Solaranhänger für 48Volt eBike

Dieses Thema im Forum "Umbau-Pedelecs" wurde erstellt von Nalawolf, 12.05.18.

  1. Nalawolf

    Nalawolf Guest

    Hallo ich habe heute folgendes Inserat geschaltet:
    ------
    Gesucht wird ein Einspuranhänger für ein 29 Zoll eMTB mit Solarinselanlage, um damit ein 48 Volt eBike-Akku zu laden. Ladespannung beträgt 54,6 Volt zu 2A.

    Sodass ich dann einen Akku im eBike habe mit dem ich fahre und der andere eBike-Akku dann im Hänger geladen wird.

    Aufzulisten wäre bitte: Materialien, Arbeitsstunden, Kostenvoranschlag

    Anhand der Beispielbilder ist noch einmal bildlich zu erkennen was ich meine :)

    Gerne baue ich auch mit. Zumindest bin ich Zweiradmechaniker, nur ohne Ahnung von Elektronik und kein Zugang zu einer Halle.

    Lieben Gruß
    ------

    Nun kam ich auf die Idee hier doch glatt mal zu fragen.

    Was brauche ich denn alles um mir den selber zu bauen ???
    So eine Anleitung für total doofe wäre genial wie z.B.
    Du kaufst das und das da, machst dann das mit dem damit und dann das mit dem damit und das dann daran.

    Wäre cool wenn ich etwas brauchbares bekommen würde ....

    P1000034.jpg
    P1000037.jpg
    pedelec-adventures.com_Tour-de-Mongolia_2012-07-13_FotoOnda_Veltrusky_.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.05.18
  2. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.965
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
    Nalawolf gefällt das.
  3. Nalawolf

    Nalawolf Guest

    Hey, cool danke Dir :)
    Sehr schönes Projekt !!! Lese gerade begeistert...

    Nur mit raus ziehen ohne Ahnung, ist bissel doof ... wollte eine Anleitung. Kaufe dies mache das, oder so. Mein eBike ist ja noch mit Garantie und die guten Panasonic Akkus von 500 Euro möchte ich nicht beim Fahren auch noch mit Laden beanspruchen.

    Naja, lese mal begeistert weiter. Auch wenn ich bezweifele, das ich dort herausbekomme was ich haben will xD
     
  4. torcman

    torcman

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    87.969 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
    Heißt es jemand soll für dich die ganze Arbeit tun und du fährst dann nur.

    Dann melde dich doch einfach bei einem Solar Ausrichter und lässt es machen.

    Haben wollen ist schon bezeichnend für dich. :mad:

    Das Forum ist ziemlich voll von Beträgen dazu, auch von meiner Wenigkeit, man muss nur ein bisschen lernen/ verstehen wollen. Vom nix kommt nix.
     
  5. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.660
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Ich will für meinen verwenden.

    Anhänger Tout Terrain Mule

    Solarmodule von Lensun Spezialanfertigung ca 55cm x 60cm ca 50W ca 1.1kg Anschlussdose hinten. ETFE Frontseite. Rückseite würde ich heute Alu nehmen statt Kunststoff.

    Ladegeräte von Genasun

    Als Versteifung hinten hab ich mit Stegplatten experimentiert finde das aber nicht ideal. Ein leichtes Alusandwich wäre super finde das aber als Privatperson nicht zu kaufen.

    Montage würde ich primitiv machen nur oben aufs Gepäck gebunden und untereinander steckbar verbunden. So ist die Solarfläche veriabler.

    Ideal wäre alles über kurze Distanzen tragbar zusammen gefaltet als Rucksack...

    Kosten sind deutlich 4-stellig.
     
  6. Skeptiker

    Skeptiker

    Beiträge:
    1.124
    Der Umrüstsatz von Leoncycle "das Kit" wurde in einem Panzerkarton geliefert. Das war dreifach- Wellpappe. Extrem stabil. Quasi Laminat aus Papier. Wenn man dieses Material wasserfest bekommen könnte, wäre das superleicht, spupersteif und leicht zu schneiden (Cutter). Aber leider ist noch zu klären, wie man das Zeug versiegeln kann. Einmal Wasser, und die Struktur ist im Eimer.
    Was ich früher mal beim Campingausbau praktiziert habe: Extrudierte Polistyrol- Platten mit Packpapier laminiert (Holzleim, hinterher lackiert) war auch extrem leicht und steif, aber leider mindestens 1cm dick.

    Poly- Stegplatten waren Dir wohl zu schwer?
     
  7. torcman

    torcman

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    87.969 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
    Styrodur 10mm oder 8mm Platten beidseitig mit Kohlefaser oder aramid laminiert. Kannst dich drauf setzen. @schneller66 schläft in seinem Anhänger drauf, allerdings mit Kasten Bauweise darunter.


    Bei Panel Gewicht biegt sich so ne Platte Null. Ein Abend fertig.

    Für Pfennig Füchse geht auch Glasfaser.
     
    Pedelec-Bini gefällt das.
  8. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.660
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Hab 10mm genommen. Die sind mit 1.7kg pro m2 recht schwer. Die Module werden im Stand sehr heiß und das Polycarbonat dehnt und biegt sich.

    Habe das Modul "schwimmend" befestigt über 2 12mm Alu U Schienen an den Seiten (auch schwer) und Magnete und Stahlunterlegscheiben in den Zellzwischenräumen. Die Materialien haben leider alle unterschiedliche Wärmeausdehung. Auch das spricht imho gegen 1m lange Module.

    Kleben geht evtl auch aber das wollte ich noch ned.

    Alusandwich hinten würde die Wärme hoffentlich besser abführen und verteilen.

    Ein Alustep 300 light wiegt 1.4kg pro m2.

    Nur wo Zuschnitte in Kleinmengen kaufen?

    MfG

    PS: Bei Schnellfahrern wäre wohl viel gewonnen wenn der Anhänger aerodynamisch optimiert ist. Leider fehlen mir dazu die Fähigkeiten.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.18
  9. torcman

    torcman

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    87.969 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
    Schwimmend heißt liegt nur auf der Platte? Seitlich in U fixiert?
     
  10. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.660
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Ja. Und eben in der Steplatte Magnete und oben Unterlegscheiben damit es nicht schwingt.

    Wahrscheinlich ginge flexibler Kleber auch, aber das war mir zu endgültig. Bin nicht wirklich zufrieden damit.

    Hatte mir die Längenausdehung bei Delta T 60K berechnet und es war erschreckend viel, hab aber die Zahl nicht mehr parat.

    Glasfaser, Silizium, ETFE im Modul und dann noch PC und Alu.
    --- Beitrag zusammengeführt, 15.05.18 ---
    Im PV Forum steht dass in den Hänger noch ein Hund soll und eine Budgetvorstellung von 1500 Euro und es soll für ne 20.000km Weltreise taugen.
    Da fällts mir schwer was zu empfehlen. Alleine schon welchen Hänger für sowas?
     
  11. Skeptiker

    Skeptiker

    Beiträge:
    1.124
    Ja und dann soll noch ein wirtschaftlich verwertbarer Überschuss rausspringen für die Reisekasse. ;)
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.05.18
  12. Kraeuterbutter

    Kraeuterbutter

    Beiträge:
    16.965
    Alben:
    2
    Ort:
    Wien und Süd-Burgenland
    Details E-Antrieb:
    2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
  13. torcman

    torcman

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    87.969 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
  14. KuNiRider

    KuNiRider

    Beiträge:
    285
    Alben:
    1
    Ort:
    Pattonville
    Details E-Antrieb:
    Bosch Activ Line Plus 2018
    doch: https://www.saal-digital.de/wandbilder/alu-dibond/
    Minimal- und Maximalformats: 10 x 15 cm bis 110 x 200 cm auf einer Seite mit Wunschfarbe und Muster:) oder einfarbig: https://www.plattenshop24.com/dibon...m108c98oXFSN5nze1VtP63JUkPT9P-tYaAqpBEALw_wcB

    Habe nur mal aus Neugierde hier quergelesen ohne Bedarf für sowas. Aber funktioniert das? Wenn man zwei 50W-Module montiert und einen Lader mit ca 85% Wirkungsgrad, hat man 85W Ladeleistung ~1,7A - ein 500Wh-Akku benötigt also gut 6h zum Laden auf ca 90% bei schönem Wetter - aber in 6 h ist doch der andere Akku längst leer oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
    rio71 gefällt das.
  15. torcman

    torcman

    Beiträge:
    6.349
    Ort:
    bei Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    87.969 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
    Nein, wenn du dieselbe Leistung also 85W aus dem Akku ziehst.

    Ist aber sowieso nicht die bevorzugte Anwendung. Alle Solar Fahrer laden den Fahrakku und nicht den im Kofferraum. NUR Bosch Fahrer müssen so tun, geht nicht anders.
     
  16. schneller66

    schneller66

    Beiträge:
    171
    Hi,
    habe leider nur noch wenig Zeit vor China.

    Was gehen kann ist: Ich hab einen Reichweitenextenderanhänger da. Er hat allerdings nur 100Wp Solar drauf. Es gehen bis ca. 160 WP max drauf. Auf der Basis würde vor China noch was gehen. Wenn Du Interesse hast eine PM dann mache ich Dir ein Angebot. Der Hänger hat glaube ich ohne Solar um die 6 bis 7 kg. Der Hänger ist breit genug für ein Wurfzelt von Decathlon und hat genug Platz glaube um die 320 Liter. 2 Räder damit er gut läuft. Die Deichsel müste verlängert werden wegen den 29er Reifen. Ist für 26er gebaut. Du müstest bestimmt einiges selbst machen. Ich habe eben nicht mehr die Zeit dafür. Oder Du wartest bis Frühling nächstes Jahr. Dann kann ich wieder Anhänger bauen.

    Schöne Grüße Jürgen
     
  17. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.660
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Dibond wollteich nicht. dachte eher an Aluwaben...

