Specialized Vado SL

Diskutiere Specialized Vado SL im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich bin 178 cm groß, habe M und L ausprobiert. Beide passen gut. Das L kam mir nen Ticken besser vor habe aber das M genommen damit meine Frau es...
erdnix

erdnix

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
12
Ich bin 178 cm groß, habe M und L ausprobiert. Beide passen gut. Das L kam mir nen Ticken besser vor habe aber das M genommen damit meine Frau es auch Mal fahren kann. Bin glücklich.
 
N

n-doc

Dabei seit
06.06.2020
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
1
Mit 176 cm Körpergröße war die Größe M vom Händler empfohlen, allerdings bin ich ein "Sitzriese" mit einer Innenbeinlänge von nur 78 cm, weshalb ich sowohl ein S, ein M und auch ein L Probe gefahren bin. Auf dem S fühlte ich mich gar nicht wohl, viel zu unruhig und auf dem L war eine Slalomfahrt fast schon Glückssache, also das M genommen und zukünftig werde ich dem Händler mein Vertrauen schenken :cool:
Fast 6000 Kilometer seit knapp einem Jahr mit dem Vado SL unterwegs, selbst bei Schnee und einmal bei Eis bleiben wir gute Freunde. Im Herbst musste ich mal unfreiwillig absteigen, wegen zu schneller Kurvenfahrt mit den Conti Grand Prix...sind wohl auf nassem Laub etwas haftungsresistent 🩹
 
J

Joker0007

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
427
Punkte Reaktionen
205
Habt Ihr alle so lange Beine?KörpergrößeRahmengröße
VADOBernd173L
Andreas180M
Fairerweise muss man sagen, dass Du mit einer für ein Trekkingrad ziemlich extremen Sattelüberhöhung fährst (siehe #214). Aber jedem so wie es gefällt! :)

Ich hatte/hätte für mich bei 180cm beim Vado/ Vado SL ein L genommen, aber das ist immer eine Geschmacksfrage und natürlich abhängig von SL und AL.
Insofern gilt immer: selber Probe fahren!

Edit: schönes Rad übrigens! (#214) :)
 
AndyK

AndyK

Dabei seit
28.10.2019
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
62
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
2 mal Speci und ein Santa
Ich bin 179 cm und habe ein Vado SL in L, passt für mich super.
 
S

Stereo

Dabei seit
02.05.2018
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
1
Moin. Ich habe eine Frage zum Thema Smartphone-Halterung. Bisher habe ich immer das System von Quadlock genutzt. Am Vado SL würde ich gerne das "Turbo Connect Display" durch mein iPhone ersetzen. Welches System nutzt Specialized denn da? Gibt es da passende Hüllen wie bei Quadlock oder muss man hier immer basteln/kleben?

Danke euch.
 
W

WoodyWood

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Bin 180cm und habe das VADO SL 4.0 gekauft. Größe M. Größe L hätte auch gepasst. Aber da meine Beine wohl für 180cm Körperlänge etwas zu kurz geraten sind, habe ich mich mit M wohler gefühlt.
Ganz klar - man muss am besten selbst ausprobieren und sollte sich nicht auf die reinen Angaben zu Rahmen und Körpergröße verlassen.

Mein Wunschrad in Blau hatte mein Händler direkt vor Ort. Morgen hole ich es ab. Werde dann von Zeit zu Zeit über meine Erfahrungen aus dem Alltag hier berichten.

Probefahrten mit VADO SL 5.0 und VADO SL 4.0 konnte ich bei meinen Händler ausführlich durchführen. Das hat mir die Kaufentscheidung dann auch leicht gemacht. Konnte auch eine ca. 15% Steigung fahren. Mit höchster Unterstützungsstufe kein Problem. Ich empfand den Motor als angenehm leise im Vergleich zu meinem Bosch Performance Line (65Nm). Für alle die eine Einschätzung der Motorpower des VADO SL wünschen, würde ich sagen in höchster Stufe unterstützt das VADO ca. etwas mehr als Stufe 2 (Tour) bei meinem Bosch Motor. Für mich ausreichend, auch wenn man nicht mit dem Schub einer Unterstützungsstufe Turbo nach oben zieht.

