Specialized Vado SL

Diskutiere Specialized Vado SL im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; kommt sicher drauf an wie der Wind steht und welchen Gang man fährt. Mein Extenderakku reichte auf der Ebene 42km, im bergigen brauch ich knapp...

holger.nestmann

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
7
Ich bin in der Ebene mit 60/60 auch "nur" 50km weit gekommen. Blinkt Rot. Entweder setzt die kalte Jahreszeit dem Akku ganz schön zu oder da stimmt was nicht. Andere kommen angeblich deutlich weiter?!
kommt sicher drauf an wie der Wind steht und welchen Gang man fährt. Mein Extenderakku reichte auf der Ebene 42km, im bergigen brauch ich knapp doppelt so viel. Eventuell zeichnest Du mal ein paar Fahrten mit der App auf und wir vergleichen bergauf, bergab durchschnittsgeschwindigkeit, durchschnittliche Unterstützung etc.
 

ReinerMa

Dabei seit
11.05.2014
Beiträge
833
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
CX Gen2, New Performance Cruise, Specialized SL
Ich bin die letzen Tage mit 40/40 in Berlin gefahren, die Reichweite bis zum Abschalten war 104km. Es war um die 5° und meine Trittfrequenz lag bei 80-85. Die durchschnittliche Unterstützung lag gemäß Mission Control bei ca. 48%.
Die 30/30 waren mir auf Dauer für ein gemütliches Radeln zu gering, ich werde erstmal bei 40/40 bleiben, insbesondere da ich jetzt weiß, dass ich damit im Stadtverkehr ca. 100 km weit komme. Das kann ich mir gut merken. ☺️
 

holger.nestmann

Dabei seit
07.03.2021
Beiträge
7
Ich werde wahrscheinlich noch den Lenker erhöhen. Ich hatte mir das Vado aufgrund der Größenempfehlung von specialized.com geholt mit 184 / 52 / 10 bin ich meiner Meinung nach eine XL, kaufte mir aber eine L.
Was mich etwas ärgert ist dass die Website eine Sattelhöhe (76,8) vorschlägt, die die Sattelstange nicht einmal unterstützt. Ich habe specialized kontaktiert, eventuell kommen sie nochmal mit der Lenkererhöhung auf mich zu - kann aber auch gut sein dass die Website meine Kontaktanfrage verschluckt hat, weil ich noch nichtmal eine Bestätigung bekommen habe.

Lange Rede: Nächstes Rad wird wieder offline gekauft
 

zwerg77

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
13
Lange Rede: Nächstes Rad wird wieder offline gekauft
Habe nach mehreren Online-Käufen mein Vado SL auch beim lokalen Händler gekauft. Sehr gute Beratung, hatte ein Vado SL und ein Vado zum Probe fahren, Bike-Fitting mit Vermessung bei Abholung und das 1. Service inklusive. € 100,- mehr bezahlt als beim günstigsten Online-Versender, das war es mir absolut wert.
 

miiichael

Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
10
Habe nach mehreren Online-Käufen mein Vado SL auch beim lokalen Händler gekauft. Sehr gute Beratung, hatte ein Vado SL und ein Vado zum Probe fahren, Bike-Fitting mit Vermessung bei Abholung und das 1. Service inklusive. € 100,- mehr bezahlt als beim günstigsten Online-Versender, das war es mir absolut wert.
Ging mir auch so. Die letzten Jahre hatte ich MTB´s online gekauft und war so semi zufrieden. Das SL beim Händler vor Ort in M und L gefahren. Die Entscheidung ging eindeutig zu M obwohl ich mehr der L Typ bin/war ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

miiichael

Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
10
kommt sicher drauf an wie der Wind steht und welchen Gang man fährt. Mein Extenderakku reichte auf der Ebene 42km, im bergigen brauch ich knapp doppelt so viel. Eventuell zeichnest Du mal ein paar Fahrten mit der App auf und wir vergleichen bergauf, bergab durchschnittsgeschwindigkeit, durchschnittliche Unterstützung etc.
Gestern bin ich testweise 30/80 gefahren, allerdings auf einer anderen Strecke. Der Akku hielt gefühlt länger...
Den Arbeitsweg teste ich mal mit 40/40, 30/80 und 60/60. Dann hat man einen guten Vergleich.
Die App teste ich (y)
 

miiichael

Dabei seit
30.10.2020
Beiträge
10
Hier der Test mit unterschiedlichen Unterstützungsstufen auf der gleichen Strecke.
Die App selbst ist etwas unübersichtlich wenn man nicht alle Daten auf einer Seite hat aber sonst ok, braucht man nicht wirklich.
Am letzten Tag war ich mir nicht sicher ob der Akku bis nach Hause hält und bin von Stufe 3 bis 1 runtergegangen.

Den größten Unterschied im Akku Verbrauch hatte ich die 3 Tage bei den Temperaturen gemerkt. Unter 5° merkt man das deutlich (Chillfaktor liegt deutlich drunter 🥶). Dann kommt es drauf an wie und wo man fährt, Berge sind nicht unbedingt das Einsatzgebiet.
Man kann über Einstellwerte, Trittfrequenz, Tagesform und Motivation diskutieren und philosophieren wie man will, bei jedem werden die Ergebnisse anders aussehen. Daher ist das hier nur eingeschränkt aussagekräftig.

Meine Erkenntnis: Je größer die Unterstützung desto fauler und schneller wird man 😂 und wer sich ein Vado SL kauft sucht eigentlich den Kompromiss aus normaler Radtour die er gerne macht und die nötige Motivation wenn Gegenwind, die Strecke länger oder die Beine schwer sind. Dafür ist es wirklich TOP!
Durch den Test fahre ich jetzt öfters in Stufe 1 und seltener in 2 oder gar in 3.
Stufe 3 macht bei dem Rad selten Sinn, von daher korrigiere ich das wieder nach unten.
Was das Rad nicht so gut kann: Berge/Hügel im ersten Gang oder sehr schlechte Wegstrecken, dafür gibts andere Modelle.

Wer aber zackig um die Kurven fetzen will oder etwas mittreten möchte ist mit dem Bike bestens bedient.

Probleme hatte ich nach ca. 1500km kaum bis auf ein knacken in der Sattelstütze und... und nix 😎

Vado SL Leistungsvergleich.png
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Verdammt, jetzt bist Du mir zuvorgekommen... ;-)
Hatte es schon gestern gesehen, dachte aber ich könnte mal einige wenige Stunden von der Droge Computer/www Abstand halten... ;-)

Für uns wie Ostern und Weihnachten zusammen, wir suchen schon lange ein leichtes Pedelec für meine sehr kleine Frau und seit ich selbst ein Turbo SL habe, hab ich schon 3x mal Händlern nachgefragt, ob/wann es da mal ein Damenversion gibt. Noch vor einer Woche sagte mein Händler, seine Frau sei auch sehr klein und würde sich auch drüber freuen, vielleicht kommt ja mal was (ohne dass sein "vielleicht" allzu überzeugt klang). Eine Woche später ist es da...
So ein "vielleicht" wünsche ich mir auch für andere Dinge im Leben, ein Chef der meint, vielleicht bekomme ich bald eine Gehaltserhöhung, ein Hausarzt der sagt vielleicht bekomme ich bald eine Impfung uvm....

Gibt es eine entfernte Vorstellung, wann die beiden Neuen lieferbar sind?
 
Zuletzt bearbeitet:

Robalized

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
9
Perfekt. Darauf haben wir doch gewartet! Leider das 5.0 mit Future Shock nur in Jungs Farbe 😉
Gefällt meiner Frau überhaupt nicht...
Dafür aber das rote 4er 😀 dann halt ohne FS.
Bin gespannt wie es live aussieht.

Die Como SL Version ist cool. Für unsere Region nicht so toll aber für die Stadt super. Denke trotzdem mutige Entscheidung das Segment mit so einem Preis zu besetzen.
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Was ist denn am Como SL Presi so "mutig"? Nicht dass ausgerechnet ich die Specializedpreise kleinreden will, vielleicht bin ich vom absturs teuren Creo schon verdorben, aber Vergleichbares von Premiumherstellern (z.B. ein R&M Nevo) oder mit Fazua kostet nicht weniger oder sogar mehr und dass ausgerechnet Specialized unter dem am Markt Möglichen verkauft und sich mit Cube oder Pegasus (nix gegen die beiden!) messen will, ist unwahrscheinlich...
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Ich hab das Como SL eben beim Creo zur Inspektion bringen beim Händler stehen sehen und mal anfassen können. Gefällt mir supergut und auch wenn deutlich schwerer als ein Vado SL, immer noch erstaunlich leicht und kein Vergleich zu Standard-Pedelecs. Aber diese feste und endlos hohe Lenker-Vorbau-Kombi ist ganz übel. Absolut nix individuell einstellbar/tauschbar/anpassbar (wohl auch nicht für den Händler) und das Ding ist wirklich riesig, hoch&breit, ich stell mir das gerade für kleine Personen übel vor. Aber das muss die bessere Hälfte entscheiden, vielleicht mag sie Chopper fahren...
 

zwerg77

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
13
An meinem Vado SL 4.0 EQ habe ich mittlerweile Pedale und Reifen getauscht, es sind die Conti Contact Urban in 35-622 geworden. Bin bis jetzt sehr zufrieden damit, obwohl ich gleich mal einen Platten hatte (Metallteil eingefahren). Im direkten Vergleich finde ich sie sogar komfortabler als die Nimbus II.

Für eine cleanere Optik habe ich noch die Klingel gegen die Knog Oi getauscht, die genau zwischen rechten Griff und rechten Bremshebel passt. Und da ich mit den Specialized Handgriffen irgendwie nicht glücklich werde, habe ich die SQlab 711 zum Testen bestellt.

Für das Projekt "bessere Bremsen" habe ich neuwertige Deore M6100 Scheibenbremsen erstanden. Heute sind die Adapter von Flat Mount auf Post Mount gekommen, jetzt habe ich alle Teile beisammen. Habe hier die BBB BBS-97F/R genommen, da diese deutlich billiger als die Shimano Adapter sind und ich bisher mit BBB Zubehör immer gute Erfahrungen gemacht habe. Vorläufig werde ich bei 160 mm Scheiben bleiben, da ich keinen 180 mm Adapter für vorne gefunden haben - auch in der Shimano Kompatibilitätsliste ist nichts in diese Richtung zu finden. Vielleicht versuche ich mittelfristig bei Bedarf eine Variante mit einem zusätzlichen 160 mm auf 180 mm PM Adapter von Shimano, wenn mir die Bremsleistung nicht ausreicht.

Möchte wieder mal ein paar Erfahrungen mit dem Vado SL teilen.

Die Conti Contact Urban habe ich gegen Specialized Pathfinder Sport getauscht, die auf der Non-EQ Variante des Vado SL verbaut sind. Da ich doch auf mehr Schotterwegen unterwegs bin als gedacht, hatten mir die Conact Urban zu wenig Grip. Für die Stadt sind sie allerdings wirklich top.

Habe mir auch überlegt, Wingee Schutzbleche zu montieren, um ggf. noch breitere Reifen (42 mm) fahren zu können. Außerdem finde ich den integrierten Gepäckträger hinten genial. Wenn man sich das Vado SL aber genauer ansieht bemerkt man, dass schon die originalen 40 mm Schutzbleche vorne im Bereich der Gabel ausgeschnitten sind, da die Gabel im oberen Bereich eigentlich recht schmal ist. Bei 52 mm Wingees müsste man somit einiges ausschneiden, also habe ich es doch gelassen.

Die Deore M6100 (Post Mount) Scheibenbremsen habe ich vorne zu verbauen versucht. Die Montage mit den Flat Mount auf Post Mount Adaptern braucht allerdings sehr viel Platz, so dass sich auch die Strebe vom Schutzblech und der Bremssattel in die Quere kommen. Optisch ist das nicht schön, also habe ich die Deore Scheibenbremsen wieder verkauft.

Final bin ich jetzt bei GRX RX400 Flatmount Scheibenbremsen mit Deore M4100 Bremshebeln gelandet. Diese verzögern deutlich besser als die original verbauten Tektro Scheibenbremsen. Ich habe es vorne auch mit einem XLC Flat Mount Adapter für 180 mm Bremsscheiben versucht. Allerdings gibt es hier einerseits dasselbe Problem wie bei den Deore Scheibenbremsen - Bremssattel und Schutzblechstrebe kommen sich in die Quere. Andererseits lässt sich die Flat Mount GRX mit dem Adapter sehr schwer zentrieren. Ich denke, dass es durchaus einen Grund haben könnte, dass Shimano solche Adapter nicht anbietet. Habe testweise auch die Schutzblechsteben an den Lowrider-Ösen fixiert, aber mich dann doch wieder für die 160 mm Bremsscheibe entschieden.

VadoSLB1.jpgVadoSLB2.jpg

Im Zuge der Umbauten habe ich dann auch noch den originalen Schalthebel gegen den Deore M4100 I-Spec getauscht. Die Ganganzeige finde ich komplett sinnbefreit, habe lieber ein "cleanes" Cockpit.

Die SQlab 711 Griffe - die ich einfach mal testen wollte, weil ich sie günstig bekommen habe - gefallen mir deutlich besser als die Specialized Griffe. Da hat mich der "Flügel" beim Greifen eher gestört als unterstützt. Aber das letzte Wort in Punkto Griffe ist noch nicht gesprochen, würde bei Gelegenheit auch noch gerne mal die Ergon GA3 testen.

Und da Bilder bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, zum Abschluss noch ein paar Bilder vom aktuellen Aufbau:

VadoSL1.jpgVadoSL2.jpgVadoSL3.jpgVadoSL4.jpg

Wie man sieht, passt das ABUS Granit Plus 470 Fahrradschloss mit der wunderbaren EAZY KF Halterung perfekt ins hintere Rahmendreieck.
 
Zuletzt bearbeitet:

zwerg77

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
13
Zum Durchziehen einer neuen hinteren Bremsleitung muss man übrigens den Motor aushängen. Der Bremsleitung hat nämlich eine Klemme im Rahmen oberhalb des Motors. Durch die Umbauten habe ich mein Vado aber ganz gut kennengelernt.

Die GRX-Bremssättel habe ich in der Bucht mit vormontierten 1500 mm Bremsleitungen gekauft. Dies hat bei Rahmengröße XL hinten haargenau gepasst. Vorne habe ich die Bremsleitung im Unterschied zum Auslieferzustand deutlich gekürzt und das ganze Kabelmanagement vorne optimiert. Jetzt beleuchtet der Scheinwerfer auch nicht mehr die ganzen Leitungen vorne wie im Auslieferzustand. ;) Bei den Specialized Produktfotos vom Vado SL 4.0 EQ haben sie übrigens "vergessen", den Schaltzug und die Leitung vom Daumenschalter für die Motorunterstützung zu montieren. Deshalb sieht das Vado SL auf der Specialized Homepage auch viel sauberer aus als in echt.
 

mot

Dabei seit
07.09.2012
Beiträge
45
Details E-Antrieb
panasonic mittelmotor
Hallo zusammen,
ich häng mich mit meiner Frage hier hinein, weil meine Google-Suchen keine Antwort ergeben hat:

Ich würde bei einem Vado SL gerne breitere Mäntel nutzen, also mindestens 622-42. Die passen beim EQ natürlich nicht zu den verbauten Schutzblechen.

Kann man beim Vado SL "herkömmliche" breitere Schutzbleche ohne größere Basteleien montieren?
Ich erkenne auf den Fotos nämlich keine entsprechenden Aufnahmen.

Vielleicht hat ja schon jemand den entsprechenden Umbau angedacht und kann mir eine kompetente Antwort geben, für die ich jetzt schon danke!
 

zwerg77

Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
13
Da ich dieselbe Idee hatte, habe ich mich auch schon damit beschäftigt. Laut der Beschreibung des Vado SL bei bike-components passen max. 42 mm breite Reifen ohne Schutzbleche.

Das Problem bei der Montage alternativer bzw. breiterer Schutzbleche liegt vor allem bei der Gabel. Diese wirkt optisch sehr massiv und breit, verjüngt sich im oberen Bereich aber stark. Schon das originale, 40 mm breite, Schutzblech vorne ist im Bereich der Gabel stark ausgeschnitten:

Schutzblech.jpg

Ich habe mit @agradert hier aus dem Forum Kontakt, der die 52 mm Wingees auf seinem Vado SL montieren möchte. Hinten passen sie, vorne muss man sie aber im Bereich der Gabel massiv ausschneiden. Auf dem folgenden Foto hat er den Bereich markiert, den man ausscheiden muss:

Wingee.jpg
(Foto: agradert)
 

agradert

Dabei seit
06.09.2020
Beiträge
40
Ort
Wiener Neustadt
Details E-Antrieb
Brose/Specialized SL 1.1
Hallo @zwerg77 , danke fürs Zitieren, und für das etwas krüppelhafte Photo entschuldige ich mich. :)

Ich kämpfe an zwei Fronten, zum einen die Gabel, die wirklich sehr eng ist. Eine ausgezeichnete Schlosserei in Wiener Neustadt macht gerade sehr professionell die Einschnitte, die Bleche kann ich am Mittwoch abholen, da folgen dann die Photos.

Das andere Problem ist der Radius der Bleche. Am Tretlager ist die Befestigung sehr flexibel und auch super gelöst von den Herkelmännern, am Bremssteg unter dem Sattel bin ich selbst verantwortlich für das Loch, der dritte Fixpunkt sind die Streben. Wenn das alles richtig befestigt ist, dann habe ich bis zur Strebe einen tollen Radius, aber dann vier Zentimeter Abstand zum Reifen, und das sieht plusquambekackt aus. Bernd Herkelmann hat sich viel Zeit genommen am Telefon, er meint, ich solle das hintere Blech nach der Strebe einfach etwas biegen, die halten das aus. Dass die etwas aushalten, das kann ich bestätigen, und wenn sie dann so sitzen, wie ich will, dann sieht es auch sehr cool aus. Das Rücklicht ist auch erste Sahne, klein und superhell.

Das Kabel aus der Sattelstütze nach unten zu legen, das war etwas tricky, aber nach dem Herausnehmen des Motors sehr easy, im Aufprallschutz ist ein Loch vorgesehen für die Kabelverlegung, das sieht elegant aus.

Beim Schreiben überlege ich: Eigentlich könnte ich das Blech am Bremssteg auch ein wenig kleiner machen, aber nur auf 15mm Breite. Mal sehen, wie unsere Bleche aussehen, am Mittwoch.

Was haben wir sonst noch gemacht? Beide nun mit gefederter Sattelstütze, meine Frau mit gefedertem Lenkervorbau.

Ich hatte für sie die Redshift ShockStop-Federsattelstütze und -Vorbau gekauft, durch die Anlötteile für den Flaschenhalter kann ich die Sattelstütze allerdings nicht tief genug hineinschieben, also habe ich die bekommen (und ich muss sagen, die ist wirklich gut, es ist so, als wenn Dir auf holpriger Strecke der Sattel zwischen die Edelbacken geschoben wird, damit Du die Führung nicht verlierst), und sie dann (auch von Herkelmann bestellt) eine CANE CREEK THUDBUSTER G4 ST 27,2×345. Auch ein tolles Ding.

Ich melde mich dann am nächsten Wochenende mit den Resultaten. Und nun meine Standardfrage:

Hat jemand kombinierte 10er, 11-er oder 12-er Schalt-/Bremsgriffe für hydraulische Scheiben, die er zu einem fairen Preis anbieten will?

Bitte nicht zu 560€, wie mir das heute morgen jemand angeboten hat. Danke :)
 

Anhänge

  • IMG_9650.JPG
    IMG_9650.JPG
    308,7 KB · Aufrufe: 62
Thema:

Specialized Vado SL

Specialized Vado SL - Ähnliche Themen

Specialized LEVO SL - Generation 2 - Gerüchtethread: Hallo zusammen, neues Levo Gen. 3, bald ein neues Kenevo SL... Aber was denkt ihr, wie lange es noch dauern wird, bis Specialized ein neues Levo...
Cannondale Quick Neo SL2 oder Specialized Vado SL 4.0: Hallo, Ich fahre 2x pro Woche 2x25 km durchs Ruhrgebiet 200 hm, meist Asphalt, 4 km Schotter, zur Arbeit. Mit einem leichten Ebike würde ich öfter...
Leichtes Commuter für Tochter: Brauche Entscheidungshilfe: Es stehen zur Auswahl: MTB CYCLETECH Commuter:ON ... und eingeschränkt (kein Ladyrahmen) auch: Turbo Vado SL 4.0 EQ |...
Specialized Turbo Creo: Nun, hier ist es! Bumm! Specialized hat einen eigenen Motor! DAS IST DIE ZUKUNFT AUF DER STRASSE | Specialized.com The Specialized Turbo Creo...
leichtes, agiles eMTB: Eine Frage an die Experten mit Erfahrung. Welches Mountainbike könnt ihr empfehlen (Waldwege, kleine aber steile Berge)? Es sollte möglichst...
Oben