Sind die Gangschaltungen überdimensioniert?

Diskutiere Sind die Gangschaltungen überdimensioniert? im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo. Ich wohne im flachen Norden und fahre bisher ein Biobike mit einer Shimano Nexus 7Gangschaltung. Von den 7 Gängen nutze ich ausschließlich...
F

Fraepa

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
14
Hallo.

Ich wohne im flachen Norden und fahre bisher ein Biobike mit einer Shimano Nexus 7Gangschaltung. Von den 7 Gängen nutze ich ausschließlich die 3 Obersten.
Wozu benötige ich bei einem Ebike eine Gangschaltung,teilweise sogar mit 2 Kettenblättern vorn? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich bin neu in dem Thema, habe mich aber schon recht viel belesen.

Ist es nicht durch die Motorunterstützung möglich auch mit 3 Gängen oder gar mit einem Gang schnell von der Stelle zu kommen und auch noch oberhalb der 25km/h ohne Motorunterstützung weiter an Geschwindigkeit zuzulegen?


Eine weitere Frage hab ich zum Kraftsensor und dem Drehmomentsensor? Was diese beiden Sensoren messen ist mir bewusst. Was aber die Vor und Nachteil in der Praxis sind, nicht. Was wird bevorzugt und warum? (ich wollte dafür nicht extra einen eigenen Thread eröffnen)
 
Ewi2435

Ewi2435

Dabei seit
08.06.2015
Beiträge
8.124
Ort
Emstek
Details E-Antrieb
Incoming: Ozon-Pinion 1.12 + MAC 50,4V 28Ah S-Ped.
Hallo.

Ich wohne im flachen Norden und fahre bisher ein Biobike mit einer Shimano Nexus 7Gangschaltung. Von den 7 Gängen nutze ich ausschließlich die 3 Obersten.
Wozu benötige ich bei einem Ebike eine Gangschaltung,teilweise sogar mit 2 Kettenblättern vorn? Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich bin neu in dem Thema, habe mich aber schon recht viel belesen.

Ist es nicht durch die Motorunterstützung möglich auch mit 3 Gängen oder gar mit einem Gang schnell von der Stelle zu kommen und auch noch oberhalb der 25km/h ohne Motorunterstützung weiter an Geschwindigkeit zuzulegen?


Eine weitere Frage hab ich zum Kraftsensor und dem Drehmomentsensor? Was diese beiden Sensoren messen ist mir bewusst. Was aber die Vor und Nachteil in der Praxis sind, nicht. Was wird bevorzugt und warum? (ich wollte dafür nicht extra einen eigenen Thread eröffnen)
Fahre mal in den Bergen dann fragste dich warum das Ding nicht noch mehr Gänge hat und warum die so miserabel abgestuft sind. Die 7-gang ist halt Standard. Ich nutze auch nur wenig Gänge. Liegt aber am Flachland.

Drehmoment und Kraftsensor ist das gleiche.

Messen den Druck aufs Pedal und schieben dir Prozentual eine Leistung zu. Dadurch fühlt es sich wie Fahrradfahren mit starken beinen an.
 
K

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
715
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Je nach Region kann man das mit Ja beantworten und auch mit Nein.
Wir sind im Urlaub viel in Südholland, da brauche ich einen kleinen Gang zum Anfahren und dann schalte ich fast komplett hoch. Drei Gänge würden reichen.

Über den Daumen gepeilt bin ich allerdings auch der Meinung, dass im Fahrradsektor ganz gerne mal überdimensioniert wird. Wenn ich bedenke, wie oft mir schon Full-Suspension eMTBs mit Kashima und Konsorten auf normalen Radwegen begegnet sind. Da kann man die Frage nach dem "Warum?" wohl nur mit "Weil es geht!" beantworten ...

Ohne damit jetzt Leuten auf die Füße treten zu wollen, die mit ihren Bikes auch wirklich in technische Gelände fahren.
 
Moadib

Moadib

Dabei seit
27.10.2018
Beiträge
718
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
1861.1
Ich habe neun Gänge an meinem Pedelec mit Mittelmotor und fahre bisher auch nur flache Stadt.

Allerdings schalte ich das wie bisher an meinem Bio-Bike auch recht fleißig hoch und runter. Ist das ab und an einmal nicht geschehen, merke ich allerdings ziemlich genau, wie sehr sich der Motor mehr mühen muss. Inkl. sehr viel langsamerem Anfahren. Dass sich der Materialverschließ an Kette und Ritzel sich auch noch erhöht und die Akkuleistung sich erniedrigt, sollte klar sein.

Meistens nutze ich aber nur sechs der neun Gänge im Flachen- die beiden extremen kommen dann aber beim Anfahren an einer Brücke und beim Herunterfahren an einer solchigen zum Einsatz- letzteres dann auch ab und an bei Geschwindigkeiten oberhalb der Unterstützung.

Ginge es auch ohne Schaltung? Aber sicher- ich kenne einige Personen, die selbst mit ihren BioBikes wie die "bekloppten" ohne zu schalten sich quälen. Mit Motor müssten sie das nicht mehr oder nur sehr viel weniger. Das dann aber auf Kosten des Materials.

vg,
 
mango

mango

Dabei seit
25.09.2019
Beiträge
1.321
Ort
ruhrgebiet
Details E-Antrieb
shimano steps
Ich habe neun Gänge an meinem Pedelec mit Mittelmotor und fahre bisher auch nur flache Stadt.

Allerdings schalte ich das wie bisher an meinem Bio-Bike auch recht fleißig hoch und runter. Ist das ab und an einmal nicht geschehen, merke ich allerdings ziemlich genau, wie sehr sich der Motor mehr mühen muss. Inkl. sehr viel langsamerem Anfahren. Dass sich der Materialverschließ an Kette und Ritzel sich auch noch erhöht und die Akkuleistung sich erniedrigt, sollte klar sein.

Meistens nutze ich aber nur sechs der neun Gänge im Flachen- die beiden extremen kommen dann aber beim Anfahren an einer Brücke und beim Herunterfahren an einer solchigen zum Einsatz- letzteres dann auch ab und an bei Geschwindigkeiten oberhalb der Unterstützung.

Ginge es auch ohne Schaltung? Aber sicher- ich kenne einige Personen, die selbst mit ihren BioBikes wie die "bekloppten" ohne zu schalten sich quälen. Mit Motor müssten sie das nicht mehr oder nur sehr viel weniger. Das dann aber auf Kosten des Materials.

vg,
sehr schön beschrieben!👍

mein radl hat eine nexus 8-gang nabenschaltung. hier im nördlichen ruhrgebiet ist es auch bereits sehr flach, fast wie in holland. wir haben aber oft wind, zudem rel. viele steile rampen, die strassen unterschiedlicher höhe verbinden. die gänge 1 bis 7 brauch ich täglich. der 8. ist viel zu lang und für hier unnötig.

ich vermeide es aber bewusst, mit den morschen beinen mit viel kraft zu fahren. tut beinen und mechanik gut.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
5.710
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Wozu benötige ich bei einem Ebike eine Gangschaltung,teilweise sogar mit 2 Kettenblättern vorn?
Bei einem Mittelmotor kann man das möglicherweise nutzen. Das ist ja der Vorteil davon.
Bei einem Nabenmotor ist das reine Nostalgie. Ich fahre immer auf dem grössten Kettenblatt und mit den höchsten 4 Ritzeln...
PS: theoretisch kann man auch mit einem Nabenmotor bei geringer Unterstützung langsam fahren und wild strampeln. Das macht nur eigentlich wenig Sinn bei dem ganzen Aufwand für die Motorisierung.
 
Vito

Vito

Dabei seit
15.07.2018
Beiträge
2.361
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX, Coboc Brooklyn Fat
Sowohl als auch, wie meine Vorschreiben es schon gut ausgeführt haben...

Ich habe einerseits ein Rad mit kräftigem Mittelmotor und 11-Gang-Kettenschaltung. Bei diesem nutze ich die kleinsten und größten Ritzel sehr wenig, auch wenn ich lieber durch die Gänge, als durch die Unterstützungsstufen des Motors schalte. Das Rad ist halt schwer und will erstmal auf Touren kommen.

Zum anderen habe ich noch ein Singlespeed mit Hr-Nabenmotor. Hier kann ich gar nicht schalten und vermisse es bisher auch nicht, naja vielleicht ein wenig an steileren Berliner Hügeln, aber das kann man durch die Beinmuskulatur ausgleichen.

Im Moment fahre ich fast nur mit letztgenanntem Rad, das ist wunderbar entspannt für mich...
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
1.553
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes 46244
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Ich wohne auch im Flachland , fahre ein 20 Gang Rad.
Bin meist nur im Eco+/Eco unterwegs.
Fahre Touren von ~130km und möchte keinen der Gänge abgeben.
Als ich zB. von Luxenburg nach Hause bin musste ich an der Mosel ausweichen(Großbaustelle) und durch die Weinberge fahren.
Das währe nicht gegangen im 2. Gang oder nur mit höherer Unterstützung.
Höhere Unterstützung kostet aber Reichweite , also am Ende der Etappe ohne Unterstützung weiter.

Die Entscheidung muss jeder selbst treffen was er brauch und was nicht.
Der eine will nur ohne Anstrengungen zur Arbeit , der andere lange Touren machen.
 
F

Fraepa

Dabei seit
22.09.2020
Beiträge
14
Ok. Danke für die Einblicke. Teilweise kann ich das gut nachvollziehen.

Nehmen wir aber mal als Beispiel das Synapse Neo EQ
Synapse Neo EQ | Electric Road Bikes | Cannondale

Hier ist wohl eine 2x10 tiagraschaltgruppe verbaut. Ich glaube, dass jemand der sich ein solch sportlich geformtes Rad kauft ~die Hälfte der bezahlten Schaltung nicht nutzt. Deshalb meine Verwunderung.
 
Baikal2020

Baikal2020

Dabei seit
30.04.2020
Beiträge
360
Ort
Swisttal bei Bonn
Details E-Antrieb
Bafang HR-Getriebemotor 48V RadRhino
Ich komme gerade aus dem Revier und habe die Wildkamera am Rand eines frisch gepflügten Maisfeldes gecheckt. Ich musste bei höchster Unterstützung und dem ersten Gang 40m quer zu den Furchen hoppeln. Auf dem Rückweg bin ich mit 34km/h und dem siebten Gang gebraust, die anderen Gänge werden auch fleissig genutzt.
Es kommt immer auf das Nutzerprofil an.
 
bielefeld-michi

bielefeld-michi

Dabei seit
24.11.2013
Beiträge
2.038
Ort
33602 Bielefeld
Details E-Antrieb
Bausatz Xiongda Double Speed. Vorher JMW 25.000km
Ich fahre seit 2014 mit Frontmotor im Fahrrad, habe die alte 7gang Sachs Nabe. Im vergangenen Sommer bin ich damit und zusätzlich 25kg Gepäck die Alpe Adria gefahren. Hat funktioniert :)
Seit Herbst 2019 bin ich nun mit dem Xiongda Double Speed unterwegs, damit geht noch mehr Steigung.
Tatsächlich reichen mir die 7 Gänge völlig aus.
Ich mag die robuste Konstruktion der Sachs Super 7.
Blitzschnelles Schalten, auch im Stand.
Komplett geschützte Kette im Kettenkasten ... Alles auf Funktionalität und Haltbarkeit ausgelegt.
Aber sicher: die Eiger Nordwand komme ich damit wohl nicht hoch 😁😸😎
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
796
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Ich habe eine Variante von dem Synapse Neo, das Du oben erwähnst. Hat 1x11. Ich nutze bei fast jeder Ausfahrt alle 11 Gänge
Die längeren Übersetzungen für Geschwindigkeiten zwischen 30 und 50km/h und die kurzen für Steigungen. Bei uns sind 10 bis 14% häufig und es können auch mal 17 bis 20% werden. Dann hätte ich gerne ne 1x12.

Ich halte 2x10 oder 1x11 für das sinnvoll. Darunter würde ich nicht kaufen. Mir ist wichtig, das ich so lange wie möglich mit angenehmer Trittfrequenz, fahren kann. Die sollte nicht zu niedrig werden. Mögen meine Knie sonst so sehr.
1x ist deutlich angenehmer zu schalten als 2x. Muss man nichts bei denken.
 
