Specialized Turbo Creo

Diskutiere Specialized Turbo Creo im Weitere Mittelmotoren Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Ich wollte evtl. meine Alu-Kurbeln gegen die bald einzeln erhältlichen Carbonkurbeln der S-Works-Creos tauschen, will/brauche für Gravel eh etwas...

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Ich wollte evtl. meine Alu-Kurbeln gegen die bald einzeln erhältlichen Carbonkurbeln der S-Works-Creos tauschen, will/brauche für Gravel eh etwas kürzere: https://praxiscycles.com/product/carbon-m30-ecranks/
Die beiden Muttern zur Befestigung sind Neuland für mich. Rechts hab ich die innere noch nicht aufbekommen (brauche wohl einen längeren Inbus), aber links hab ich beide rausbekommen, aber wie geht es dann weiter? Der übliche Abzieher den ich noch an meinem Orbea Terra vor zwei Jahren verwendet habe, passt da nicht, weder das Gewinde noch innen, wo der Abzieher sich abstützen müsste. Zwei Jahre sind ja in dem inzwischen kranken Markt bei Gravel/MTB/Rennrad mit ständig neuen proprietären Entwicklungen bei Achsen, Tretlagern, Kurbeln uvw. eine Ewigkeit.
Was brauch ich denn da für einen Abzieher für die Creo Kurbeln?
 

Soliris

Dabei seit
13.09.2018
Beiträge
67
Ich finde es ein wenig schade, was Specialized aus den 2021er Creo Modellen gemacht hat. Keine vernünftige Laufräder mehr, und die Rival Bremse am SWorks halte ich sogar für eine echte Frechheit wenn man den Preis bedenkt. Ist wahrscheinlich das einzige 12500 € Bike mit Srams Billig Verzögerer....

Wird meine Founders Edition wohl sehr alt bei mir werden müssen...
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Ich weiß gar nicht, was Du willst, nimmt man die 2021er S-Works Evo Version hat man auch gute Bremsen, Straße will doch eh kein Mensch mit dem Rad fahren... ;-)
WhatsApp Image 2021-01-07 at 20.40.24.jpeg


Im Ernst, ich glaube, das ist ein Tippfehler/eine Verwechslung mit einem anderen Bike auf der Webseite, schau Dir mal S-Works normal und Evo im Vergleich an, bis auf Lenker, Reifen, Felgen, Dropper Post und 2 Zähne am Kettenblatt ist alles gleich bei den Komponenten, da passt die Rival Bremse nur beim S-Works Road nicht dazu, selbst beim halb so teuren Comp Carbon zwei Klassen drunter ist mit der GRX810 eine etwas bessere Bremse dran. Ich denek das Road S-Works hat auch die Red ETAP AXS.

Aber was meinst Du beim LRS? Die Terra CLX sind doch auch top und gleich teuer wie die 2020er LRS. Für mich als Gravelfan sogar deutlich besser mit der größeren Breite, wobei selbst mir 30mm Maulweite für Gravel (wo eh nur max. 43mm Reifen reinpassen, für MTB wärs ok) und 25mm für Rennrad/Straße übertrieben erscheinen, aber das ist halt der neue Trend und in der Theoerie wohl auch einen Hauch aerodynamischer für Euch Straßenjungs (oh, das kann man missverstehen... ;-) ).

Generell finde ich es schade/traurig/armselig, dass man bei Specialized auf absolut starre Modelle baut und keine Upgrades oder Änderungen anbietet, wie andere Hersteller das tun. Auch beim Tauschen von irgendwas nachher beim Fachhändler wird getan (bei anderen Marken wie z.B. Orbea oft kein Problem) als wäre ein Specialized eine heilige Kuh oder würde sofort explodieren, wenn man Vorbau, Sattelstütze. LRS o.ä. ändert, außer Reifen ist scheinbar gar nichts erlaubt.
So kann man zwar die höherwertigen Modelle besonders teuer verkaufen, aber dafür kaufen sie auch weniger Leute und mehr die untere Modelle. Mit mehr Optionen könnten man da als Hersteller auch nochmal gut an den Upgrades direkt ab Werk/Händler gut was verdienen, hätten also alle was davon.
 

ehren

Dabei seit
18.08.2017
Beiträge
146
Ich finde es ein wenig schade, was Specialized aus den 2021er Creo Modellen gemacht hat. Keine vernünftige Laufräder mehr, und die Rival Bremse am SWorks halte ich sogar für eine echte Frechheit wenn man den Preis bedenkt. Ist wahrscheinlich das einzige 12500 € Bike mit Srams Billig Verzögerer....

Wird meine Founders Edition wohl sehr alt bei mir werden müssen...
Ist Tippfehler auf der Homepage, mindestens was Bremse angeht
 

GiPi63

Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
44
Ort
CH-Schaffhausen
Details E-Antrieb
Levo S-Works 2020, Creo SL S-Works 2021
Hallo zusammen. Ich habe mir am letzten Freitag ein Creo S-Works gegönnt. Ist aber ein Strassenmodell, das ich bekomme, welches ich jetzt zum Gravel umbauen lasse. ich lasse die Sattelstütze und die Refen tauschen. Beim Lenker bin ich noch nicht sicher. Dazu meine Frage in die Runde: Die Lenker sind bei der Strassenversion und der EVO-Version nicht identisch. Das Gravel-Modell hat ein Flare von 16 Grad, dafür keine Erhöhung. Würdet ihr den Lenker auch tauschen oder gleich den Road-Lenker dran lassen?
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Ich habe ein (2020er) Evo Modell, aber fand und finde den Unterschied zum Straßenlenker (beim Händler vor dem Kauf kurz ein Road und ein Evo Creo probiert) gering.
Vielleicht selbst mal bei einem Händler beide Versionen proberien/eine Runde drehen?
 

GiPi63

Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
44
Ort
CH-Schaffhausen
Details E-Antrieb
Levo S-Works 2020, Creo SL S-Works 2021
Habe es auch probiert, war aber nur eine kurze Fahrt. Konnte keinen grossen Unterschied erkennen. Ich habe aber auch noch keine Gravel-Erfahrung, insbesondere mit dem angeblichen Vorteil eines Lenkers mit Flare und bei längeren Fahrten.
 

-JP-

Dabei seit
28.02.2016
Beiträge
329
Ich fahre auch das ´21er S-Wolks/Strassenversion. Mit zweitem LR-Satz bin ich mit dem Lenker absolut perfekt auch im Gravelbereich unterwegs. Mir fehlt da nichts :)
 

GiPi63

Dabei seit
16.10.2016
Beiträge
44
Ort
CH-Schaffhausen
Details E-Antrieb
Levo S-Works 2020, Creo SL S-Works 2021
Ich fahre auch das ´21er S-Wolks/Strassenversion. Mit zweitem LR-Satz bin ich mit dem Lenker absolut perfekt auch im Gravelbereich unterwegs. Mir fehlt da nichts :)
Du bist sicher ein alter Gravelfuchs;) Der erhöhte Road-Lenker scheint recht bequem zu sein. Ich denke, ich versuche es mit ihm. Gewechselt ist ja schnell. ich bedanke mich herzlich!
 

ehren

Dabei seit
18.08.2017
Beiträge
146
Du bist sicher ein alter Gravelfuchs;) Der erhöhte Road-Lenker scheint recht bequem zu sein. Ich denke, ich versuche es mit ihm. Gewechselt ist ja schnell. ich bedanke mich herzlich!
Bin mit mein Creo auch fast nur in Geländer und sehr zufrieden, Lenker ist absolut top.
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Ein Hinweis, was mir heute passiert ist und fast teuer geworden wäre und besser nicht öfer passieren sollte: Ich war heute beim Laden "besonders nachlässig" und hab das Rad dabei ein wenig geputzt und bewegt. Irgendwann hörte das Laden dann auf und dann ließ sich der Stecker nicht mehr einstecken und ich dachte, es ist vielleicht Dreck in die Buchse gekommen. Dann erst sah ich, dass zwei der drei Pins im Stecker verbogen waren, die sind nicht nur 2x zierlich und 1x superzierlich, die stehen da leider auch völlig frei und ungeschützt rum (hatte bisher nie so genau reingeschaut), das war bei meinen bisherigen Pedelecs nie so extrem, da konnt man die Stecker auch übel behandeln, das sollte man beim SL Lader tunlichst vermeiden, Rad am besten beim Laden nicht mehr anfassen.
Hab sie mit einem Schraubendreher wieder gerade gebogen, tat dann wieder alles, sah aber nicht so aus, als ob sie das noch all zu oft mitmachen, da hat man schnell ein paar Pins weniger (im worst case dann noch in der Buchse verbleibend...).

Sind Pins/Stecker beim Extenderakku bzw. dessen Kabel genauso freistehend und sensibel? Wäre für diesen Zweck und wenn man vielleicht ab und zu mal mit Bein oder Fuß an das Kabel kommt nicht gut...

Schreibs zur Sicherheit auch in den Vado SL thread, besser einmal zu viel als einmal zu wenig...
 

Soliris

Dabei seit
13.09.2018
Beiträge
67
Man soll auch nicht an der Tankstelle ausprobieren, ob man schon rumfahren kann, wenn die Zapfpistole noch im Auto steckt....

Ansonsten hab ich nicht so Probleme mit den Creo Kabeln. Natürlich sind im Range Extender Stecker auch Pins drin...
 

jodi2

Dabei seit
29.07.2010
Beiträge
1.804
Ort
Dieburg/Frankfurt
Details E-Antrieb
i3s,CruiserHS,ST1X,DailEGrinder,CreoCompEvo
Nachher ist man immer schlauer... ;-)
Aber im Ernst, ich hab wie gesagt noch keine so dünnen und völlig freistehenden Pins anderswo gesehen, mehrere Generationen Bosch, Stromer, Panasonic, da kann man quasi Samba auf dem Stecker tanzen beim Laden, im schlimmsten Fall hüpft er raus. Bei Stromer (lädt auch im/am Rahmen) sind die Pins im Ladestecker teils ähnlich dick/dünn, aber in Kunststoff eingefasst, so dass kaum was passieren kann. Hier mal Stromer und SL Ladestecker im Vergleich:
 

Anhänge

  • charger.jpeg
    charger.jpeg
    81,9 KB · Aufrufe: 21
  • stromer.jpg
    stromer.jpg
    45,9 KB · Aufrufe: 19

q-vector

Dabei seit
14.02.2021
Beiträge
16
Hallo zusammen,

ich glaube ich bin hier richtig, denn ich suche schon seit einigen Wochen den passenden Renner für mich. Ich habe bisher noch keine Pedelec Erfahrung und bin in den letzten 15 Jahren immer nur Stahl-RR gefahren. Diesen täglich 30 km, am Wochenende auch mal 40 km sowie mache ich mit ihm Radreisen.
Die täglichen Arbeitsweg bedingten Fahrten sind nun länger geworden (Hin-Rück 80 km), daher bin ich nun auf der Suche nach einem geeigneten E-RR. Angefangen mit der Suche habe ich bei den Bosch Räder, kam dann zu den Fazua und naja nun bin ich beim SL 1.1 von Specialized hängen geblieben, wie ihr sicher gut verstehen werdet. ;)
Ins Auge habe ich jetzt das Turbo Creo SL Comp E5. Ich hätte einen Radladen um die Ecke der mir das Rad für 3999€ anbietet.

Meine Anforderungen: 180 cm, Schrittlänge nur 82 cm, Armlänge 59 cm, 95 kg und vor allem benötige ich einen kleinen Gepäckträger, da ich meinen Arbeitslaptop hin und herfahren muss.

Das Creo wird dann voraussichtlich 3 Mal die Woche für den Arbeitsweg (80 km) sowie am Wochenende (60-100km) für den Ausritt genutzt. Dabei fahre ich eher in der flachen Ebene mit kleineren Hügel und recht viel Wind durch Berlin/Brandenburg (keine Berge), also einiges an Stadt und gut asphaltierten, sowie befestigten Radwegen.

Denkt ihr ich werde da mit dem Creo glücklich? Und bekommt man ohne weiteres einen Gepäckträger dran? An Gewicht will ich durch die täglichen Fahrten natürlich abnehmen, aber passt das bisher mit meinem Gewicht und etwas Gepäck am Gepäckträger (5-10 kg). Muss ich die Carbon-Sattelstütze ausrauschen und eine Alu nutzen?

Besten Dank und ich freue mich auf eure Gedanken. Euro vorherigen Posts habe ich alle schon gelesen und nur noch mehr Bock auf das Rad bekommen.
 

Joker0007

Dabei seit
12.07.2019
Beiträge
413
Bzgl Gepäckträger : Tailfin. Top System inklusive Taschen, welches überall passen sollte. Bei Fragen gerne per PN.
 
Thema:

Specialized Turbo Creo

Specialized Turbo Creo - Ähnliche Themen

Kaufberatung Gravel E- Bike Budget 6000€: Hallo zusammen, benötige eine Kaufberatung zu einem Gravel E-Bike. Welche von den drei würdet ihr empfehlen? Bzw. gibt es ein wesentlich besseres...
Specialized Vado SL: Specialized bringt den neuen Mittelmotor aus dem Creo und Levo SL nun auch in der Vado-Serie (Urban Bikes). Bis zu 130 km Reichweite bei rund 15...
Specialized LEVO SL - Generation 2 - Gerüchtethread: Hallo zusammen, neues Levo Gen. 3, bald ein neues Kenevo SL... Aber was denkt ihr, wie lange es noch dauern wird, bis Specialized ein neues Levo...
erledigt Specialized Turbo Creo SL EVO, Gr.M - DT Swiss HGC1400 usw.: Ich biete hier mein Turbo Creo SL in einer Custom Variante vom Feinsten zum Verkauf. Die Rahmengröße ist M. Unter anderem wurden Zipp Parts...
E-Gravel bis 5.000€ // Canyon vs Cannondale vs Specialized: Hi zusammen, Kurz zu mir: Absoluter Fahrrad-Anfänger, bisher nur 5km gependelt mit Canyon Commuter bei schönem Wetter, allerdings gut trainierter...
Oben