Auf ebener Strecke fährt man das leichte VADO SL locker ohne Motorunterstützung. Mit dem 15kg Vado-SL von Spezialized habe ich zwei Fahrräder. Ein Biobike und ein Ebike. Genau so habe ich mir das vorgestellt. Einziges Manko ist der nicht entnehmbare Akku. Aber die Fahreigenschaften haben mich so überzeugt, dass ich diese Pille schlucke. Notfalls lege ich mir später noch den Range Extender zu. Zu Hause ist für mich kein Problem das Rad zum Laden mit ins Haus zu nehmen. Es geht mir beim Akkuladen mehr um Mehrtagestouren mit Aufenthalten in Hotels oder Pensionen. Falls kein Fahrradraum zum Laden vorhanden kommt man dann um den Range Extender nicht herum.

Warum habe das 4.0 und nicht das 5.0 gekauft? Bin beide gefahren, die Federung und etwas bessere Schaltung des VADO 5.0 sind mir einfach nicht 1.000 Euro Differenz wert gewesen. Das Turbo Connect Display (TCD) macht mir mein Händler kostenlos auf das 4.0. Die Schaltung des 4.0 ist echt auch von guter Qualität, das 5.0 hat sich allerdings noch etwas weicher schalten lassen. Da ich überwiegend Asphalt fahre denke ich kann ich auf die Federung auch verzichten.

Wie bereits geschrieben werde ich dann später auch darüber berichten wie viele Kilometer mich der Akku untersützt hat (Reichweite).

Zu guter letzt. Als ich in das Geschäft bin und das Rad "live und in echt" gesehen habe, war eigentlich schon klar, dass ich es kaufe. Es sieht "live" noch besser aus, als auf Bildern. Und als ich es hochgehoben habe war noch einmal klar, dass ich es kaufe. Wie gewaltig sich 10kg Unterschied anfühlen (zwischen meinen Kalkhoff Ebike und dem Vado), hätte ich nicht gedacht. Sensationell. Das VADO SL ist für mich optisch das schönste Ebike auf dem Markt. Jetzt hoffe ich mal, dass es mich auch qualitativ dauerhaft so überzeugen kann.

Eine Frage an die VADO-Besitzer hier. Kann man mit den 38mm Reifen auch mal hin und wieder Schotterwege fahren oder würdet ihr davon abraten? Oder sollte man sich andere Reifen aufziehen lassen? Bin nicht der Geländefahrer sondern prinzipiell auf Radwegen unterwegs, aber die sind hin und wieder auch mal geschottert.

Das Forum mit euren Beiträgen hat mir sehr geholfen, so dass ich perfekt informiert zum Händler bin.
 
Zuletzt bearbeitet:
erdnix

erdnix

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
26
Punkte Reaktionen
12
Eine Frage an die VADO-Besitzer hier. Kann man mit den 38mm Reifen auch mal hin und wieder Schotterwege fahren oder würdet ihr davon abraten? Oder sollte man sich andere Reifen aufziehen lassen? Bin nicht der Geländefahrer sondern prinzipiell auf Radwegen unterwegs, aber die sind hin und wieder auch mal geschottert.
Du musst beim Vado SL unterscheiden in EQ und nackig.

EQ(iped) ist mit Schutzblechen, Gepäckträger UND anderen Reifen.
Die EQ Reifen sind glatter, scheinen eher für reinen Asphalt gemacht.
Die "nackig" Reifen scheinen eher Gravel-Reifen zu sein.

Ich fahre die "nackig" Gravel-Reifen und die gehen so olala auf Schotter. Gut ist was anderes!
Auf erdigen Waldwegen dagegen sind sie in Ordnung.
 
W

WoodyWood

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Danke für die Antwort.
Okay, den Unterschied zwischen "mit-EQ" und "ohne-EQ" bei den Reifen kannte ich nicht.
Ich habe die EQ Version gewählt. Radtouren ausschließlich auf Asphalt sind ja eher die Ausnahme. Ich werde also meine Erfahrungen mit den Nimbus Reifen auf Schotterwegen selbst machen müssen und dann berichten.
Hat jemand einen (Bastel-)Weg gefunden wie man das Licht aus- und einschalten könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:
D

dfle

Dabei seit
19.05.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
guten tag,

ich bin stolzer und zufriedener besitzer eines turbo vado sl 4.0 "nackig" ;-)

wo wir auch schon beim thema sind.

ich suche für mein "nackiges" bike schutzbleche und einen gepäckträger, da sich die umstände und nutzungsbedingungen geändert haben.

nun soll es keine 0815 ausrüstung werden, dass wäre dem vado sl nicht gerecht.

gibt es da evtl. direkt bei specialized etwas, z.b. die komponenten von der EQ version?

ansonsten habe ich ein augenmerk auf das system von wingee gelegt.

WINGEE - Das Schutzblech und Gepäckträgersystem | herkelmannbikes

in diese richtung sollte es auch gehen.

ich will keine 30kg taschen transportieren und das optische spielt auch eine große rolle.

hat jemand von euch zufällig erfahrungen mit wingee , bzw. kann mir andere systeme empfehlen?

vielen dank an euch

MfG
Dirk


 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.854
Punkte Reaktionen
1.500
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,i3s
Meine Frau möchte immer noch ein Vado SL Stepthrough in S mit etwas mehr Haltung/Lenker wie das Como SL. Letzteres ist ihr eigentlich zu "fett&massiv", aber von der Haltung her fühlt sie sich wohl. Beim Vado andersrum, ist von Gewicht&Optik eher ihrs (da sie auch sehr klein&zierlich ist), aber für sie von der Haltung her viel zu sportlich, zu gestreckt und zu tief, da ist sie leider durch 20 Jahren sehr aufrechte Fahrhaltung verdorben, das bekommt man jetzt auch nicht mehr raus.
Der Händler wollte eigentlich mal testweise einen Lenker bestellen&montieren, der weiter zurück und höher kommt, an diesem ollen Lenker hängt es jetzt seit 5 Wochen, kommt nicht bei.

Aber das kann man ja sicher auch selbst nachträglich nach Kauf des Rades machen, nur sollte man dann sicher sein, dass auch wirklich was Brauchbares rauskommt ähnlich der Haltung des Como, nicht dass man dann erst merkt, dass das Vado SL in der Beziehung einfach nicht in ein Como SL zu verwandeln ist...
Da kenne ich mich aber leider nicht so aus, was je nach Vorbau und vor allem Lenker möglich ist, hab noch nie Lenker gekauft bzw. getauscht unter diesen Gesichtspunkten (nur unter dem Aspekt Gewicht für Rennen...)

Hier mal die Rahmendaten der zwei in Größe S. Ganz grob ist das Como SL deutlich länger als das Vado SL und somit auch Reach größer, was aber denke ich etwa durch den weiter nach hinten kommenden Lenker&Vorbau ausgeglichen wird. Weiterhin sind Lenker bzw. Steuerlager bzw. Stack 28mm höher und Lenker&Vorbau nochmal massiv höher, alles in allem denk ich mind. 10cm Erhöhung gegenüber dem Vado SL. Das dürfte der Hauptunterscheid in der Haltung sein, dazu die Lenkerenden weiter zurückgebogen.
Bekommt man das über Lenker (und ggfl. Vorbau?) ausgeglichen/angeglichen, gibt es da passende Teile? Wenn ja, sollte das gerade beim 4.0er Vado SL machbar sein, da hier ja keine exotischen Futureshock Klemm-Maße zu beachten sind.
vadosl.jpgcomosl.jpg
Die andere Alternative wäre das Como SL zu nehmen. Im Endeffekt ist es sachlich betrachtet vermutlich gar nicht soooo viel massiver/schwerer, wenn man Gepäckträger&Korb vorne (braucht meine Frau nicht) abmacht, die fetteren Reifen kann man tauschen bzw. bringen ja dafür auch mehr Komfort, dito bei der 8 Gang Schaltungsnabe (die sie gewohnt ist), bleiben vielleicht noch 600-800g für die massivere Ausführung von Rahmen, Schutzblechen, Gepäckträger. Aber das Auge fährt ja auch mit, ein optisch fettes Rad für eine zierliche Person mag sie nicht so. Aber ein schickes aber unbequemes/nicht passsendes Rad wäre noch schlechter...
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.854
Punkte Reaktionen
1.500
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,i3s
Ich glaube, ich kann mir meine Frage fast selbst beantworten mit ein wenig stöbern in Webshops... Rise und Sweep scheinen die mir bisher weniger vertrauten Zauberworte (ich selbst kenne/fahre mein Leben lang fast nur rel. gerade MTB/Trekking Lenker oder Rennlenker) wenn ich mir z.B. sowas hier mit 31,8er Klemmung anschaue:
Trekking-Pro-60-mm-31-8-Riser-Lenker-schwarz-618-mm-32--61121-202051-1515565447.jpeg
Mit 32 Grad Backsweep und 60mm Rise gegenüber 9 Grad und 15mm des Vado Sl Lenkers (für das Como SL gibt es leider keine genauen Angaben für den Lenker), dazu noch 16 Grad Upsweep, da ist schon 3/4 des Unterschiedes zwischen den zwei geschafft...
 
