Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Diskutiere Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen) im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; [Manfred: Verschoben aus Software(Updates, Versionen)] Nun ist einige Zeit vergangen. Könnten diejenigen, die mit Trail medium oder high fahren...
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
[Manfred: Verschoben aus Software(Updates, Versionen)]

Nun ist einige Zeit vergangen. Könnten diejenigen, die mit Trail medium oder high fahren vielleicht mal etwas zum Verbrauch sagen?
Seit mein Rad bei der Erstinspektion war, scheint der Verbrauch deutlich höher zu liegen. Update war vereinbart, eine andere Einstellung wollte ich aber nicht.
Während ich vorher ca. 50 bis 60 Km mit 1500 bis 1600 Hm fahren konnte, ist zur Zeit bei 40 bis 50 Km und um die 1200 Hm Feierabend. So durfte ich heute noch 10 Km ohne Unterstützung fahren, in der Ebene ok, aber am Berg mit müden Beinen eine ganz schöne Schinderei.
Eco gute 80 %, Trail vielleicht 15 und Boost 2 bis 3 Minuten und insgesamt 5 Minuten Schiebehilfe. Wegbeschaffenheit und Topographie vergleichbar, über weite Strecken gleich.
Boost erscheint mir schwächer und Trail eher stärker oder zumindest progressiver. Ich glaube, ich muss mir doch mal dieses Interface zulegen. Bei zwei Rädern macht das wohl eh Sinn.
Wer von euch fährt eigentlich mit einem 2. Akku? So, wie sich die Situation bei mir im Moment darstellt, ist das für mich unabdingbar. Ich werde mir morgen mal den Akku meiner Freundin in den Rucksack packen, mal schauen wie sich das anfühlt und was schwerer wiegt, der Akku im Rucksack oder das Gefühl der Freiheit von Limitationen, die ein Akku so mit sich bringt.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
stradafacendo

stradafacendo

Mitglied seit
01.03.2011
Beiträge
279
Ort
Solingen
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000 Focus Jam² Plus
Lade Dir das E-Tube APP auf dein Smartphone, dann kannst du die Einstellung selber vornehmen. Ich habe Trail auf Medium geschaltet und seitdem ist der Motor perfekt. Was hast Du für eine MTB und wie gr0ß ist dein Akku?
Ergänzung:
Mit meinen 378 WH Akku mache ich 40 KM und 600 HM. Boost habe ich auf HIGH gelassen. Brauche die Einstellung extrem selten.
Für längere Touren docke ich den 2. Akku an und damit verdoppeln sich Reichweite und HM.( Jam2 Plus)
 
Zuletzt bearbeitet:
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Gestern bin eine Proberunde ausschließlich in Trail Medium gefahren. 9° Außentemperatur, weitgehend moderater Untergrund, nur wenige heftige Steigungen. Nach 37 Km und 750 Hm war der Akku leer. Also weiterhin mindestens 90% in Eco fahren oder einen Ersatzakku mitführen. Den hatte ich heute Gott sei Dank im Rucksack. Das Gewicht ist gut zu verkraften, selbst in einem vollgepackten 20 Liter Rucksack. Wiegt längst nicht so schwer wie die ewige Sorge um die Kapazität des Akkus.
 
J

Johannes7

Mitglied seit
03.04.2017
Beiträge
185
Gestern bin eine Proberunde ausschließlich in Trail Medium gefahren. 9° Außentemperatur, weitgehend moderater Untergrund, nur wenige heftige Steigungen. Nach 37 Km und 750 Hm war der Akku leer. Also weiterhin mindestens 90% in Eco fahren oder einen Ersatzakku mitführen. Den hatte ich heute Gott sei Dank im Rucksack. Das Gewicht ist gut zu verkraften, selbst in einem vollgepackten 20 Liter Rucksack. Wiegt längst nicht so schwer wie die ewige Sorge um die Kapazität des Akkus.
Kann solch geringe Werte kaum nachvollziehen, hab bei ähnlicher Temperatur im ca. 80% boost auf high (20% trail und eco) 1150 Höhenmter geschafft und der letzte Balken (zugegeben der geht stets schnell weg) war noch übrig. - Wiege fahrfertig knapp 90. Kann das an den "unterschiedlichen" Akkus liegen oder evtl. am Gesamtgewicht?
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.902
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Oder an der unterschiedlichen Trittfrequenz
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Mit Ersatzakku im Rucksack wiege ich vielleicht auch knapp 90 Kg komplett. Trittfrequenz liegt als Kompromiss aus Wohlgefühl und Akkustik bei mir momentan in der Regel mit Unterstützung bei gut 80. Ich werde demnächst mal eine Vergleichsfahrt mit dem gelb beklebten Akku meiner Freundin machen. Mir kommt das alles etwas spanisch vor, zumal die Fahrten mit dem bewährten Eco Trail Low Mix seit einigen Monaten auch deutlich kürzer ausfallen als zu Beginn.
Trail Medium macht viel Spaß, da könnten die Ausfahrten selbst im Herbst ruhig doppelt so lang sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
T

Theo1

Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
116
Details E-Antrieb
E8000 Motor Nr 2 / Akku BT-E8010 Nr 3
Mein Akku macht auch komische Sachen, er bricht bei 33% im Trailmodus jetzt schon ein auf 7% dann nur noch Eco möglich und das schon bei 35km und 550hm :-(.Das ganze erst bei 15Ladungen.Systemgewicht 100kg.
Der letzte Balken geht gar nicht weg und bleibt an, das System schaltet sich aber bei 2% aus.
Hoffendlich hat da Shimano keine schlechten Akkus erwischt.
Wie lange ist eigendlich die Garantie auf den Akku?

Grüsse Theo
 
T

Theo1

Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
116
Details E-Antrieb
E8000 Motor Nr 2 / Akku BT-E8010 Nr 3
Ist bei mir mittlerweile ähnlich, Gewicht minimal weniger. 40 Km und 1000 bis 1200 Hm, ca. 80 bis 90 % Eco, zu Anfang mit der ersten Firmware waren es noch 10 bis 20 Km mehr und ca. 1500 Hm. An der Temperatur liegt es nicht, sicher an Untergrund und Topographie, vielleicht aber auch an der Firmware oder am Akku. Wenn sich das jetzt mit 4.27 nicht ändert, brauche ich an einen vermehrten Traileinsatz gar nicht denken, geschweige denn daran, den auch noch auf mittel oder hoch zu setzen. Gestern in der Ebene, 50 Km und 400 Hm, hat er mit dem 1. Balken 24 und mit dem 2. 20 Km geschafft, bei ca. 5 % Trail.
Die letzten beiden Balken sind schnell weg, vor allem, wenn man dann viel Leistung abruft. Habe ich noch zwei Balken und fülle mittels eigener Leistung die Kurve auf dem Display für eins, zwei Minuten voll aus, kann ich darauf wetten, danach nur noch einen Balken zu haben, bzw. direkt einen blinkenden. Mittelgebirge saugt erheblich stärker am Akku als die Alpen.
Systemgewicht spielt eine große Rolle.
Für Tagestouren ist ein zweiter Akku oder zumindest ein dritter zu zweit unumgänglich, es sei denn man fährt viel im Bio-Modus. Das sind meine bisherigen Erfahrungen.
Hallo,
Kann es sein das die Akkkus stark schwanken was die Reichweite angeht oder die Berechnung falsch ist .
Mein Akku ist jetzt schon mehrfach bei 33% und 35 km eingebrochen und fällt schlagartig auf 7% ab, dann geht nur noch Eco für etwa 5km dann steht auf der Anzeige ein Rest von 2% und die Unterstützung ist Aus.
Licht geht zum Glück dann noch.

Grüsse Theo
 
M

mtb_duke

Mitglied seit
09.05.2017
Beiträge
53
Langsam bekomme ich so den Eindruck, dass die Akkus sehr unterschiedlich sind, :confused:
 
T

Theo1

Mitglied seit
21.04.2010
Beiträge
116
Details E-Antrieb
E8000 Motor Nr 2 / Akku BT-E8010 Nr 3
Heute den Akku wieder Leer gefahren ,90% Eco 5%Trail und 5 % Boost 52km 400hm.
Das gleiche wieder , bei 31% geht die Anziege auf 7% schlagartig zurück um dann in Eco noch 5km zu halten und das mit 18 Ladungen erst.
Wie lange ist die Garantie auf dem Akku bei Shimano ?

Grüsse Theo
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.902
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Hast Du keine Garantieunterlagen beim Kauf erhalten?

Generell, in D gibt es 2 Jahre Gewährleistung.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
52 Km und 400 Hm sind bei 90% Eco schon arg wenig, es sei denn, du hättest dich über größere Teile der Strecke durch extrem tiefe Böden gewühlt. Woher hast du die Prozentangaben? Garmin? Es stellt sich die Frage nach der Zuverlässigkeit dieser Werte.
Der plötzliche Abfall der Akkukapazität im Bereich der letzten beiden Balken war bei mir und ich meine auch bei den anderen hier geschilderten Fällen immer in Verbindung mit Lastspitzen aufgetreten. Bei dir auch? Um den Zustand des Akkus beurteilen zu können, fehlen schlicht Vergleichswerte. Ich hoffe, ich komme jetzt endlich dazu, die gleiche Runde mit dem Akku meiner Freundin zu fahren und danach möglichst noch zwei Vergleichsfahrten ausschließlich in Eco durchzuführen. Angesichts des Wetterberichts hält sich meine Motivation aber in Grenzen.
Die Verbrauchsunterschiede zwischen mir und meiner Freundin lassen sich durch den Gewichtsunterschied gut erklären, so dass ich befürchte, mit ihrem Akku auch nicht viel weiter zu kommen.
Wer nutzt hier eigentlich einen zweiten Akku? Welchen Rucksack nutzt ihr dazu? Vom Gewicht fand ich den Akku im Rucksack akzeptabel. Für den Fall eines Sturzes hätte ich aber gern einen Protektorenrucksack. Deuter Attack Tour oder Evoc FR Tour könnte ich mir vorstellen. Mein 20 Liter Rucksack war mit dem Akku und dem üblichen Kram schon gut gefüllt. Reserven gab es da volumenmäßig keine mehr.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.902
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Der Protektor im Rucksack nützt in dem Fall (großer harter Gegenstand im Rucksack) wenig.
Hatte mal beim Skifahren neben Klamotten eine 0,5L Flasche im Rucksack (Deuter mit Protektor) - mit wenig Energie auf den Rücken gefallen - trotzdem einige Rippen geknackt.
Mit einem Akku will ich mir das nicht vorstellen. Besser am Rad anbringen (Sattelstützen-Gepäckträger ggf.)
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Das sind genau meine Bedenken. Mit dem Akku im Rucksack fuhr ich gleich verhaltener bergab, fast wie mit einem Fotorucksack. Die Gefahr eines Sturzes lässt sich aber nie ganz ausschließen.
Der Shimanoakku lässt sich Dank seiner Form zwar leicht verstauen, ist aber auch ganz schön dick und trägt entsprechend auf.
Solch ein Sattelstützenträger, wie ihn Martin609 auf längeren Touren nutzt, wäre vielleicht tatsächlich einen Versuch wert. Optisch kostet das natürlich einige Überwindung, aber Funktion und Sicherheit sollten hier Vorrang haben. Bleibt die Frage, ob der Akku derart transportiert, nicht allzu oft mit dem Allerwertesten in Kontakt kommt. Alles nicht so einfach.
Danke übrigens für die Neustrukturierung.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Heute bin ich die Runde noch einmal mit dem Akku meiner Freundin gefahren. Die Rahmenbedingungen waren vergleichbar, fast identisch, um vergleichbare Fahrweise habe ich mich bemüht. Reichweite und -höhe waren bis auf 200m und 20 Hm ebenfalls identisch, genauso wie der plötzliche Einbruch im Bereich der 2 Balken. Straße mit ca. 10% volle Kanne rauf reicht bei den aktuellen Temperaturen völlig, um den Akku von 2 Balken auf einen blinkenden zu befördern.
Trail Medium saugt gewaltig am Akku, werde ich in Zukunft nur in Ausnahmesituationen benutzen, ansonsten wieder Eco und für die ganz steilen Rampen Trail Low.
Argumente für eine Reklamation meines Akkus hat der Vergleich nun nicht gerade geliefert.
Vielleicht sollte ich demnächst mal wieder eine Runde mit Trittfrequenzen zwischen 90 und 100 fahren, wie ich es in der Anfangszeit gemacht habe. Eventuell reduziert das im Gegensatz zum akustischen und optischen (Leistungskurve) Eindruck dann doch den Verbrauch. Die Juri-Gagarin-Gedächtnis-Haube dämmt die Geräusche ja ganz ordentlich, da hört man den Motor eh kaum.
 
M

mtb_duke

Mitglied seit
09.05.2017
Beiträge
53
Zu den zwei obigen Punkten:

Bin heute erstmals mit neuem Reserveakku gefahren:
1000hm mit 100hm Eco und 900hm auf Trail medium - Restakku lt. Garmin 6% , Firmware 4.3.1

Zum Akkutransport im Rucksack:
Wenn man den Akku einfach in den Rucksack gibt , liegt er waagrecht drinnen und die Vorstellung da draufzuknallen ist eher beunruhigend. Ich habe mir folgende Konstruktion gebaut;


Das ist eine 8cm Styroporplatte. Die Akkuform habe ich grob nachgeschnitten und dann die ganze Konstruktion noch erhitzt (damit es keine Brösel gibt) und mit Plastikfolie überzogen. Mit drei Klettbändern wird das ganze im Rucksack fixiert. Der Akku selbst wird von 2 elastischen Bändern gehalten. Zusätzliche fülle ich den Raum daneben mit Kleidung, Schlauch etc. aus.
Hat heute bestens gehalten. Es sind ca. 5cm Styropor zwischen Akku und Rucksackwand + hat der Evoc eine Platte im Rückenteil und die Trinkblase ist auch noch dazwischen.. Ich denke das sollte vor Rückenverletzungen gut schützen und hat außerdem kaum Gewicht.
 
P

paulek

Mitglied seit
22.12.2016
Beiträge
1.359
Ort
Südliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
Shimano Steps 8000
Coole Konstruktion!
Von der Reichweite/höhe sollte das in etwa mit meinen Werten korrespondieren. Ein Zweitakku wirkt irgendwie befreiend. Mit Tuning wäre das sicherlich Spaß pur. Etwas ähnliches aus Styrodur, in dem der Akku komplett "verschwindet", ging mir auch schon durch den Kopf. Mit heißem Draht lässt sich das gut bearbeiten und bröselt nicht.
 
Martin609

Martin609

Mitglied seit
20.06.2017
Beiträge
51
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Merida eONE SIXTY 900e
Sorry, aber so eine Styroporkonstruktion wär nichts für mich:
1. Rucksacktragetechnisch ungünstig, das Gewicht sollte oben und am Körper sein
2. Die eigentliche Hauptgefahr ist nicht, daß der Akku in den Rücken drückt, sondern daß er einem bei Beschädigung um die Ohren fliegt (s. Samsung S7)
Da hilft wohl nur die Tourenauswahl: kurz und kackig (<1200 Hm) oder lang und defensiv gefahren....
 
Mmtt1234

Mmtt1234

Mitglied seit
02.11.2017
Beiträge
33
Ort
Mauren / Liechtenstein
Details E-Antrieb
Shimano E8000 / Akku BTE8010 504 Wh
Ich verfolge meinen Akku auch mit einem Edge 1000. Bei ca. 25`% Ladung springt der Akku auf ca. 7%. Davor ist die Abnahme der Prozentleistung in linear d.h. Prozentabnahme pro Höhenmeter in etwa gleich. Ich besitze auch einen Ersatzakku, den ich aus einer ganz anderen Quelle bestellt habe als das Rad mit Akku. Auch der Ersatzakku verhält sich identisch.

Oben habe ich gesehen, dass viele andere User dasselbe Thema haben.

Ist das ein Problem mit der Software? Ist das ein Problem mit den Akkus? Ist das der (bewusste) Versuch von Shimano den Leuten, die den Akku eh nicht leerfahren eine grössere Reichweite vorzugaukeln? Ist das irgendwie systeminmhärent? Andere Erklärung?

Wenn man nur die Strichlein am Display sieht fällt einem auch nichts auf einfach das der 2-Strich Bereich und der 1-Strich Bereich weniger lange halten.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.902
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
@paulek Um welchen Akku handelt es sich eigentlich?
504 Wh (BT-E8010) ?

Solche Fragen würden sich erübrigen, wenn jeder sein System in den persönlichen Daten (Details E-Antrieb) einträgt.
Und hier noch Infos zur Mitgliederkarte
 
Thema:

Steps-Akku BT-E8010 "504Wh", extern (Reichweite, Probleme, Fragen)

Werbepartner

Oben