Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

Diskutiere Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo Torcman, perfekt das habe ich gesucht. Vielen Dank. Das es mit den zwei Dioden nicht optimal war mir bewusst. Ich hätte aber nicht...
F

finnzwerg

Mitglied seit
22.02.2010
Beiträge
134
Hallo Torcman,

perfekt das habe ich gesucht. Vielen Dank.

Das es mit den zwei Dioden nicht optimal war mir bewusst. Ich hätte aber nicht gedacht, dass es so einfach geht die Funktion des Smart BMS zu erweitern.
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
gibt es die Möglichkeit beim Smart BMS Lade und Ausgang Verbindung zusammenzufassen, sodass es als fest installierter BIONX Extender verwendet werden kann?
Ich würde da je nach Entladestrom noch eine "dicke" Schottkydiode dem Lade-MOSFET parallel zur Bodydiode schalten, deren Durchlaßspannung ist eher im oberen Si-Diodenbereich angesiedelt, weshalb die Wärmeentwicklung ohne die Schottkydiode etwas höher ausfallen könnte (hatte das schon mal hier gepostet):

 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.482
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Ich würde da je nach Entladestrom noch eine "dicke" Schottkydiode dem Lade-MOSFET parallel zur Bodydiode schalten,
Wozu soll das gut sein?

Deine extra "dicke" Schottkydiode wird nicht ein einziges Mal leiten. Daher die Frage wozu?

Auch bei hohen Entladestrom sind doch nur zig mV vorhanden. Schaltet keine Diode.

Wie 2011 beschrieben handelt sich hier um bidirektionallen MOSFET Schalter. Zu oder offen. Da fliesst niemals irgendetwas über die Substrat Diode.
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
Wird der CHG-MOSFET auch beim Entladen vom OZ890 aktiv durchgesteuert?
Wenn ja, braucht man die Diode natürlich nicht.
 
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.482
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
Wird der CHG-MOSFET auch beim Entladen vom OZ890 aktiv durchgesteuert?
Denkst du dass ich das damals nicht in allen Arbeitspunkten untersucht habe.

Wenn das so wäre wie du denkst, würde die Methode nie funktionieren. Das tut sie aber.

Nochmals es handelt sich bei meinem umbau um bidirektionalen MOSFET Schalter und keine Substrat Diode Benutzung, wie du mit der Zusatz Diode "dicke" suggerierst.
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
Denkst du dass ich das damals nicht in allen Arbeitspunkten untersucht habe.
Doch, ich weiß ja, daß Du ein wissenschaftlich arbeitender Perfektionist mit sehr viel Erfahrung bist.

Ich habe die Funktion des CHG-MOSFET lediglich so verstanden, wie der Name schon sagt, nämlich daß er beim Laden aktiv durchgesteuert ist, und sonst nicht.
Wenn der CHG-MOSFET auch beim Entladen aktiv durchgesteuert wird, sag es doch einfach (oder warte eine halbe Stunde, dann habe ich es selbst nachgemessen).

Ich will Dir grundsätzlich überhaupt nichts unterstellen oder etwas suggerieren, warum denkst Du das denn von mir? :(

Da ich Deine Meinung sehr schätze, könntest Du bitte auch mal hier reinschauen?

PS: Der CHG-MOSFET wird tatsächlich auch beim Entladen aktiv durchgesteuert, bestätigt durch meine Messung, daher ist die Zusatz-Schottkydiode überflüssig.
Trotzdem ist mein Schaltbildausschnitt mit den neuen Klemmenbezeichnungen nicht überflüssig für alle, die sich nicht durch den alten Tread arbeiten wollen.
 
Zuletzt bearbeitet:
torcman

torcman

Mitglied seit
02.11.2010
Beiträge
6.482
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
dann habe ich es selbst nachgemessen).
Genau

Mache es, messe rechne, bevor du unüberlegte Vorschläge anbietest. Einfach die Tastatur zur Seite legen.

warum denkst Du das denn von mir?
Schau mal. Mein Kollege hat eine Schaltung ausgearbeitet. Viel getestet, viel Zeit investiert in allen möglichen Arbeitspunkten durchgecheckt, um es am Ende ausgereift der Community zu präsentieren. Und es tut seit Jahren.

Mir würde nicht mal in Traum einfallen, wenn ich etwas in der Schaltung noch nicht begriffen habe, ohne es von allen Seiten getestet zu haben, ihm zu sagen, Hey hier hast du einen Bock geschossen, einen Riesenstrom über die Substrat Diode geleitet. Ich würde noch 3 mal checken, es aufbauen und bis zum letzt nicht glauben. Es ist schließlich ein absolut gravierender Fehler, durchgefallen in untersten Elektronik Level.

Das hast Du aber genau gemacht. Hast du es nachgemessen? Und was hast du festgestellt. Hast du einen einzigen Arbeitspunkt wofür der Vorschlag überhaupt meinen Umbau verbessern würde? Nein, dann schweig.

Ja das stört mich, die ständigen Seitenhiebe nicht von dir besonders, oder mir gegenüber, aber so viel ergurgelter Quatsch, wie hier als das grosse Wissen posaunet wird, völlig falsche Sachkenntnis oder gar keine, aber immer seitenlang schreiben. Deshalb gebe ich seit Jahren keine Lösungen/Vorschläge/Schaltungen von mir Preis, obwohl ich tagtäglich neue Sachen entwickle, weil mir es einfach leid tut, zu dumm ist, ständig irgendwelchen unbedachten, meist völlig falschen Kritiken, Erklärung zu liefern, dass es doch funktioniert. Daher lieber den Mund halten und schmunzeln ob der tollen Lösungen die hier oft seitenlang als wahr und richtig diskutiert werden, obwohl sie groten falsch sind. Juckt mich nicht mehr.

