Step down DC DC converter von 48 auf 6V und Enable Eingang.

Diskutiere Step down DC DC converter von 48 auf 6V und Enable Eingang. im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; So dann bin ich erstmal gerüstet. Habe jetzt 1 Kabel bestellt und 6V Wandler und 3,3V Wandler (jeweils 2). Lieferzeit leider erst mitte Oktober...

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
So dann bin ich erstmal gerüstet. Habe jetzt 1 Kabel bestellt und 6V Wandler und 3,3V Wandler (jeweils 2). Lieferzeit leider erst mitte Oktober.
Bis dahin kann ich dann das Kabel austauschen und ein paar 3,3V LEDs ausprobieren.

Auf jeden Fall will ich mich noch bei allen Bedanken die sich hier beteiligt haben und hilfreiche Tipps gegeben haben. Hat echt Spaß gemacht. Habe vorher auch überhaupt nicht mit so vielen Antworten gerechnet.
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Habe jetzt noch einen weiteren Step Down Wandler bestellt.

Wollte eigentlich nur eine Cree LED bestellen bei LEDs.com
Weil dort der Mindestbestellwert 15€ ist habe ich etwas gestöbert und eine Konstantstromquelle mit 1 Ampere von Meanwell gefunden.
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Kurzes Update. Konstantstromquelle und Cree LED sind am Wochenende angekommen.

Ich habe die LED angelötet und eingebaut.
Passt wirklich perfekt. Sogar besser als die Originalplatine.
Im ersten Foto sieht man wie ich die Cree angelötet habe.
Im zweiten Foto sieht man die Stege in der Linse.
Im dritten Foto sieht man die Nuten wo die Stege exakt reinpassen.
Im vierten Foto sieht man einen kleinen Spalt wenn die Linse mit LED ins Gehäuse gedrückt sind. Dieses Foto habe ich gemacht um zu zeigen, dass die LED auf wirklich plan innen aufliegt. Dies ist wichtig für die Abwärme. Zum Schluss noch ein Foto von vorne auf die LED im eingebauten Zustand.
 

Anhänge

  • 5FBC6F76-F8C7-4EB0-B9F8-06E94B40F3AA.jpeg
    5FBC6F76-F8C7-4EB0-B9F8-06E94B40F3AA.jpeg
    113,1 KB · Aufrufe: 76
  • 32D50289-453E-454F-BCD8-EDF7B229E4E2.jpeg
    32D50289-453E-454F-BCD8-EDF7B229E4E2.jpeg
    100,9 KB · Aufrufe: 73
  • 18D24D12-6587-47FB-B9DB-E902AD06F018.jpeg
    18D24D12-6587-47FB-B9DB-E902AD06F018.jpeg
    91,3 KB · Aufrufe: 71
  • 68204486-D23C-4E4F-B97C-056A373C7985.jpeg
    68204486-D23C-4E4F-B97C-056A373C7985.jpeg
    590,3 KB · Aufrufe: 64
  • 00A52678-FF41-475B-B874-CCE5FE3D96F1.png
    00A52678-FF41-475B-B874-CCE5FE3D96F1.png
    847,3 KB · Aufrufe: 80

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
schade jetzt wollte ich die Lampe einbauen. Leider habe ich bemerkt, dass mein bestelltes Kabel das falsche ist.
Ich habe das unten angehängte Kabel bestellt. Sieht eigentlich auch ganz gut aus, ABER: das ist das Kabel zum Display. Ich brauche allerdings das Kabel zum Controller. Eigentlich dachte ich die spannungsführende Leitung vom Controller wäre die Buchse. Ist hier aber genau andersherum.

Naja. Dafür passt die Konstamtstromquelle gut ins Gehäuse vom Controller. Die 48V habe ich direkt am Akku angelötet.

Außerdem noch 2 Fotos von der Linse und der Cree LED.
 

Anhänge

  • 5CC1090B-1DA7-45FF-8DD1-6167F61AD90D.jpeg
    5CC1090B-1DA7-45FF-8DD1-6167F61AD90D.jpeg
    72,9 KB · Aufrufe: 72
  • DC080762-6EA1-474F-A5FB-7C2D76EDCFF5.jpeg
    DC080762-6EA1-474F-A5FB-7C2D76EDCFF5.jpeg
    157 KB · Aufrufe: 76
  • F82263E2-CCD4-4F59-8D22-38DDB5E04E4A.jpeg
    F82263E2-CCD4-4F59-8D22-38DDB5E04E4A.jpeg
    119 KB · Aufrufe: 105
  • DA4E95E1-B48D-42EB-B3A1-1C8821B3A90C.jpeg
    DA4E95E1-B48D-42EB-B3A1-1C8821B3A90C.jpeg
    106,4 KB · Aufrufe: 84
  • D09CD521-ACFB-4DE7-A8C4-540F43534A1B.jpeg
    D09CD521-ACFB-4DE7-A8C4-540F43534A1B.jpeg
    75,6 KB · Aufrufe: 75

