Sind die Reichweiten im Grunde identisch Ah und Nm?

Diskutiere Sind die Reichweiten im Grunde identisch Ah und Nm? im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hi, Aktuell besitze ich ein Kalkhoff Agattu 3.I Also ein Fahrrad mit dem nicht mehr gebauten Impulse Evo Motor und einem 17,5 Ah Akku. Damit bin...
L

Leupold

Dabei seit
30.06.2021
Beiträge
12
Punkte Reaktionen
2
Hi,

Aktuell besitze ich ein Kalkhoff Agattu 3.I
Also ein Fahrrad mit dem nicht mehr gebauten Impulse Evo Motor und einem 17,5 Ah Akku.
Damit bin ich, was Leistung und Reichweite angeht, sehr zufrieden.

Wenn ich zukünftig ein anderes Fahrrad kaufen will, kann ich im Grunde davon ausgehen, dass wenn der Motor um die 80Nm bringt (z.B. Bosch Performance CX) und der Akku ähnlich groß ist (z.B. Powerpack 625) ich auf ähnliche Reichweiten komme?

Wenn ich jetzt ca. 60 km fahre ( Beispiel einer Komoot Route), habe ich mit meinem aktuellen Fahrrad noch ca. 30% Akkukapazität lt. Display.

Der Bosch Simulator ist ja nur ein grobes Schätzeisen und das würde nicht passen.
Wenn ich den Simulator mit ähnlichen Werten nutze, würde ein 625er Akku fast nicht reichen.

Also, wieder zum Anfang:
Würde ein Fahrrad mit einem Bosch Performance CX Motor und einem 625er Akku ähnlich weit reichen wie mein jetziges Setup?
 
Hasso123

Hasso123

Dabei seit
21.04.2016
Beiträge
3.414
Punkte Reaktionen
958
Ort
Essen, NRW
Details E-Antrieb
Heinzmann, Fischer Proline ECU 1401,Umbau-Pedelec
Die 80nm Drehmoment erreicht der Motor eh nur bei max. Unterstützung.
Und ja, sollte reichen bei selben Setup.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.711
Punkte Reaktionen
8.827
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
Wenn ich zukünftig ein anderes Fahrrad kaufen will, kann ich im Grunde davon ausgehen, dass wenn der Motor um die 80Nm bringt (z.B. Bosch Performance CX) und der Akku ähnlich groß ist (z.B. Powerpack 625) ich auf ähnliche Reichweiten komme?

Wenn ich jetzt ca. 60 km fahre ( Beispiel einer Komoot Route), habe ich mit meinem aktuellen Fahrrad noch ca. 30% Akkukapazität lt. Display.
hängt auch vom Fahrrad ab..

wenn dein nächstes Rad ein Rennrad-Verschnitt mit E-Motor ist, tiefere, geducktere Sitzposition, engerer Lenker, schmalere Reifen...
dann kann die Reichweite vielleicht sogar doppelt so hoch sein

aber ja: ansich kochen alle mit Wasser...

Motor X ist nicht soviel schlechter wie Motor Y
die haben alle ähnliche Wirkungsgrade
Akkus dito

somit sollte ein ähnlicher starker Motor bei gleicher Unterstützungsstärke und gleichem Akku ähnlich weit kommen

bei verschiedenen Motorkonzepten muss man noch aufpassen..
gibts sehr viele Berge - kann ein Mittelmotor dann deutlich effizienter sein als ein Nabenmotor...

ist sehr viel flach und eben -kanns umgekehrt sein, dass er Nabenmotor effizienter ist
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
581
Punkte Reaktionen
345
Ich komme mit dem Powertube 625 von Bosch ca. 100 km mit ca. 1200 Hm (im 0 - Eco - Tour - Mix). Gutes Mittreten ist schon Voraussetzung. In der Ebene und bei Eco sind es fast 150 km.
Die 80 Nm haben dabei nicht viel zu sagen - die rufst Du ja nicht ständig ab. Hängt aber sehr von deiner Fahrweise und Umgebung ab und natürlich vom Gesamtgewicht (Du + bike).
 
Geierlamm

Geierlamm

Dabei seit
28.12.2020
Beiträge
1.172
Punkte Reaktionen
1.250
Heute 120 km 500 Hm mit ca. 300 Wh mit meinem Rad. Für die Reichweitenangabe brauchst Du soviele individuelle Parameter, dass Allgemeinaussagen dazu auf dem Niveau von Kaffesatzlesen angesiedelt sind.
Die Werbebildchen von Bosch sind aber nett.
Gruss

Geierlamm

P S. 400 Wh auf 80 km hab mit demselben Rad auch schon verbraten.
Ich müder,mehr Hm, widrige Winde, schrottiges Geläuf usw.usf..
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.924
Punkte Reaktionen
3.875
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Sind die Reichweiten im Grunde identisch Ah und Nm?
Deine Reichweite hängt im Wesentlichen von den Wh, der Topologie (Steigungen), deinem Gewicht und dem Ausmass der gewählten Unterstützung ab.
Die Nm bedeuten, dass in irgendeinem Gang/Fahrmodus mehr Leistung zur Verfügung steht, nicht, dass mehr Leistung "gebraucht" wird.
Wenn du natürlich mit einem anderen Rad plötzlich viel leichter fährst, dann hast du auch weniger Reichweite...
 
P

Pedelecer13

Dabei seit
01.07.2021
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
26
Details E-Antrieb
Shimano Steps EP8
Hallo zusammen,

tatsächlich ist es natürlich auch so, dass ein E-Bike Akku mit zunehmender Lebensdauer etwas an Leistung verliert. Das kennt man ja... Sollte aber kein Grund zur Beunruhigung sein.

In der Tat ist die Reichweite von extrem viel externen Faktoren abhängig. Das ist doch ähnlich wie mit den Herstellerangaben der Verbräuche in der PKW Industrie. Ein Windkanal ist eben nicht die echte Straße.

Je mehr du mit deinem Rad fährst, desto besser wird dein Gefühl dafür, wie weit du wann und bei welchen Bedingungen noch fahren kannst mit deinem E-Bike. Erfahrung ist hier an der Stelle abermals das Zauberwort.

Fazit: fahren - fahren - fahren....

Lass es ordentlich knacken :) Kette rechts... !
 
Pustefix

Pustefix

Dabei seit
26.05.2013
Beiträge
2.052
Punkte Reaktionen
1.178
Details E-Antrieb
400 Nm ab 1/min.
ich lese aus der frage, ob Ah und Joule = Nm als identisch anzusehen sind, also Nm als energieinhalt/arbeitsvermögen des akkus - nicht das drehmoment des motors.
so gesehen, ist das nicht der fall, denn identisch sind lediglich Ws (= 1/3600 Wh) und Joule (=Nm). Ah allein lässt ohne das zugehörige spannungsniveau keine aussage über den energieinhalt zu.
 
Oberlandradler

Oberlandradler

Dabei seit
08.10.2020
Beiträge
169
Punkte Reaktionen
210
Details E-Antrieb
Panasonic Ultimate GX
Den geschätzten Anzeigen des Display kann ich bislang sehr gut vertrauen.

Das ganze Rechenexempel ist aber sehr stark vom Gelände abhängig.
Auf der Ebene fahre ich gut und gerne 100 Km so fern keine Steigung kommt.
Ich fahre im Schnitt 26-27 Km/h. Dort ist der Motor aus und kostet keine
Energie mehr.

Bei mir im hügeligem Bereich halbiert sich die Reichweite bei voller
Unterstützung in den Steigungen sehr schnell. Ich komme dort schon
auch noch auf die 25 Km/h, aber der Akku wird zu 100% belastet.

Das mit den 25 Km/h bergauf war für mich jedoch die absolute
Kaufentscheidung für ein Pedelec. Zumal ich oben immer noch
Tiefenentspannt ankomme.

Ein einzelner Akku zwischen 500 und 625 Wh reicht für den
Normalgebrauch durchaus aus. Ein 2. Zusatzakku bringt
schon wieder Mehrgewicht mit.

Eine Faustregel für die Berechnung Reichweite aus Wh und Nm
halte ich für gewagt. In die Formel gehört Gewicht und Fittness
des Fahrers und die Geländeform.
 
B

Boerni556

Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
3.576
Punkte Reaktionen
3.189
Details E-Antrieb
E45 seit 04/2012, Stromer St3 AE seit 07/19
Nicht zu vergessen der Luftwiderstand (Kleidung, Größe Fahrer, Sitzposition), Reifendruck und Rollwiderstand (Kette, Lager).
 
Biker9000

Biker9000

Dabei seit
13.06.2017
Beiträge
1.733
Punkte Reaktionen
1.536
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich komme mit meinem 500er Akku entweder kurze, steile 1.000 Hm hoch (in TURBO) oder flache 100 km weit (in ECO/TOUR) - oder jede sinnvolle Kombination daraus. Was Motor-Drehmoment [Nm] mit AkkuKapazität [Ah] zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht. Vllt. soviel wie Sitzhöhe mit Helmmarke? 😇
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
3.150
Punkte Reaktionen
4.163
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Selbst mit dem selben Rad und gleicher Strecke sind noch
Wind und Geschwindigkeit die viel ausmachen.

Ruhrradtalweg 2019 alleine mit Rückenwind oft schneller als 25km/h =500Wh

Ruhrradtalweg 2020 mit Frau und Gegenwind immer unter 25km/h =745Wh
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.924
Punkte Reaktionen
3.875
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Was Motor-Drehmoment [Nm] mit AkkuKapazität [Ah] zu tun haben soll, erschließt sich mir nicht.
Ich denke das war schon so gemeint wie ich das interpretiert habe. "Wenn das Rad stärker ist, brauche ich dann mehr Akku..."
Tatsächlich ist es so dass die Hersteller diese "Nm" als Chiffre für die Maximalleistung benutzen, da sie sich nicht trauen mit der Maximalleistung zu werben wegen der unseligen "250W".
Bei Nabenmotoren gibt es da auch einen 1:1 Zusammenhang, bei Mittelmotoren wird das etwas beliebig, da die Nm am Kettenblatt sind und für irgendeinen Gang bei irgendeiner Geschwindigkeit gelten, also keine bestimmte Leistung dahintersteht.
Aber wie auch immer, der Verbrauch hängt nicht davon ab was das Rad kann, sondern wie man es benutzt.
 
OldMan54

OldMan54

Teammitglied
Dabei seit
08.09.2013
Beiträge
9.776
Punkte Reaktionen
33.679
Ort
57627 Hachenburg
Details E-Antrieb
R&M SC GX Rohloff, 2x500 Wh, Bosch CX, emtb, legal
Klar ist, je mehr Leistung der Motor abgeben kann, umso höher ist der Akku Verbrauch, wenn ich diese Leistung abrufe.

Tabelle 1 zeigt die Daten von drei Tagen als Tourguide, Bike mein Supercharger mit 2 x 500 Wh, CX alt mit 75 Nm, Rohloff mit Kette, 100 kg Fahrer

Reichweite 1.jpg


Laut Bosch:
79,3 km.jpg

78,5 km.jpg



Das sind die Daten von 2 Tagen Bochum:

Reichweite 2.jpg


100 km.jpg


71 km.jpg


Zeigt sehr deutlich, dass es eben darauf ankommt, wie viel Leistung ich abrufe, wie das Verhältnis von Eigenleistung zu Motorleistung ist.
Selbst die Höhenmeter sind nur bedingt aussagekräftig, 500 Hm in einer asphaltierten, langgezogenen Steigung kann ich in Eco oder Tour fahren, 500 Hm auf Schotter, matschigem Untergrund wo es auf kurze Distanz richtig hoch geht, da sind emtb, oder sogar Turbo nötig, was den Verbrauch natürlich hochtreibt.

