1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Specialized Specialized Turbo Kenevo (Turbo Enduro)

Dieses Thema im Forum "Brose" wurde erstellt von verySpecialized, 01.09.17.

  1. climate change

    climate change

    Beiträge:
    166
    Details E-Antrieb:
    Specialized Turbo Levo FSR Expert 6Fattie
    Habe nur Levo Erfahrung. Bin 1,74 cm mit kleiner Schrittlaenge und fahre das Levo in M. Habe aber das Gefühl, dass fuer meinen längeren Oberkörper Größe L etwas passender gewesen wäre. Hatte mich dann doch fuer's M entschieden, da mir das Sitzrohr des L zu lang war. Schon beim M passt die 150mm Stütze nur noch gerade so...
     
  2. Iceman2212

    Iceman2212

    Beiträge:
    2
    Natürlich sind sie das nicht! Aber es war eine allgemeine Formulierung. Ich halte beim fahren auch gerne mal an und mache ne Pause. Egal ob Eisdiele Hütte oder sonstiger Beweggrund. Wenn ich nach einer kurzen Zeit zurückkomme, möchte ich meinen Akku aber gerne noch wiederfinden und nicht ohne weiterfahren. Daher meine Fragestellung zu dem Thema.
    Und leider ist man vor Diebstahl nirgendwo sicher. Auch Skier auf ner Skihütte sind mir schon mal abhanden gekommen. Und es muss auch komisch aussehen wenn man mit einem Paar Skier extra den Berg herunterfährt!
     
    OldMan54 gefällt das.
  3. wolfk

    wolfk

    Beiträge:
    2.458
    Ort:
    31789 Hameln
    Details E-Antrieb:
    LEVO FSR COMP 6FATTIE/964Wh;-) Brose, Vivax, Bosch
  4. Peko

    Peko

    Beiträge:
    9
    Fluch und Segen zugleich ist hier das serienmäßig angebrachte Bordwerkzeug. Ich gehe mal davon aus, dass das Kenovo auch damit ausgestattet wurde.

    Der Hauptgedanke sollte bei einer vernünftigen Sicherung des ganzen Bikes liegen. Ein billiges Schloss ist schneller geknackt, als der Akku beim Speci entfernt werden kann.
     
  5. duke209

    duke209

    Beiträge:
    107
    Details E-Antrieb:
    2017 Turbo Levo FSR 6 Fattie
    Geht das Akku überhaupt raus wenn das VR durch ein Schloss mit dem Rahmen in der geraden Position gesichert ist und sich seitlich nicht bewegen läßt?? (wie soll ichs anders formulieren...: Angenommen ich spanne ein Spiralschloss straff durchs VR nach hinten zum HR, sodass das VR kaum seitlich Spiel hat).
    Ich muss das VR immer einschlagen um den Akku unten ausklinken zu können.
     
  6. HPRider

    HPRider

    Beiträge:
    1.025
    Ort:
    Markgräflerland / Baden
    Details E-Antrieb:
    Specialized Turbo Levo FSR 6fattie
    Vom Grundgedanken her ein guter Ansatz.
    Dies ist jedoch vom Rahmengrösse zu Rahmengrösse unterschiedlich. Ich fange mal an:
    - S: Der Akku geht lediglich und sehr knapp am rechten Gabelholm vorbei. So knapp sogar das es beim linken Gabelholm aufgrund des Bremssattels nicht aureicht.
    -M: Der Akku geht knapp auch am linken Gabelholm vorbei.
    - L: Der Akku geht bequem auf beiden Seiten raus.
    - XL. Identisch mit L
    Somit sehe ich solch eine Sicherung über das gelockte VR auschl. bei den zwei kleineren Rahmengrössen. Hier immer bezogen auf das Levo. Kenevo müßte man neu ausprobieren.

    Sofern ich auf Tour bin sehe ich mein Bike immer. Wie z.B. auf der Hütte oder eben in dieser ominösen Eisdiele.
    Sollte ich es mal nicht sehen, z.B. mal beim kurz einkaufen, so habe ich ein vertrauenwürdiges Schloß dabei. Dabei habe ich niemals Angst das mir der Akku gestohlen wird. Sollte jemand eine Akku Sicherung haben wollen, so empfiehlt sich gegen den "Spontan-Diebstahl" das Hexlock System.

    Merke: Jedes Schloß kann lediglich aufhalten und nie zu 100% sichern. Je besser das Schloß umso länger die Knackzeit.
     
    wolfk gefällt das.
  7. grosser6700

    grosser6700

    Beiträge:
    162
    Details E-Antrieb:
    Brose
    Die einzige Sicherung ist, darauf sitzen bleiben!

     
    OldMan54 und e-Alps gefällt das.
  8. Berggenießer

    Berggenießer

    Beiträge:
    7
    Hallo,
    nachdem ich hier im Forum, als stiller Genießer, sehr viel hilfreiche Infos erhalten habe, will ich meine heutigen Testerfahrungen mit dem Kenevo im Größe M teilen. Das Folgende gibt meine subjektiven Eindrücke wieder und entspricht nur meiner Wahrheit.
    Ich bin 1,73m und wiege komplett ausgerüstet 70 kg. Ich fahre so schnell wie nötig und so sicher wie möglich. Mein Fokus liegt klar auf bergab. Die letzten Jahre war ich viel mit meinen Söhnen in diversen Parks unterwegs.
    Das Kenevo ist für mich das perfekte (E)Bike. Getestet habe ich auf den jeweils gleichen Strecken (Reichhöhe in Klammern):
    Merida E160(1620hm), Rocky Mountain Powerplay 50 (1500hm), Levo Comp 2017 alte Firmware Motor und Akku (1400hm).
    Was gefällt mir am Kenevo:
    Ich kann bestimmen, wieviel ich selbst leisten will, alle anderen Bikes (außer Levo) waren mir im Eco Modus bereits zu stark. Shimano noch am besten, aber ich kann das Motorgeräusch (hochfrequentes Gejaule) nicht auf Dauer ertragen.
    Ich bin heute 1850 hm gekommen. Die ersten 1000hm mit MS 100 30/50/70 und Sensibilität mittig zwischen eco/normal. Hier überwiegend 30% gefahren Dann bei Akku 51% auf Zeus MS 20 15/30/45. Was war ich überrascht.
    Motorgeräusch war leiser. Schon die erste Stufe ging gefühlt besser, aber eigentlich bin ich nur noch Stufe 2 gefahren. Wirklich genial. Bin dann auch einen verfallenen Karrenweg (mind 30%) im Turbo hoch. Hammer. Dafür finde ich den Verbrauch völlig okay. Hatte dann nach 1650 hm sogar noch genug Restakku für eine Runde durch den Bikepark Samerberg (mein Homespot).

    Kein Rad fühlt sich bergab für mich so sehr wie ein normales Bike an.

    Die Unterschiede zu allen anderen getesteten Bikes sind sehr deutlich.
    Abziehen an jeder kleinen Wurzel und Welle? Kein Problem. Super Pop. Manual durch ein Schlammloch? Geht richtig gut. Langsame Drops? Total safe.
    Kein Übersteuern im steilsten Gelände mit Spitzkehren und Absätzen.
    Der Dämpfer/Hinterbau schluckt alles ohne im Federweg zu versumpfen. Gefühlt besser als mein Radon Swoop 210 DH Bike mit RS Vivid.
    Die Lyrik kommt da leider nicht ganz mit.
    Bergauf war für mich nur das Levo etwas besser, da die niedrigere Front und die längeren Kettenstreben schon helfen das VR am Boden zu halten.
    Dafür fand ich die WU Stütze am Kenevo gut: Bergauf Sattelnase deutlich nach unten (bessere Steigfähigkeit) und bergab hinten leicht geneigt wie bei meinem Downhiller. Das Beste aus beiden Welten :)
    Erstaunt hat mich, dass sich das Rad (obwohl es mit Abstand das schwerste Rad war) am leichtfüßigsten und spaßigsten bewegen ließ. Irgendwie scheint das Gewicht auch anders verteilt (oder sind es nur Front und Kettenstreben?), so daß es viel williger in die Luft ging als das Levo.
    Tuning Potential für mich:
    46er oder 50er Ritzel hinten. Anderer Sattel. Tubless
    Entweder AWK für Pike, Fox36 oder meine getunte Boxxer.
    Ich habe mein Traumbike gefunden und kann nach meiner Erfahrung nur jedem raten: Testen, testen, testen...
     