W

WoodyWood

Dabei seit
10.03.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
2
Wie versprochen mein erster Erfahrungsbericht.

Meine ersten 100 Kilometer sind gefahren.
Fühle mich in meinem Kauf absolut bestätigt. Bin hochzufrieden.

Fährt sich ohne Unterstützung wie ein Biobike. Perfekt. Unterstützung benötige ich nur ab 10% Steigung. Somit hält der Akku locker über 100km, es sei denn man fährt permanent bergauf :). Bei den bisherigen 100 Kilometer Fahrstrecke waren insgesamt 950 Höhenmeter dabei. Mission Control zeigt mir im Schnitt 36% Akku-Unterstützung an. Akku hat noch 31% Ladung. Perfekt. Ich glaube ich komme ohne Range Extender aus, da ich davon ausgehe, dass ich bei meiner Fahrweise mit einer Akku-Ladung ca. 130km weit komme.

Leichte Schotterwege waren mit den 38mm Reifen kein Problem. Ich habe bisher auch nicht die Future-Shock-Federung des 5.0 vermisst.

Was gibt es sonst noch zu berichten:

- Mission Control App ist super. Bluetooth Verbindung zum Bike klappt schnell und zuverlässig.
- Das Turbo-Connect-Display möchte ich ebenfalls nicht missen. Habe ich beim Kauf von meinem Händler dazu bekommen (ist beim 4.0 nicht serienmäßig).
- Motorgeräusche auf Stufe 1 und 2 leise. Auf 3 bei Anstiegen surrt der Motor aber deutlich hörbar, allerdings nicht unangenehm laut wie bei meinem Bosch Motor.
- Maximale Unterstützung entspricht etwas mehr als Stufe Sport (2) meines Kalkhoff Ebike mit Bosch Performance Line Motor (65nm). Für meine Bedürfnisse und Fahrweise völlig ausreichend.
- Sattel ist bequem und auch die sportliche Haltung auf dem VADO SL ist keineswegs unangenehm. Das passt.
- Bremsen und 10-Gang-Schaltung sind tadellos. Schaltung aber nicht so "butterweich" beim Gangwechsel wie beim VADO 5.0
- Bis jetzt klappert an meinem VADO SL 4.0 nichts.
- Alle Freunde, Bekannte, Familie die das Bike bisher gesehen haben sind von der Optik des VADO SL begeistert. Echt schick und sportlich.

Würde man mich nach dem Top-Hightlight des Bikes fragen, wäre das für ein Ebike leichte Gewicht was ich an Nr. 1 erwähnen würde. Es fährt sich wie ein Biobike, ist wendig und man beschleunigt auch ohne Motorunterstützung ganz locker auf "Betriebstemperatur", womit ich 25 km/h meine.
 
M

miiichael

Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
13
@miiichael
Deine Licht-Bilder haben mir so gut gefallen das ich mir die Leuchte auch gekauft habe, aber wie hast Du die montiert?

Mein Problem:
Ich habe nicht das von Busch&Müller mitgelieferte Montage-Ärmchen verwendet sondern das originale Leuchten-Ärmchen meines Vados.
Die originale Specialized Leuchte ist von unten an das Ärmchen dran gehangen, die Busch&Müller liegt oben auf, dadurch kann ich die neue nicht genügend "nach oben drehen". Die Lampe steht etwas zu tief, ich leuchte also nicht weit genug in die Ferne.

Anhang anzeigen 383059
Anhang anzeigen 383060


IMG_2374.jpeg



Ich habs einfach, wie die originale Leuchte, nach unten montiert. Man kann den schwarzen Ring um 180° drehen 😉
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.854
Punkte Reaktionen
1.500
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,i3s
Und gestern erstmals das Vado SL ST in S probiert. Endlich ein leichtes Pedelec für kleine Leute, auch für wirklich Kleine um 1,5m herum! Da gab es bei normalen Rädern schon immer kaum etwas für meine Frau, bei normalen (schweren) Pedelecs haben wir in den letzten 10 Jahren genau zwei gefunden, die in der Höhe gerade so für sie gingen und beim Vado SL ST in S wäre sogar noch genügend Luft bei der Sattelstütze für eine gefederte!
Beim Como SL S ist sogar noch mehr Luft/geht noch weiter runter.

Optisch und beim Gewicht gefiel uns das Vado deutlich besser als das fette Como SL, leider ist meine Frau diese aufrechte "Chopper"-Haltung durch die letzten 20 Jahre schon so gewöhnt, dass sie die Haltung beim Vado als "extrem" sportlich und gestreckt empfindet (für mich wäre sie eher normal bis gemütlich) und total angestrengt und sogar etwas unsicherer darauf fährt. Das würde sich zwar vermutlich geben/sie sich dran gewöhnen, aber es ist schon sehr stark und einem gemütlichen Hollandradler über 50 Lenzen mit Gewalt ein neues teures vermeintlich sportliches Rad aufzudrängen, wäre auch nicht das Wahre...
Der Händler hat angeboten einen Lenker zu besorgen und zu montieren, der höher und weiter nach hinten kommt, hat er kürzlich schon für eine andere Kundin beim Vado gemacht. Wird dann immer noch gestreckter/sportlicher als das Como SL sein, aber wir hoffen etwas erträglicher, dass es meine Frau nicht mehr ganz so abschreckt. Schaumerma...

Den Komfort bezüglich Reifen/Federung beim Vado empfand sie gar nicht mal so viel schlechter zum Como wie die Reifen vermuten lassen würden, ginge ok für sie. Auch schön, dass Remote Control und der Halter für die TCU Unit schon beim 4.0er dran sind, am Oberrohr kann sie nicht während der Fahrt schalten.

Generell meinte der Verkäufer zu mir (ich selbst hab es zu kurz probiert, glaube es ihm aber sofort), dass er persönlich das Como SL bei hohem Tempo/bergab sehr unsicher und sensibel empfände/kein Vergleich zum Vado, für gemütlich durch die City vielleicht ok, aber bei längeren Touren oder länger&steiler bergab nicht gut. Für meine Frau müsste es beides erfüllen, da fast das einzige Rad.
Update:
Heute endlich das Vado SL ST 4.0 EQ in S mit einem anderen Lenker probieren können (NC17, Daten zum Original: 60 statt 15mm Rise, 32 statt 9 Grad Backsweep und 16 statt Grad Upsweep) und meine Frau hat sofort optisch und vor allem beim Fahren Gefallen dran gefunden. Und optisch immer noch weiter enfernt von dieser Chopperlook des Como SL.
Sattel noch etwas hart, da muss wohl noch was mit mehr Gel her und der Doppel/Mixterahmen macht ihr noch etwas Mühe (bisher nur Tiefeinsteiger gehabt).

Angezahlt, aber leider noch nicht mitgenommen, die hinter Bremsleitung muss leider noch gegen eine längere getauscht werden audgrund des Lenkers...
 
agradert

agradert

Dabei seit
06.09.2020
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
25
Ort
Wiener Neustadt
Details E-Antrieb
Brose/Specialized SL 1.1
6 Monate Vado Turbo SL. Viel gefahren, nie geärgert, außer über die Ersatzeilversorgung von Specialized. Aber ich verabschiede mich vom VADO und tausche auf ein CREO. Der Radstand ist für meine Fahrweise einfach zu lang, Rennlenker will ich ebenfalls. Und als Zweitbike ist es zu teuer :cool:
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.854
Punkte Reaktionen
1.500
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,i3s
Hier die neue Busch&Müller IQ X E LED Lampe am Vado SL

Anhang anzeigen 351590Anhang anzeigen 351591
Sieht aus als wär das mehr als die 65er Lezyne... ;-) Und wohl auch als die 115er. Also wenn ein Upgrade, dann gleich auf diese B&M...
Was liefert denn das Vado SL an Volt und max. Strom am Lichtausgang? Und passt das sofort bezüglich Stecker&Buchse oder muss man da was Fummeln/Schrauben/Lüsterklemmen/Löten?