    Die Metawell sind wahrscheinlich super stabil:

    https://www.metawell.com/content/le...ium-sandwichbauweise-sandwichplatte-metawell/

    Allerdings auch nicht besonders leicht, in 10mm Dicke immerhin 4kg/m².

    Nimmt man die Aluflex, dann müssen die in eine Richtung noch stabilisiert werden aber man könnte die Aluwelle nach außen legen und hätte so sogar eine vergrößerte Oberfläche zur Kühlung, am besten die Rippen längst zum Luftstrom.

    Noch leichter wirds wenn nur der kern aus Alu ist, sowas hatte ich oben verlinkt, das ist sogar leichter als 1mm Stegplatten aus PC. Letzeter verhindern halt die Wärmeabgabe.

    Wenn jemand weiß, wo ich solche Metawell Zuschnitte per Versand bekommen kann nehme ich die Info gerne mit.

    In der Hand hatte ich sowas noch nie, wenn jetzt jemand aus Erfahrung sagt dass ist Quatsch wäre das auch eine wertvolle Info.

    MfG
     
  18. winido

    winido

    Beiträge:
    1.511
    Ort:
    bei Kaiserslautern
    Evtl. mal diese Schreinerei anfragen oder den Vertrieb, ob er einen Verarbeiter in Deiner Nähe verrät oder evtl. ein Muster (in passender Größe, damit man sich auch einen richtigen Eindruck bekommt) schicken kann?
     
    cephalotus gefällt das.
  19. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.660
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    @winido: Vielen Dank für den Tipp, der war Gold wert. Ich hab jetzt ein Muster und das sieht auf den ersten Blick tatsächlich sehr vielversprechend aus.

    meine ursprüngliche Idee war, dieses Alupanel mit der Lamellenseite mit dem Solarmodul zu verheiraten, um ein Sandwich zu erzeugen zwecks besserer Steifigkeit. Ich denke nun, das ist nicht unbedingt nötig, wenn quer zu den Lamellen außen U-Profile eingesetzt werden.

    Flächengewicht ist um die 2,2kg pro m². Nicht super leicht, aber für meine Zwecke gerade noch akzeptabel, pro 50W Modul sind das dann etwas über 700g, je nachdem wie ich zuschneiden lasse.dafür dürften die Module dann sehr dünn werden, inkl. Rahmen knapp 1cm. (hängt etwas davon ab, wie flach ich die Anschlussdose hinten bekomme.)
    Da kann ich dann auch mal alle 6 Module stapeln ohne dass es zu unhandlich wird.

    Aluflex2.jpg

    Jetzt habe ich aber zwei Frage an die Experten.

    1. welche Kleber wäre geeignet um Aluminium großflächig mit der glatten "Fiberglas"Rückseite meiner Module (was es auf deutsch ist weiß ich nicht, so bezeichnet es der Hersteller) zu verkleben.
    Das muss thermisch stabil sein, witterungsbeständig (Feuhctigkeit, UV), unterschiedliche Wärmeausdehnungskoeffizienten vertragen,also etwas flexibel und zwar gut haften (vibrationsfest), aber dennoch im Idelafall bei Bedarf irgendwie wieder ablösbar sein. Ach ja, preiswert, leicht, dünn, passable Wärmeleitfähigkeit wären noch Boni.

    2. Aerodynamik. Mit dem Lamellen außen würde sich vermutlich anbieten, die Lamellen in Richtung Fahrtwind zu positionieren. Kann man abschätzen, wie schlimm sich das auf den Luftwiderstand auswirken würde, wenn die Lamellen hingegen quer zur Fahrtrichtung wären. Von der mechanischen Konstruktion her erscheint mir das nämlich einfacher/besser und im Stand aufgestellt würde dann die Lamellen senkrecht verlaufen und vielleicht/hoffentlich einen leichten Kamineffekt erzeugen.

    Oder doch besser umdrehen, Lamellen nach innen und glatte Seite nach außen? Dann hat man hinten halt keine vergrößerte Oberfläche zur Wärmeabgabe, aber das hatte man ja vorher auch nicht (ganz im Gegenteil, mit den PC Stegplatten hatte ich sogar eine leichte Dämmung hinten mit K-wert um die 3)

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.18
    winido gefällt das.
  20. jm1374

    jm1374

    Beiträge:
    4.171
    Alben:
    3
    Ort:
    Hegau
    Details E-Antrieb:
    Bulls E45,06/13 74000km; Haibike Xduro FS RS
    Akku laden während er gleichzeitig Strom zum Motor liefert, geht nicht. Wenn du an den Akku eine Stromquelle anschliesst, liefert die ihren Strom parallel zum Akku an den Motor und würde den Akku prinzipiell entlasten. Zu prüfen wäre ausserdem ob Panasonic es zulässt während dem Betrieb eine weitere Stromquelle anzuschliessen.
    Ansonsten kommt eh nur deine Anwendung vom ersten Post infrage. Einen Akku im Anhänger laden und mit dem anderen fahren.
    Wenn du im Forum stöberst, findest du auch eine Anleitung für solch eine PV-Ladestation und wie die am besten auf einem Hänger befestigt wird.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden