Sony Konion LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle für Selbstbauer?

Dieses Thema im Forum "Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte" wurde erstellt von didi28, 14.10.12.

  1. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.714
    Alben:
    1
    Ort:
    www.ebike-solutions.de in Heidelberg
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    Sony "Konion" Zellen sind dafür bekannt, dass sie keine Spannungsdrift haben und somit kein balancierendes Batterie Management System (BMS) als zusätzliche Fehlerquelle, geschweige denn einen Modellbaulader benötigen, der über die Balancerkabel lädt.

    Die derzeit interessanteste und neueste Sony-Zelle für den Pedelec-Einsatz ohne Balancer bei üblichen Pedelec-Akkugrößen ist die US18650V3 mit 2250mAh Nennkapazität. Ein Datenblatt direkt von Sony war nicht zu finden, aber diese "BM18650Z3" sind sehr wahrscheinlich die gleichen Zellen:

    http://www.repasebaterii.cz/files/img/datasheet/us18650v3.pdf

    Wie man an dem "Cycle Life Characteristics"-Diagramm unten rechts erkennen kann, hat die Sony Konion V3-Zelle nach 500 Vollzyklen (also immer heftige 2,5V - 4,2V und zurück mit knapp unter 1C Ladestrom und etwas über 2C Entladestrom) nur 10% Kapazitätsverlust. Wer zwischen etwa 3V und 4,1V bleibt, hat bei etwa 10% weniger genutzter Kapazität vermutlich weniger Kapazitätsverlust bei deutlich mehr möglichen Zyklen innerhalb dieser Entlade- und Ladespannungsgrenzen.

    Diese Akkuzelle wird (auch mit individuell anzufordernden Konfektionierungsangeboten ("Refurbishing") für vorhandene alte Akkugehäuse) z.B. hier angeboten:

    http://www.asn-shop.de/Konion-2250V3-Einzelzelle-OHNE-Loetfahne

    http://www.groetech.de/index.php?main_page=product_info&cPath=6&products_id=140

    http://shop.lipopower.de/Sony-LiMn-Rundzelle-US18650V3-36V-2250mAh

    Z.B. hier als schon fertig konfektionierter 37V-Akkupack in sinnvoller Größe (11,25Ah, 416Wh):

    http://www.asn-shop.de/E-Bike-Akkupack-37V-11Ah-Sony-Konion2250V3

    Für diese Zellen grundsätzlich geeignete Ladegeräte:

    http://www.ebike-solutions.de/de/Shop/Akkus/Ladegeraete

    Wer den Akkupack aus den Einzelzellen nicht selber zusammenlöten, sondern lieber punktschweißen will, der kann sich dafür auch das ForumsPunktschweißgerät zusammenbauen.

    Möglicherweise passende Behältnisse für die konfektionierten Akkupacks:

    www.tupperware.de
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.10.13
  2. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    17.596
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    für kleine Akkus würde ich aber die "Konion 2100" vorziehen, da sie deutlich belastbarer ist..
     
  3. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    17.596
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    also wenn ich mir das Diagramm anschaue seh ich hier eher 10% und nicht 20% Kapazitätsverlust
     
  4. AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Dei Entladekurve finde ich jetzt mit ca 20% Spannungsverlust nicht so beeindruckend, aber den Spannungseinbruch bis hinunter in Minusgrade finde ich mit ca 10% Verlust eigentlich recht moderat.
    Zudem scheint die Ah Entnahmemöglichkeit nicht allzusehr zu leiden.

    Innenwiderstand - naja.
     
  5. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.714
    Alben:
    1
    Ort:
    www.ebike-solutions.de in Heidelberg
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Ja, bei kleinen Akkupacks würde ich auch die US18650V2 (BM18650Z2) nehmen:

    http://files.homepagemodules.de/b518637/f55t41300p548569n2.pdf

    Bei den häufig üblichen etwa 36Vx10Ah=360Wh-Akkupacks aber natürlich nicht notwendig.

    Und danke für den Hinweis, habe die 20% Kapazitätsverlust auf 10% berichtigt.
     
  6. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    17.596
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Danke für die Links...

    hmm. soooo relevant scheint der angegebene Innenwiderstand für die Belastbarkeit nicht zu sein...


    die 2100er: 31mOhm
    die 2250er: 31,5mOhm

    also nahezu gleich
    hieraus auf die Belastbarkeit zu schliessen darf man aber scheinbar nicht


    die 2100er erreicht bei 10A Entladung nach 1700-1800mah Entlademenge 60°C
    die 2250er erreicht bei 10A Entladung bereits nach 1200mah Entlademenge die 60°C


    interessant bei der 2100er die Angabe über Entladung bei geringen Temperaturen..
    die Zellen scheinen sich ob des hohen Innenwiderstandes bei kühlen Temperaturen (???) selbst zu heizen..
    die ersten 200mah total zusammengesackte Spannung, die sich dann erholt und über die 3Volt klettert (was natürlich bei vielen China-Reglern zu wenig wäre und für eine Abschaltung sorgen würde - fahr ich viel bei kalten Temperaturen als 11s statt 10s vorsehen...)

    auch zu sehen: bei 10A kriegt man aus einer 2100er mehr Energie raus, als aus einer 2250er

    ich hab hier noch einen alten Bosch Rotak-Akku, 2Ah nominal, rauskriegen tu ich noch so 1800-1900mah

    den könnte ich theoretisch durch einen 2100er 10s oder besser 11s 1p (!) ersetzen...
     
  7. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    10.344
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Die Sanyo UR1850E mit 2150mAh/2050mAh Kapazität sind meiner nun fast 2 jährigen Erfahrung nach auch driftfrei. Im Endeffekt würde ich den Preis entscheiden lassen.

    Für tpyische Pedelecs kann man damit einen 10s4p Akku aufbauen mit einem Gewicht unter 2kg, der mit Akkuströmen bis 20A und Zell(!)temperaturen bis -10°C vollkommen problemlos funktioniert. Der Spannungsbfall erlaubt eine gute Akkuanzeige, wichtig für kontinuierliche ist eiegntlich nur ein Controller mit niedriger Unterspannungsabschaltung und ein System, das bei 30-33V noch die Höchstgeschwindigkeit schafft und darüber elektronisch geschwindigkeitsbegrenzt wird. Das kann man ja heute alles bauen.

    Im Endeffekt müssten die Zellen "nur" noch billiger werden...

    mfg
     
  8. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.714
    Alben:
    1
    Ort:
    www.ebike-solutions.de in Heidelberg
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    http://www.asn-shop.de/E-Bike-Akkupack-37V-11Ah-Sony-Konion2250V3

    Welche Wünsche lässt so ein Pedelec-Akkupack noch offen, außer dass er natürlich noch günstiger sein sollte?

    Und hier sieht man mal, wie viele Ah man in so ein gängiges 36V/10Ah-Akkugehäuse mit den Sony Konions V3 reinpacken kann:

    http://www.asn-shop.de/Rabeneick-Akkubox-36V-10Ah-UPGRADE-18Ah-im-Tausch

    Das sind 36V x 18Ah=648Wh

    Welcher Akku bei Fertig-Pedelecs hat das schon?
     
  9. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    17.596
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    11s nehmen und elektronisch Geschwindigkeitsbegrenzt

    hält wohl jeder chinaregler aus
     
  10. labella-baron

    labella-baron

    Beiträge:
    10.876
    Details E-Antrieb:
    Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Nichts ist umsonst: Würde der 11s nicht begrenzt, hätte er zu Beginn einen um ein paar 1/10 % besseren Wirkungsgrad.
    Außerdem - wo bekommt der Normalnutzer ein Ladegerät für 11s her?
     
    phantomrider gefällt das.
  11. gervais

    gervais

    Beiträge:
    3.797
    Alben:
    1
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Die Zelle bzw. ihr Pendant wird ja auch im E-Bike Vision 18Ah (>>>Link) verbaut. Schoen, dass es jetzt zumindestens vom BMZ ein öffentliches Datenblatt gibt. Diese Geheimniskrämer !
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 04.02.14
  12. Spessartradler

    Spessartradler

    Beiträge:
    1.071
    Ort:
    Mittelpunkt der Europäischen Union
    Details E-Antrieb:
    KellyKBS,diverse Direktmotoren, BionX-350W-S-Ped.
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Der Akkupack hat doch ein super Preis/Leistungverhältnis.

    Wenn ich mir 50 solcher Zellen mit Lötfahne kaufe, um sie selbst zusammenzulöten zahle ich 50x6,70€=335€

    Fertiger Pack: 356€, 855€/kWh und nur 2,3kg Gewicht.

    Da wäre ich schön blöd, wenn ich die Zellen selbst zusammenlöte, um 21€ zu sparen.
     
  13. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    10.344
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Also für mich besteht ein 11Ah Akku aus 4 parallelen Zellen mit je 2,25Ah. Nicht ganz klar ist mir, was an dem Akku 2,3kg wiegen soll. 10 x 4 = 40 Zellen kommen auf 1,8kg und der Rest sollte doch leichter als 0,5kg sein?
     
  14. Spessartradler

    Spessartradler

    Beiträge:
    1.071
    Ort:
    Mittelpunkt der Europäischen Union
    Details E-Antrieb:
    KellyKBS,diverse Direktmotoren, BionX-350W-S-Ped.
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Rechne nochmal nach: 5x2,25Ah = 11,25Ah
    oder 50 X 44g = 2200g
    Muß also ein 5p sein.

    Wenn ich überlege:
    Für den gleichen Preis habe ich Trottel vor 2 Jahren den 9Ah - Portapower gekauft.
    Bei 2,3kg tatsächlich nutzbare 200Wh.

    Und jetzt: Gleiches Gewicht, gleicher Preis und schätzungsweise 350Wh wirklich nutzbar, bei vermutlich besserer Haltbarkeit.
     
  15. didi28

    didi28 Team

    Beiträge:
    17.714
    Alben:
    1
    Ort:
    www.ebike-solutions.de in Heidelberg
    Details E-Antrieb:
    HR-Puma CST
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Nee, nee, so sollte man generell nicht rückblickend urteilen, nix gut fürs Lebensgefühl. ;) Damals war der Akku o.k., wenn man was kompaktes haben wollte.
     
  16. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    10.344
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Du hast natürlich recht! Keine Ahnung, was ich da gerechnet hab... Damit ist das Gewicht plausibel und der Preis ist gut!

    Die 9 Ah Porapower sind/waren ja eher witzlos. Der Hauptvorteil ist ja die Energiedichte und die gibts nur bei den 2,9Ah zellen und aufwärts. Ich hab einen gebrauchten 11,6Ah Portapower rumliegen (und noch nie benutzt), da habe ich noch den Plan, den aus dem gehäuse auszubauen und auf vielleicht 2kg abzuspecken bzw ihn wieder zu verkaufen.

    Für die meisten Fälle sind diese LiMn Zellen mit >2Ah schon das derzeitige Optimum im Pedelecbereich...
     
  17. josch64

    josch64

    Beiträge:
    416
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Bafang BPM VR, 48V - 22AH, S12S, S-LCD8
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Und was ist jetzt genau der enorme Vorteil dieser Zellen gegenüber den Samsung 18650-22P, die es für 4,50€ (ohne Lötfahnen) das Stück gibt?
     
  18. flavor82

    flavor82

    Beiträge:
    1.402
    Ort:
    65232
    Details E-Antrieb:
    Bafang VR 36V, 18A
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Die Samsung 18650-22P und auch Panasonic CGR 18650 CH sind ähnliche Zelle.
    Bei der Sony ist ganz klar der Vorteil das sie wohl drifftfrei sein soll. Leider gibt es dazu aber keine Tests sondern man muss sich auf Erfahrungen von anderen Verlassen. U.u. sind die Samsung oder Panasonic sogar besser, oder alle 3 Typen laufen sogar vom selben Band, bloß ich als Amateuranwender kann das nicht beurteilen und würde deshals zur Sony greifen.
     
    werano und milwaukee gefällt das.
  19. Üps

    Üps

    Beiträge:
    18.179
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Wie ist eigentlich die Montage dieser ganzen Zellen ohne Lötfahnen ursprünglich vorgesehen? Fahnen punktschweißen?

    Sind die Zellen alle so neu, oder warum gibt es keine Erfahrungen?
    Haben die Zellen einen integrierten Schutz? Oder eine von den 3?
     
  20. josch64

    josch64

    Beiträge:
    416
    Ort:
    Saarland
    Details E-Antrieb:
    Bafang BPM VR, 48V - 22AH, S12S, S-LCD8
    AW: Sony LiMn US18650V3 (2250mAh) derzeit beste Pedelec-Akkuzelle?

    Die Samsung 22p sind nach meinen Messungen auch praktisch driftfrei.
    Nach ca. 10 Ladungen/Entladungen war der Unterschied zwischen allen Zellen nicht größer als 5mV.

    Die Zellen haben imho keinen integrierten Schutz.

    Ich habe die Zellen verlötet, industriell ist wohl eher punktschweißen vorgesehen.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden