Spezielles E-Bike für Pendler

Diskutiere Spezielles E-Bike für Pendler im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Auch mit "normaler" Eigenleistung von 100-150W sind 70km mit 500Wh illusorisch. Unter 10Wh/km wird man nie kommen und dafür muss man sich bei der...
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.036
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Dir muß klar sein daß die benötigte Leistung bei 32km/h ca. doppelt so hoch ist wie bei 25km/h. Mit Gepäcktaschen und weiteren Aerobremsen wird es noch mehr.
Deshalb kannst du die Reichweiten Angaben der Hersteller komplett vergessen.
Mit geringer Eigenleistung wirst du mit einem 500Wh Akku vermutlich nicht einmal 70km im Flachland weit kommen.
Auch mit "normaler" Eigenleistung von 100-150W sind 70km mit 500Wh illusorisch. Unter 10Wh/km wird man nie kommen und dafür muss man sich bei der Geschwindigkeit schon einschränken und selbst ordentlich mitmachen. Und eine halbwegs aerodynamische Sitzposition haben. Mit einer aufrechten Sitzposition wie bei den Riesenmüllers und sowas und flatternden Klamotten rechne eher über 15Wh/km. Und damit meine ich den echten Verbrauch, denn wenn auf dem Akku "500Wh" draufsteht, gehen da keine 500Wh raus, sondern je nach Hersteller so zwischen 350 und 450Wh, im Winter und nach ein paar tausend Kilometern eher noch weniger.

Fazit: Für Deine 2x35km brauchst Du etwa 1kWh an Akku. Entweder Bosch Dualakku, einen mitgeführten Zweitakku oder sowas wie den Stromer mit dem 983Wh Akku.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.036
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Dann ist es aber kein ausnehmend leichtes. Mein Grinder wiegt 22,5 und das Diamant das ich vorher hatte lag irgendwo zwischen 23 und 24. Keine ausgewiesenen Leichtbauteile, haben sogar beide Federgabeln. Der Vorgänger meines Diamants müsste dank Carbon-Starrgabel und Felgenbremsen sogar noch leichter sein.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
7.304
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 7000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Ein Fahrrad soll ja nicht nur funktional sein. Es soll auch optisch gefallen. Mir macht es zumindest dann mehr Spaß zu fahren.
Ich würde an deiner Stelle versuchen verschiedene S-Pedelec Probe zu fahren. Du wirst schnell erkennen dass es Unterschiede gibt und die Optik auf einmal unwichtig wird. Wenn du drauf sitzt, solltest du eh nach vorne schauen und nicht dein Rad bewundern. Und merke, einen schönen Menschen kann nichts entstellen.

Stöbere bei den EBay Kleinanzeigen. Es gab früher einige S-Pedelec mit Gravelbike Charakter die heute ab und an gebraucht angeboten werden. Hat den Vorteil dass sie meist recht günstig zu bekommen sind.
Haibike hatte zB ein paar leichte S-Pedelec. Das Bulls Dail E-Grinder wurde schon genannt. Ich finde den Preis zu hoch. Die gab es Anfang 2019 beim Fahrradmister für unter 2000€.
Ich bin nicht der Bosch Befürworter beim Pendelbike, aber durch den kleinen Akku sind die Räder meist relativ leicht. Die stärkeren Nabenmotoren( Stromer, Klever) brauchen grössere Akkus und dann wiegt das Rad schnell >30kg.


Vergiss auf jeden Fall ein Pedelec zu kaufen und dann mittels Chip/App die 25km/h Grenze auszuhebeln. Willst du beim täglichen Pendeln mit der Angst leben, bei einer Polizeikontrolle in Erklärungsnot zu kommen? Und das ist noch der harmlose Fall. Worst case ist eine Verwicklung in einen Unfall und der Unfallgegner meint du warst zu schnell und kennt die Tuningproblematik. Selbst wenn du komplett unschuldig am Unfall bist, wirst du dann eine Menge Probleme bekommen.
 
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.036
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Stöbere bei den EBay Kleinanzeigen. Es gab früher einige S-Pedelec mit Gravelbike Charakter die heute ab und an gebraucht angeboten werden. Hat den Vorteil dass sie meist recht günstig zu bekommen sind.
Haibike hatte zB ein paar leichte S-Pedelec. Das Bulls Dail E-Grinder wurde schon genannt. Ich finde den Preis zu hoch. Die gab es Anfang 2019 beim Fahrradmister für unter 2000€.
Es gab nie ein anderes S- gravel als den dail-e grinder. Es gab mal ein paar rennrad s-pedelecs von haibike, aber kein gravel.

Und den grinder gabs auch nie irgendwo für unter 2.000€ - beim fahrradmister hat der fast 3.000€ gekostet, was auch schon ein guter Preis war.
 