Aber mach keinen Fass auf. Ich brauche es nicht durchzukauen.
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
Sorry, aus der Sicht habe ich das nicht gesehen.
Ja, das war ein Schnellschuß von mir. Aber ich vertrage Kritik.
Einfach das nächste mal schreiben "Dein Vorschlag ist Blödsinn, weil ...".
Das hätte die Diskussion erheblich verkürzt.

Nix für ungut.
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
"Arduino interface for OZ890 ebike BMS. Includes LCD display, WIFI UDP broadcast, and calibration + settings program"

Hört sich erstmal gut an, aber aus den verlinkten Files werde ich nicht schlau.
Gibt es dazu eine etwas ausfühlichere, auch für Nicht-Programmierer lesbare Beschreibung?

Hab bereits nen Issue aufgemacht :)

https://github.com/amund7/OZ890-BMS/issues/1


edit: nachdem ich mir eben den source etwas näher angesehen habe glaube ich daraus die stückliste ableiten zu können. Anbindung ans Smart BMS erfolgt offenbar rein über den i2c Bus.

edit2: richtig geschmeidig wäre die Möglichkeit den Cycle Analyst die Auswertung übernehmen zu lassen, inkl. Infos über das CA Display
 
Zuletzt bearbeitet:
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
Hat denn ein Cycle Analyst eine I²C-Schnittstelle?

Mir geistert auch schon seit geraumer Zeit die Idee durch den Kopf, ein Gerät zu bauen, irgendwo zwischen Forumscontroller, CA, Fahrrad-Tacho, Datenlogger, GPS-Tracker, Alarmanlage und Parametriergerät für BMS und Motorcontroller.
(Das sollte vielleicht in einem separaten Thread besprochen werden).
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
wäre zu klären, würde mich aber stark wundern wenn nicht (zumindest nachrüstbar)
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
Ja, danke, ist immer noch ziemlich knapp gehalten.
Über das Display verliert er z.B. bis auf die Auflösung kein Wort.
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
das ist simpel, ich hab mir die Komponenten vorhin bei banggood geordert und werde mir das Ding nachbauen. Wenns läuft erweitere ich die Doku von ihm.
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
ich muss mich grad aber mal ein wenig über bmsbattery ausko... was soll der Mist mit dem lahmlegen nicht benutzter Balancer Ports wenn es doch reichen würde die zu brücken.

Hier fehlt ein Puke Smiley!
 
e-doc

e-doc

Mitglied seit
21.05.2012
Beiträge
2.549
Ort
DE
ich muss mich grad aber mal ein wenig über bmsbattery ausko... was soll der Mist mit dem lahmlegen nicht benutzter Balancer Ports wenn es doch reichen würde die zu brücken.
Meinst Du den durch eine 0R-Brücke ersetzten CF13 (CF12, CF11,...)?
Dann hast Du sicher nur 12S (11S, 10S...) bestellt oder?
Eigentlich wäre das dann von BMSbattery.com auch korrekt, es gibt ja Kunden, die keine Ahnung und/oder keine Lust haben, sich das geleakte Datasheet in Netz zu suchen, sich da erst mal durchzukämpfen, und dann die Brücken selbst verschalten wollen.
Wer das möchte (so habe ich es gemacht), sollte natürlich die 13S-Version bestellen (oder halt die Brücken wieder auslöten und 1uF-Keramik-Kondensatoren wieder einlöten) .
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
Stimmt schon irgendwo, mir erscheint das SmartBMS aber eher nicht als etwas das sich jemand holt der keinen Schimmer hat von dem was er da tut.

Aber gut, so hat mein gegrilltes BMS auch noch einen Zweck gefunden (Teilespender)
 
I

interrupted

Mitglied seit
11.07.2014
Beiträge
1.081
Ort
München
Details E-Antrieb
Conway mit Performance CX, MXUS XF08C
Aua, ich hatte vorgestern mal Justin von ebikes.ca mailed bzgl i2c Anbindung des SmartBMS. Seine Worte lassen deutlich ahnen was er von dem OZ Board hält. Denke hier hat man nicht viel Unterstützung zu erwarten.

-- snip --

//jg//
for the last days i was digging through PDF Files, Threads @ ES Forums and so on. But sadly i was not able to figure out if the CA v3 uses a i2c Bus where additional Components could be hooked up.

//justin//
No it doesn't.

//jg//
The Idea behind this is, that it whould be a very nice thing to establish a communication between an OZ 890 based µC BMS (bmsbattery sells those, they got an i2c interface - but i am sure you already know that PCB).

//Justin//
Yes, they are also notorious for having relatively common field failures and internal chip corruption, so most battery companies we work with have been reluctant to use them.


//jg//
Through the BMS i2c several Battery Pack Data is available, Charge/Discharge Current, Voltage per Cell Bank, Failure State, and so on.
But imho this is, in the first step, a Question of i2c @ CA

//Justin//
No I2C, in principle you can make an I2C to UART converter and then be in the same communication bus that the CA uses but I'm not going to write code on the CA3 to talk with a single model of relatively vintage BMS IC. While there can be some merit to having communications with a BMS, it's really only in the case of a shoddy pack with low end cells where you actually may care about seeing individual cell voltages. The other BMS parameters just need to be set once correctly and then the BMS won't ever be in a failure state.

-Justin

-- snip --


//jg sind meine fragen, //justin die antworten von ihm
 
Thema:

Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

Oben