Speedped fahren

Diskutiere Speedped fahren im S-Pedelecs und anderes mit E-Motor Forum im Bereich Diskussionen; es gibt garkeine E50 in der Kategorie „Evolution“ Was ist den „Active Line“! superbillig?!? Schwalbe hat schon ein komisch sortiertes Sortiement...

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
972
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Performance ist die billige Variante.
Evolution die gute.
es gibt garkeine E50 in der Kategorie „Evolution“
Was ist den „Active Line“! superbillig?!?
Schwalbe hat schon ein komisch sortiertes Sortiement, wenn man nach deren eigenen „Eigenschaft“ Kriterien aussucht…
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Bei "Active Line" kriegst Du ein Bastelset für einen Reifen. Gummiblock und Drahtgeflecht.
 

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.406
Ort
östliches Ruhrgebiet
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
Danke für´s hinschauen, @TeJo
U.a. dafür ist das Forum da.. ;)
Ist zwar etwas OT, aber ich fahre den GT365 derzeit auf meinem S-Ped. War ursprünglich neben den Top CONTACT Winter II Premium (den es leider nur in 42-622 gibt) als Winterreifen im Einsatz, ich lasse ihn aber noch weiter drauf, zum einen wegen der noch niedrigen Temperaturen, zum anderen, weil er auf den ziemlich unebenen Straßenverhältnissen und gepflasterten Radwegen hier deutlich besser dämpft (bei 4,0 bar) als der Conti Contact Plus und der Schwalbe Energizer Plus bzw. Plus-Tour, die ich bisher im Sommerhalbjahr drauf hatte. Der Rollwiderstand ist zwar gefühlt mimimal höher, fällt bei mir aber nicht ins Gewicht und das Laufgeräusch ähnelt einem MBT-Reifen, ist aber nicht unangenehm. (OT Ende)
 

Aikolino

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
12
Ort
Seetal
Details E-Antrieb
SpeedPed 500 Watt, 1620 Wh
Hallo

Ich habe vor gut einer Woche mein Speedped abgeholt. Ganz in Schwarz und sogar ohne Firmenbezeichnung irgendwo, das finde ich schon mal gut.

Die Fahrweise des Speedped ist nun mal anders als bei den bisher bekannten. Dies wusste ich, doch ich muss mich schon auch umgewöhnen. Ich fuhr jetzt seit 10 Jahren nur Kettenschaltung (davor nur Nabe).
Das Anfahren mit der Anfahrhilfe klappt manchmal glatt, manchmal muss ich dann dennoch den Motor antreten. Schaltgeräusche (=Fehler) habe ich auch noch manchmal, obwohl ich immer bewusst beim Schalten die Kraft rausnehme. Ich hoffe, das gibt sich mit der Zeit. Anfahren an der Ampel ist auch noch so ein Thema.
Auch würde ich die Gangschaltung gerne um 1-2 Gänge schieben. Also sozusagen auf Gang 2-9. Herr Kipfer hat mir aber bereits mitgeteilt, dass man das nicht ändern kann....?
Die Hupe hat mir jedenfalls schon gute Dinge geleistet :)

An die anderen Speedped-Besitzer im Forum: Sind diese Probleme für Speedped-Anfänger normal?
Bin mal gespannt, ob mein lokaler Speedped Verkäufer mir den Erstservice abnimmt, weil ich es nicht bei ihm gekauft habe.
Hallo, das Anfahren ist reine Übungssache. Wichtig ist vor allem vorheriges runter schalten (geht ja auch im Stand 😉) Auf Ebene reicht meist vierter Gang. Je steiler, bis runter in den ersten Gang. Dann ggf.. mit Anfahrhilfe anfahren. Ausprobieren! Erster Service? Schrauben auf festen Sitz kontrollieren? Ich mache vieles selbst. Ein ernsthaftes Problem, habe ich in den mittlerweile über 15 000 Km nie gehabt.
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Gestern hatte ich eine Heimfahrt bei der der Motor über 35 km 3 mal unvermittel ausging als wäre Poti auf 0 oder als würde ich nicht mehr treten... Nach ca. 1 Min und ein paar mal Poti auf und zu drehen ging es dann jeweils wieder. Das war komisch.

