bei kalten Temperaturen immer in der Wohnung gelagert.
Immer noch die gleiche alte Software....

Bin da schon positiv überrascht.

Lieber Gruß
Trektrialer
 
C

Cujo

Mitglied seit
09.08.2019
Beiträge
45
Details E-Antrieb
Cannondale Cujo Neo 130 2
Was wiederum auf eine gute Qualität der Akkus schließen lässt.
 
Trektrialer

Trektrialer

Mitglied seit
10.11.2011
Beiträge
212
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Merida e-one sixty
Was wiederum auf eine gute Qualität der Akkus schließen lässt.
Ja,
vielleicht werden sie aber im Hinblick auf hohe
Lebensdauer auch nicht ganz vollgeladen?
Denke aber, die Ladeschlußspannung ist wohl
überall gleich.
Auf jeden Fall sind die Shimano 504er sicher nicht sehr hochstromfest.
Hochstromfestere Akkus sind schwerer.
Halten die Spannung dafür auch unter hoher Last deutlich länger oben
bis zum Ende der Kapazität.
Der Shimano 504er hat kontinuierlichen deutlichen Spannungseinbruch.
Zum Ende hin wird's extrem.
Bei hoher Last zum Beispiel mit Boost
halten die letzten 2 Balken (siehe Paulek)
oft nur 50-100Hm.
Die Spannung bricht dann unter hoher Last so stark ein,
dass die Schutzschaltung anspricht
und den Akku abschaltet.
Bei geringer Stromentnahme wie 20% - 20Nm (ca 2 Amp.)
halten die letzten 2 Balken noch 700 bis 1000 Hm.
Das Wissen darüber ermöglicht,
die Tourplanung
maßgeblich zu beeinflussen.
Besser vor Tourende mit geringer Unterstützung noch 500Hm treten,
als mit Boost 50Hm hochheizen und dann 450Hm schieben.

Lieber Gruß
Trektrialer
 
Thema:

Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Werbepartner

Oben