Sinnvolle, spürbare Upgrades für Giant Explore E+ 2 S5?

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von Xizor, 06.12.18 um 15:25 Uhr.

  1. Xizor

    Xizor

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kiel
    Moin

    Vorgeschichte: Ich bin vor einigen Monaten zu dem Entschluss gekommen etwas mehr Bewegung in meinen Alltag bringen zu müssen. Also bin ich eine Woche vor meinem 30. losgezogen und habe mich bei einem nahegelegenen Fahrradgroßhändler beraten lassen und bin probegefahren. Beratung war gut, Probefahrten erfolgreich, ein paar Stunden später bin ich mit dem o.g. Rad vom Hof gefahren und mache seitdem eigentlich alles mit dem Ding. 1.300km und der erste Sturz sind durch.


    Den Sattel habe ich recht schnell ausgetauscht, weil die Pendelstrecke teils arg holprig ist und ich etwas mehr Polster wollte (und weil ich nach zehn Jahren ohne die ersten paar Tage kaum sitzen konnte...) und mit Anbruch der dunklen Jahreszeit habe ich den Frontscheinwerfer durch eine Lupine SL S ersetzen lassen. Das Problem ist, ich bin vorher nie wirklich viel Rad gefahren, die letzten zehn Jahre habe ich nichtmal mehr eins besessen. Entsprechend habe ich von den ganzen Details und der Technik nahe Null Ahnung. Der Sattel ist selbsterklärend und Lupine kannte ich anderweitig. Gerade letztere ist ein massives Plus an Komfort und jetzt frage ich mich, ob es noch andere Teile gibt die bei Austausch ein vergleichbares Plus bringen, die ich als Totaleinsteiger aber nicht kenne. Gibt es da evtl. Standardempfehlungen? Ich würde das Rad voraussichtlich in meinem Urlaub in KW1/2019 mal zur Inspektion bringen, da kann ich ein paar Tage drauf verzichten und der Teiletausch könnte gleich mit gemacht werden.


    Anschauungsmaterial:

    ra6XNhl.jpg SBvS7L8.jpg

    Datenblatt:
    Speichen Niro schwarz, 2.0x32 / 2.3x32
    Reifen Schwalbe Smart Sam Performance, Reflex, Kevlar®Guard, 44-622
    Motor GIANT SyncDrive Sport powered by Yamaha Mittelmotor, 250 W, 80 Nm
    Sensorik Giant PedalPlus 4-sensor technology
    Bediendisplay GIANT RideControl Charge
    Akku GIANT EnergyPak 500 Lithium-Ionen Unterrohr-Akku, integriert, 36 V - 13.8 Ah (496 Wh), abschließbar, Onboard- / Offboard-Charging
    Beleuchtung (v/h) AXA BlueLine 30 LED / AXA BlueLine LED
    Gepäckträger GIANT Explore E+ by Massload Basis-Träger, GIANT by Racktime Snap-it® System-Gepäckträgerdeck
    Radschutz / Kettenschutz SKS B 55 CAB, Rückstrahler / KSS
    Rahmen GIANT Explore E+ AluxX SL Aluminium für SyncDrive Mittelmotor mit integriertem EnergyPak-Akku (STA: SideRelease), OverDrive Steuerrohr, interne Zugverlegung, integrierte Gepäckträger-, Ständer- und Radschutz-Aufnahme
    Gabel SR Suntour NEX-E25 HLO, 63mm, 1⅛"~1½"-OverDrive Alu-Schaft
    Lenker GIANT Connect RiserBar, 19mm Rise, 6° up / 9° back, 31.8x690
    Vorbau GIANT Connect, 8°, 31.8
    Sattelstütze GIANT Connect, 30.9
    Sattel GIANT Contact Comfort Upright
    Pedale Wellgo M149 Trekking Aluminium
    Schalthebel Shimano Acera M3000 Rapidfire Plus 1x9
    Schaltwerk Shimano Alivio T4000
    Bremsen Tektro HD-M285, Hydraulik-Scheibenbremse, 180mm
    Bremshebel Tektro HD-M285
    Kassette Shimano HG201-9f. (Acera-Serie), 11-34 Z.
    Kette KMC X.9e
    Kurbelsatz GIANT by FSA Compa, 42 Z. Stahl-Kettenblatt, KSS / CK-745/JIS Kurbelarme, Aluminium
    Felgen GIANT eX-2 Disc Laufrad-Satz, E-Bike optimized, v: ETRTO 19-622, ungeöst / h: ETRTO 21-622, geöst
    Naben (v/h) GIANT by Formula eTracker Sport Disc, 9x135mm QR
     
  2. Vito

    Vito

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Berlin-Kladow
    Herzlich Willkommen.

    Die Frage ist halt, ob Du etwas vermisst?

    Mir persönlich würde eine gefederte Sattelstütze fehlen. So etwas, wie die byschulz g2 oder ähnliche (also Parallelogram )

    Viele Grüße
    Stefan
     
  3. Ewi2435

    Ewi2435

    Beiträge:
    4.015
    Ort:
    Osnabrück
    Details E-Antrieb:
    TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
    Also das einzige was ich hier sehe wäre eine Sattelstützenfederung. Habe ich selber nicht soll aber sehr Komfortabel sein.

    Die Pedale sind solala da könnte man auf die Shimano mit den Flatpins tauschen. Ich liebe die dinger weil bequem und durch die Pins bei wirklich JEDEM wetter super Grip.
    https://www.tnc-hamburg.com/TNC-Sho...K92RZbTpL_Ko0HBmrrFHNgVxe_NGckJgaAjNbEALw_wcB

    Ansonsten gibts bestimmt bessere Bremsen aber wenn dir diese gut genug bremsen gibt es keinen Grund diese zu tauschen.
     
  4. Xizor

    Xizor

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kiel
    Kann man etwas vermissen, von dem man nicht weiß dass es existiert? :sneaky:
     
  5. Ewi2435

    Ewi2435

    Beiträge:
    4.015
    Ort:
    Osnabrück
    Details E-Antrieb:
    TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
    Bin vor 15 Jahren auch mit meinem 25kg mtb schrottfahrrad klopper zufrieden gewesen. Wenn ich bedenke wie leicht ein 15kg renner mit guten Reifen läuft war es damals zumindest ein gutes Training :D Naja Spaß hatten wir trotzdem und für 210€ konnte man nicht meckern.

    Also grundsätzlich sind hochwertigere bremsen und Schaltwerke schon etwas besser. Aber auch da gibts einen Punkt wo der Mehrpreis nicht die Leistung rechtfertigt.

    Daher fahr erstmal du wirst irgendwann merken was fehlt. Zumindest auffahren würde ich die Komponenten ;) Für so eine Tektro Bremse gibts sowieso keine 30€ im Verkauf, bremsen tut die trotzdem gut wenn man nicht grad die Serpentinen runter fährt.


    Da das kein MTB ist würde ich evtl andere Reifen aufziehen. Da gibts bestimmt bessere die leichter (leiser?) rollen.
     
  6. Vito

    Vito

    Beiträge:
    240
    Ort:
    Berlin-Kladow
    Ja natürlich, wenn mir der Federungskomfort z. B. nicht gefällt kann ich nach Lösungen suchen.

    Wenn ich mein Gepäck nicht gut transportieren kann, kann ich nach Alternativen fragen usw...

    Verbessern um des Verbesserns Willen kann man natürlich auch immer, nur wozu?
     
  7. andreas70

    andreas70

    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    FrankenPfalz
    Details E-Antrieb:
    BBS01, TSDZ2
    Deutl
    Da bringt auf jeden Fall einen gute gefederte Gabelstütze (Parallelogramm) nochmal einiges an Komfort. Ansonsten würd ich die verbauten Billigkomponenten erstmal zu Klump fahren und dann gegen bessere tauschen. Also wenn Kassette und Kette hinüber sind gleich die komplette Schaltung auf höherwertiges, wenn die Bremsbeläge hin sind gleich komplette höherwertige Bremse.
     
  8. cephalotus

    cephalotus

    Beiträge:
    9.746
    Details E-Antrieb:
    elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
    Die Reifen. Das sm meisten unterschätzte Teil bei Fahrrädern

    Der Smart Sam ist nicht total furchtbar und ein preiswerter Allrounder aber es gibt deutlich besseres für die Strasse, z.B.

    Schwalbe Allmotion im Sommer und Continental Top Contact Premium Winter eben im Winter.

    Besserer Pannenschutz im Sommer leichter rollend und im Winter mehr Grip bei Naesse
     
    Zuletzt bearbeitet: 06.12.18 um 17:34 Uhr
  9. Tom38bs

    Tom38bs

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    Giant Syncdrive Sport S5 2018
    Wir haben noch die ersten Smart Sams auf unseren Explore E und entgegen den Erwartungen beim Anblick der hohen Stollen laufen die Dinger völlig leise und ruhig ab. Dazu muss ich sagen, das wir als Wieder-Späteinsteiger die Räder rein in der Freizeit an Rhein, Mosel und in den erträglicheren Höhen des Westerwaldes mal auf versiegelten und mal auf Naturwegen bewegen. Zumindest dafür passen die Reifen gut und wir haben von August bis Oktober so etwa 1.200 km ohne Probleme zurückgelegt.