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
1.180
Im Moment verwendest du 5/6/7.
Bei den großen Gangsprüngen einer 3 Gang Nabe. Würdest dies bei gleichen Ritzeln ca 2/4/6 entsprechen.
Könnte man durch andere Ritzel in Richtung 1/3/5 oder 3/5/7 verschieben.

Damit wirst du vermutlich nicht glücklich und mit leerem Akku sicher nicht.

Entfaltungsrechner.de
 
WeliJohann

WeliJohann

Dabei seit
25.02.2015
Beiträge
719
Ort
Hildesheim
Details E-Antrieb
Bosch Active Gen2 und BBS1
Das ist eine ernst gemeinte Frage. Ich bin neu in dem Thema, habe mich aber schon recht viel belesen.
Bei Pedelec fahre ich bei einem eine Nexus 8 Gang und beim andere eine Rohloff. Die 8 Gang Nexus brauche ich hier in Hildesheim und Umland regelmäßig alle Gänge. Weniger Gangspreitzung ginge nicht. Ich fahre aber auch sehr viel mit Anhänger mit Gewicht zwischen 20 und 200kg. Weiterhin habe ich bei der Nexus den Bosch Active, da ich weiterhin selber aktiv sein möchte und den Motor nur in der Stufe mitlaufen lasse um entweder das Tempo zu halten oder mit Anhänger den Berg hochzukommen, den ich ohne Motor mit dem Rad nicht schaffen würde.
Übersetzung bei der Nexus reicht von ca. 8Km/h bis ende 30km/h.
Die Rohloff ist im Liegerad mit Bafang BBS1 verbaut und macht hier Sinn, weil ich dank der über 500% sowohl sehr bergtaugliche Gänge habe, und auch bei 50km/h bergab noch Druck auf der Pedale habe.

Beim Bio MTB fahre ich die Rohloff sogar mit zwei Kettenblätter. Das große für Fahrten ohne oder mit leichtem Anhänger und Tempo zwischen 8 und 50 km/h und das Kleine für Fahrten im harten Gelände oder sehr schwerem Anhänger mit Tempo zwischen 4 und ende 30km/h.

Wer jedoch nur alleine ohne großes Gepäck, Anhänger auf festen Strecken ohne große Steigungen fährt und sowohl langsame als sehr flotte Trittfrequenzen mag, könnte mit Singlespeed oder 3 fach Glücklich werden.
Für alle die mehr als reines Flach haben, würde ich mehr Gänge empfehlen, da so immer die richtige Übersetzung für jede Fahrsituation da ist um Knie und Akkuschonend ans Ziel zu kommen.

Johannes
 
ThomasM68

ThomasM68

Dabei seit
10.05.2017
Beiträge
562
Ort
nähe Sinsheim
Details E-Antrieb
Performance Cruise und CX
Hier im Kraichgau bis Odenwald ist die große Bandbreite notwendig. Mache ich Touren in der Rheinebene natürlich nicht. Aber die Auswahl an Rädern ist so groß, wer keine große Bandbreite benötigt bekommt ja auch Räder mit wenig Bandbreite Stichwort mündiger Kunde.
 
flieger-baby

flieger-baby

Dabei seit
26.10.2019
Beiträge
109
... Wenn ich bedenke, wie oft mir schon Full-Suspension eMTBs mit Kashima und Konsorten auf normalen Radwegen begegnet sind. Da kann man die Frage nach dem "Warum?" wohl nur mit "Weil es geht!" beantworten ...
Weil vermutlich die meisten Menschen nicht die Kohle für 3 Bikes haben. ;)

Also fahren sie (mich eingeschlossen) mit ihrem MTB auch Straßen und Radwege.

Was ist daran verwerflich ?
 
K

Kongo-Otto

Dabei seit
08.07.2019
Beiträge
715
Details E-Antrieb
Shimano E8000
Weil vermutlich die meisten Menschen nicht die Kohle für 3 Bikes haben. ;)

Also fahren sie (mich eingeschlossen) mit ihrem MTB auch Straßen und Radwege.