Man muss den neuen CX auch nicht zwingend mit der Einstellung 85 Nm fahren, für Touren- bzw. Reiseradfahrer sicher unnötig.
Fahre ich den neuen Bosch im Leistungsbereich des Impulse, dürften die Reichweiten vergleichbar sein, bei voller Leistung dürfte er mehr brauchen.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.924
Punkte Reaktionen
3.875
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Schotter, Gras etc. ist ähnlich "teuer" wie mehr Steigung.
Bin neulich erst mit meiner Tochter über den Acker("Feldweg") gefahren weil ich wusste dass die Asphaltsteigung der ursprünglichen Route kannte und die ziemlich doof ist. Da war aber der Akku hinterher genauso leer.
Im Endeffekt muss man dafür einfach ein Gefühl entwickeln, wenn man etwas animiertere Strecken fährt.
 
Kraeuterbutter

Kraeuterbutter

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
19.711
Punkte Reaktionen
8.827
Ort
Wien und Süd-Burgenland
Details E-Antrieb
2xBafang, Keyde, elfkw, Sunstar03, Tonqxin, Cute80
@OldMan54
oft schon gelesen, das Eco bei Pedelec-Antrieben völlig nutzlos wäre (gut: kann auch bei jedem Antrieb anders programmiert sein)

aber hier bei dir: trotz dem hohen Eco-Anteil und nur sparsamen Einsatz der anderen Modi, leistet laut Diagramm der Motor mehr für den Vortrieb als du
also so wenig scheint bei deinem Antrieb Eco dann gar ned zu sein
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.364
Punkte Reaktionen
11.484
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ich glaube nicht, dass es eine direkte Proportionalität zwischen abgerufener Leistung und Reichweite gibt!
Ganz einfacher Gedanke: Du radelst mit 80Nm vom Mittelmotor oder 800 Watt mit 20 km/h den Berg hoch. Hast dafür eine bestimmte Energie benötigt.
Jetzt radelst du mit 40Nm, 400 Watt und 10 km/h den Berg hoch.
Dazu hast du in einen kleineren Gang geschaltet. Denn die Nm am Hinterrad müssen die selben sein, um die Hangabtriebskraft zu überwinden.
Die potenzielle Energie ist die selbe!

Lediglich er Luftwiderstand war anders und du hast etwa doppelt so lange gebraucht.
Und der Eigenanteil war wahrscheinlich unterschiedlich. Das macht sich schwachem Eigenanteil nicht sehr stark bemerkbar und du kannst bei der Kurzen Fahrt wahrscheinlich stärker treten als bei der langen Fahrt.

Wenn du aber immer genau gleich stark und mit der selben Kadenz z.B. 100 Watt trittst, wäre das beim 400W-Motor ein Viertel und beim 800W-Motor nur ein Achtel Eigenanteil der Gesamtleistung und Energie. Sofern der 800W-Motor mit 100W Eigenanteil schon voll ausgesteuert wird. Wenn der z.B. nur 300...400% Unterstützung bringt, ist er das nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
K

klein Grisu

Dabei seit
17.07.2018
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
76
Ich glaube nicht, dass es eine direkte Proportionalität zwischen abgerufener Leistung und Reichweite gibt!
im luftleeren Raum stimmt das, nur wer fährt Pedelec auf dem Mond?

Im realen Leben mit Luftwiderstand braucht ein Pedelec mit 100kg Systemgewicht bei 20km/h ~50W mehr Leistung als wenn es nur 10km/h schnell fährt. Gleiches Pedelec bei 25km/h braucht ~100W mehr als bei 15km/h => benötigte Leistung um den Luftwiderstand zu überwinden steigt im Quadrat mit der Geschwindigkeit. Bei hohen Geschwindigkeiten sinkt die Reichweite stärker als bei langsamer Fahrt.

