Specialized Vado SL

Diskutiere Specialized Vado SL im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo ja, das geht problemlos. Ich habe mein Vado SL (Groesse M) mit dem Rahmenschloss AXA Victory und passenden Montagestreifen von AXA...
S

Sunshine2021

Dabei seit
29.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
8
Eine Frage von mir: Meine Frau tut sich mit Bordos schwer und hätte gerne wieder ein Rahmenschloss mit Zusatzkette wie an ihrem alten Rad. Hat jemand so etwas schonmal am Vado Sl nachgerüstet und kann was dazu sagen, wie gut/schlecht das geht und mit ein paar Fotos? Bohrungen/Gewinde dafür hat das Vado SL ja nicht.
Ich wusste bis vor kurzem gar nicht, dass man sowas nachrüsten kann, dachte immer, solche Schlösser sind ab Werk fest am Rahmen... :oops:
Hallo
ja, das geht problemlos. Ich habe mein Vado SL (Groesse M) mit dem Rahmenschloss AXA Victory und passenden Montagestreifen von AXA ausgestattet und bin sehr zufrieden damit ( Das RAd sieht natürlich ohne Rahmenschloss cooler aus :) )
Schloss mit Zusatzkette und die Montagestreifen habe ich beim grossen Fluss bestellt.
Auf Wunsch kann ich morgen ein Photo posten.
 
S

Sunshine2021

Dabei seit
29.04.2021
Beiträge
9
Punkte Reaktionen
8
Und hier noch ein paar Bilder…..
F0AA695D-69BD-4EB5-A7D9-C454E2888E30.jpeg
6865773D-5CD9-4A63-A3AC-D5F6824621AE.jpeg
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
1.549
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,VadoSL,i3s
Danke Sunshine!
Ich hatte doch noch letzte Woche ein Video gefunden (sind irgendwie selten), wie solche Schlösser ohne Gewinde am Rahmen montiert werden und hab dann ein Abus Plus und ein Axa Victory mit Kette bestellt und das Abus letztendlich montiert. Sieht aus wie bei Dir, nur dass eben Abus draufsteht.
Generell geben die beiden Schlösser sich nicht viel, das Abus hat scheinbar einen etwas besseren/sicheren Schlüssel/ist etwas sicherer gegen Picking, aber ich lass schon öfter, dass dafür der Schlüssel sehr schlecht/haklig gehen soll, daher das Axa mitbestellt. Der Schlüssel des Abus ist aber für unsere Begriffe gut und ganz normal zu bedienen, daher das Abus genommen. Defnitiv etwas besser/hochwertiger (Glieder massiver und besser verschweißt) ist bei Abus die Kette, aber das ist vermutlich selten der Schwachpunkt auf den sich die Diebe stürzen.
 
D

DrChecknix

Dabei seit
21.07.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
1
Ich habe fertig. Und bin zufrieden :cool:

Anhang anzeigen 380321

Jetzt noch den Rennlenker, für den ich nur noch die Griffe 1x10/11/12 brauche. Die hat nicht zufällig jemand zum Verkauf?
Der Umbau sieht top aus. Ich habe ein SL 5.0 und möchte selbige Schutzbelche montieren. Leider passt bei mir vorne keine der Schablonen. Hinten ist genug Platz… hattest Du ein ähnliches Problem? Wenn ja, wie hast Du das gelöst?
 
N

Neander

Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
17
Bin jetzt ein wenig mit dem SL gefahren die letzten Tage und bin wirklich begeistert. Das Upgrade mit SqLab Sattel und RedShift Sattelstütze brachte nochmal ein gutes Stück mehr Komfort und ich bin begeistert wie schön sich das Rad fahren lässt. Nur ein was lässt mich einfach nicht los: Die Bremsen, speziell Vorne.

Ich habe jetzt die vorderen Beläge gegen TS 270 Power+ getauscht, ordentlich eingebremst und das passt erstmal, besser wie die Originalen aber immer noch ungeil für ein EBike was gerne und viel um die bzw. über 30km/h bewegt wird und der Fahrer gute 100kg auf den Sattel bringt. Ich überlege nun selbige zu tauschen. Ich habe gesehen, dass @agradert GRX Sättel verbaut hat mit 160er Scheiben? Spezi antwortet nicht auf die Anfrage bezüglich Freigabe der Gabel, Magura hätte wohl einen 180er FM Adapter im Sortiment...

Nachdem FM ja eher Rar ist bei guten Bremsen stehen ja eigentlich nur die GRX (400/800) oder die Magura MT4 zur Verfügung oder übersehe ich da was? Die Hopes funktionieren ja leider nur mit dem Rennradsystem von Shimano/SRAM. Die MT4s FM wären verfügbar als System, die GRX wohl eher Bestellware inkl. einzelnen Zusammenbau. Jemand eine Empfehlung hier? Es soll erstmal nur vorne getauscht werden, hinten ist mir erstmal egal / ausreichend.
 
F

Flyback

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo, bin neu hier, habe aber hier schon viel mitgelesen.
Beabsichtigte mir ein Vado SL 5.0 EQ zu kaufen. Möchte eigentlich die non EQ Variante, aber die scheint momentan vielerorts Ausverkauft zu sein.
Meine Frage, kann man eine EQ Variante zur non EQ umrüsten? Also die Frage bezieht sich auf das Rücklicht im Sattel.
Schutzbleche, Gepäckträger sind kein Problem, Reifen würde ich auch so lassen.
 
erdnix

erdnix

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
27
Punkte Reaktionen
12
Ich habe die non-eq Variante und wenn ich mich richtig erinnere ist mein Sattelrücklicht aus einem Teil. Das Kabel dürfte keinen Stecker haben. Das verbaute Rücklicht ist ein Formteil was perfekt an den Specialized Sattel passt. Da ich einen anderen Sattel haben wollte war ich eh gezwungen das Rücklicht mit Kabelbindern am neuen Sattel anzuheften. Ich würde mal vermuten das Du das Rücklichtkabel bei der EQ Variante Durschpitschen und mit der Lampe irgendwas basteln musst. Ich kann mir beim besten willen aber nicht vorstellen das Du es verlegt bekommst wie es von Werk aus geschehen ist. Die Non-EQ Variante geht von unten durch die hohle Sattelstütze zum Sattel (was eh irgendwie doof ist).
 
N

Neander

Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
17
Das Kabel des Rücklichts beim EQ wird an der Innenseite des Schutzbleches langegeführt und wird an der Unterseite des Motors in den Rahmen geführt. Wenn man den Motor ausbaut kann man das dann entsprechend sicher abklemmen. Ein neues Rücklicht müsste man dann aber eben entweder außenlang verkabeln oder schauen ob man irgendwoher die Original Sattelstütze des non-EQ bekommt. Ich kann erdnix nur zustimmen, dass das schon irgendwie geht aber man ein Teil der Integration einbüßt.
 
F

Flyback

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Ok, ich lass das lieber mit dem Umbau.
Ist ja auch viel praktischer mit Schutzblechen und Gepäckträger ;-)
 
H

holger.nestmann

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
8
Ok, ich lass das lieber mit dem Umbau.
Ist ja auch viel praktischer mit Schutzblechen und Gepäckträger ;-)
Ja kann ich nur zustimmen. Habe gestern eine Tour mit Freunden gemacht. Hab mein normales Rad zuhause gelassen, eben wegen Gepäckträger und Schutzblech und der Motor blieb halt aus :)

Ich habe meins mittlerweile mit SQlabs lenker, Selle SMP Sattel und 40er Kettenblatt ausgestattet und bin super zufrieden. Den ersten Satz Bremsbelege hab ich auch verschlissen und kann die Kritik an den Bremsen verstehen. Ersatzteile sind außerdem schwierig zu bekommen
 
esprene

esprene

Dabei seit
06.09.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo Gemeinde,

ich bin seit Längerem stiller Mitleser und konnte bereits einige Tipps von Euch umsetzen.

Da ich auf eine komfortablere Carbon Sattelstütze umsteigen möchte stellt sich mir die Frage ob das überhaupt möglich ist.
Den Sattel möchte ich eigentlich weiter fahren und auch das Rücklicht noch nutzen.
Gibt es 27.2mm Carbon Stützen mit der Möglichkeit einer Kabeldurchführung?

Gäbe es eine "unkritische" Stelle im oberen Bereich der Stütze um ein Loch zu bohren?
Das wäre allerdings die letzte in Frage kommende Möglichkeit. Vorher würde ich wohl auf das integrierte Licht verzichten.

Vorab besten Dank für Tipps!

Gruß
Holger
 
Z

zwerg77

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
14
Punkte Reaktionen
19
Bin jetzt ein wenig mit dem SL gefahren die letzten Tage und bin wirklich begeistert. Das Upgrade mit SqLab Sattel und RedShift Sattelstütze brachte nochmal ein gutes Stück mehr Komfort und ich bin begeistert wie schön sich das Rad fahren lässt. Nur ein was lässt mich einfach nicht los: Die Bremsen, speziell Vorne.

Ich habe jetzt die vorderen Beläge gegen TS 270 Power+ getauscht, ordentlich eingebremst und das passt erstmal, besser wie die Originalen aber immer noch ungeil für ein EBike was gerne und viel um die bzw. über 30km/h bewegt wird und der Fahrer gute 100kg auf den Sattel bringt. Ich überlege nun selbige zu tauschen. Ich habe gesehen, dass @agradert GRX Sättel verbaut hat mit 160er Scheiben? Spezi antwortet nicht auf die Anfrage bezüglich Freigabe der Gabel, Magura hätte wohl einen 180er FM Adapter im Sortiment...

Nachdem FM ja eher Rar ist bei guten Bremsen stehen ja eigentlich nur die GRX (400/800) oder die Magura MT4 zur Verfügung oder übersehe ich da was? Die Hopes funktionieren ja leider nur mit dem Rennradsystem von Shimano/SRAM. Die MT4s FM wären verfügbar als System, die GRX wohl eher Bestellware inkl. einzelnen Zusammenbau. Jemand eine Empfehlung hier? Es soll erstmal nur vorne getauscht werden, hinten ist mir erstmal egal / ausreichend.
Ich war mit den Tektro-Bremsen auch nicht zufrieden und habe - mit ebenfalls gut 100 kg - deshalb auf GRX mit 160 mm Scheiben umgerüstet, siehe hier im Thread Post #194. Vorne hätte ich lieber eine 180 mm Scheibe gehabt, man bekommt die FM mit Adapter aber kaum zentriert. Außerdem passt dann die Schutzblechstrebe vorne nicht mehr, weil sie sich mit dem Bremssattel in die Quere kommt.

Nach ein paar Monaten kann ich sagen, dass die GRX-Bremsen definitiv besser sind als die Serien-Tektros. Mit gut 100 kg Körpergewicht würde aber eine Lösung mit 180 mm Scheibe vorne sicher noch besser sein.
 
N

Neander

Dabei seit
16.07.2021
Beiträge
17
Punkte Reaktionen
17
Danke für das Update, ich hatte die Bilder weiter vorne von dir gesehen und wie du es umgebaut hast, hatte das im Post nur verwechselt :)
Die GRX Sättel habe ich mir auch als Alternative ausgeschaut, 180er Scheiben sind laut Spezi offiziell nicht freigegeben und FM allgemein wohl auch nicht für 180er gedacht wenn man ein wenig rumschaut. Auf FM hat man ja auch nur noch die MT4 FM als Alternative, die Formula Cura arbeiten ja nur mit den Rennradkomponenten zusammen und auf PM Adaptern ist ebenso Mist. Die 160er Tektros sind aber einfach unterdimensioniert wenn man Richtung zugelassenes Gesamtgewicht geht. Das normale Vado hat 180er PM Scheiben. Das ist immer noch mein größter Negativpunkt am Rad.

Nach nun ca. 600km in etwas über einen Monat Stadt wie auch bisschen Touren (40-60km im Schnitt) werde ich den Umbau aber nicht mehr machen sondern das Vado kommendes Jahr wieder veräußern. Es ist ein hervorragendes Rad für den ursprünglich gekauften Einsatzzweck das Auto in der Stadt zu ersetzen und den ÖPNV zu ergänzen. Aufgerüstet mit einer RedShift Stütze hat man da auch sehr guten Komfort, solange man nicht in die gepflasterte Altstadt fährt. So Klasse es auf Asphalt aber ist so schnell wird es auch nur Mittelmäßig auf nicht mehr ganz so guten Wegen und mehr als Suboptimal für Wald etc.. Da mir so gemischte Ausfahrten und Touren aber mittlerweile viel Spaß machen ersetze ich das Rad durch einen Allrounder aka E-SUV kommendes Jahr.
 
mhasenberg

mhasenberg

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
3
Punkte Reaktionen
3
Guten Abend in die Runde!

Ich bin der Michael, 50 Jahre alt, komme aus HH und habe mich eben mal hier im Forum angemeldet.

Seit wenigen Tagen habe nun auch ich ein Specialized Vado SL 4.0 im Keller stehen - und die ersten kurzen Testrunden haben mich 100% darin bestärkt, genau das richtige Fahrrad gekauft zu haben.

Bislang habe ich ein Specialized Sirrus Sport EQ Black Top LTD unter dem Hintern, aber nun wollte ich unbedingt den Schritt zum E-Bike machen.

Warum? Um (wenn Home-Office wieder vorbei ist) per Rad mindenstens 2 Tage die Woche morgens und am Abend je 17km von Hamburg-Harburg zum Gänsemarkt zu pendeln.

Das geht natürlich auch ohne E-Bike, aber gerade auf dem Rückweg und nach 9 Stunden im Büro bin ich ehrlich - so richtig viel Spaß macht das dann doch nicht...

Also habe ich mir gefühlt 20000 Videos auf Youtube angesehen, sehr schnell gemerkt, was ich unbedingt wollte: LAAAANGE Reichweite, entnehmbarer Akku, auf keinen Fall mehr als 2500 EUR ausgeben.

Und was ist es dann geworden? Ein Vado SL

Passt jetzt auf den ersten Blick nicht so 100% aber es hat bei keinem der anderen Bikes so richtig KLICK gemacht - beim Vado schon.

Und es fährt sich super!

Eine Sache ist mir allerdings aufgefallen, und vielleicht kann hier jemand sagen, warum das so ist.

Der Lenker ist erheblich breiter als an meinem Sirrus - mir im Moment noch eine Spur zu breit, wenngleich ich auch erst am kommenden Wochenende eine längere Strecke eingeplant habe.

Am Sirrus beträgt die Breite des Lenkers 580mm, am Vado SL sind es 680mm - warum?

Gibt es dafür einen technischen Grund?

Anders gefragt: einen schmaleren Lenker von 580mm Breite zu verbauen dürfte ja eigentlich gar kein Thema sein, oder?

Lieben Gruß,

Michael
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.896
Punkte Reaktionen
1.549
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,VadoSL,i3s
Also habe ich mir gefühlt 20000 Videos auf Youtube angesehen, sehr schnell gemerkt, was ich unbedingt wollte: LAAAANGE Reichweite, entnehmbarer Akku, auf keinen Fall mehr als 2500 EUR ausgeben.
Und was ist es dann geworden? Ein Vado SL
Passt jetzt auf den ersten Blick nicht so 100% aber es hat bei keinem der anderen Bikes so richtig KLICK gemacht - beim Vado schon.
Mir ging es beim Creo so, haben wollen vom ersten Moment an, trotz des da besonders schmerzhaften Preises und des etwas nervigen Geräuschs.
Bei mir war es andersrum, ich wollte in jedem Fall im Rad (in der Garage...) laden können und hatte wenig Lust auf diesen nervigen und anfälligen Fazua Akkuverschluss.
Für 2500 € gibts bei Fertigpeledelecs nur sehr preiswerte und bei Assistantrieben nur X.35 Heckmotor, der recht schnell die Flügel streckt, wenn es mal richtig bergig wird.

Anders gefragt: einen schmaleren Lenker von 580mm Breite zu verbauen dürfte ja eigentlich gar kein Thema sein, oder?
Absolut richtig!
 
M

Michael0811

Dabei seit
16.09.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo. Kann man beim Vado 4.0 EQ das Kabel vom Rücklicht, was ja im Schutzblech verbaut ist, einfach durchpitschen, wenn man komplett darauf verzichten kann? Wüßte gerne ob sich da stromtechnisch irgendwelche Kurzschlüsse bilden können. Habe nämlich auch vor die EQ Variante auf die non EQ Variante umzubauen
 
Thema:

Specialized Vado SL

Specialized Vado SL - Ähnliche Themen

erledigt Specialized SL Range Extender: Hallo, verkaufe einen neuen Range Extender aus einem Kenevo SL Frameset. Sollte zu allen SL Bike passen. Y-Kabel und Extender Kabel kann ich gerne...
Specialized LEVO SL - Generation 2 - Gerüchtethread: Hallo zusammen, neues Levo Gen. 3, bald ein neues Kenevo SL... Aber was denkt ihr, wie lange es noch dauern wird, bis Specialized ein neues Levo...
verkaufe Specialized Turbo Vado SL 4.0 in M und Zubehör: Hier das Specialized-Marketing: Es gibt kein anderes E-Bike mit dieser Fahrqualität, Reichweite und Leistung bei einem Gewicht, das so gering...
Specialized Vado 4.0. oder Simplon Kagu Bosch CX: Hallo zusammen, Mein Stevens X6 wird in Rente geschickt, ich steige auf ein eBike um. Ich bin schon einige Probe gefahren, letztendlich bleiben...
Cannondale Quick Neo SL2 oder Specialized Vado SL 4.0: Hallo, Ich fahre 2x pro Woche 2x25 km durchs Ruhrgebiet 200 hm, meist Asphalt, 4 km Schotter, zur Arbeit. Mit einem leichten Ebike würde ich öfter...
Oben