    Anhänge:

    Spike72, runcaa59, Cirrus und 12 anderen gefällt das.
  9. Burgi

    Burgi

    Beiträge:
    146
    Ort:
    Haiger
    Details E-Antrieb:
    Focus Jam 2 Plus Pro
    Verstehe ich nicht,warum versuchst du nicht ne AWK und,oder ne MST Kartusche in der Lyrik ?
    Was willst du mit ner Pike ? die hat ja nicht mal Federweg genug
     
  10. anditirol

    anditirol

    Beiträge:
    35
    Wenn der Trail nicht zu verwinkelt ist fahre ich mittlerweile lieber mit dem Kenevo bergab als mit meinem SWorks Enduro, beim Levo dachte ich mir immer bei Bergankunft: jetzt wäre mein Enduro toll.
    Liegt denk ich zu einem guten Teil am TTX und dem Plus am Federweg. Das nächste Enduro wird auf jeden Fall auch mit einem TTX bestückt. Evtl. ein Tuningtip für Levo Fahrer...

    Ich würde der Lyrik mal eine Chance geben, bin mittlerweile sehr zufrieden. Nach einigem Testen bin ich bei einem Token und etwas mehr Luft, sehr wenig Rebound und recht viel Druckstufe. So steht sie sehr hoch im Federweg und und gibt viel Feedback vom Untergrund. Spitzkehre versetzten, Frontweelie usw. geht trotz 180 auch gut.
    Bei mir knackt jede Pike nach ca. 5 mal gut runter knallen. Die Lyrik hat eine verstärkte Krone, bis jetzt knackt mal noch nichts.

    @Markus68
    Glaub mit den Laufrad / Nabe könntest recht haben. Hab schon leichtes Lagerspiel hinten... Kann aber auch einfach Pech sein, mal abwarten..
     
    OldMan54 gefällt das.
  11. Berggenießer

    Berggenießer

    Beiträge:
    7
    @Burgi
    Meinte natürlich die Lyrik ;-)
    @anditirol
    Hab auch die Token in Verdacht.
    Die Gabel stand trotz 30% Sag hoch im Feferweg, war trotz offener Druckstufe aber etwas unsensibel und nutzte nur 165 mm, trotz heftigerer Einschläge.
    Mein Rad kommt erst im November.
    Dann kann ich mich an die optimale Einstellung rantasten
     
  12. anditirol

    anditirol

    Beiträge:
    35
    Beim mir sinds mittlerweile die 180, mit 2 Tokens und weniger Luft war ich auch immer bei 165 -170.. Die Progression ist bei der Lyrik stärker mit den Tokens, deswegen sind so vermute ich auch weniger mit dabei..
     
  13. yamsen250

    yamsen250

    Beiträge:
    84
    Ort:
    Südostbayern
    Details E-Antrieb:
    Merida e-one Sixty
    @Berggenießer

    ...toller Testbericht (y)
    Wo hast du dir denn das Kenevo Testbike ausgeliehen?
     
  14. e-Alps

    e-Alps

    Beiträge:
    38
    @Berggenießer
    Toller Bericht, danke !
    Welches 46 oder 50er Ritzel hinten kommt denn in Frage ?
    Ich kriege bald meines neues Bike (hoffentlich die Tage) und würde das gleich anstelle des originalen draufmachen lassen aber bisher konnte mir niemand sagen, welches denn, ohne Umbau der Schaltung möglich ist.
    Ich kenne das Shimano SLX 11-speed CS-M7000 11-46T (hab ich auf meinem Bosch), das hat beim zweitgrößten Ritzel 37 Zähne, beim größten dann 46 Zähne, dies ist ein riessiger (meines erachtens zu großer Sprung) und das 42er wie beim originalen fällt somit weg.
    Auch wäre hier in den Alpen ein 50er TOP !

    Original: PG-1130 11-13-15-17-19-22-25-28-32-36-42 Teeth
    SunRace MX8 11-46 11-13-15-18-21-24-28-32-36-40-46
    SunRace MX80 11-50 11-13-15-18-21-24-28-32-36-42-50
    Shimano CS-M8000 11-46 11-13-15-17-19-21-24-28-32-37-46
    E.thirteen TRS 9-46T 09-10-12-14-17-20-24-28-33-39-46

    Auf den ersten Blick würde ich sagen SunRace MX80 11-50 ? Läßt sich die ohne weiteres montieren ?

    Welches 50er oder 46er kann ich ohne größeren Umbau montieren ohne auf das 42er Ritzel verzichten zu müssen oder bzw. welche empfiehlst du ?
    Bzgl. Eagle 12fach hat mir mein Händler mitgeteilt, daß dies zu filigran sei für dieses E-Bike und nicht empfehlenswert. Ich hätte am liebsten ne 8-fach EX1.
    --- Beitrag zusammengeführt, 13.10.17 ---
    Firmware: Bald kommt mein Kenevo mit Reserveakku :)
    Welche Firmware soll ich draufspielen lassen (Blevo) ?
     
  15. HPRider

    HPRider

    Beiträge:
    1.025
    Ort:
    Markgräflerland / Baden
    Details E-Antrieb:
    Specialized Turbo Levo FSR 6fattie
    Lieber @e-Alps
    Nicht sauer sein, ist nicht böse gemeint !!
    Deine letzte Zeile sagt uns aus wie weit weg Du noch vom Thema bist :cool:

    - BLevo ist, nennen wir es mal eine Tuning App. Diese kannst Du als Android Nutzer über Deinen Store herunterladen. Kostet glaub 5,99€.
    Für IOS dauert es noch ein bisschen bis zur Veröffentlichung. In FB stand vor kurzem ca. 20. Oktober.
    Dein Händler spielt bei Erstmontage normalerweise immer die neueste und aktuellste Firmware auf. Und dies ist auch gut so!!
    Irgendwelche Firmware von einem Drittanbieter würde ich beim Händler nicht erwähnen. Bei Verwendung dessen erlischt die Garantie. Dies, sofern Sie Dich dabei erwischen.
    Somit bei Abgabe im Shop schön ordentlich alles wie auf Werkeinstellung oder das was die MC App zuläßt einstellen.
    Böse Zungen behaupten das ein Tuning über die Software auch nachträglich nachgewiesen werden kann. Ich weiß nicht ob dies stimmt und kann somit nichts dazu sagen.

    Thema Kassette:
    - Die Sunrace 11-46 läuft sauber mit dem O- Schaltwerk. Diese benötigt einen Standard Shimanofreilauf. So viel ich weiß ist dieser beim Kenevo verbaut. Fahre diese selbst auf dem Comp Alu und bin zufrieden. P / L ist da wirklich gut.
    Die 50er Sunrace bekommst Du mit dem O- Schaltwerk nicht richtig zum laufen. Hierüber hat ja auch ein Forumskollege ausführlich berichtet. Bitte ließ dies hier im Thread nach.
    - Die e*thirteen TRS Kassette 9-46 läuft ebenso einwandfrei und ist zudem sehr leicht. Hier würdest Du dann allerdings einnen XD Freilauf nachrüsten müssen.
    Es gibt hier die TRS Race und die TRS+. Aufpassen das es 9-46 ist. Denn es gibt auch noch Auslaufmodelle vom TRS+ mit 9-44.

    Auch nicht böse gemeint:
    Aber an Deiner Stelle würde ich dieses Tolle Bike erstmal so fahren wie es ist.
    Und dann später mit etwas mehr Erfahrung Dich erst an Deine ganz spezifischen Änderungen heranwagen.

    Wünsche Dir schon jetzt viel Spaß damit (y)

    PS / Ich hoffe ich kann das Kenevo am Sonntag bei den Specialized Days in Grenchen mal testen.
    Falls nicht dann hau ich einfach einen um :LOL::LOL:
     
    Spike72, Hahnenkamm, raptora und 2 anderen gefällt das.
  16. e-Alps

    e-Alps

    Beiträge:
    38
    @HPRider

    Hallo, danke für deinen Post !

    Das heißt, die SunRace MX8 11-46 funktioniert einwandfrei und hat ein 42er und 46er Ritzel, also für mich dann wohl ok.

    Ich könnte natürlich zuerst alles so fahren wie es ist wie von dir vorgeschlagen, aber da ich, wie auch andere hier im Forum der Meinung bin, daß ein 46er auf jeden Fall Sinn macht, vor allem hier in den Alpen, könnte ich dies schon vorab vom Händler tauschen lassen und die Zusatzkosten für eine spätere Nachrüstung sparen.

    Bzgl. wie weit ich vom Thema weg bin fühle ich mich etwas abgewertet: Ich bin ich zwar kein Experte, weil ich von Bosch komme, hab aber schon etwas herumexperimentieren können, und da ich im IT Sektor tätig bin, ist das Ganze bzgl. Firmware usw. für mich kein Mysterium.
    Blevo hab ich schon auf meinem Android, auf die iPhone Version warte ich wie auch viele andere.
    Mir ging es darum, daß ich die korrekte Firmwareversion habe, um Blevo, mit welchem ich schon etwas Erfahrung sammeln konnte, verwenden zu können. Ich wußte, dass es mindestens eine .22 Version benötigt, mir war aber nicht klar, ob eine zu neue evtl. auch Probleme bereiten könnte.
    Deshalb entnehme ich deiner Aussage, daß es ganz eindeutig ist, daß auch alle zukünftigen Firmwareversionen einen Zugriff auf alle Funktionen über BT erlauben werden und damit korrekt funktionieren ? Das ist gut zu hören, wobei ich mir da nicht so sicher bin.
     
  17. OldMan54

    OldMan54

    Beiträge:
    4.782
    Ort:
    57627 Hachenburg
    Details E-Antrieb:
    LEVO FSR EXPERT 6FATTIE / 504Wh, beide updates
    @e-Alps
    Mische mich da mal ein, natürlich wissen wir hier alle nicht, was die Firmware 5,1 für den Motor bringt.
    Allerdings können wir davon ausgehen, dass die auch weiterhin über die Speci App ansteuerbar ist.
    Insofern dürfte es sehr schwierig sein, bestimmte Signale zu blocken, stellt sich auch die Frage, warum Speci das tun sollte, da ja gerade diese Option für viele ein Kaufargument ist.
    Ausserdem kann ja niemand gezwungen werden, ein update zu machen.
    Wenn über die App 4 Stufen möglich sind, in jeder Stufe der Motorstrom individuell regelbar ist, dann kann ich alles, was BLEvo jetzt möglich macht, auch über die Speci App einstellen.
    Ich mache mir da keine Sorgen.
     
  18. Hahnenkamm

    Hahnenkamm

    Beiträge:
    388
    Ort:
    Mömbris
    Details E-Antrieb:
    Brose + Bosch performance
    @OldMan54 Du meinst mit 4 Stufen: Du wünschst Dir 4 Stufen! Wahrscheinlich hättest Du gerne "Aus", Eco, Trail und Turbo. Sonst hätte ich doch glatt was verpasst.;)
     
  19. OldMan54

    OldMan54

    Beiträge:
    4.782
    Ort:
    57627 Hachenburg
    Details E-Antrieb:
    LEVO FSR EXPERT 6FATTIE / 504Wh, beide updates
    Exakt ;)(y)
     
  20. verySpecialized

    verySpecialized

    Beiträge:
    338
    Ort:
    Rheinland
    Details E-Antrieb:
    very specialized ltd. Levo FSR CE, Öhlins
    Hab ich schonmal erwähnt dass ich letzthin ein ganz hervorragendes Maxx FAB 4 EL mit Brose gefahren bin? Und man stelle sich vor, das konnte 4! Stufen + keine Unterstützung + AUS... völlig unfassbar! :confused:
     
    Hahnenkamm und OldMan54 gefällt das.