Im obigen Beispiel "volle Leistung + 20km/h" ist das Rad mit halbierter Leistung ~11km/h und nicht 10 km/h schnell => für die gleiche Strecke wird bei halber Leistung ca. das ~1,8fache an Zeit benötigt der Energiebedarf bei halbierter Leistung für die gleiche Strecke ist summasumarum um ~10% geringer.

Die Maximalleistung des Motors hat keine Auswirkung auf die Reichweite.
Richtig relevant dafür sind die Eigenleistung und die gefahrene Unterstützungstufe.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
24.364
Punkte Reaktionen
11.484
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
im luftleeren Raum stimmt das, nur wer fährt Pedelec auf dem Mond?
Solche dummen Sprüche kannst du dir sparen, zumal ich den Luftwiderstand ausdrücklich erwähnt habe und stattdessen mal für dich selbst 130 kg Systemgewicht bei 15% Steigung rechnen. Wir reden hier schließlich von "Berg".
Die Maximalleistung des Motors hat keine Auswirkung auf die Reichweite.
Richtig relevant dafür sind die Eigenleistung und die gefahrene Unterstützungstufe.
Entschuldigung, aber auch in dieser Überlegung sind mehrere Fehler und hier zeigt sich schon wieder, dass dein Wissenshorizont nicht mit deiner Sprücheklopferei mithalten kann. :ROFLMAO:
Vielleicht kommst du ja selbst drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
3.150
Punkte Reaktionen
4.163
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Die Maximalleistung des Motors hat keine Auswirkung auf die Reichweite.
Richtig relevant dafür sind die Eigenleistung und die gefahrene Unterstützungstufe.
In der Praxis kann ich dem nur zustimmen.
Ruhrradtalweg 2019 alleine mit Rückenwind oft schneller als 25km/h =500Wh
80NM /500Wh und 240km gehen mit entsprechender Eigenleistung und niedriger Unterstützung.
Bei hohen Geschwindigkeiten sinkt die Reichweite stärker als bei langsamer Fahrt.
Hier ist es entscheidend wie schnell wenn ich immer an /über der
27km/h Marke fahre unterstütz der PW-X nur noch sehr wenig/ gar nicht.

Diese ganze Theoretische Diskussion ist müßig, da sie in der
Praxis niemals zu trifft.

Es ist nicht berechenbar wie weit der Akku einen bringt , nur
schätzbar, mehr geht nicht.

Und viele NM = hoher Verbrauch stimmt nur wenn die NM alle aufgerufen werden.
 
Thema:

Sind die Reichweiten im Grunde identisch Ah und Nm?

Sind die Reichweiten im Grunde identisch Ah und Nm? - Ähnliche Themen

Cube Bosch Akku 400 Wh Performance austauschen gegen größeren Akku: Hallo, ich habe Cube Stereo Hybrid Pro von 07/2014 (Motor: Bosch Drive Unit Performance Cruise 250 W / Akku Power Pack 400 Performance) Bin...
sonstige(s) Reichweite Bosch Active Plus vs Performance Cruise (Gen3): Hallo, ich stehe kurz vorm Kauf eines Fitness-eBikes entweder mit Bosch Active Plus oder Bosch Performance Cruise (Gen3) Motor. Laut Bosch...
sonstige(s) Motor NM, Akkuverbrauch und Reichweite: Hallo, ich war am Wochenende im Harz unterwegs und nach ca 70km mit diesem Mal viel Bergauf war der Akku runter. Ich war etwas verwundert da mein...
Sportliches Trekking Bike mit gutem Preis-Leistungsverhältnis: Hallo, ich suche ein Trekking Bike für zügiges Tourenfahren im bergigen Gelände. Bis jetzt habe ich ein relatives No-Name Bike, das Maxtron...
Empfehlung / Bewertung von Komponenten erwünscht: Hallo zusammen, ich beschäftige mich seit einigen Wochen mit dem Thema Pedelec und habe sowohl hier, als auch ganz allgemein im Internet schon...
Oben