Was ist daran verwerflich ?
Das hast Du wohl absichtlich falsch verstanden, denn den letzten Satz von mir hast Du im Zitat unterschlagen und der war wichtig für meine Aussage. ;)
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
614
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
...
Wozu benötige ich bei einem Ebike eine Gangschaltung,teilweise sogar mit 2 Kettenblättern vorn?
...
Über den Sinn von zwei Kettenblättern lässt sich streiten (fahre auf meinem BioBike 3x9) , zumindest spart man bei 1x11 oder 1x12 den Umwerfer (Gewicht) und hat mehr Platz auf dem Lenker.
Mit mehreren Gängen ist es möglich, auf einer elektrischen Fahrstufe mit wenig Motorleistung (Eco oder Aus) bei laaaangen Bergauffahrten mit unterschiedlichen Steigungen immer die passende Übersetzung für die eigene optimale und gleichmäßige Trittfrequenz zu finden.
Mit nur einem Gang musst Du bei einer elektrischen Fahrstufe und Geschwindigkeiten über 25 km/h viel Kurbeln oder musst bei 5km/h Stunde schon mächtig Druck auf die Pedale bringen
Die Alternative wäre ständig die Fahrstufen zu wechseln
Gruß
 
W

Waldmeister

Dabei seit
28.10.2018
Beiträge
21
Es schadet ja nicht mehr Optionen zu haben außer man ist Gewichtspurist und das währe unglaubwürdig bei 20 Kilo über "Normal" bei Mir ^^

2 Kettenblätter würd Ich Mir allerdings auch nicht mehr geben also entweder 1x12 Kette oder 14 Gang Rohloff oder 11 Alfine.

18er Rohloff gibts ja leider nicht als Konkurrent zur Pinion P18 .............
 
Thema:

Sind die Gangschaltungen überdimensioniert?

Sind die Gangschaltungen überdimensioniert? - Ähnliche Themen

  • sonstige(s) Frage zu Vado 4.0 Gangschaltung

    sonstige(s) Frage zu Vado 4.0 Gangschaltung: Hi, Besitze seit letztem Jahr ein Vado 4.0 und habe das Problem das der Hebel zum hochschalten der Gänge immer hängen bleibt nachdem der letzte...
  • Gangschaltung simulieren

    Gangschaltung simulieren: Hallo, kann man sowas programmieren oder gibt es fertige Controller die folgendes können: Der PAS Sensor soll den motor veranlassen, sich...
  • Nabenmotoren mit Gangschaltung?

    Nabenmotoren mit Gangschaltung?: Hallo zusammen, gibt es eigentlich mittlerweile auch Nabenmotoren mit Gangschaltung? Damit könnte ich dann auch ein Handbike dass keine...
  • Bulls Gangschaltung spinnt beim Lacuba Damen Trekking E-Bike 28 Zoll Deep

    Bulls Gangschaltung spinnt beim Lacuba Damen Trekking E-Bike 28 Zoll Deep: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Hab schon ein bisschen rum gesucht hier im Forum aber zu meinem Problem nichts gefunden. Ich habe...
  • Ähnliche Themen
  • sonstige(s) Frage zu Vado 4.0 Gangschaltung

    sonstige(s) Frage zu Vado 4.0 Gangschaltung: Hi, Besitze seit letztem Jahr ein Vado 4.0 und habe das Problem das der Hebel zum hochschalten der Gänge immer hängen bleibt nachdem der letzte...
  • Gangschaltung simulieren

    Gangschaltung simulieren: Hallo, kann man sowas programmieren oder gibt es fertige Controller die folgendes können: Der PAS Sensor soll den motor veranlassen, sich...
  • Nabenmotoren mit Gangschaltung?

    Nabenmotoren mit Gangschaltung?: Hallo zusammen, gibt es eigentlich mittlerweile auch Nabenmotoren mit Gangschaltung? Damit könnte ich dann auch ein Handbike dass keine...
  • Bulls Gangschaltung spinnt beim Lacuba Damen Trekking E-Bike 28 Zoll Deep

    Bulls Gangschaltung spinnt beim Lacuba Damen Trekking E-Bike 28 Zoll Deep: Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Hab schon ein bisschen rum gesucht hier im Forum aber zu meinem Problem nichts gefunden. Ich habe...
  • Oben