Specialized Turbo Levo FSR Basic vs. Haibike Fullnine 6.0

Diskutiere Specialized Turbo Levo FSR Basic vs. Haibike Fullnine 6.0 im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo zusammen, zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name Chris, ich komme aus dem Saarland und bin 38 Jahre. Bis vor 10 Jahren bin ich...
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Hallo zusammen,

zuerst möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name Chris, ich komme aus dem Saarland und bin 38 Jahre. Bis vor 10 Jahren bin ich regelmäßig Touren und Trails gefahren. Danach war leider aus verschiedenen Gründen Schluss damit. Bis heute! Dies möchte ich aber nun ändern. Und somit sind wir auch schon beim Thema:

Beim Wiedereinstieg ins Biken, kam ich zu dem Entschluss mir ein E-Bike zu kaufen. Allerdings war ich mit der Materie anfangs doch leicht überfordert. Doch etliche Händerbesuche schafften langsam aber sicher Klarheit in Bezug auf meine Unwissenheit (was sich in 10 Jahren nicht alles getan hat!?). Ich bin mittlerweile so weit, dass ich weiß, dass ich kein Bike mit Bosch-Motor möchte (Widerstand über 25 km/h bei Touren) und hab mich auf Yamaha oder Brose eingeschossen. Somit waren einige Hersteller, wie z.B Cube raus. Da sich das Verhältnis Touren und Trail auch die nächsten Jahre wenigstens in etwa die Waage halten soll, und das Gewicht bei Ebikes wohl auch keine so große Rolle mehr spielt, wird es defitiv auch ein Fully. Allerdings, was wichtig für mich ist, mit 29 Zoll.

Favorit ist daher momentan das Haibike Fullnine 6.0. Dieses hab ich auch schon Probe gefahren und war eigentlich sehr zufrieden mit dem ersten Eindruck.
Jedoch liegt mir auch das Specialized Turbo Levo FSR in der Basic Version in der Nase (Comp, Expert oder sogar Works sind für meine Bedürfnisse nach all der Zeit einfach zuviel des Guten).

Auf dem Papier sticht mir zunächst einmal beim Speci der Motor ins Auge. Der wird ja sehr gelobt, auch wenn es wohl auch schon einige Schäden hierbei gab. Auch die restlichen Komponenten scheinen stimmig. Insbesondere optisch finde ich es sehr geil. Allerdings fehlt mir bei dem Bike die Remote-Sattelstütze etwas.

Beim Haibike ist diese zwar vorhanden, aber optisch ist es jetzt nicht gerade aufregend und auch der Federweg von 100 und der Motor sind jetzt nicht die Überflieger. ABER: wie gesagt, Probefahrt war positiv.

Leider gibt es im direkten Umfeld keinen Händler der das Specialized in meiner Größe noch auf Lager hat. Daher wär für eine Probefahrt ein weiterer Weg erforderlich.

Aber, lohnt sich das? Was meint ihr, Haibike, oder Specialized?

Vorab schon vielen Dank für eure Antworten.
 
L

Luna

Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
23
Details E-Antrieb
R&M Roadster Urban, Active Plus, Gates, Alfine DI2
Hallo Chris,
ich interessiere mich auch für das kleine Specialized Turbo Levo FSR und bin die Version drüber schon Mal probe gefahren. Es ist nicht mehr ganz einfach, das 2019er Modell in passender Größe und Farbe zu finden. Derweil bin ich auf die neuen Focus Modelle
Focus 2020 – Bosch E-MTBs für alle, oder was? - Pedelecs und E-Bikes aufmerksam geworden. Vielleicht wäre da ja auch etwas für Dich dabei? Mit dem Jam2 mehr für Trails und dem Thron2 auch für Touren gibt es einige interessante Modelle. Ich weiß, Du möchtest eigentlich keinen Bosch Motor. Der neue Performance CX soll aber auch bei >25 km/h entkoppeln. Betrachtet man die sonstigen Komponenten, bekommst Du eigentlich beim Focus mehr fürs Geld. Nur mal als Denkanstoß. Ich warte die neuen Modelle ab, die Ende August beim Händler stehen sollen und werde dann eine Entscheidung treffen.

Viele Grüße,
Stefan
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Vielen Dank schon mal für‘s Feedback. :)Vielleicht ist das ja wirklich eine Überlegung wert. Mal schauen, ob evtl noch jemand zu den beiden anderen Rädern was sagen kann.
 
H

Habi01

Mitglied seit
07.11.2018
Beiträge
3
Also ich fahre ein Levo allerdings die Comp Variante und kann nur Sagen der Motor ist super und wenn du dir die BLevo App anschaffst hast du die totale Kontrolle über alles. Leider ist bei der 2019 Variante das Tuning nicht mehr einfach mit einem Schieberegler in der App möglich wie bei meinem 2018er aber sonst kannst du den Motor quasi frei programmieren und dir deine Unterstützungsstufen je nach Fahrprofil einstellen. Man hat schnell raus wie das geht und für unterschiedliche Terrains kann man eigene Motorprofile hinterlegen. Das bietet kein anderer Herstelller soviel ich weiß.
Ich habe noch ein Giant Treckingrad mit dem Yamaha Motor und kann sagen dass der Motor gut ist aber nicht an den Brose im Specialized heran kommt. Ein 100%iger Vergleich ist aber nicht möglich da sich die Räder zu sehr unterscheiden.
Ich denke eine Probefahrt mit dem Spezcialized solltest du auf alle Fälle machen. Evtl. Mit dem Comp wenn das in deiner Größe verfügbar ist, das hat dann auch die Remote Sattelstütze für den Downhill und das leichtere Aufsteigen für etwas ältere Semester wie mich.
 
H

Habi01

Mitglied seit
07.11.2018
Beiträge
3
Bitte die BLevo App nicht mit der Mission Contol verwechseln.
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Super! Vielen Dank!
Ich glaub, dass es das war, was ich nur mal hören wollte. Dann kann ich meiner Frau ja auch den weiteren Weg für ein Zitat: "überflüssiges Spielzeug" rechtfertigen 😇

Höre aber auch gern noch andere Meinungen zu dem Thema
 
H

Habi01

Mitglied seit
07.11.2018
Beiträge
3
Tja, das Thema überflüssiges Spielzeug kenn ich auch zur Genüge! Manchmal,sehnt man sich nach der guten, alten Junggesellenzeit zurück. Spaß beiseite ich denke das Levo ist vom Rahmen her dem Haibike überlegen dafür hätte ich manchmal gerne eine Unterstützungsstufe mehr. Drei ist manchmal etwas arg grob.
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
So, habe ich nun wirklich dazu durchgerungen, den Weg auf mich zu nehmen. Allerdings hat der Händler zur Zeit Betriebsferien und macht erst in 2 Wochen wieder auf. Zumindest kauft mir in der Zeit keiner das vorrätige Bike weg.:LOL:

Bevor ich mich dann aber auf den Weg dorthin mache, mal noch eine Frage: Gibt es grundsätzlich Spielraum bei den Preisen oder hat Specialized ne Preisbindungsverpflichtung von seinen Händlern? Bzw. was ist überhaupt möglich? Preisnachlass, Zugabe von Zubehör oder was anderes? Hab in nem anderen Forum gelesen, dass da jemand eine Remote-Sattelstütze rausgehandelt hat bzw. handeln wollte. Die liegt ja bei 450 €. Das wären dann 10%; verrechnet mit der nicht benötigten Stattelstütze vielleicht 400€.

Wie sind eure Erfahrungen? Geht sowas?
 
L

Luna

Mitglied seit
26.07.2018
Beiträge
23
Details E-Antrieb
R&M Roadster Urban, Active Plus, Gates, Alfine DI2
Hast Du dieses Angebot gesehen?
Specialized Men's Turbo Levo FSR 2019
Für mich wäre es jetzt nichts, weil ich nicht selber Reparaturen durchführen kann. Aber vielleicht für dich interessant?
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Ja, hatte ich schon gesehen. Allerdings bin ich auch niemand, der viel machen kann und meine Rahmen-Größe XL ist auch nicht mehr dabei. Trotzdem danke für den Hinweis
 
Peko

Peko

Mitglied seit
05.10.2017
Beiträge
713
Ort
Rhön
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo 2017; C161
Eine Preisbindung gibt es bei Speci nicht. 10-15% Preisnachlass ist realistisch. Eine Dropper-Post rauszuhandeln ist durchaus realistisch und normalerweise einfacher als einen größeren Rabatt zu bekommen.
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Super, dann schau ich mal, was sich machen lässt. Hab ja noch zwei Wochen Zeit das Feilschen zu üben.

Das ist nämlich nicht meine größte Stärke
 
S

Saltyballs84

Mitglied seit
18.08.2018
Beiträge
13
Ort
Völklingen
Hi. Noch ein Saarländer, juhu!
Wir sind in Schweich auf dem Campingplatz (direkt bei Trier) und hier ist ein super kompetenter Laden der Spezis vertreibt. Wenn du den Shimano Motor mal Probe fahren möchtest als Vergleich, schreib mir einfach. Komme aus Völklingen. Gruß Steven
 
W

Warndtbiker

Mitglied seit
18.07.2019
Beiträge
8
Ort
Großrosseln
Hi, vielen Dank für das Angebot. Die Entscheidung wurde vor 2 Stunden getroffen. Es wurde das Specialized. Dazu gab‘s dann kostenlos die Magura Vyron Dropper Post. Beleuchtungstechnisch hab ich mich für Lupine SL SF entschieden. Da gab‘s dann auch ein wenig Unterstützung vom Händler.

Nächste Woche kann ich es hoffentlich abholen. Musste nicht mal allzu weit fahren, da ein Händler im Saarland noch eins in meiner Größe reinbekommen hat 😊

Ich glaub, ich hab nix falsch gemacht. Beratung war jedenfalls bis jetzt top!
 
S

Saltyballs84

Mitglied seit
18.08.2018
Beiträge
13
Ort
Völklingen
Darf ich fragen welches, bei wem und für wieviel? Ich hab ein Focus in L das mir zu groß verkauft wurde und welches ich verkaufen möchte. U.a. Das Levo steht auf meiner Liste für die Neuanschaffung. Gruß
 
Thema:

Specialized Turbo Levo FSR Basic vs. Haibike Fullnine 6.0

Werbepartner

Oben