Aber meine erste Frage ist, kann ich die serienmäßigen 65er Lezyne am 4.0 auch an der Gabel festmachen? Gewinde ist ja da, aber die Lampe ist ja kopfüber am Lenker montiert, kann man die Halteöse bzw. Lampe auch rumdrehen/umbauen, dass das Lichtfeld auch an der Gabel richtigrum ist?
Bei uns sind die Bremsleitung und Schaltzug von rechts vor der Lampe, seit der Händler die Züge etwas umgebaut hat, weil es vorher zu knapp mit unserem geänderten Lenker war. Außerdem will mein Frau gerne ihre Ortlieb Lenkertasche weiter verwenden.

Auf längeren Zug+Leitung, die auch nicht mehr vor der Lampe rumwackeln hatte man wohl keine Lust, hätte ja ein paar Minuten länger in der Werkstatt gedauert. Bei der letzten Probefahrt gestern vor Abholung hat sich auch keine Sau um uns gekümmert, ob Lenkergriffe und Sattelhöhe passen, sind ja nur 3500 €...
Derzeit ist wirklich Goldgräberstimmung in den Radläden, die haben doch alle schon jemand den ganzen Tag nur zum Geldzählen im Keller sitzen. Früher wäre ich bei der Behandlung rausgegangen und hätte gesagt "Wir kommen wieder und bezahlen das Rad, wenn sie etwas mehr Zeit für uns haben..." aber derzeit kann das leider überall mal passieren, am eigenen Leib dieses und letztes Jahr mehrfach erfahren, selbst bei wirklich guten Radläden, wo wir immer top betreut wurden.
 
J

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.854
Punkte Reaktionen
1.500
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo,i3s
Die Lampe des 4.0 lässt sich wohl nicht rumdrehen, das Gehäuse scheint ein Spezialanfertigung für das Vado SL, andersrum als die normale Hecto 65.
Hab daher die B&M wie Michi bestellt, günstig gefunden und bestellt, mit Halter dabei eigentlich nicht teuer.


Ich will ja nicht nur Jammern, hier mal ein Foto, das man Specialized für die Werbung anbieten könnte:
WhatsApp Image 2021-06-12 at 22.37.55.jpeg
 
Strick

Strick

Dabei seit
06.12.2020
Beiträge
13
Punkte Reaktionen
18
Meine Frau fährt das Vado Sl 5.0 eq und ist sehr zufrieden. Gewicht, Preis und Qualität stimmen. Ich selbst fahre das Creo SL Expert Evo und muss sagen, dass ich mir überlege - nach einem BS-Vorfall - dieses Rad auch zu kaufen und mich vom meinem Creo schweren Herzens zu trennen.
 
Thema:

Specialized Vado SL

Specialized Vado SL - Ähnliche Themen

Specialized LEVO SL - Generation 2 - Gerüchtethread: Hallo zusammen, neues Levo Gen. 3, bald ein neues Kenevo SL... Aber was denkt ihr, wie lange es noch dauern wird, bis Specialized ein neues Levo...
Cannondale Quick Neo SL2 oder Specialized Vado SL 4.0: Hallo, Ich fahre 2x pro Woche 2x25 km durchs Ruhrgebiet 200 hm, meist Asphalt, 4 km Schotter, zur Arbeit. Mit einem leichten Ebike würde ich öfter...
Leichtes Commuter für Tochter: Brauche Entscheidungshilfe: Es stehen zur Auswahl: MTB CYCLETECH Commuter:ON ... und eingeschränkt (kein Ladyrahmen) auch: Turbo Vado SL 4.0 EQ |...
Specialized Turbo Creo: Nun, hier ist es! Bumm! Specialized hat einen eigenen Motor! DAS IST DIE ZUKUNFT AUF DER STRASSE | Specialized.com The Specialized Turbo Creo...
leichtes, agiles eMTB: Eine Frage an die Experten mit Erfahrung. Welches Mountainbike könnt ihr empfehlen (Waldwege, kleine aber steile Berge)? Es sollte möglichst...
Oben