    Gefederte Sattelstützen wurden nachgerüstet und andere Sättel montiert , die Lenker einige Zentimeter hochgesetzt, und die Beleuchtung vorne und hinten gegen brauchbareres Material ausgetauscht. Schlösser dran, für's Mädel ein Körbchen hinten drauf und andere kleinere Klingeln drangeschraubt. Das war es dann auch schon. Klar hätte ich auch gern ein nobleres Schaltwerk, DTSwiss-Felgen, eine 150mm-Gabel und 4-Kolbenbremsen - aber dann hätte ich für die Räder wohl doppelt so viel ausgeben müssen. So wie sie sind passen sie für uns perfekt. Frau ist glücklich und ich Spielkalb sage mir immer "irgendwann mal", auch wenn ich's nicht brauchen werde ;)
     
    Vito gefällt das.
  10. T212

    T212

    Beiträge:
    81
    Wie wär's mit Licht? Das Ding ist ja gruselig...
     
  11. Ewi2435

    Ewi2435

    Beiträge:
    4.015
    Ort:
    Osnabrück
    Details E-Antrieb:
    TDCM 48V 20A Bh Bikes Nitro 45km/h S-Pedelec
    Was is daran gruselig ? Etwas hoeher dann passts. Die helligkeit kann man auf einem foto sowieso nicht beurteilen da keiner weiß welche belichtungseinstellung verwendet wurde.
     
  12. Tom38bs

    Tom38bs

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    Giant Syncdrive Sport S5 2018
    Die Lupine sollte eigentlich gutes Licht machen.

    Wie hat der Händler Dir die denn angeschlossen, der Lichtausgang von SE gibt das doch gar nicht her ?
     
  13. Xizor

    Xizor

    Beiträge:
    3
    Ort:
    Kiel
    Gefederte Sattelstütze und evtl. Reifen, das behalte ich schonmal im Hinterkopf, danke.

    Welche denn zum Beispiel?


    Tut sie auch. Deutlich heller, gleichmäßiger und vor allem breiter als die werkseitig verbaute Lampe.


    Nicht? Laut Lupine ist die SL S zu den Yamaha PX-X und PW-S ab Modelljahr 2017 kompatibel. Auf welchem genau der Giant Sync Drive Sport basiert konnte ich mit Google nicht in Erfahrung bringen, die einzelnen Artikel widersprechen sich teils und Giant selbst gibt es zumindest im Datenblatt nicht genau an. Aber das Rad ist Modelljahr 2018, die Lampe funktioniert wie sie soll und der Händler hat nichts erwähnt dass der Einbau irgendwie schwierig gewesen wäre.
     
  14. andreas70

    andreas70

    Beiträge:
    1.057
    Ort:
    FrankenPfalz
    Details E-Antrieb:
    BBS01, TSDZ2
    Wenn die 9-fach langt (Flachland) dann bietet sich Deore an, günstig und gut. Oder halt SLX bzw. XT(R) mit 10/11-fach. Ist ja kein Muß solange die verbauten Komponenten zufriedenstellend funktionieren kann man ja nach Laune und Geldbeutel entscheiden.
     
  15. Tom38bs

    Tom38bs

    Beiträge:
    39
    Ort:
    Westerwald
    Details E-Antrieb:
    Giant Syncdrive Sport S5 2018
    Der Syncdrive Sport basiert auf dem PW-SE und dieser soll knapp 5 Watt (800mA) am Lichtausgang liefern, nur der PW-X bringt mehr. Die Lupine SL-S nimmt sich 9 Watt. Also wenn sie die kriegt... Ich habe eine M99 Mini Pro dran, die soll bei Fernlicht 8 Watt ziehen. Leuchtet aber alles wunderbar, wäre wohl mehr Licht wenn es mehr Strom gäbe. Händler machen sowas eigentlich nicht, die Bosch beispielsweise schalten ab, wenn mehr Strom als vorgesehen gezogen wird. Yamaha hat das wohl anders gelöst, mir ist eine Lichtanlage die nicht ganz so hell ist wie sie könnte lieber als eine die dann auf Störung geht. Zugegebenermaßen bringen die aktuellen Bosch aber eh schon mehr Strom zur Leuchte.
     


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden