1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Specialized Speci Levo Akku Kabel prüfen / tauschen

Dieses Thema im Forum "Brose" wurde erstellt von OldMan54, 24.11.16.

  1. caussi

    caussi

    Beiträge:
    213
    Ort:
    NRW
    Details E-Antrieb:
    FSR Expert Carbon
    Ich habe an meinem alten Comp auch ein neues Kabel verbaut. In meinen Augen ist 165mm zu kurz, daher habe ich die 180mm bei bike24 gekauft und konnte somit das erste Mal spannungsfrei verlegen.

    Ich denke auch, dass die 180mm eine Reaktion auf die Ausfälle ist.
     
    christo gefällt das.
  2. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    Hi, was hattest für eine Rahmengröße? Hattest du das hardtail oder das fully?
    ich habe das für Levo Expert in M.

    Danke für einen Tip
    --- Beitrag zusammengeführt, 08.10.17 ---
    Ach übrigens ich komme gerade von meinem kleinen Ausflug zurück. 30 km voll im turbo modus bei 100% (alte Akku software) durchgeheizt.

    Alles super ! keine Aussetzer ! nix ist explodiert :)
    ich habe das gefühlt, das der motor wieder mehr power hat und der Akku verbrauch etwas gesunken ist. ich habe 67% verbraucht.
     
    OldMan54 gefällt das.
  3. OldMan54

    OldMan54

    Beiträge:
    4.782
    Ort:
    57627 Hachenburg
    Details E-Antrieb:
    LEVO FSR EXPERT 6FATTIE / 504Wh, beide updates
    So langsam kommen wir zumindest der Ursache für viele Probleme und deren Abhilfe auf die Spur (y)
     
    christo gefällt das.
  4. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    tja, der hammer ist echt, wie stark die kabelhalterung zuggedonnert war... wahrscheinlich sind viele Motorprobleme genau darauf zurückzuführen...
     
    OldMan54 gefällt das.
  5. OldMan54

    OldMan54

    Beiträge:
    4.782
    Ort:
    57627 Hachenburg
    Details E-Antrieb:
    LEVO FSR EXPERT 6FATTIE / 504Wh, beide updates
    Exakt, dass Kabel wird ja gezwungenermassen bei jedem Ladevorgang bewegt, wird es dann so brachial geklemmt, bricht es über kurz oder lang, was von aussen nicht zu sehen ist.
     
    christo gefällt das.
  6. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    wie gesagt, ich will es trotzdem ersetzen... es ist einfach besser für den kopf..
    ich bin auch oft allein mitten im Wald unterwegs, da wäre es schon doof wenn nochmal was passiert..
     
    OldMan54 gefällt das.
  7. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    ich hatte das neue Kabel gerade bestellt, dann wollte ich eben nach dem laden nochmal testen.
    und: wieder Ausfall... nach 10 min hin und her ging wieder.. ich lass es jetzt offen und verbaue dann das neue Kabel.
    ich dachte schon rc heli fliegen braucht Demut und Geduld..

    ich hab für heute keinen bock mehr...
     
  8. Trikemike

    Trikemike

    Beiträge:
    374
    Ort:
    Jandía - Fuerteventura
    Details E-Antrieb:
    Specialized Levo FSR Brose / KTM eShopper Bosch AL
    Ich bin mir nicht sicher, aber hast du das Loch unten im Rahmen zugeklebt?
    Würde ich wieder frei machen wegen dem Wasser das sich sonst eventuell im Rahmen sammelt.
     
  9. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    klar mach immer frei ! aber danke für den Hinweis.
     

    Anhänge:

  10. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    ich konnte ja doch keine ruhe mehr geben, und habe das Kabel weiter auseinander gepopelt.

    IMG_2465.JPG

    die kabel sind relativ steif.. im rc heli bereich werden wegen der Vibrationen bevorzugt silicon karbel verbaut. die sind butter weich...
    ich werde das Kabel spasseshalber mal komplett auf Silicon Kabel umbauen.
    Aber wie gesagt: das original Teil habe ich bestellt...
    wenns funktioniert, kann ich es ja als backup inkl. einem langen 8mm Imbus auf meine Touren mitnehmen...
     
    HPRider und OldMan54 gefällt das.
  11. Blume 2001

    Blume 2001

    Beiträge:
    85
    Also christo du scheinst ein Hartnäckiger Fall zu sein.

    Du hast folgende Fehler gemacht

    -du hast das Stück Kunststoff mit den Modelbezeichnungen entfernt, das dient zum Schutz und zur Druckverteilung der Klemmung-

    -du hast beim wiederverlöten nicht auf die Kabelführung geachtet, es muß so verlegt werden das es in eine leichte Linksdrehung in den Kabelstrang gelegt wird.

    So kannst du an deinem Post 39 am vorletzten Bild sehen wie das rote Kabel sich nicht wie die anderen eindreht sondern staucht

    Hier nochmal ein Bild wie es sich eindrehen soll


    Ops das rechte bild ist zuviel
     

    Anhänge:

    OldMan54 und christo gefällt das.
  12. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    @ Blume: Danke für deine Hinweise!
    Gruß
    christoph
     
  13. alunj

    alunj

    Beiträge:
    1
    Forgive the post in English , I must rely on Google translate for this very useful forum.
    Just a note on my 2017 Levo there was no red o-ring on the speed sensor from the factory. I checked thorughly , I have now fitted one as here in Wales we get a lot of rain !--------
     
    Piratenfisch, accutrax und OldMan54 gefällt das.
  14. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    hi,
    ich habe heute mein neues Kabel bekommen. natürlich habe ich das teil genau inspiziert. dabei ist mir aufgefallen, dass das Problem ich am Akkustecker liegen könnte. Der Federkontakt vom kaputten Kabel scheint eingefallen zu sein:

    Stecker vom defekten Kabel:


    IMG_2468.JPG

    Stecker vom neuen Kabel:

    IMG_2469.JPG
     
  15. christo

    christo

    Beiträge:
    85
    ich denke echt, dass dies die plausibelste Geschichte ist.. ein bisschen dreck am Akku-Stecker und der Federkontakt funktioniert nicht mehr.. (bleibt halt stecken)
    habt ihr eine Idee, wie ich den Kontakt wieder rausziehen kann? der Stecker scheint verschweisst zu sein.
    ich mein, das Kabel ist eh schon ruiniert. Ich kann auch einfach einen kleinen Tropfen Lotsin mal draufmachen.

    Wenn jemand einen Tipp oder Idee hat, wie ich das möglichst zerstörungsfrei (am Stecker) :) testen kann. Bitte her damit.

    Gruss

    christoph
     
  16. Blume 2001

    Blume 2001

    Beiträge:
    85
    Tja da wo du jetzt bist war ich schon, und kann deine Verzweiflung/Frust gut verstehen.

    Also du kannst noch ein 320 Metall Schleifpapier Probieren, das bringst du auf eine Größe von ca.1x4 cm die Seite von 1cm rollst du eng ein so kannst du in das Loch vom Rosenberg Stecker fahren und die Rückstände ausschleifen. ZART bitte zart!
    Dann alles nochmal Durchmessen.

    Diese Rückstände endstehen durch mangelnden Kontakt (Funke spring nicht richtig über= Rußbildung) dies kann durch aufsetzen des Steckers mit Feuchtigkeit sein, dann erzeugt das ganze Aussetzer. Oft ist es der Anfang vom Ende des Rosenberg Steckers weil IM Stecker etwas nicht stimmt.

    Der Stecker ist mit einer Patentierten Steckverbindung aufgebaut wie genau habe ich auch nur zum Teil herausgefunden. Der Kontakt mit der Firma die das herstellen ist auch eine Geschichte für sich.

    Es war schon das richtige gleich einen neuen zu bestellen, ich habe da lange rumgemacht und bin Schluss endlich auf das gleiche Ergebnis gekommen.



    HALT,HALT warte bevor du los legst, du schein da echt ein Gefährlicher zu sein.

    Wichtig

    - halte dich genau an die alten längen wenn du das neue Kabel zuschneidest

    -die Kabel sind genau da freigelegt wo sie diese Biegung machen sollen, achte darauf

    -besorge dir diese Schrumpf Hüllen in genau der richtigen Größe (alle klein bis auf das rote, schwarze Kabel) sonst wird alles zu dick

    -löte so nah wie möglich an der Klemmung (nach der Klemmung Richtung Motorstecker), wenn die Lötstelle an der Biegung ist gehst du Gefahr das es sich früher oder später wieder löst

    Ich stelle dir im Lauf des Tages ein Bild ein wie es bei mir aussieht
     
    Zuletzt bearbeitet: 13.10.17
    christo und OldMan54 gefällt das.