Heute hatte ich das Problem während 30 km nicht. Ich hatte bei Beginn der Probleme gestern auch nicht an einen "Neustart" des SP gedacht ... hoffe das Problem hat sich wieder verflüchtigt und war nur einmalig.

Ansonsten bisher 2800km total problemlose Fahrt.
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Hallo, das Anfahren ist reine Übungssache. Wichtig ist vor allem vorheriges runter schalten (geht ja auch im Stand 😉) Auf Ebene reicht meist vierter Gang. Je steiler, bis runter in den ersten Gang. Dann ggf.. mit Anfahrhilfe anfahren. Ausprobieren! Erster Service? Schrauben auf festen Sitz kontrollieren? Ich mache vieles selbst. Ein ernsthaftes Problem, habe ich in den mittlerweile über 15 000 Km nie gehabt.

Du hast ein 500W so wie der Motor aussieht richtig? Baujahr?
Welchen Akku hast Du im Kasten? Ist noch der erste, nehme ich an? Merkst Du einen Kapazitätsverlust nach 15.000km?
 

Lukov

Dabei seit
24.10.2020
Beiträge
23
Hallo zusammen,
Am Sonntag 110 km ohne laden; + 1900 hM, Schnitt 35 Kmh.
Der SP spielt wirklich in eigener Liga :)...

Lukov
 

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
972
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Hallo zusammen,
Am Sonntag 110 km ohne laden; + 1900 hM, Schnitt 35 Kmh.
Der SP spielt wirklich in eigener Liga :)...

Lukov
wie schwer bist du und dein Gepäck?
Welche Strecke bist du gefahren?
Was ist deine Kondition?
👍🏻😊
 

Aikolino

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
12
Ort
Seetal
Details E-Antrieb
SpeedPed 500 Watt, 1620 Wh
Hallo

Ich habe vor gut einer Woche mein Speedped abgeholt. Ganz in Schwarz und sogar ohne Firmenbezeichnung irgendwo, das finde ich schon mal gut.

Die Fahrweise des Speedped ist nun mal anders als bei den bisher bekannten. Dies wusste ich, doch ich muss mich schon auch umgewöhnen. Ich fuhr jetzt seit 10 Jahren nur Kettenschaltung (davor nur Nabe).
Das Anfahren mit der Anfahrhilfe klappt manchmal glatt, manchmal muss ich dann dennoch den Motor antreten. Schaltgeräusche (=Fehler) habe ich auch noch manchmal, obwohl ich immer bewusst beim Schalten die Kraft rausnehme. Ich hoffe, das gibt sich mit der Zeit. Anfahren an der Ampel ist auch noch so ein Thema.
Auch würde ich die Gangschaltung gerne um 1-2 Gänge schieben. Also sozusagen auf Gang 2-9. Herr Kipfer hat mir aber bereits mitgeteilt, dass man das nicht ändern kann....?
Die Hupe hat mir jedenfalls schon gute Dinge geleistet :)

An die anderen Speedped-Besitzer im Forum: Sind diese Probleme für Speedped-Anfänger normal?
Bin mal gespannt, ob mein lokaler Speedped Verkäufer mir den Erstservice abnimmt, weil ich es nicht bei ihm gekauft habe.
Du hast ein 500W so wie der Motor aussieht richtig? Baujahr?
Welchen Akku hast Du im Kasten? Ist noch der erste, nehme ich an? Merkst Du einen Kapazitätsverlust nach 15.000km?
Ja, 500 Watt. Akku hat 1620 Wh. Nach etwa 235 Ladezyklen (meist 80%) merke ich keinen Reichweiten-Verlust. Läuft und läuft und läuft. Für mich das beste Pedelec auf dem Markt.😉
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Ja, 500 Watt. Akku hat 1620 Wh. Nach etwa 235 Ladezyklen (meist 80%) merke ich keinen Reichweiten-Verlust. Läuft und läuft und läuft. Für mich das beste Pedelec auf dem Markt.😉

235 Vollladezyklen? Brauchst Du mit dem 500W Motor durchschnittlich 25 Wattstunden pro Kilometer? Kann fast nicht sein, oder?

Herleitung: 235 100 % Zyklen * 1600 Wh Akku = 376.000 Wh
376.000Wh / 15.000 km = 25Wh/Km

Meinst Du stattdessen, Du hast den Akku schon 235 mal ans Ladegerät gehängt?
 

Aikolino

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
12
Ort
Seetal
Details E-Antrieb
SpeedPed 500 Watt, 1620 Wh
235 Vollladezyklen? Brauchst Du mit dem 500W Motor durchschnittlich 25 Wattstunden pro Kilometer? Kann fast nicht sein, oder?

Herleitung: 235 100 % Zyklen * 1600 Wh Akku = 376.000 Wh
376.000Wh / 15.000 km = 25Wh/Km

Meinst Du stattdessen, Du hast den Akku schon 235 mal ans Ladegerät gehängt?
Genau, dran gehängt. Keine Vollladungen.😉 Bin auch kein „Raser“ und liege um die 10 wh pro km. Voll lade ich nur für große Touren jenseits von 100 Km, sonst immer 80%, oder mal 90%.
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Genau, dran gehängt. Keine Vollladungen.😉 Bin auch kein „Raser“ und liege um die 10 wh pro km. Voll lade ich nur für große Touren jenseits von 100 Km, sonst immer 80%, oder mal 90%.
Ah okay. Also etwa knapp 100 Vollzyklen. Hast du den Cycle Satiator? Leider verkaufen sie den nicht mehr, sonst hätte ich den auch gewählt.

Aber der Standard Lader mit den 3 Stufen ist prinzipiell völlig ausreichend. Der Lüfter ist laut - aber solange es niemanden stört. Wenn ich mal etwas mehr als 75% möchte aber zu pingelig für 100% bin, ergänze ich manchmal manuell mit Zeitschaltuhr um etwas extra Ladezeit.

Mit 10WH pro KM kann man den 1000er Motor fast nicht fahren, da muss man schon sehr langsam unterwegs sein.
In dem Bereich funktioniert der 500er sicher besser. :)
 

Aikolino

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
12
Ort
Seetal
Details E-Antrieb
SpeedPed 500 Watt, 1620 Wh
Ja, den Satiator werde ich mir wohl auch irgendwo besorgen. Auf einem Zeltplatz ist der Lüfter nicht so geil. Mit 10 Wh kann ich auf ebener Asphalt-Strecke ohne Gegenwind etwa 28 km/h fahren, sehr angenehm. Der "500er" hat ja auch etwas mehr Leistung. Auf dem Display werden beim anfahren oder am Berg auch mal kurz über 700 oder gar 800 Watt angezeigt.😁
 

Aikolino

Dabei seit
16.05.2021
Beiträge
12
Ort
Seetal
Details E-Antrieb
SpeedPed 500 Watt, 1620 Wh
Nach Rücksprache mit Speedped, lasse ich das mit dem Satiator. Die hatten zuviel Qualitätsprobleme damit. Ich schaue stattdessen ob ich den Lüfter gegen einen leiseren wechseln kann.
 

Schiebewind

Dabei seit
29.05.2021
Beiträge
1
Hallo alle
Mein neues Speedped 500W mit 28Zoll Laufrädern kommt im Juni.
Frage:
Welche hochwertige Reifen würdet ihr empfehlen, wenn 70% Asphalt und 30% nicht asphaltierte Feldwege vorgesehen sind?

Fahrstill eher defensiv. Wichtig ist mir Grip auf jedem Unterhrund, um beim Bremsen und in der Kurve nicht weg zu rutschen?

Gemäss Schwalbe Tabelle erfüllt der Marathon E-Plus meine Wünsche am besten. Seht ihr das auch so?
Hallo Velo66,
mein Speedped hatte die relativ breiten 47-622 Mondial drauf, als ich es in Häusernmoos abgeholt habe. Ganz okay, aber da ich viel auf ebener Strasse unterwegs bin, mag ich es auch schmaler und mit weniger Profil. Hinten stört es mich nicht so, da fahre ich den Reifen runter, vorn hab ich den Marathon GT in 40-622 montiert und bin begeistert: Kein Traktor-Feeling mehr und trotzdem guter Fahrkomfort. Harmoniert sehr gut mit dem Speedped.
 

Anhänge

  • IMG_6567.jpg
    IMG_6567.jpg
    245,5 KB · Aufrufe: 19
  • IMG_6585.jpg
    IMG_6585.jpg
    159,7 KB · Aufrufe: 19

Velo66

Dabei seit
18.01.2014
Beiträge
972
Details E-Antrieb
Go Swiss Drive CAN-Bus 45kmH
Frage an alle Speedped Fahrer/Innen:

- Was für Werkzeuge und Ersatzteile nehmt ihr auf eine längere Tour mit?
- Wie verstaut ihr dieses Werkzeug, sofern es nicht in einen mitgeführten Backroller kommt?
- Welches Behältnis für leicht zugänglichen „Immer dabei“ Kleinkram am Speedped?
- Wie transportiert ihr eine Wasserflasche?
- Welche Zurüstteile habt ihr und was hat sich bewährt?

Danke
velo
 

Hannes Buskovic

Dabei seit
26.02.2020
Beiträge
287
Hallo Velo66

- 15er Maulschlüssel für die Muttern am Hinterrad, Ersatzschlauch, Flickzeug, Reifenheber, Pumpe, Multitool mit den relevanten Sechskantgrössen. Wenn Du den Kasten unterwegs öffnen wölltest, wäre ein Schlitzschraubenzieher noch gut.

- Bisher kommt das immer alles in das Gepäckstück, das ich eh dabei habe. Überlege mir aber ein "stationäres Set" für´s Speedped anzulegen. Evtl auf dem Oberrohr oder unter dem Sattel.

- Ich habe einen grossen Flaschenhalter von "twofish" für meine 1.2L Kivanta-Edelstahlflasche mittels Kabelbinder unter das Unterrohr geschnallt. Siehe auch Seite 1 in diesem Thread.

- Ich habe Ergon "Hörnchen" montiert, aber nutze sie etwas zweckentfremdet zum "aerodynamisch drauf liegen".

Grüsse
Hannes
 
Thema:

Speedped fahren

Speedped fahren - Ähnliche Themen

Meine ersten Wochen mit dem Prophete Entdecker 9.01 E-Bike (pedelec): Hallo aus Bayern, ich habe mein Pedelec für den Arbeitsweg 15 km einfach ganzjährig gekauft. Ich möchte meine Erfahrungen gerne weitergeben...
Ampler Stout: Moin! Ich habe mir nach langen Jahren mal wieder ein neues Fahrrad gegönnt und da ich nun in die ü40-Kategorie falle und auch mal die 2x25 km zur...
NuVinci (Enviolo) Harmony N380, Hamsterrad?: Hallo ich habe da ein Problem, resp. die Harmony anner N380, Stevens Caprille Wie reproduzieren: - Im blauen Modus(Cadenz): - Blauer Kreis etwa...
Klever X-Speed Erfahrungsbericht: Nachdem mir dieses Forum bei meiner Kaufentscheidung sehr geholfen habe möchte ich mich nun meinerseits mit ein paar Erfahrungen beteiligen :)...
Erfahrungsbericht von 2 Kalkhoff e bikes: Hallo, nach dem ich dieses Jahr diversen Ärger mit meinem e-bike hatte und habe möchte ich gerne einen Erfahrungsbericht schreiben um letztendlich...
Oben