F

Fraepa

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
14
Ja den Gedanken des "Tunings" habe ich verworfen, sowie auch den Gedanken des s-pedelecs.
Es wird ein normales Pedelec. :)
 
iGude

iGude

Dabei seit
22.06.2017
Beiträge
2.783
Details E-Antrieb
Stromer Cyro Drive , Bosch CX, 8Fun Front
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.036
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Ja den Gedanken des "Tunings" habe ich verworfen, sowie auch den Gedanken des s-pedelecs.
Es wird ein normales Pedelec. :)
60-70km pro Tag mit einem 25er pedelec? Denk da lieber nochmal ganz in Ruhe drüber nach oder leihe Dir mal eins für 1-2 Wochen. Ich prophezeie Dir schon mal das Du das nicht länger machst.

Da wäre ja die Anschaffung eines rennrads noch sinnvoller, mit dem kann ich mir so ein Pensum noch eher vorstellen.

Du wirst jeden Tag 1h länger unterwegs sein mit dem pedelec als mit dem s!
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.217
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal
Auf jeden Fall ein S-Pedelec Probe fahren ...
Wenn du dann weiterhin beim 25er bleiben willst dann könnte z.B. ein Ten Torino oder Torino 527 eine Alternative sein.
Schutzbleche und Gepäck Träger gibt es optional.
 
robert60

robert60

Dabei seit
10.04.2020
Beiträge
129
Ort
München
Details E-Antrieb
Bosch Active Line plus
60-70km pro Tag mit einem 25er pedelec? Denk da lieber nochmal ganz in Ruhe drüber nach oder leihe Dir mal eins für 1-2 Wochen. Ich prophezeie Dir schon mal das Du das nicht länger machst.
Völlig richtig diese Strecke ist eigentlich typisch für einen Roller mit mindestens 45 kmh oder eben ein S Pedelec. Noch dazu diese Strecke bei Wind und wirklich schlechtem Wetter mit einem normalen Pedelec ist nicht ratsam. Der Zeitaufwand ist einfach zu hoch und das wird in spätestens ein paar Wochen extrem nerven.
 
A

abulafia

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
40
60-70km pro Tag mit einem 25er pedelec? Denk da lieber nochmal ganz in Ruhe drüber nach oder leihe Dir mal eins für 1-2 Wochen. Ich prophezeie Dir schon mal das Du das nicht länger machst.

Da wäre ja die Anschaffung eines rennrads noch sinnvoller, mit dem kann ich mir so ein Pensum noch eher vorstellen.

Du wirst jeden Tag 1h länger unterwegs sein mit dem pedelec als mit dem s!
Was macht die Rechnung dabei mit einem "normalen" Rennrad sinnvoller?
 
A

abulafia

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
40
Das würde für mich aber sicher nicht zutreffen. Daher interessiere ich mich ja für ein E-Rennrad / E-Gravel / E-Cyclecross oder wie auch immer die Dinger gerade genannt werden.

Sicher, oberhalb von 25-27km/h bringt mir das Pedelec im Vergleich nicht mehr, hat aber m.E. auch keine (signifikanten) Nachteile.

Dafür sehe ich bei mir in folgenden Situationen einen klaren Vorteil der Unterstützung: Anfahren (z.B. an der Ampel), Steigungen auch (leichte), Gegenwind. Hier würde es mir nämlich sehr schwer fallen , nur mit Muskelkraft in die Nähe oder gar über 25-27 km/h zu kommen.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
3.703
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Bist du schonmal Rennrad gefahren?
 
A

abulafia

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
40
Ja, ist aber zugegebenermaßen schon einige Jahrzehnte her ...
 
Fiddeli

Fiddeli

Dabei seit
10.03.2020
Beiträge
225
Ort
Elztal/Schwarzwald
Details E-Antrieb
Noch Bosch
Es gab mal von Grace das Easy S-Pedelec mit 19 kg. Soweit mir bekannt, wurde es 2015 zuletzt hergestellt.

Die heutigen Grace Räder wiegen deutlich mehr.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

schmadde

Dabei seit
21.04.2013
Beiträge
5.036
Ort
Lkr. München
Details E-Antrieb
MTB BionX 25 , Dail-E Grinder S, Bosch Lastenrad
Es gab mal von Grace das Easy S-Pedelec mit 19 kg. Soweit mir bekannt, wurde es 2015 zuletzt hergestellt.
War das Grace easy wirklich so leicht? Dann aber ohne Gepäckträger und Schutzbleche und vermutlich ohne Pedale gewogen? Es fahren ja ein paar hier im Forum Grace Easy S, habt Ihr das mal gewogen? Natürlich hatte das einen winzigen Akku, aber mit 39 Zellen auch nicht viel weniger als heute ein Bosch z.B.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.169
Das würde für mich aber sicher nicht zutreffen. Daher interessiere ich mich ja für ein E-Rennrad / E-Gravel / E-Cyclecross oder wie auch immer die Dinger gerade genannt werden.

Sicher, oberhalb von 25-27km/h bringt mir das Pedelec im Vergleich nicht mehr, hat aber m.E. auch keine (signifikanten) Nachteile.
Schnelles Liegerad umrüsten. Hat auf Asphalt nochmals deutlichen Vorteil.
Oder Velomobil wenn du genug Kleingeld hast.
 
A

abulafia

Dabei seit
21.08.2020
Beiträge
40
Es geht mir nicht darum, möglichst schnell von A nach B zu kommen.
Wenn ich das wollen würde, würde es ein Motorrad, Mopped, Mofa oder so werden - ob E oder Verbrenner wäre mir dann auch egal.
Ich bin jahrzehntelang Motorrad gefahren, am Ende aber zu wenig, um die (laufenden) Kosten noch zu rechtfertigen.

Jetzt suche ich eine Alternative für Arbeitsweg und Freizeit, vielleicht sogar mal ein längerer Urlaub. Ausreichend praktisch und universell, dass ich es für diese Anwendungsfälle möglichst breitbandig einsetzen kann und es Spaß dabei macht.

Daher Liegerad -> nein. Damit will ich nicht durch den Wald und über Stock und Stein.
Velomobil? -> musste ich erst googeln. Nein danke. Dann eher wieder ein Motorrad ...
 
Thema:

Spezielles E-Bike für Pendler

Spezielles E-Bike für Pendler - Ähnliche Themen

  • Beleuchtung speziell für E-Bikes

    Beleuchtung speziell für E-Bikes: Hallo zusammen, auf der Website von B&M werden spezielle Scheinwerfer für E-Bikes angeboten. Den Strom entnehmen sie dem Fahrradakku. Sie sehen...
  • Bringt ein spezieller Lenkungsdämpfer ein besseres Fahrverhalten des bikes?

    Bringt ein spezieller Lenkungsdämpfer ein besseres Fahrverhalten des bikes?: Macht der Anbau eines solchen Lenkungsdämpfers auch Sinn, https://www.rosebikes.de/artikel/hebie-696-lenkungsdaempfer/aid:254591 wenn kein...
  • Tour Ladestation/e-BikeTankstelle von bike-energy (nur spezielles Ladekabel, kein Heimladegerät nötig)

    Tour Ladestation/e-BikeTankstelle von bike-energy (nur spezielles Ladekabel, kein Heimladegerät nötig): ...wir stellen uns vor - ein "Hallo" aus Österreich! Wir sind Hersteller der ERSTEN Ladestation mit einem "offenen" Standard. Ladestationen von...
  • STEPS E6000 Bilder vom inneren - speziell Ladebuchse

    STEPS E6000 Bilder vom inneren - speziell Ladebuchse: Moin, komme aus dem Cargo Forum mal zu euch rüber - Ich suche Bilder vom Innenleben des BT-E6010 Akkus, speziell von der Ladebuchse. Würde den...
  • Ähnliche Themen
  • Beleuchtung speziell für E-Bikes

    Beleuchtung speziell für E-Bikes: Hallo zusammen, auf der Website von B&M werden spezielle Scheinwerfer für E-Bikes angeboten. Den Strom entnehmen sie dem Fahrradakku. Sie sehen...
  • Bringt ein spezieller Lenkungsdämpfer ein besseres Fahrverhalten des bikes?

    Bringt ein spezieller Lenkungsdämpfer ein besseres Fahrverhalten des bikes?: Macht der Anbau eines solchen Lenkungsdämpfers auch Sinn, https://www.rosebikes.de/artikel/hebie-696-lenkungsdaempfer/aid:254591 wenn kein...
  • Tour Ladestation/e-BikeTankstelle von bike-energy (nur spezielles Ladekabel, kein Heimladegerät nötig)

    Tour Ladestation/e-BikeTankstelle von bike-energy (nur spezielles Ladekabel, kein Heimladegerät nötig): ...wir stellen uns vor - ein "Hallo" aus Österreich! Wir sind Hersteller der ERSTEN Ladestation mit einem "offenen" Standard. Ladestationen von...
  • STEPS E6000 Bilder vom inneren - speziell Ladebuchse

    STEPS E6000 Bilder vom inneren - speziell Ladebuchse: Moin, komme aus dem Cargo Forum mal zu euch rüber - Ich suche Bilder vom Innenleben des BT-E6010 Akkus, speziell von der Ladebuchse. Würde den...
  • Oben