Specialized Crosstrail, schlichtes e-bike

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von evilive, 11.07.18.

  1. evilive

    evilive

    Beiträge:
    6
    [​IMG]

    Hallo e-power Freunde,

    Ich habe mir vor ein paar Wochen das Spezialized Crosstrail Hydraulic Disc (2018/2019) 28" schwarzmatt/blau in L bestellt.

    https://www.specialized.com/pr/en/crosstrail---hydraulic-disc/p/129173

    Und meinem Händler eine Liste mit ausgewählten Anbauteilen in die Hand gedrückt (Michelin Energy ebike performance ECE-R75 40x622 Reifen , Federsattelstütze, Cateye Beleuchtung, ultra light Pedale, Lenker, Griffe, kurze Schutzbleche uvm.)

    Geliefert wird es Ende des Monats. Und ich habe vor Das Rad in ein schnelles e-bike umzubauen. Das wichtigste daran ist.

    1. Ich habe aufgrund des Fahrradkaufs nur ein kleines Buget zur Verfügung.

    2. Der Umbau sollte so wenig wie möglich zu sehen sein um Probleme zu vermeiden (Klein, leicht und gut versteckt/schwarz)

    3. Einen Freilauf sodass ich das Rad ohne Akku auch als Fahrrad nutzen kann

    4. Mir kommt es mehr auf Endgeschwindigkeit als auf Bergsteigfähigkeiten (45-55 km/h V-max wäre ein Traum)

    Aus diesen Gründen habe ich mich nach langer Sucherei und gründlichem recherchieren erstmal auf den Q128c Getriebemotor für das Hinterrad festgelegt und würde ihn aus China kommen lassen, bin aber für Verbesserungsvorschläge mit dem Kriterien Dankbar.

    Meine Idee ist es diesen Motor in der Ausführung 328BPM mit 48V und einem Schwarzen 48V Tinkflaschenakku zu verwenden indem der Controller am besten eingebaut ist. (Ich glaube der müsste dann 20-25A haben und 48volt und am besten programmierbar sein). Außerdem benötige ich einen guten Tretsensor glaube ich und auf jedenfall einen Daumengas. Ob ich Sensoren für meine hydro Bremshebel benötige weiss ich auch nicht wirklich. Ein Display müsste nicht zwingend sein. Es sei denn man kann damit den Controller frei programmieren. Hier könnte man aber auch einfach Geld spaaren. Den Motor habe ich für 120$ gefunden und mein Ansprechpartner speicht ihn für 100euro in eine Schwarze Alu Felge mit schwarzen Speichen ein. So werde ich da schon einige € los.
    Kann mir hier vielleicht jemand Tipps geben welche Komponenten er verwenden würde und evtl. Auch Erfahrungsberichte Wo man diese Preiswert erhält wobei ich die großen China Seller bereits kenne. Ich bin auch einfach leicht ùberfordert mit der Suche nach einem Akku der meinen Wünschen entspricht und welcher Controller der richtige wäre. Ja am besten einen den man in das Fach für den Controller in einem Trinkflaschenakku unterbringen kann.

    Die Kriterien sind mir so wichtig, da auch der Gesetzeshüter nicht mit einem Blick sehen muss was dort verbaut ist.

    Ich freue mich über jede Hilfe von euch und vielen Dank schonmal!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.18
  2. evilive

    evilive

    Beiträge:
    6
    Ein kleiner Nachtrag; mir sind 2 fertige umbausätze bekannt, die genau die Kriterien erfüllen. unzwar der Add-e und der Pendix in der jeweiligen Speed Version für 45km/h.
    Nur leider sprengen beide mein Buget. Pendix mit 1600 Euro plus evtl. 200 Euro Einbau. (dafür kaufe ich ein komplett E-Bike) Und der eigentlich beste Antrieb für meine Zwecke, der Add-e für ca. 950 Euro. Wobei die Idee super ist, in den Youtubevideos aber auch ein sehr sehr lautes Antriebsgeräusch Zu hören ist. Außerdem müsste ich, pingelig wie ich nunmal bin. Im Pendix blaue LEDs als Akkustand einbauen und beim Add-e Die Akkuflasche schwarz lackieren. Suche aber auch ehr einen umbausatz im tieferen Preissegment.

    Vielen Dank nochmal für eure Hilfe!
     
  3. Macke

    Macke

    Beiträge:
    391
    Ort:
    Allgäu
    Details E-Antrieb:
    Bio(-nX) an Simplon Nimbus CFX, Yamaha PW Haibike
  4. Herr Weber

    Herr Weber

    Beiträge:
    904
    Ort:
    Südliche Weinstraße
    Details E-Antrieb:
    Bafang BBS01, Cute Q100 CST
    Der Add-E ist Geräuschtechnisch nicht unauffällig, der BBS und der Pendix optisch.
    Der Q128 is schon die Richtige Wahl.....obs die schnelle Wicklung sein soll musst halt mal nachrechnen.
    Wenn du bei der Unterbringung von Akku und Controller noch kreativ bist, haste genau das was du willst.
    Evtl. beides in einer Rahmentasche?
    Da du die Gesetzeshüter schon selbst ansprichst, bist du dir ja über die Illegalität bewusst...inkl. aller möglichen Konsquenzen.
     
  5. evilive

    evilive

    Beiträge:
    6
    @Macke
    Danke für die Vorschläge! Ich finde beide Motoren auch richtig gut! Ordentlich Leistung und volles Spektrum an Möglichkeiten. Nur leider sind BBS02 und BBSHD echt gut zu sehen und es sollte ja nicht nach e-bike aussehen. Außerdem hätte ich gerne einen Mittelmotor. Diese Variante fällt aber leider weg. Die versteckten sind nicht in meinem Budget und ich würde gerne die Kosten der Verschleißteile wie Kette, Kranz, Lager und Ritzel minimieren.

    @Herr Weber
    Ich bin mir sicher Du weisst genau worauf ich hinauswill.
    Und ja ich bin mir jeglicher Konsequenzen bewusst. Desswegen baue ich ein neues Rad um an dem alle Ersatz- und Bauteile erschwinglich sind. Jegliche Garantie geht flöten und es ist möglich das man sehr hohen Sach oder Personenschaden verursacht den man selber verantworten muss. Über die strafrechtlichen Konsequenzen bin ich mir im Klaren.

    Ich wäre gerne kreativ mit dem Akku und Controller, bin es aber nicht wirklich. Eine Tasche am Rad entspricht leider nicht meinem Geschmack.
    Am liebsten hätte ich einen schwarzen Trinkflaschenakku mit einem integrieren Fach für den Controller. Habe soetwas in 36v online gesehen. Ich weiß aber nicht wie ich einen Akku umbaue oder gar selber baue oder ob man dieses Akku System mit integriertem Controller nehmen kann und ähnliche Leistung erhält oder ähnliches. Ich bräuchte beides am besten so das ich 48v oder gar 50v auf den Motor bekomme und entsprechende Ampere.
    Das ist das Thema wo ich leider wenig Ahnung habe. Ich habe außerdem gelesen das einige User schreiben der 201RPM sei schneller als der 328RPM, was sich meinem Verständnis komplett entzieht. Andere User behaupten das Gegenteil.

    Ich hatte gehofft Das mir vielleicht jemand einfach sagen kann:

    Hey für dein Vorhaben kannst du Controller XY nehmen, steckst ihn in Akku plus Gehäuse XY und hast genau was du willst.
    Achja und vielleicht noch ein:
    Kaufst du beides bei Händler XY ist es ein kostengünstiges System mit dem du Spass haben wirst, lach.

    Deine Idee mit allem in einer Tasche bringt mich darauf zu fragen, ob jemand vielleicht nette Alu koffer/Gehäuse kennt und hier vorschlagen mag :)
     
  6. raptora

    raptora

    Beiträge:
    8.661
  7. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    159
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Passende Motoren mit 328rpm bekommt man bei
    https://bmsbattery.com/44-36v
    Mit allen drum und dran hatte ich 230€ bezahlt.
    Versand ist Recht schnell ca. Eine Woche.

    Mit meinem Fitnessbike und 36V 250W 328rpm Motor schaffe ich gut 41 km/h.
    Mit zunehmender Geschwindigkeit steigt aber auch der Energieverbrauch enorm.
    Mit meinem Crossrad BBS 01 250W umprogrammiert schaffe ich auch 41 km/h.
    Mein Akku 10s3p ist wahrscheinlich etwas unterdimensioniert, ich fahre meistens auch moderate Geschwindigkeiten.

    Diese Geschwindigkeiten erreiche ich aber auch nur mit ordentlich Eigenleistung.
    Als Basis zum schnellen Fahren finde ich ein Crossrad eher ungeeignet, ein Fitnessbike fährt sich merklich leichter, Energiesparender.

    Mit Federung wird es auch indirekter schwabbeliger, und die Höhe der Sattelstütze ändert sich je nach Belastung fährt sich meiner Meinung nicht gut.
    Etwas Komfort erreiche ich durch Sattel und Reifen, dünnwandige leichte Reifen die kleine Steinchen besser überrollen anstatt drüber zu hoppeln.

    Wenn man oft schnell fahren will würde ich eher ein S-Pedelec kaufen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11.07.18
  8. evilive

    evilive

    Beiträge:
    6
    @raptora
    Ja genau,
    diese Richtung ist es!
    Super Link leider ist mir der Motor/das System glaube ich etwas zu schwach. Und das zieht warsch eine Änderung des gesamten Kits mit sich. Wüsste gerne mal die V-max. Achja und schwarz muss alles sein :p
    Danke für die Hilfe! Links zu Beiträgen in diesem Bereich helfen mir immer weiter und geben Anregungen.
     
    raptora gefällt das.
  9. raptora

    raptora

    Beiträge:
    8.661
    Hab mir mal vor vielen Jahren als ich noch Spaß am basteln hatte selber ein Bike aufgebaut und den billigsten Bausatz von Elektrofahrrad-Einfach da eingebaut.
    Mit schwarzem kleinem Motor, vielleicht auch hinten hätte es eleganter ausgesehen :whistle: Akku hatte ich mir bei Modellbau Fuchs bauen lassen.

    Hab viel Spaß mit dem Rad gehabt :)

    IMG_9560.JPG IMG_9562.JPG
     
    Frank71 gefällt das.
  10. evilive

    evilive

    Beiträge:
    6
    @Frank71
    Danke für den Link! Dort hatte ich auch Motoren gefunden die infrage kommen.
    Ich habe nur Bedenken, wenn ich auf eigene Faust Motor, Controller und Akku zusammenstelle sodass Ampere und Volt zueinander passen, dass andere Probleme auftauchen. Ich denke nicht das man alle Produkte jeden Herstellers zusammen schließen kann? Da fehlt mir leider die Erfahrung. Kann ich einfach jeden Tretsensor nehmen, bzw. haben Manche Akkus einen Unterspannungsschutz, andere nicht. Haben die einen eigenen Controller? Braucht man trotzdem noch einen? Wenn dort steht Akku XY mit discharge 20 Ampere. Ist dass dann der max Wert für den Motor und der Controller ist integriert? Du siehst da habe ich leider so wenig Ahnung sodass ich quasi auf Kombinationsvorschläge angewiesen bin.
    Dein Vorschlag hat einen Super Preis! Ich denke aber für die Wahl meines Crosstrails benötige ich etwas mehr Leistung.
    Du hast vollkommen recht, mit einem Fitnessbike wäre ich schneller. Ich komme aber aus der Ecke MTBiking. Ich mag Sitzposition und Fahrgefùhl. Es sollte aber leichter und mehr auf Speed ausgelegt sein als ein MTB. Desswegen diese Wahl. Dicke Reifen (aber als fast Slicks) verwende ich um das Gefühl zu verstärken und Federgabel bzw. Sattelstützfederung, weil ich der Meinung bin bei 40-45km/h ist jeder Schlag 3 mal so Hart und ich kann mich sowie meine Hardware wenigstens etwas schonen und morgens um 5 vielleicht den ein oder anderen Fahrfehler verzeihen ;) .
    Mein Arbeitsweg, den ich damit bestreiten möchte ist 10 KM lang, teilweise sehr holprig teilweise Speedway. Eine starre Gabel würde zumindest Teilweise auf die Gelenke gehen.
    Trotzdem möchte ich Geschwindigkeitsmäßig mit einem Hauch zutreten gerne min. auf 40 kommen und mit ordentlich auch gerne über 45km/h.

    Hat vielleicht jemand Vorschläge was ich genau mit dem Q128C kombinieren kann und welche motorversion für mich die richtige ist?

    @raptora
    Das Sieht wirklich gut aus! Genau in diese Richtung soll es gehen.
    Deine Tasche hat eine gute Form! Soetwas in z.B. Aluminium und schwarz + schwarzer Heckmotor und ich wäre mehr als zufrieden. Vllt würde der Q128c auch als Frontmotor infrage kommen. Bei 500 Watt Duchschnittleistung habe ich nur Bedenken dass das Fahrgefùhl deutlich unnartürlicher wirken könnte. Bin Soetwas aber leider noch nicht gefahren.
     
  11. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    159
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Stimmt man braucht einige Zeit bis man einigermaßen den Überblick bekommt :)
    Ich hatte diese Teile bestellt.
    https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/s06s-q100c-cst-mit-aussetzer.49640/#post-906309
    Der Zusammenbau ist eigentlich einfach alle Stecker passen zueinander Kabel sind lang genug.

    Der Vorteil es ist Günstig, jederzeit kann man Defekte Komponenten günstig und einfach austauschen (läuft bis jetzt einwandfrei) und begrenzt auf 25km/h sollte es mit einem 250W Controller auch legal sein.
    Du kannst damit aber auch Rennrad Fahrer jagen :)

    Mit dem Fitnessbike fahre ich meistens in Stufe 3 auf glatter Strecke bis ca 36km/h beim Crossrad wird man vermutlich eine Stufe mehr benutzen, für Vollgas braucht man eh Stufe 5.

    Als Akku benutze ich + Ladegerät , Sicherung, und Stecker.
    https://www.ebay.de/sch/i.html?_mwB....l1313&_nkw=36v+akkupack10S3P&_sacat=0&_oac=1

    Günstiger und kompakter geht es kaum, der Akku hat allerdings kein BMS das ist natürlich ein Risiko. Beim Aufladen könnte der Akku abfackeln, ich kontrolliere den Akku von Zeit zu Zeit alles noch einwandfrei.
    Ein BMS überwacht auch nicht jede einzelne Zelle.

    Für 40km/h sollte der Akku ungefähr 20km reichen dann ist er aber noch nicht alle mit kleiner Unterstützung schafft man noch etliche km.
    Mit oft bis 30km/h schafft man ungefähr 40km und mit 25km/h bestimmt bis 60km. Mit meinem Fitnessbike wahrscheinlich sogar mehr.

    Unter Volllast singt die Spannung je Ladezustand um einige Volt, deshalb ist bei mir vermutlich auch bei 41km/h Ende.
    Einen Hauch zutreten :) für Höhergeschwindigkeit muss man schon richtig Reinlatschen.
    Aber bis 35km/h sind eigentlich Gut möglich, je nach Gelände.

    Für 45km/h braucht man schon 500W mit ordentlich Eigenleistung, auf der Straße.

    Interessant sind natürlich auch Akkus mit integriertem Controller aber da kenne ich mich aus.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.18
  12. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    9.709
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Sowas?
    Allerdings nur 10s2p Akku.
    13,5.jpg
     
  13. Frank71

    Frank71

    Beiträge:
    159
    Details E-Antrieb:
    BBS01 / Q100C CST
    Bei dem Rad und Geschwindigkeiten im Bereich von 25km/h wird der 10s2p im Flachland locker reichen :)
    Interessant wäre eine schöne Ledertasche wo ein kleiner Akku und der Controller reinpasst.
     
  14. Fripon

    Fripon

    Beiträge:
    1.235
    Ort:
    10829 Berlin
    Details E-Antrieb:
    Zur Zeit nur mein Winterpdelec
  15. DerOlli

    DerOlli

    Beiträge:
    52
    Details E-Antrieb:
    Cute100@48 Volt im Mango Velomobil
    Aus eigener Erfahrung: Der Q128 kann nicht mehr als der Q100, schon gar nicht beim Tempo.
    Tausende km funktionierte bei mir folgende Kombi: Q100 @328 RPM mit Bafang C961 Display,
    S09P-Controller (kann 22 A) Unterstützt rechnerisch bis etwa 44 km/h, real bis 37. Mit 48 Volt-Akku
    sind es rechnerisch 60 km/h, real werden es eher knapp 45 km/h sein. Da nuckelt der Motor aber sehr üppig
    am Akku. All das Zeug gibt es für kleines Geld beim Chinesen um die Ecke.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden