Sony US18650V3 für BionX Akku geeignet?

Diskutiere Sony US18650V3 für BionX Akku geeignet? im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; und das ich die nie im BionX benutzt habe. BionX mit VTC4 hatte die liebe Lebensgefährtin, ich fahre ElfkW und anderes Zeug. Da hatte ich die V3...

jjj

Dabei seit
02.08.2009
Beiträge
218
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
elfKW HR 28" Bulls Crossflyer, 50xV3 in 1.5l Sigg
Du hattest doch geschrieben das du mal 2 Akkus mit den V3 Zellen gebaut hast.....
und das ich die nie im BionX benutzt habe. BionX mit VTC4 hatte die liebe Lebensgefährtin, ich fahre ElfkW und anderes Zeug. Da hatte ich die V3.

für 1,95 und das ist Dir zu teuer? Achherje...... Vielleicht schenkt Dir ja eine mitfühlende Seele einen Akku, is' ja bald Weihnachten...
lG
Jo
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
und das ich die nie im BionX benutzt habe. BionX mit VTC4 hatte die liebe Lebensgefährtin, ich fahre ElfkW und anderes Zeug. Da hatte ich die V3.


für 1,95 und das ist Dir zu teuer? Achherje...... Vielleicht schenkt Dir ja eine mitfühlende Seele einen Akku, is' ja bald Weihnachten...
lG
Jo
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
Ich versteh nicht was diese Antwort soll?? Habe nie behauptet das mir die Zellen für 1,95 Euro zu teuer sind! Wollte nur wissen ob die wirklich geeignet sind.
" könnte dann auch schreiben ob Dir zu Weihnachten mal jemand eine Brille schenkt" :)
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
Dann musst Du sehen wann ich das geschrieben hatte. Das gute Angebot von 1,95 Euro kam als Tipp viel später. Bei Ebay wo ich vorab gesucht hatte gibt es die nicht so günstig.
Aber egal, die gehen ja eh nicht für mein BMS.
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.924
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das Problem ist dass dir keiner guten Gewissens sagen kann mit welchen neueren Zellen du kein BMS brauchst. Damit ist ein BMS mit Spannungsüberwachung der einzelnen Zellen gemeint, das ist nicht was die Bionx-Elektronik macht.
Wenn du auf Nummer Sicher gehen willst musst du ein BMS einbauen, das einen gemeinsamen Lade- und Entladeeingang hat und bei dem der Ladeeingang nicht strombegrenzt ist. Leider kann ich dir keins empfehlen - das was ich zuletzt verbaut habe begrenzt den Ladestrom (Rekuperation). Evtl. kann @Ewi2435 eines nennen.
Mit so einem BMS ist es dann nach aussen hin ein normaler Akku, so dass es kein Problem mit der vorhandenen Bionx-Elektronik geben sollte.
Im Gegenzug kannst du dann fast jede Zelle verwenden (es sollten Hochstromzellen sein), zB. die genannten 20R, VTC4, 25R. Alle ab 2000mAh haben mehr Kapazität als deine jetzigen.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.720
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich bin der Meinung, dass ein BMS keinen Strom begrenzt. Es schaltet höchstens ab, wenn der Strom deutlich überschritten, oder eine Einzelspannung zu hoch ist.
Ich meine mich aber zu erinnern, dass die alten BionX deutlich weniger als 10A rekuperieren und zudem der Rekuperationsstrom einstellbar ist.
Außerdem rekuperiert keiner dauerhaft. Wäre es anders, wären bei BionX andauernd die Akkus kaputt, denn wenn die Zellen etwas nicht mögen, dann sind es hohe Ladeströme.

Ein bis 30A Dauerstrom geeignetes BMS für 10s habe ich gezeigt und verlinkt. Das dürfte ein mehrfaches dessen sein, was das System in der höchsten Rekuperationsstufe bei Standardeinstellungen kurzzeitig liefern kann. Aber vom TS kommt ja nicht einmal eine Angabe, was das für ein Akku ist. Nein, mit irgendeiner BionX-Internen Nummer fange ich nichts an.
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
Hier Foto vom Akku. 39,6 Volt
 

Anhänge

  • IMG_6097.JPG
    IMG_6097.JPG
    97,6 KB · Aufrufe: 22
  • IMG_6098.JPG
    IMG_6098.JPG
    111,6 KB · Aufrufe: 23

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.720
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
39,6 voll und 36V Nennspannung? Dann wäre es ein 10s und das 60/30A-BMs würde elektrisch passen.
Ob's mechanisch rein passt, ist wieder eine andere Frage.

Dennoch bin ich der Meinung, dass man dich nicht ruhigen Gewissens ermuntern kann, an Li-Ionen-Akkus rum zu basteln. Einfach weil es da offensichtlich an Wissen und Erfahrung fehlt und ich keine Zelle wüsste, bei der man sicher sein kann, dass sie bei Fehlbehandlung nicht hoch geht.
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
Haben ja auch alle abgeraten. Aber irgendwie muss man sich ja mal informieren bevor man beginnt. Vielleicht finde ich jemand mit dem ich das zusammen machen kann. :)
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.924
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wie funktioniert das dann wenn man sich einen Austauschpack für den Bionx Akku bei Akkuplus bestellt?
"Zum Selbsteinbau" = "selber schuld".
Ich bin der Meinung, dass ein BMS keinen Strom begrenzt.
Doch, doch. US $8.16 5% OFF|Super dünne 36V 10S 15A 25A 35A Li ionen BMS PCM PCB mit wärme sensor und auf off schalter für Hailong batterie ebike batterie|Batteriezubehörteile| - AliExpress
Das hat den Vorteil dass man Akkus mit dem BMS problemlos - ohne Diode - parallelschalten kann. Das hat auch einen funktionierenden Kurzschlussschutz und dgl.
Evtl. ginge die 35A Version mit 14A Ladestrombegrenzung auch für Reku.
 

JörgNausF

Dabei seit
23.10.2020
Beiträge
21
Modell 3333. Ich brauch kein BMS sondern ein Akkupack.
Das BMS vom 40,7 Volt Akku hat ja alles was hier gefordert / angesprochen wird.
 

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.964
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Ich hatte mehrere Jahre einen Extender aus Sony V3 ohne eigenes BMS am 36V Akku an einer 5.x Platine angeschlossen.
Die Original Zellen Sony V1 ? Waren aber auch noch dran.
Das hat am S-Pedelec (BionX HS 500) einwandfrei funktioniert.

Der Akku 10S4P war über die Zeit nur zu schwach für die Hohen Ströme beim S-Pedelec.
Geladen habe ich beide Akkus parallel mit dem Original BionX Ladegerät.
 

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
4.017
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Das etwas in der Vergangenheit problemlos funktioniert hat, lässt nicht den Schluss zu, daß es in Zukunft auch so ist.

Ein Akku ohne Einzelzellenüberwachung ist wie eine Hausstromversorgung ohne FI-Schalter. Solange nichts passiert, ist alles gut. Wenn es aber doch zu einer Fehlfunktion kommt, dann kann es in einer Katastrophe enden.
 

Jomar59

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
595
Also mal ehrlich, es kann jeder machen wie er will, funktionieren tun diese Zellen auch so. Die Einzelzellüberwachnung vom 48V BMS ist auch nicht das gelbe vom Ei.
 

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
22.720
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Also mal ehrlich, es kann jeder machen wie er will, funktionieren tun diese Zellen auch so. Die Einzelzellüberwachnung vom 48V BMS ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Genau! Nieder mit dieser Gesundheitsdikatur, Freiheit für Akkus, Freiheit für Pfuscher! Lasst euch nicht von BMS-Zwang einsperren, es gibt kein Supergrundrecht auf Leben!
Soll jedem seine Entscheidung sein, ob er das Mehrfamilienhaus, in dem er wohnt mit schlafenenden Nachbarn drin nachts plötzlich abbrennt oder nicht!

Und dann wundert ihr euch noch, wenn der Verkauf von Akkus an Privatleute oder das Laden in Hotels, Wohnhäusern etc. verboten wird? Nicht wirklich, oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

Glücksrad

Dabei seit
12.03.2013
Beiträge
3.934
Ort
Nähe Bamberg
Details E-Antrieb
Bosch Classic+, BionX PL-250 HT
Ich hatte mehrere Jahre einen Extender aus Sony V3 ohne eigenes BMS am 36V Akku an einer 5.x Platine angeschlossen.
Die Original Zellen Sony V1 ? Waren aber auch noch dran.
Habe ich auch seit Jahren im Einsatz.
Den Extender mit den V3 (10s5p) hatte ich mal versehentlich tiefentladen und dann wiederbelebt.
Soll jedem seine Entscheidung sein, ob er das Mehrfamilienhaus, in dem er wohnt mit schlafenenden Nachbarn drin nachts plötzlich abbrennt oder nicht!
Ich habe mich so entschieden, dass ich das Rad ausschließlich im freistehenden Metallschuppen im Garten lade und abstelle. Im Mehrfamilienhaus würde ich so etwas NIE betreiben.
 
Thema:

Sony US18650V3 für BionX Akku geeignet?

Sony US18650V3 für BionX Akku geeignet? - Ähnliche Themen

37-Volt Akku mit externen BMS: Hallo Leute, ich bin neu hier und seit diesem Jahr stolzer Besitzer eines Bionx MTB bikes von Wheeler. Mit folgenden Komponenten: Akku: noch der...
Bionx Akku Fehlermeldung: mein Bionx 48V 8,4Ah Wheeler Akku aus 2015 lädt plötzlich nicht mehr , beim anstecken des Ladekabels piept es ca.20 mal schnell danach leuchtet 3...
Bionx 37V Akku Balancer nachrüsten.: Hallo, würde gerne bei meinem 9 Jahre alten 37V Akku die Zellen tauschen. Zellentausch selbst kein problem. Zumindest bei nicht Bionx schon oft...
Wheeler 48V Akku lädt nicht mehr: Hallo, mein Bionx 48V Akku aus 2015 lädt plötzlich nicht mehr , beim anstecken des Ladekabels piept es ca.20 mal schnell danach leuchtet 3 mal die...
Bionx Motor austauschen: Hallo zusammen, ich habe mal eine Fragen bzgl. der Kompatibilität von BionX Motoren. Ich überlege ein gebrauchtes Tandem mit einem Bionx Motor zu...
Oben