Sportlichen Umbau mit Drehmomentsensor bitte

Diskutiere Sportlichen Umbau mit Drehmomentsensor bitte im Umbau-Pedelecs Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich möchte das Fahrrad meiner Freundin zum E-Bike aufrüsten :cool: Ich habe mich hier eingelesen und konnte mir nicht alle meiner...
kapi

kapi

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
50
Hallo zusammen,

ich möchte das Fahrrad meiner Freundin zum E-Bike aufrüsten :cool:
Ich habe mich hier eingelesen und konnte mir nicht alle meiner Fragen selbst beantworten, daher bräuchte ich eure Hilfe - bitte.

Das Bike gibt's schon: ein BBF Nizza mit 28x1,4" Bereifung s. hier: Bild und Daten auf Website
Die Wünsche meiner Freundin:
  1. Viel Power um mühelos Waldberge mit Kindercruzer zu meistern.
  2. Torque- bzw. Drehmomentsensor
  3. Programmierbare Leistung über Steuerung (stichwort Eggrider)
  4. 70-100 KM Reichweite
  5. unter 700€ inkl. Akku
  6. die Leistungskurven bei Motorbetrieb erhoffe ich mir ungefähr so: (sorry, schöner gings nicht :D)
2020-06-12 (2).png

Meine Grenzen sind: Elektronik ohne step-by-step Anleitung zu programmieren, Elektrische Signale auslesen und bewerten, Innenleben eines Controllers zu modifizieren.
Machbar ist: Handwerkliches Geschick, Lötwerkzeug, Laptop und Firmware-Aufspiel-Kenntnisse sind vorhanden. Mit anderen Worten, ich komme mit vielem klar.

So, nun hadere ich an folgendem Problem:
Ich tänzel zwischen Bafang und Tongsheng wegen den günstigen Preisen und kann mich nicht entscheiden, da beide Ihre Vor- und Nachteile haben. TSDZ2 bringt den Drehmomentsensor, ist aber schwächer. Bafang bringt Power aber keinen Drehmomentsensor. Nicht so gerne würde ich einen Vorderradmotor installieren. Sonst freue ich mich gerne über eure Empfehlungen oder Erfahrungen. Habe bspw. noch keinen Hinterradmotor mit integrierter Nabenschaltung gefunden.

Daher:
Kann man einen Bafang Hinterradmotor 500w oder 750w mit einem Innenlager Torque- Drehmomentsensor kombinieren?
Ist ein Tongsheng TSDZ2 350W gleichstark wie ein TSDZ2 der als 500W vermarktet/verkauft wird, da die Website nur ein Rating von 350w angibt?
Macht die vorhandene Shimano Nabenschaltung das mit dem Mittelmotor mit?
Kann man Hinterradmotoren in die bestehende Felge selbst einspeichen? Ich habe das bereits mit einer normalen zum begradigen gemacht.

Die Nabenschaltung hinten sollte möglichst bestehen bleiben, aber darf wenn nötig zu einer Kassette umgerüstet werden, wobei an dem Rahmen die Möglichkeit zur Installation eines Umwerfers fehlt. s.Bild:
WP_20200612_13_03_44_Pro_kl.jpg

Ich freue mich über jeden Tip und jeden Hinweis den ihr mit geben könnt.
Ich freue mich nicht über Hinweise, dass in Deutschland nur 250w Motoren verbaut werden sollten :LOL:.
Später könnte ich euch mit dem Umbau auf dem Laufenden halten.

Viele Grüße
Philipp
 
Zuletzt bearbeitet:
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.053
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Kann man einen Bafang Hinterradmotor 500w oder 750w mit einem Innenlager Torque- Drehmomentsensor kombinieren?
Klar, ich empfehle im Moment immer den E-Rider T9 mit dem dazu passenden Controller incl. Display.
Wenn du mehr Dampf haben willst, solltest du einen 12FET Controller nehmen.

Habe bspw. noch keinen Hinterradmotor mit integrierter Nabenschaltung gefunden.
Es gibt BionX mit Dreigangnabe und TDCMs mit Fünfgangnabe. Das sind aber beides Directdrives und ziemliche Schwergewichte. Eher nichts für die Berge.

Es gab hier grad einen schönen Bericht aus berufener Feder :) Der Umbausatz von EBS passt allerdings nicht in deinen Preisrahmen :whistle:

Nicht so gerne würde ich einen Vorderradmotor installieren.
Das kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen. Zu dem Rad und deiner Anforderung würde super ein Xiongda-Zweigangmotor passen, den Drehmomentsensor müsstest allerdings über einen kleinen Precontroller anschließen, oder wir müssten endlich mal in die Kunteng-Firmware den Rückwärstgang einbauen.:)
https://elektralurchbike.de//2-gang...-motor-vorderrad-xiongda-2-gang-36v-250w?c=19
Bei dem Link musst du aus dem elektralurch einen elektro.... machen, der steht hier auf der Blacklist...

Gruß
hochsitzcola
 
Zuletzt bearbeitet:
Zündapp S200

Zündapp S200

Dabei seit
24.05.2020
Beiträge
132
Ich lese gerne mit
 
Singing-Bard

Singing-Bard

Dabei seit
07.04.2016
Beiträge
1.802
Ort
Niederrhein
Details E-Antrieb
NCM Hamburg, Bafang SWX02 (RX2) 36V 468 Wh
@kapi

Das wird schwierig, denn die geäusserten Wünschen passen entweder nicht zusammen oder sind nicht kompatible zur vorgegebenen Grundlage.

Das Rad scheint mir eher mittelwertig zu sein.
Das ist ein City-Rad und soll durch den umbau nun aber sportlich werden. Das wird es durch den Motor und den Akku eher nicht werden.

Dann ist die Anforderung das die Fahrerin mühelos auch Anhänger damit ziehen kann, gleichzeitig soll es aber ein Drehmoment sensor sein, der ja volle Kraft halt nur bei Mühe ausgibt.

Was würde ich bei solchen Requirements machen?
Starken Vorderradmotor einbauen und Gepäckträger Akku - Das gibt ein gut balanciertes Rad.
Für die Steuerung der Leistung würde ich einen Gasgriff installieren. Damit kann die Fahrerin immer genau soviel Unterstützung abrufen wie sie haben möchte. Natürlich nur zusammen mit einem PAS-Tretsensor, (also Gas funktioniert nur wenn auch getreten wird) sonst wäre es ja ein illegales Mofa.

(Ich bin ein bekennender Fan von V-Brakes - aber bei einem Kinderanhänger und Hügeln sehe ich Grenzen wenn die Bremse nicht sehr hochwertig ist)
 
kapi

kapi

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
50
Klar, ich empfehle im Moment immer den E-Rider T9 mit dem dazu passenden Controller incl. Display.
Wenn du mehr Dampf haben willst, solltest du einen 12FET Controller nehmen.


Es gibt BionX mit Dreigangnabe und TDCMs mit Fünfgangnabe. Das sind aber beides Directdrives und ziemliche Schwergewichte. Eher nichts für die Berge.

Es gab hier grad einen schönen Bericht aus berufener Feder :) Der Umbausatz von EBS passt allerdings nicht in deinen Preisrahmen :whistle:


Das kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht verstehen. Zu dem Rad und deiner Anforderung würde super ein Xiongda-Zweigangmotor passen, den Drehmomentsensor müsstest allerdings über einen kleinen Precontroller anschließen, oder wir müssten endlich mal in die Kunteng-Firmware den Rückwärstgang einbauen.:)
https://elektralurchbike.de//2-gang...-motor-vorderrad-xiongda-2-gang-36v-250w?c=19
Bei dem Link musst du aus dem elektralurch einen elektro.... machen, der steht hier auf der Blacklist...

Gruß
hochsitzcola
Hallo Hochsitzcola,
Wahnsinn wie aktiv du hier bist. Danke für deine super Antwort.

OK mein Wissen ist aktualisiert. Jetzt geht es weiter ans Eingemachte ;)
  1. Für den Sensor muss ich nun die echte Innenlager-Maße herausfinden. Ich vermute das es ein 34mm x 73mm Innenlager ist.
  2. Wenn ich ein Hinterradmotor nehme, muss ich auf eine Ritzelkassette umbauen. Bitte sag mir ob ich überhaupt einen Umwerfer anbringen kann. (s.Bild oben) Wenn das nicht geht ist Hinterradmotor ohnehin passé.
Ja, der Puma und die Konfigurationen bei EBS sind zu teuer. Ziemlich cool aber zu teuer :C
Der oben genannte Xiongda wäre mir mit seinen 250W vielleicht zu schwach auf der Brust. Wenn du sagst das ein Vorderradmotor prinzipiell nicht zu vernachlässigen ist, will ich mich nicht dagegen wehren. Hauptsache es dampft.

Wenn ich so ein Bafang set auf Amazon kaufe LINK... können diese Controller bereits mit dem Drehmomentsensor arbeiten?

Über eine Antwort würde ich mich freuen.
vg Philipp
 
kapi

kapi

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
50
@kapi

Das wird schwierig, denn die geäusserten Wünschen passen entweder nicht zusammen oder sind nicht kompatible zur vorgegebenen Grundlage.

Das Rad scheint mir eher mittelwertig zu sein.
Das ist ein City-Rad und soll durch den umbau nun aber sportlich werden. Das wird es durch den Motor und den Akku eher nicht werden.

Dann ist die Anforderung das die Fahrerin mühelos auch Anhänger damit ziehen kann, gleichzeitig soll es aber ein Drehmoment sensor sein, der ja volle Kraft halt nur bei Mühe ausgibt.

Was würde ich bei solchen Requirements machen?
Starken Vorderradmotor einbauen und Gepäckträger Akku - Das gibt ein gut balanciertes Rad.
Für die Steuerung der Leistung würde ich einen Gasgriff installieren. Damit kann die Fahrerin immer genau soviel Unterstützung abrufen wie sie haben möchte. Natürlich nur zusammen mit einem PAS-Tretsensor, (also Gas funktioniert nur wenn auch getreten wird) sonst wäre es ja ein illegales Mofa.

(Ich bin ein bekennender Fan von V-Brakes - aber bei einem Kinderanhänger und Hügeln sehe ich Grenzen wenn die Bremse nicht sehr hochwertig ist)
Hey Danke für deinen Input. Ja, soviel ich diese Wünsche und Möglichkeiten im Kopf kombiniere, komme ich oft zu einem ähnlichen Ergebnis.
Entweder fehlen die Rizel, oder es fehlt der Torque, oder es fehlt der Akkuplatz, da ein Kindersitz hinter dem Sattel montiert ist.

Warum Drehmomentsensor? Weil ich möchte, dass Sie sicher und verzögerungsfrei unterstützt wird. Ich selbst bin Motorradfahrer und weiß wie schnell man sich an Geschwindigkeit gewöhnen kann, aber wenn ich mir vorstelle, dass bei engen Biegungen das Mopet plötzlich gas geben würde, finde ich das mega gefährlich. Hier ist leider ein PAS genau das Problem. Verzögerter antrieb in kritischen Momenten (Rentnerkiller).

Ich hatte gehofft, dass man die Kraft die man selbst aufwenden möchte, mit dem Drehmomentsensor konfigurierbar ist. Deinen Tip mit dem Gashebel finde ich gut. Montagestellen für Scheibenbremse sind nicht vorhanden. Rad soll bestehen bleiben wegen dem Finanziellen Rahmen. Krise ist nicht grad förderlich fürs Portmonaie.

Ich bin nach den zwei Meinungen auch für einen Vorderradmotor zu haben. Stark soll er trotzdem sein und für den Sensor bin ich weiterhin. Freundin hat schon Spaß an Sport.
Für mich dürfte es später mal ein Mittelmotor mit PAS werden, da ich genügend Fahrerfahrung mit Moped habe und so bspw. mit den Bremssensoren den Motor zur Not abstellen kann. Aber das möchte ich meiner Freundin nicht durchweg zumuten.

@Zündapp S200 Ja, in deinem Thread war ich auch schon dabei. Ist ja fast ähnliches Thema, aber da ist keiner auf meine Fragen eingegangen :D

Viele Grüße
Philipp
 
Hochsitzcola

Hochsitzcola

Dabei seit
04.09.2009
Beiträge
3.053
Details E-Antrieb
Gazelle mit BionX IGH3 + OpenSource Firmware
Der oben genannte Xiongda wäre mir mit seinen 250W vielleicht zu schwach auf der Brust.
Das ist Blödsinn, mit dem Xiongda kommst du durch das 2-Gang-Getriebe besser jeden Berg hoch, als mit einem 1000W gelabelten Directdrive...
250W muß auf dem Motor stehen (egal was er wirklich für eine Nenndauerleistung hat....), wenn das Pedelec in Deutschland legal betrieben werden soll. Wenn mehr drauf steht brauchst du Typzulassung bzw. Einzelabnahme, Versicherung, Helm, darfst nicht auf Fahrradwege etc.

Mit so einem Rad, wie du oben verlinkt hast, werden doch wohl keine hochalpinen Touren oder Singletrails gefahren....
Das Anforderungsprofil hast du auch nicht so recht beschrieben, eher in der Ebene Tempo machen und ab und zu mal ein Berg? Oder eher ständig (echte) Berge und das Tempo ist gar nicht so wichtig?

Bafang set auf Amazon kaufe LINK... können diese Controller bereits mit dem Drehmomentsensor arbeiten?
Wenn nicht doch ein Lishui drin steckt (kann ich auf dem Produktbild nicht erkennen) dann nicht. Ich würde auch einen in der Akkuschiene integrierten Controller nehmen, wenn es kein 12FET sein soll, das sieht deutlich aufgeräumter aus. Es gibt sowohl Lishuis, wie auch Kuntengs für die Akkuschiene, auf denen die offene Firmware zum Anschluß eines Drehmomentsensors läuft.

Gruß
hochsitzcola
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.034
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich kann den Xiongda Double Speed empfehlen, fahre ihn seit 5000km. Der ist leise und hat Kraft, auch am Berg ...
Aber: passt er auch in die Gabel rein?
Ich habe ihn mit Scheibenbremse und habe meine Stahlgabel etwas aufgebogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
DerJoe

DerJoe

Dabei seit
11.04.2013
Beiträge
103
Ort
Ruhrpott
Details E-Antrieb
Bafang, Boosty, MXUS, NCB, TSDZ2, Xiongda DS
Bevor der Xiongda Double Speed an eine Steigung gerät bei der er zu wenig Kraft hat, geht bei diesem Rad (BBF Nizza) die Front hoch bzw. verlieren die Reifen längst an Traktion.
Der entwickelt im 1. Gang genug Kraft für dieses Rad, auch mit Anhänger. An langen, steilen Anstiegen ist es nur wichtig, dass der Controller genug Luft bekommt. Der kann schon mal heiss werden. Zu heiß, wenn er viel Last ziehen muss und dabei nicht "atmen" kann.
Der hat jedoch keine Drehmomentsteuerung. Ich habe sie auch nie vermisst. Eben weil der Motor 2 Gänge hat, die man sowohl manuell, als auch automatisch betätigen (lassen) kann.

Wenn der Xiongda Double Speed keine Bremsscheibe braucht, hat er vorne das Standardeinbaumass von 100mm. Bis auf in einige Spezialkonstruktionen wie Falträder passt der also. Es sieht anders aus, wenn er an ein Rad mit Scheibenbremse muss.
 
DerJoe

DerJoe

Dabei seit
11.04.2013
Beiträge
103
Ort
Ruhrpott
Details E-Antrieb
Bafang, Boosty, MXUS, NCB, TSDZ2, Xiongda DS
Wie viel ist etwas?
Ich habe meine Surly Krampus Gabel, 483mm Einbaulänge für 29+ Bereifung und ohne Ösen für Lowrider, Anything-Cage usw (ich erwähne das, weil es diese Gabel auch mit diese Ösen gibt) um 10mm geweitet.
Die Gabel ist aus 4130 aka 25CroMo4. Das System funktioniert so seit Jahren unproblematisch. Zuvor war der Motor in einer On One MTB CroMo-Gabel drin. Ebenfalls keine Probleme. Beide Male mit 203er Bremsscheibe und im forcierten MTB-Betrieb.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.034
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ca 15mm, dann Unterlegscheiben auf der Achse positioniert. Sonst hätte die 180mm Scheibe an der Gabel geschliffen.
Ich habe auch eine ChroMo Gabel, sie ist oben in einem Aufnahmestück eingelötet, nicht geschweißt.
 
gerry.k

gerry.k

Dabei seit
08.04.2012
Beiträge
4.735
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
Eine Gabel um 15 mm aufbiegen fällt bei mir unter Lebensmüde, muss aber jeder selbst wissen.
Warum aber musst du das anderen ständig als unproblematisch aufschwatzen?
Ist es dir so wichtig, allen deinen Motor schön zu reden?
 
gerry.k

gerry.k

Dabei seit
08.04.2012
Beiträge
4.735
Ort
Chiemgau
Details E-Antrieb
Bafang, Cute Q100, Keyde, Shimano
Ich habe auch eine ChroMo Gabel, sie ist oben in einem Aufnahmestück eingelötet, nicht geschweißt.
Ich bin mir sicher, dir fehlt das Fachwissen um zu beurteilen, ob das unbedenklich ist und der Hersteller der Gabel würde so was niemals freigeben.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.034
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Natürlich würde der Hersteller keine Freigabe erteilen. Da die Starrgabel aber auf dynamische Biegebelastung ausgelegt ist, halte ich es allerdings für unkritisch.
 
kapi

kapi

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
50
Das ist Blödsinn, mit dem Xiongda kommst du durch das 2-Gang-Getriebe besser jeden Berg hoch, als mit einem 1000W gelabelten Directdrive...
250W muß auf dem Motor stehen (egal was er wirklich für eine Nenndauerleistung hat....), wenn das Pedelec in Deutschland legal betrieben werden soll.
Ok, sehe ich ein. Danke

Mit so einem Rad, wie du oben verlinkt hast, werden doch wohl keine hochalpinen Touren oder Singletrails gefahren....
Das Anforderungsprofil hast du auch nicht so recht beschrieben, eher in der Ebene Tempo machen und ab und zu mal ein Berg?
Ja, stimmt. Ist Aachener Land und Umgebung.

Wenn nicht doch ein Lishui drin steckt (kann ich auf dem Produktbild nicht erkennen) dann nicht. Ich würde auch einen in der Akkuschiene integrierten Controller nehmen, wenn es kein 12FET sein soll, das sieht deutlich aufgeräumter aus. Es gibt sowohl Lishuis, wie auch Kuntengs für die Akkuschiene, auf denen die offene Firmware zum Anschluß eines Drehmomentsensors läuft.
Ok, verstehe ich nocht nicht alles von. Muss ich noch was recherchieren. Ist Lishui ein Hersteller oder ein Stecksystem oder ein Chip. Nach deinen Ursprünglichen empfehlungen und was ich in den Forum schon gelesen habe, möchte ich eigentlich mehr als 6 FETS.

Danke für deine Antowort. Ich versuche mal den Xiongda als Kit zu finden.

mfg philipp
 
kapi

kapi

Dabei seit
10.06.2020
Beiträge
50
Ich kann den Xiongda Double Speed empfehlen, fahre ihn seit 5000km. Der ist leise und hat Kraft, auch am Berg ...
Aber: passt er auch in die Gabel rein?
Ich habe ihn mit Scheibenbremse und habe meine Stahlgabel etwas aufgebogen.
Gabel vorne ist 100mm breit. Ich habe hier mal gelesen, dass aber der Ansatz des Rohres nach der Schraubaufnahme sehr wichtig ist. Muss ich noch prüfen.
 
Thema:

Sportlichen Umbau mit Drehmomentsensor bitte

Sportlichen Umbau mit Drehmomentsensor bitte - Ähnliche Themen

  • Sportliches Trekkingrad oder MTB?

    Sportliches Trekkingrad oder MTB?: Hallo, ich möchte mir kurzfristig ein Pedelec kaufen. Ich war gestern bei einem Händler mit der Absicht mir ein E MTB zu kaufen. Mein Fahrprofil...
  • Sportliches Pedelec

    Sportliches Pedelec: Hey Leute, ich befasse mich nun seit den letzten 2-3 Wochen mit dem Kauf eines Pedelecs. Allerdings bin ich bis jetzt doch grob überfordert was...
  • Fitness-Bike ohne Motor, leicht, nicht zu sportlich, bis 1000,-€

    Fitness-Bike ohne Motor, leicht, nicht zu sportlich, bis 1000,-€: Ich wollte mein recht schweres, aber gut ausgestattetes und zuverlässiges Pendler Rad (Diamant Zouma) zunächst durch ein leichtes ebike ergänzen...
  • Suche sportliches Trekking Pendler MTB (Cube/KTM...)

    Suche sportliches Trekking Pendler MTB (Cube/KTM...): Hallo Zusammen, ich möchte gerne auf ein Ebike umsteigen und komme von einem CUBE "Strassenflitzer". 190 groß, 90 KG schwer, mittel sportlich...
  • Ähnliche Themen
  • Sportliches Trekkingrad oder MTB?

    Sportliches Trekkingrad oder MTB?: Hallo, ich möchte mir kurzfristig ein Pedelec kaufen. Ich war gestern bei einem Händler mit der Absicht mir ein E MTB zu kaufen. Mein Fahrprofil...
  • Sportliches Pedelec

    Sportliches Pedelec: Hey Leute, ich befasse mich nun seit den letzten 2-3 Wochen mit dem Kauf eines Pedelecs. Allerdings bin ich bis jetzt doch grob überfordert was...
  • Fitness-Bike ohne Motor, leicht, nicht zu sportlich, bis 1000,-€

    Fitness-Bike ohne Motor, leicht, nicht zu sportlich, bis 1000,-€: Ich wollte mein recht schweres, aber gut ausgestattetes und zuverlässiges Pendler Rad (Diamant Zouma) zunächst durch ein leichtes ebike ergänzen...
  • Suche sportliches Trekking Pendler MTB (Cube/KTM...)

    Suche sportliches Trekking Pendler MTB (Cube/KTM...): Hallo Zusammen, ich möchte gerne auf ein Ebike umsteigen und komme von einem CUBE "Strassenflitzer". 190 groß, 90 KG schwer, mittel sportlich...
  • Oben