Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

Diskutiere Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; AW: Ein einziger Anschluss fuer Charge und Discharge Hallo, ich möchte den von Alfred in seinem Beitrag#136 gezeigten Anschluß Laden/Entladen mit...
c2000

c2000

Dabei seit
11.11.2008
Beiträge
252
Punkte Reaktionen
40
Details E-Antrieb
Cute 128 -36V, A123
AW: Ein einziger Anschluss fuer Charge und Discharge

Hallo,
ich möchte den von Alfred in seinem Beitrag#136 gezeigten Anschluß Laden/Entladen mit nur einem Anschluß nachbauen.
Leider hat mein BMS nur 2 Entlade FETS .
Der von Alfred modifizierte 3. FET fehlt, ist wahrscheinlich ein kleinere Version des BMS.
Den FET kann ich ich ja nachrüsten.
Kann mir jemand einen FET nennen der hierzu als Bauteil in Frage kommt?
Die Nummern die drauf stehen sind bei Conrad oder Reichelt unbekannt.
Geht das Teil z.B.
http://www.conrad.de/ce/de/product/...SHOP_AREA_17339&promotionareaSearchDetail=005
Gruß
Carsten
 
Alfred

Alfred

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
141
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR, (10S1P,2P INR21700-50G )
AW: Ein einziger Anschluss fuer Charge und Discharge

Hallo Carsten,

auf dem SmartBMS sind normalerweise N-FET's vom Typ IRFS4410 (8mr/100V) verbaut.

Ersatztyp bis 55V:
IRF3205 (8mr/55V) zB. von Reichelt oder auch von NESSEL

Es wäre sinnvoll auch gleich den 2. Ladefet durch diesen zu ersetzen, dann sind wieder jeweils 2 vom gleichen Typ parallel geschaltet.
Die Schaltung "Laden/Entladen mit einem Anschluss" mit 8mr FET's habe ich bis 16A Dauerstrom erfolgreich getestet.

Benötigt man höhere Ströme, so müssen alle 4 FET's gegen niederohmigere Typen ersetzt werden.

Beispiele:

IRL3808 (7mr/75V)
IRL3805 (3mr/55V)

beide bei NESSEL erhältlich



Dieser FET hat 12mr und eignet sich eher nicht!

Gruß
Alfred
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

... Mehr ist mit den verbauten SMD FET's "G16" (= 2SK1590 - 200mA Dauer, 400mA Pulse) nicht drinnen...

Wie xango schon schrieb, müsste man auch die FET's tauschen...

wogegen koennte man die tauschen? ich hab das bms jetzt im einsatz, und es passt auch. allerdings kommt das balancen bei 12a ladung bei einem bleedingstrom von 100-200ma natuerlich nicht nach.

waere vielleicht ein lohnendes bastelprojekt in der kalten jahreszeit.
 
X

xango

Dabei seit
10.05.2010
Beiträge
953
Punkte Reaktionen
95
Details E-Antrieb
Puma/MAC 10T HR; 11S6P Liion 18650-35E
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Habe noch mal nach einem geeignetem SMD FET gesucht und diesen gefunden: irlml2502 kann bis 4,2A! Braucht man aber entsprechend starke Widerstände die die Leistung (z.B. 3,65V*1A = 3,65W) abkönnen. Das geht dann nur mit externer R-Bank.
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

das waere natuerlich eine coole bleeding leistung. mein icharger 206 hat imho 350ma bleeding. da denke ich wuerde schon reichen. der laedt ja auch mit ueber 10a und bekommt das sauber hin dass am ende alles zellen gleich sind. und wenn wir jetzt von 400ma ausgehen, dann sind das ja "nur" mehr 1.5w pro kanal. und die wechseln sich ja immer ab. wenn mal also einen 1w widerstand hernimmt (die sind ja auch ueberall zu beziehen und schon klein) dann koennte man 250ma ziehen. obwohl das zahlt sich dann zu den 200ma aktuell auch nicht aus. arghhh. ich sollte vorher rechnen bevor ich tippe :)
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

...."nur" mehr 1.5w pro kanal.

und die wechseln sich ja immer ab.

wenn mal also einen 1w widerstand hernimmt


eher nicht.

Meistens sind alle 9 Widerstaende mit volle Leistung belastet, also in Deinem Fall 9*1.5W=13.5W, dafuer brauchst Du einen richtigen Kuehlkoerper, wenn es laeger als 15 Minuten dauert.

Schon bei SMART BMS bei den kleinen 89mA Bleedingstrom wird die Platine ganz schoen warm, wenn sie noch toll in dem Akku verpackt ist...

Beobachte mal Dein SMART-BMS - wie viele LEDs leuchten am meisten, wenn Equalising laeuft?
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

mehr als 4 kann ich garnicht aufdrehen, oder?

die 12 (nicht 9) widerstaende vernichten ja jeder fuer sich den strom, und nicht konzentriert an einer stelle. oberflaeche ist ja bei der widerstaenden genug vorhanden. aber ich gebe dir recht, dass ein kuehlkoerper in keinem fall schaden kann. einpacken in einen schrumpfschlauch sollte man sich aber wohl in jedem fall verkneifen.

ich werde mal mit 39ohm bestuecken und dann balancen lassen. mal sehen was fuer temperaturen ich messe.
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

du kannst alle zulassen,

wenn du nur die 4 von 12 zulaesst, heisst nichts anderes als du lebst mit nur 1/3 des moeglichen Stromes.

Gehinruebung:

was passiert, wenn alle ausser einer Zelle bleeding erfahren muessen?


die Widerstaende, fuer die Waermeabfuhr gesehen, sind schon konzentriet, leider, deshalb wird die Platine auch warm.
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

he. das ist ja nicht die MILLIONENSHOW (oder EINER WIRD MILLIONÄR) ;)
ich hatte das in den einstellungen so gesehen. muss ich nochmal checken. wenn ich 12 bleeden lassen kann, dann mach ich das auch. alles andere waere ja unsinnig.
und ja, die widerstaende, und damit die ganze platine wird schon ganz schoen heiss. wie heiss genau werde ich jetzt mal messen.
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

> alles andere waere ja unsinnig.

das nicht, es kann bewusste Entscheidung sein, um eben den Strom klein zu halten bei gleichen Rs.

Willst Du den Strom so hoch wie moeglich, erlaube eben "alle" in der Spec 12

Du kennst das Datenblatt oder?

Seite 34:


SMART-BMS_Bleeding.png
 
Zuletzt bearbeitet:
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

das nicht, es kann bewusste Entscheidung sein, um eben den Strom klein zu halten bei gleichen Rs.

Du kennst das Datenbaltt oder?

Seite 34:


Anhang anzeigen 16586

witzig. das datenblatt bekomm ich nur zu sehen wenn ich quote. aber zu meiner frage: warum sollte ich entscheiden den strom klein zu halten? ich moechte doch moeglichst schnell laden und dazu muss ich doch moeglichst viele zellen moeglichst lange auf einem gleichen niveau halten. oder liege ich da falsch?
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Bleeding klein - wegen thermische Aspekte.

Man hat ja Zeit wenn man die ganze Nacht hat.

-----

Damit deine Aussage "moeglichst lange auf einem gleichen niveau halten" zutrifft, muss du noch den "charge current detection level" unterhalb des Bleedingstromes legen, sonst wird's nix. Dein BMS beendet das Laden bevor alles abgeglichen ist. Auch die "Cut off" Spannung muss viel hoeher liegen, als sonst, zB bei mir LiMn 4.27V obwohl nur auf 4.15-4.2 (je nach Lader) geladen wird.

Meine Einstellungen fuer ein 10S LiMn Zusatzpack zum BionX-Akku, parallel geschaltet, also muss nicht viel Strom. Soll erst ab 3.9V equalizing tun.

Die roten Zahlen sind meine Abweichungen vom Default:

Smart BMS_Einstellungen_1.jpg

Smart BMS_Einstellungen_2.jpg

Die Gauge Zahlen sind tatsaechlich gemessene Werte und nicht wie "Default" Zufallszahlen.

Zeile 58: habe ich doch 9.7mV jetzt
Zeile 17: 4290 jetzt weil PF (permanent failure) ist 4300

bei 12S LiFepo sind die Zahlen ganz anders, aber die Idee kriegst Du schon, warum so und nich anders.
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

ich habe die werte natuerlich auch auf meine 12s lipo eingestellt.

dis/charge over condition musste ich natuerlich anpassen da ich mit 12a lade und 35a entlade.
over/under voltage sind natuerlich auch auf lipo eingestellt 4150 und 3000 (wobei ich versuche den akku nicht unter 3500 zu entladen, dann ist es nachher auch mit dem balancen leichter)
bleeding startet ab 4000 und delta ist 9.75

der wert der mir nicht klar ist : 07 - was ist Rsense?

und 47,48 anzupassen ist natuerlich auch eine gute idee :)

da das bms den ladestrom aber dem ende zu eh schon runterregelt geht sich das mit dem balancen eigentlich aktuell gut aus. ich bin so im 10mv range wenn der akku auf 50v geladen wird (also 4.16/cell). wobei mir einfaellt dass ich die werte nochmal genau mit dem voltmeter ueberpruefen wollte und das bms mal kalibrieren sollte.

btw: die temp an den widerstaenden hab ich jetzt gemessen:

6344.png
 
torcman

torcman

Dabei seit
02.11.2010
Beiträge
6.816
Punkte Reaktionen
3.491
Ort
bei Stuttgart
Details E-Antrieb
102.096 km mit BionX 48V 40.7V 36V seit 2010
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Du siehst, wie ich sagte, es wird warm, 63 Grad Oberflaechentemperatur, da kannst Du Dir denken, wie es innen in den Bauteilen ist. Den Fakt mus Du schon im Auge behalten, oder Luftzirkulation erlauben.
 
B

burli

Dabei seit
21.07.2008
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Liebes Forum,

ich habe zehn Smartbms von Bmsbattery gekauft. Leider waren alle falsch programmiert (Lipo statt Lifepo4 und falsche Zellenzahl).
Den Programmieradapter habe ich hier. Nachdem ich die Zellenspannungen für Overvoltage und Undervoltage auf Lifepo4 angepasst habe, passiert folgendes:

Das BMS schaltet ständig zwischen laden und entladen um. Das Problem liegt wohl darin, dass das BMS die Zellenspannung von Zelle 1 beim Laden falsch misst (3700mv statt eigentlich 3300mv) und damit sofort eine "Overvoltage condition" auslöst. Sobald der "Lademodus" beendet ist, wird die Zellenspannung wieder korrekt erfasst und er schaltet auf "Lademodus" ...
Die echte Zellenspannung ist 3300mv (nachgemessen) und ändert sich auch beim Laden nur um ein paar Millivolt. Im Idle-Modus wird die Zellenspannung korrekt erfasst.

Könnte mir jemand bitte das Datenblatt vom OCZ890 per PM zukommen lassen (die Links auf den ersten Seiten haben bei mir nicht funktioniert).
Hat jemand eine Idee, was das Problem sein könnte?

Vielen Dank und schöne Grüße

Carsten
 
Alfred

Alfred

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
141
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR, (10S1P,2P INR21700-50G )
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Hallo Carsten,

wenn die Smart BMS auf falsche Zellenzahl programmiert sind, werden sie vermutlich auch schaltungstechnisch auf die falsche Zellenzahl bestückt sein.
(0R Widerstände und 1uf Kondensatoren). Das würde die Falschmessung von Zelle 1 erklären.

Stell mal ein Bild ein, dann kann ich dir genaueres sagen.
Datenblatt kann ich dir zukommen lassen, wenn du mir per PN deine Emailadresse bekannt gibst.

Gruß
Alfred
 
B

burli

Dabei seit
21.07.2008
Beiträge
36
Punkte Reaktionen
0
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Hallo Alfred,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Hier ein paar Bilder vom BMS. Das merkwürdige ist, dass Zelle 1 im "Idle-Mode" korrekt gemessen und angezeigt wird. Erst wenn das BMS in den Modus "charging" geht, wird eine falsche Spannung gemessen (300 mv zu hoch).

BMS_Oberseite.jpg

BMS_Unterseite.jpg

Liebe Grüße
Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:
Alfred

Alfred

Themenstarter
Dabei seit
09.02.2010
Beiträge
393
Punkte Reaktionen
141
Ort
Österreich
Details E-Antrieb
26", 28" elfKW 250W HR, (10S1P,2P INR21700-50G )
AW: Anschlussbeispiele Smart BMS

Hallo Carsten,

das BMS ist sowohl von der Beschaltung als auch vom Stecker her für 5S ausgelegt.
Du könntest ev. noch versuchen die freien Anschlüsse +B6 bis +B13 mit +B5 zu verbinden.

Gruß
Alfred
 
I

izeman

Dabei seit
18.06.2011
Beiträge
175
Punkte Reaktionen
3
AW: Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

ich hatte heute einen schock. letztes wochenende mit externem balancer alle zellen auf storage spannung von 3.85 gezogen. alle zellen bis auf 5-10mv gleich.
heute angesteckt zum bulk charging. dabei mit dem laptop die zellen ueberwacht. zellen 2 und 3 hatten 3.6v, die anderen alle noch ca 3.8v.
damit ging natuerlich kein laden. bzw. hatten alle zellen am schluss 4.15v und die schwachen hatten nur 3.8v.

daher hab ich dann nachgemessen und zelle 2 zog 40(!!)mA. im ruhezustand.

was soll ich hier machen? damit zerstoere ich auf dauer ja die komplette batterie. und immer balanceranschluss abziehen ist ja keine dauerloesung.
 
G

gervais

Dabei seit
20.03.2010
Beiträge
3.816
Punkte Reaktionen
48
AW: Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

Wenn Du die mit externem Balancer /Lader auf 4,1 V/Z bringst, anschliessend mal bis auf 3,8V/Z (Beispiel) entlädst (Ohne Anschluss des int. BMS) und die Spannungslage ist halbwegs gleich, würde ich an Deiner Stelle das Smart BMS dort deponieren, wo es augenscheinlich hingehört.

Was für ein Albtraum Thread.....
 
Thema:

Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen

Smart BMS 5-13S programmierbar - meine ersten Erfahrungen - Ähnliche Themen

Empfehlung 10s Smart BMS mit 20-30A: Hallo zusammen, ich suche für mein eBike ein 10s Smart BMS mit 20 oder 30A. Wichtig wäre... - Handy (Apple IOS) App (bluetooth Verbindung) wo...
Standard BMS für Bionx 48V Akku: Hallo, ich habe von einem Kumpel das Fahrrad zum Nachschauen. Der Akku funktionierte nicht und ich dachte mir, dass so eine Akku zu reparieren...
Kapazitätsmessung an neuem China Akku und Erfahrung mit Samsung 29E: Ich hatte die Tage mal einen China Akku von einem Bekannten da. Den hatte er für 355€ bei Ebay gekauft. Er meinte er ist defekt. Im Endeffekt...
S: Info zur Funktionsweise des BMS smart connect 5.1: Hallo, liebe Foristen Wo finde ich oder wer kann und mag mir etwas zur Funktion/-sweise des in meinem alten Diamant-/BionX-Rad verbauten BMS...
erledigt Samsung NCM/SDI 12s1p (44v) und 13s1p (48v) 60Ah akkus (zellen wie BMW i3)~2800Wh: Verkaufe Samsung SDI LiIon 13s1p/12s1p. Genial fur autos, cargo ebikes, boote, elektroscooter usw Innwiederstand eine zelle 0.5mOhm AC, DC...
Oben