Solides Trekking/City S Pedelec / Gebrauchtwertverlust?

Diskutiere Solides Trekking/City S Pedelec / Gebrauchtwertverlust? im Kaufberatung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Miteinander, Ich mach mal einen neuen Thread auf als "Nachfolger" von "Multifunktions-E-Bike": Transportesel und Alltagswegetauglich...
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
Maximales Budget
3.000 €
Untergrund
  1. Asphalt
  2. Schotter
  3. Forstwege
Herausnehmbarer Akku
Ja
Handwerkliches Geschick
Ja
Reichweite
min. 50 km
Alter
34 Jahre
Gewicht
95 kg
Verwendung
Alltagsrad + regelmäßiger Hängerbetrieb
Erfahrungen
Vorderradnabenmotor mit Geschwindigkeitsregelung, Tongsheng TSDZ2
Hallo Miteinander,

Ich mach mal einen neuen Thread auf als "Nachfolger" von "Multifunktions-E-Bike": Transportesel und Alltagswegetauglich. Konzeptfrage

So soll es nun für mich ein S Pedelec werden. Es wird auch mal einige Höhenmeter mit bis zu 15% Steigung mit Anhänger fahren müssen, deswegen ist wohl ein Mittelmotor die richtige Wahl. Ich mag auch etwas Leistung zur Verfügung haben, deswegen scheidet das Panasonic 26V System aus.
Ich bin technisch versiert & gewillt, auch mal was selbst am Rad zu machen, mir ist wichtig, dass der Motor möglichst lange ohne Schäden läuft. Dadurch bin ich beim Yamaha System gelandet, das scheint ja eines der wenigen Systeme zu sein, wo einige 10000km Haltbarkeit normal sind?

Wenn ich nen Softpack Akku irgendwie zusätzlich angebunden bekomme für längere Touren wär das super! (Beim Yamaha kann ich mir einfach ein Kabel dranmachen, das funktioniert parallel zum bestehenden Akku)

Die Haibike SDURO Trekking 8 gehen scheinbar ganz gut: ich finde die 2017er Modelle für 2000-2500€ in teils neuwertigem Zustand (<1000km). Optisch... dürfte es ruhig ein etwas klassischerer Rahmen sein.

Jetzt habe ich mich mit Versicherungen beschäftigt: Für unter 100€ im Jahr gibts Vollkaskos, die ich wegen Diebstahlschutz eh abschließen würde. Nun zahlen die (z.B. Waldenburger über die HWI) für 5 Jahre nach Kauf sämtlichen Verschleiß mit abdecken. Ich werde etwa 5000-10000km im Jahr fahren, da dürfte ich die 100€ ja wieder rein bekommen.
Nun wäre es doch wirtschaftlich doof, ein 4,5 Jahre altes Bike zu kaufen, wo ich maximal einmal Ersatzteile "gratis" bekomme. Stattdessen lieber 400€ mehr auszugeben um ein maximal 2 Jahre altes Bike zu kaufen und dann potentiell am Ende auch noch nen neuen Akku raus haben, oder?

Also 3 Fragen:
Ein fast unbenutztes fast 5 Jahre altes Haibike SDURO Trekking 8 für 2100€ - das ist doch eigentlich n guter Deal, nicht? Scheinbar gabs das 2020er Modell Ende letzten Jahres mal neu im Abverkauf für 2300€, aber sowas wirds wohl immer mal geben :-(
Andere Modellvorschläge?
Theoretisch brauch ich das Bike erst ab Juli. Ist es dann dumm, jetzt zu kaufen?
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.115
Punkte Reaktionen
2.596
Das Angebot an gebrauchten s ist überschaubar, wenn man dann noch einen halbwegs sinnvollen Suchradius hat würde ich auf jeden Fall jetzt schon anfangen zu suchen. Bringt ja nix wenn ein tolles Angebot 300km oder noch weiter weg ist.
Ich würde Bosch gen2 Räder einbeziehen, die sind einfach sehr weit verbreitet.
Da kann man mit dem dual battery system arbeiten oder muss den extender intern im Akku anschließen. Oder besorgt sich einfach einen gebrauchten Zusatzakku, das Angebot ist relativ groß aufgrund der hohen Marktanteile.
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
Die Entfernung ist mir eigentlich nicht so wichtig, ich würds mir reservieren, mit dem Zug hintuckern & abholen.
Woran erkenn ich den Bosch gen 2?

Gibts allgemein noch ein paar Tipps zum Thema "Lieber nicht so alt damit die Versicherung länger greift"?

Dankeschön :)
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.115
Punkte Reaktionen
2.596
Mit dem Zug hinfahren und abholen... So einfach ist das in manchen Gegenden nicht, dann zurück als Mehrtagesfahrt mit dem nach wenigen Kilometern leeren Akku oder Fahrradmitnahme im Nahverkehr? Außerdem, von Kosten und Zeitaufwand abgesehen: Bei einer weiten Anreise setzt man sich immer unter Erfolgszwang. Was machst du, wenn das Rad doch schlechter ist als beschrieben?
Bosch gen 2, das ist in dem Fall der "performance line speed", Bj. ab 2014, erkennbar am relativ kleinen Kettenblatt vorne.
Ich versichere grundsätzlich nur existenzbedrohende Risiken, deren Paläste und die Dividende ihrer Aktionäre sollen andere finanzieren.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
:) Ich dachte wir sind hier alles entspannte RadlerInnen? Ja, ich setz mich auch 7 Stunden in den Regionalzug mit nem Fahrrad, wenn das sein muss. Ich möchte mir ja nicht jedes Jahr ein neues S-Ped kaufen, da bin ich jetzt bereit, einmal mehr Aufwand zu treiben.


Bleibt die Frage: 2100€ für ein neuwertiges Haibike SDURO Trekking 8 Kaufdatum Oktober 2017 - das ist gerade mein Favorit, wenn ich die Versicherungsfrage ausklammere. Hierfür muss ich mich auch nur 3 Stunden in den Zug setzen :) Oder eher die Frage: Kann ich in meinem Anforderungssegment in den nächsten Monaten mit nem (deutlich) besseren Angebot rechnen?
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.115
Punkte Reaktionen
2.596
Ich finde das kein besonderes Schnäppchen, denke bis Juli lassen sich günstigere Angebote finden, aber man muss auch irgendwann zu Potte kommen.
15% Steigung mit Hänger sind kein Pappenstiel für ein S-Pedelec, die sind häufig ziemlich lang übersetzt, auch mit Mittelmotor.
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
3.293
Punkte Reaktionen
5.941
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Nimmt die Versicherung denn überhaupt gebrauchte Räder auf?
Meines Wissens geht das nur für neue, aber vielleicht irre mich auch.

Das würde ich jedenfalls explizit zuvor abklären, wenn das ein wichtiger Aspekt für Dich ist.

Die Nutzung von Anhängern am S-Pedelec ist zumindest problematisch...
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.951
Punkte Reaktionen
2.688
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Und auch zu berücksichtigen: Jede abgerechnete Verschleiß Rechnung ist ein Versicherungsfall = Sonderkündigungsrecht.
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
Bezüglich der Versicherung hatte ich Kontakt zur HWI, die die S Pedelec Versicherungen über die "Waldenburger" abdecken, ist wohl ein Spezialvertrag. Ich könne mir angeblich sogar aussuchen, ob ich das Rad zu meinem Gebrauchtpreis oder zum Neupreis versichere - hat dann Auswirkungen auf Beitrag sowie potentielle Erstattung. Angeblich ist das Abrechnen der Verschleißteile überhaupt kein Problem & so gedacht.

Ich merke, dass ich mir die meisten Sorgen darum mache, dass nach 5000km der Motor die Grätsche macht und ich dann 800€ für nen Ersatz los bin... Hab den Punkt bei der Versicherung nicht angesprochen: Aber könnte das eventuell sogar sein, dass eine Vollkasko den Motordefekt eigentlich grundsätzlich abdecken sollte, weil eigentlich kein Verschleißteil, und daher die 5 Jahres Regel dort nicht greift? Dann müsste ich mir da ja garnicht so große Sorgen machen...

Ich bin dennoch dankbar für die Hinweise. Wenn ich das Rad dann regelmäßig für Arbeitswege benutze, darf es auch etwas kosten. Ich bin halt gerade in der Übergangsphase, da sind 2000€ einfach schon unglaublich viel Geld, der Gedanke, dann auch noch "ständig was kaputt" zu haben, ist kein schöner :D

Ehrlich gesagt frage ich mich ja auch, warum es Mittelmotoren überhaupt mit Kettenschaltungen gibt. Eigentlich müsste das doch aus Umweltgründen verboten sein, irgendwas außer der Rohloff Speedhub hier zu verbauen :D

Anhängerbetrieb: Mir ist klar, dass der problematisch ist. Ich berichte, wenn ich meinen ersten Strafzettel dafür bekomme.
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
Nur mal fürs Preisupdate: Ich könnte ein "unbenutztes" "altes" 580km S8 Trekking für 2000€ kaufen (Händlerrechnung 10/2017) oder ein "benutztes" "neueres" 10000km S8 Trekking (Händlerrechnung 07/2019) für 1900€; sind beides die 2018er Modellreihen wie ich das sehe, noch die alte COC mit L1e und "Höchstgeschwindigkeit 18km/h" und "maximale Geschwindigkeit der Motorunterstützung 45 km/h".
 
O

Omarad

Dabei seit
18.07.2015
Beiträge
3.115
Punkte Reaktionen
2.596
Wenn das beides 2018er Modelle sind haben die sich vielleicht schon in der Fertigung getroffen und könnten also gleich alt sein, da würde ich natürlich das unbenutzte vorziehen.
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.124
Punkte Reaktionen
13.191
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
17
Danke :D Hatte davon schon gehört und empfinde es als absolute Katastrophe, dass es sowas wie die THG Quote überhaupt gibt. Natürlich ists auf dem individuellen Level egal, ob ich mir das Geld holen würde, hier schreckt mich dann eher das unpassend große Kennzeichen am Rad ab :)

Irgendwie vermiss ich noch ein klares Signal von euch "Kauf dir doch ruhig das für 2000€, das ist schon ganz gut!" :D
 
andreasDo

andreasDo

Dabei seit
02.03.2014
Beiträge
2.951
Punkte Reaktionen
2.688
Ort
Dortmund
Details E-Antrieb
Coboc Montreal - R&M Packster 40 - Hase Kettwiesel
Kauf dir das für 2.000.- € .... ;)
 
Thema:

Solides Trekking/City S Pedelec / Gebrauchtwertverlust?

Solides Trekking/City S Pedelec / Gebrauchtwertverlust? - Ähnliche Themen

Vorteil von L1e-A in der Praxis?: Guten Tag miteinander :-) Ich bin derzeit auf der Suche nach einem neuen Fahrrad für mich, und es soll wohl ein S werden. (War ein langer Weg...
Pedelec von Cube - Trekking/Cross/MTB?: Hi zusammen, Ausgangslage ist folgende: Ich fahre seit vielen Jahren ein normales Fahrrad von Cube, ein Crossbike. Sehr leicht und robust ohne...
"Multifunktions-E-Bike": Transportesel und Alltagswegetauglich. Konzeptfrage: Hallo miteinander, ich bin auf der Suche nach meinem Fahrrad für die Zukunft. Ich beschreibe euch ersteinmal, was ich so mache: - Alltagswege im...
Haibike SDuro Trekking 2.0 2020 vs Haibike SDuro Trekking 5.0 2017: Hallo Zusammen, ich bin dabei mir mein erstes E-Bike anzuschaffen und wollte mich daher erstmal auf einen gutes gebrauchtes versuchen. Nun bin...
E-Bike Neuling sucht E-Bike: Hallo Ihr! Ich bin 48 Jahre und suche ein E-Bike (hauptsächlich für den Arbeitsweg(5 km pro Strecke) Habe noch ein E-bike gehabt und auch meine...
Oben