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Ich brauche mal wieder eure Ideen.
Mein Scheinwerfer leuchtet jetzt wie gewollt gesteuert über das Display über eine 1A Konstanstromquelle.
An meiner LED fallen bei 1A genua 3V ab.
Jetzt dachte ich cool da schalte ich einfach ein LED Rücklicht parallel. Und ja funktioniert auch.
Aber die Batterie Rücklichter haben heute eigentlich alle Taster und diesen muss ich sobald die 3V anliegen einmal betätigen.

Habt ihr Ideen welches Rücklicht ich an die 3V anschließen kann?
 

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.918
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Ozon-Pinion 1.12, BPM2 50,4V 21Ah S-Ped.
Billigruecklicht kaufen. LED mit vorwiderstand einbauen. Fertig 😄
Fertig gibts fuer 3V eigentlich nicht viel. Normal ist ja 6V versorgung am Rad.
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Billigruecklicht kaufen. LED mit vorwiderstand einbauen. Fertig 😄
Fertig gibts fuer 3V eigentlich nicht viel. Normal ist ja 6V versorgung am Rad.

So habe ich’s jetzt auch umgesetzt.
Habe ein Batterielicht geöffnet und direkt an die LED einen Vorwiderstand eingelötet.
Batterieversorgung funktioniert theoretisch auch noch wenn man möchte. Darf halt natürlich nicht beide Spannungsquellen parallel dran haben.
 

Anhänge

  • FF737C69-D517-4372-8E06-8A8C3D678C57.jpeg
    FF737C69-D517-4372-8E06-8A8C3D678C57.jpeg
    148 KB · Aufrufe: 57

rockyyy

Dabei seit
22.07.2019
Beiträge
71
Ort
.at
Servus Leute,

hab da auch ein kleines Stepdown "Problem" Hab mir diesen hier bestellt (yellow):

DC-DC Buck Step Down Converter Power Supply Module 3.3V 5V 9V 12V 2A/600mA AHS | eBay

Laut Datenblatt des Chips müsste der zweite Pin von links oben der EN Pin sein.

IMG_2806.jpgIMG_2807.jpg

https://www.mouser.at/datasheet/2/277/MP4560_r1.01-1384417.pdf (hab jetzt leider nicht das exakte gefunden, am Chip steht MP45600N)

Soll ich hier direkt mit der "Steuerlitze" vom Controller (DDB Pin Kunteng Controller) drauf?

Will ihn jedenfalls über ein Display ansteuern. Weiteres Problem ist dass ich für meine Leuchten 6V am Ausgang bräuchte, das Teil aber nur 5V spendiert, kann mir hier jemand helfen? Bin leider elektrotechnisch nicht sehr bewandert, löten ansich aber kein Problem.
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Ja. Im Prinzip mit der Steuerlitze direkt auf den Pin vom chip. Man erkennt allerdings, dass unter dem Pin eine Durchkontaktierung ist. Prüfe lieber erstmal wo diese hinführt.

Im Datenblatt steht eigentlich, das ein Pegel unter 1,4V den Spannungswandler deaktiviert und ein Pegel oberhalb 1,7V aktiviert. Ohne Anschluss bedeutet aktiv.
Eigentlich sollte das Beinchen also garnicht angeschlossen sein. Aber prüfe lieber wo das hingeht.

Den Kunteng Controller kenne ich nicht am besten den Pegel messen dass siehst du gleich ob’s kompatibel ist.

5V LEDs gibt es eigentlich nicht.
Aber die meisten 6V LEDs werden aber wahrscheinlich mit 5V etwas dunkler leuchten. Oder eventuell sogar gleich hell. Ausprobieren.
 

Anhänge

  • 2B00E39E-E3C5-4EDB-BD81-0469855D15A9.jpeg
    2B00E39E-E3C5-4EDB-BD81-0469855D15A9.jpeg
    67,2 KB · Aufrufe: 61
  • 8D9E8904-474B-46B4-8467-7C3D7DFECEBB.jpeg
    8D9E8904-474B-46B4-8467-7C3D7DFECEBB.jpeg
    307,2 KB · Aufrufe: 53

Cosas

Dabei seit
29.10.2016
Beiträge
228
Ort
Bayrischer Wald, da wo andere Urlaub machen
Details E-Antrieb
2x Sduro 27,5 Yamaha, Hardtail 2016 mit Alfine 11
Durch die Änderung des Einstellwiderstandes, kannst du den Stepdown bestimmt auf genau 6V einstellen.
Ich schätze ohne den Schaltplan zu kennen, den Widerstand 90C = 84,5 K auf ca.100 -110 K erhöhen und sehen was rauskommt.
 
Zuletzt bearbeitet:

rockyyy

Dabei seit
22.07.2019
Beiträge
71
Ort
.at
Ja. Im Prinzip mit der Steuerlitze direkt auf den Pin vom chip. Man erkennt allerdings, dass unter dem Pin eine Durchkontaktierung ist. Prüfe lieber erstmal wo diese hinführt.

Im Datenblatt steht eigentlich, das ein Pegel unter 1,4V den Spannungswandler deaktiviert und ein Pegel oberhalb 1,7V aktiviert. Ohne Anschluss bedeutet aktiv.
Eigentlich sollte das Beinchen also garnicht angeschlossen sein. Aber prüfe lieber wo das hingeht.

Den Kunteng Controller kenne ich nicht am besten den Pegel messen dass siehst du gleich ob’s kompatibel ist.

5V LEDs gibt es eigentlich nicht.
Aber die meisten 6V LEDs werden aber wahrscheinlich mit 5V etwas dunkler leuchten. Oder eventuell sogar gleich hell. Ausprobieren.


Er hängt auf nem Widerstand, kann den Pin aber von der Platine ablöten & mit dem Controller Pin verbinden dann müsste ich ihn eigentlich so wie von mir vorgesehen verwenden können. Der Controller gibt soweit ich weiß 5V aus, sollte also passen.
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Du kannst auch einfach die Leiterbahn die du auf der Rückseite siehst mit einem skalpell oder Drehmel durchtrennen. Ist sehr wahrscheinlich einfach als den Pin abzulöten.
 

Fubak

Dabei seit
09.05.2018
Beiträge
13
Ort
Bad Oeynhausen
Details E-Antrieb
Yose Power, 36V, 350W, HR, Steckkassette
Hallo, ich klinke mich mal in dieses Thema ein.
Da ich in der Vergangenheit, was Fahrradbeleuchtung angeht, einiges ausprobiert habe sollte mal was "vernünftiges" her.
Also nicht wie vorher, diese Gummiband gehaltenen Stecklichter, sondern einen Festinstallierten, korrekt eingestellen Scheinwerfer,
der seine Position auch hält und über den Antriebsakku betrieben wird.
Hin und her gesucht, stellten sich letztendlich zwei Modelle in den Vordergrund, der Lumotec IQ-X E oder der Supernova E3 V6S HBM.
Der Preis, die einfache Möglichkeit des LED wechsels und natürlich, das Ding sieht einfach super aus, haben mich zum Supernova gebracht.

Gesagt getan, zur Zeit werkelt der SN an meinem Umbau Pedelec mit dieser LED
Cree XP-L V5 SMD-LED mit Starplatine, 460lm, 6200K, CRI 60
zusammen mit dieser KSQ Meanwell LDD-1000HW (1000 mA), Konstantstromquelle

Geschaltet wird das ganze über den Lichtkanal des Controllers. Funktioniert super.
Aaber, ich finde da geht noch was in Sachen Lichtleistung. Mein Arbeitsweg sind 25km und insbesondere im Winter fahre ich
ca. 2/3 der Strecke durch SCHWARZ. Da ist nichts.
Zusatzliches "Fernlicht" ist bestellt und geplant, die Chinesen müssen allerdings erstmal wieder liefern.
Aber ich möchte ein bisschen mehr an Grundbeleuchtung. Die Lampe bleibt selbst bei Zimmertemperatur auf dem Schreibtisch liegend
so kühl das sie vermutlich auch noch einiges mehr an Leistung vertragen könnte.
Ich habe z.B. an so etwas gedacht Cree XHP50 SMD-LED, mit Starplatine, 1120lm, 6500K
An der besagten KSQ mit 6V sollten sich 6W ergeben, klingt für mich erstmal ziemlich vielversprechend.
Nebenbei bemerkt, mein Rücklicht, ein B+M Line Small plus, erreicht auch erst bei ca. 4,3V seine volle Helligkeit.
Was auch wieder für eine 6V Lösung spricht.
 

BlackyP

Dabei seit
11.09.2018
Beiträge
87
Ort
Near DoppelD
Wer Interesse an kleinen Konstantstromquellen hat, kann sich ja mal die Datenblätter von z.B. AL5809-100 o. AL5809-150 ansehen.
Mit 7x AL5809-150 (parallel) kommt man relativ günstig auf ca. 1050mA oder 10x AL5809-100 -> 1000mA
Kosten für 7x ...-150z.Zt. bei TME ca. 3,08€ u. 10x ...-100 ca. 3,50€.
Die Preise sind Dollar abhängig u. ohne Verpackung/Transport.
Wermutstropfen --> z.Zt. nicht besonders gut lieferbar (zumindest bei TME).
Es gibt ja auch noch andere Lieferanten.

Nur mal als Anregung ...
 

davidavdav

Dabei seit
04.02.2019
Beiträge
76
Oder die 1A Konstantstromquelle behalten und die LED tauschen.
Zb. Cree XHP50 kann laut Datenblatt zwischen 6 und 12V umgeschaltet werden.
Nach Datenblatt wären das dann 5,6W oder 11,8W bei 139 lm/W.
 

Fubak

Dabei seit
09.05.2018
Beiträge
13
Ort
Bad Oeynhausen
Details E-Antrieb
Yose Power, 36V, 350W, HR, Steckkassette
Mit 7x AL5809-150 (parallel)
Naja 7 Bauteile am Fahrrad obwohl es auch mit einem realisierbar wäre halte ich für, naja, sagen wir mal, suboptimal.
 
Oder die 1A Konstantstromquelle behalten und die LED tauschen.
Zb. Cree XHP50 kann laut Datenblatt zwischen 6 und 12V umgeschaltet werden.
Nach Datenblatt wären das dann 5,6W oder 11,8W bei 139 lm/W.
Genau die hatte ich ja bereits oben verlinkt. Müsste die Lampe eigentlich vertragen können!?
 

Fubak

Dabei seit
09.05.2018
Beiträge
13
Ort
Bad Oeynhausen
Details E-Antrieb
Yose Power, 36V, 350W, HR, Steckkassette
Bei meinem Einwand ging es weniger um Größe oder Gewicht, sonderm um die Zuverlässigkeit.
Bei sieben oder mehr verdrahteten Platinen auf einem Fahrrad (Vibrationen) ist die evtl. nicht mehr so gegeben.
 

BlackyP

Dabei seit
11.09.2018
Beiträge
87
Ort
Near DoppelD
Bei sieben oder mehr verdrahteten Platinen auf einem Fahrrad (Vibrationen) ist die evtl. nicht mehr so gegeben.
Sorry, aber du hast dir das Datenblatt immer noch nicht angesehen.
Nix mit Platine ...;)
Hierbei handelt es sich um ein ziemlich kleines elektronisches Bauteil ähnlich einer SMD-Diode (Bauform PowerDi123).
Die Abmessungen des Einzelteils sind .... (Länge3,90mm x Breite1,93mm x Höhe1,00mm).
Wenn dieses Bauteil als Pack zusammgelötet wird (Parallelschaltung) ... ist das immer noch relativ klein und damit immer noch ein Bauteil.
Damit sollte Experten, welche Akkus zu einem Pack vereinbaren nun wirklich kein Problem haben.
 

Fubak

Dabei seit
09.05.2018
Beiträge
13
Ort
Bad Oeynhausen
Details E-Antrieb
Yose Power, 36V, 350W, HR, Steckkassette
Da hast du wohl recht. Hätte ich mir erstmal ansehen sollen. Ist tatsächlich eine Alternative.
 
Thema:

Step down DC DC converter von 48 auf 6V und Enable Eingang.

Step down DC DC converter von 48 auf 6V und Enable Eingang. - Ähnliche Themen

Supernova M99TL2 Pro 12V an Yamaha 6V: Moin S-Biker, Ausschlag gebend für diesen Bericht war für mich das 2020 auf den Markt gekommene Rücklicht Supernova M99 TL 2 PRO. Bislang hatten...
regelbarer DC/DC-Wandler Step-Up von 6V auf 80V gesucht: Hallo zusammen, ich wollte diese Woche meine ersten Versuche mit meinem selbstgebauten Schweißgerät unternehmen. Meine Schweißspannung liegt...
Eingegossener Step Down Converter (für Licht an Akku): Hallo, leider bin ich über die Suchfunktion nicht fündig geworden. Evtl. kann sich jemand erinnern: Es wurde im Forum mal ein Step Down...
Oben