Simplon Sengo Pmax vs. Riese&Müller Charger 3

Diskutiere Simplon Sengo Pmax vs. Riese&Müller Charger 3 im Kaufberatung Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Genau zwischen diesen zwei Rädern schwanke ich hin und her. Ich suche ein Naben+Gates-Riemen Bike mit Bosch Performance CX Gen4 Motor fürs Pendeln...
B

BA1968

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
53
Ort
Rheinland
Genau zwischen diesen zwei Rädern schwanke ich hin und her. Ich suche ein Naben+Gates-Riemen Bike mit Bosch Performance CX Gen4 Motor fürs Pendeln und für Wald und Wiese am Wochenende. Meine Feststellungen bisher:

Vorteil Charger:
  • viel mehr Gleichgesinnte und Erfahrungen in diesem Forum
  • der nächste Vertragshändler liegt näher
  • Preis

Vorteil Sengo:
  • 625er Akku
  • Lackqualität
  • keine hässlichen Schweißnähte (dank Carbon)
  • Gewicht 22 statt 27,5 kg (dank Carbon)
  • Lupine SL-F konfigurierbar
  • überhaupt viel mehr konfigurierbar (Lenker, Reifen, Schutzbleche etc.)
So wird es wahrscheinlich das Simplon!
 
Biker9000

Biker9000

Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
894
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Ich kann nur für das 2019er Charger vs. dem 2019er Simplon Kagu sprechen, aber schon alleine aus dem wunderschön und wertig aufgemachten Simplon Katalog quellen Vertrauen und Liebe zum Produkt förmlich heraus! Wer so einen schönen (und sicherlich net ganz billigen) Prospekt macht, baut auch sicher seine Produkte mit viel Liebe und Detailversessenheit. :love:

Längere Lieferzeiten 😑 (wir wollten den Sommer nutzen) und der krude Simplon-Tick mit der Starrgabel vorne 😧 (der es uns unmöglich machte, ein Modell mit der immerhin wenigstens auf Wunsch lieferbaren Federgabel Probe zu fahren) liessen damals - zusammen mit der bei R&M besseren Farbauswahl 🙄 (schwarz oder dunkelgrau sind IOHO keine Farben, sondern deren Abwesenheit!) die Waage zugunsten des R&M Charger ausschlagen - aber es war ein wirklich sehr knappes Rennen!

Das Zünglein an der Waage war, dass Simplon für die Variante mit Bosch Kiox (im Gegensatz zu der mit Bosch Intuvia) keine verbindliche Lieferzeit zusagen konnte - das geht ja nun überhaupt net... 🙁

Wenn wir es heute und ohne Zeitdruck entscheiden müssten, würden wohl wohl im kommenden Sommer zwei Simplon Kagus fahren - schon alleine wegen des zeitgemäßen 625er Akkus 🤪🙏, den einzubauen R&M auf absehbare Zeit leider nicht in der Lage zu sein scheint.

Unabhängig davon ist der extrem schlechte (inkompetent, belehrend und laaaaangsam) Customer (S)care 😨 bei R&M abschreckend, was ich aber net mit Simplon vergleichen kann, weil ich das ensprechende Simplon-Produkt weder kenne, noch je in Anspruch genommen habe.

Simplon- und R&M-Händler sind für uns gleichweit entfernt und der Scheinwerfer (wir fahren nur tagsüber) oder Gewicht (dafür hat man ja den Motor... 😉) spielen eine eher untergeordnete Rolle. Da die Bikes für uns reine Freizeit./Hobby-/Luxus-Dinge sind, ist auch der Preis jetzt auch nicht unbedingt so das KO-Kriterium.
 
B

BA1968

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
53
Ort
Rheinland
oder Gewicht (dafür hat man ja den Motor... 😉) spielen eine eher untergeordnete Rolle.
Für mich spielt das Gewicht schon eine mit entscheidende Rolle: Beim Bike auf den Fahrradträger oder in die Bahn wuchten, hilft schließlich kein Motor! Und bei dem R&M Multicharger SUV-Panzer meiner Frau habe ich gemerkt, das leichter das Leben in diesen Dingen auch leichter machen würde!
 
Vito

Vito

Mitglied seit
15.07.2018
Beiträge
1.600
Ort
Berlin-Kladow
Details E-Antrieb
Diamant Zouma mit Bosch CX
Ach stimmt, das ist Dir ja wichtig...sorry.
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
337
oder Gewicht (dafür hat man ja den Motor... 😉) spielen eine eher untergeordnete Rolle.
Nach der Logik könnte ein Pedelec ja auch 50kg wiegen, was hoffentlich aus gutem Grund nicht passieren wird.
Ich fahre lieber etwas mit 5kg weniger und Simplon zeigt hier deutlich was möglich ist wenn man vernünftig konstruiert und nicht nach dem Motto arbeitet „viel hilft viel“. Leider ist kein Simplon Händler in der Nähe:(
 
R

RasalGhul

Mitglied seit
24.07.2019
Beiträge
337
Hmm, ich beende die Phase Riemen gerade wieder. Macht (für mich) keinen Sinn mehr.
 
Biker9000

Biker9000

Mitglied seit
13.06.2017
Beiträge
894
Ort
Südbaden - die Provence Deutschlands
Details E-Antrieb
Bosch Performance CX
Für mich spielt das Gewicht schon eine mit entscheidende Rolle: Beim Bike auf den Fahrradträger oder in die Bahn wuchten, hilft schließlich kein Motor! Und bei dem R&M Multicharger SUV-Panzer meiner Frau habe ich gemerkt, das leichter das Leben in diesen Dingen auch leichter machen würde!
Unsere Charger Vario wiegen lt. Datenblatt mit Akku und Schloss 26,4 kg. Wenn ich eines davon auf den Autoträger hebe, sind Akku (knapp 3 kg) und Schloss (gut 1 kg) natürlich entfernt, was das Gewicht auf gut 22 kg reduziert. Kein Problem, das hochzustemmen!
 
J

Joker0007

Mitglied seit
12.07.2019
Beiträge
159
Wenn man das Rad mal eine Treppe hoch oder runter tragen muss (z.B. am Bahnhof, da bei weitem nicht alle Bahnhöfe barrierefrei sind), sind Akku und Schloß aber dran und dann ist das ggf. ein Problem.
 
Kaguru

Kaguru

Mitglied seit
25.09.2018
Beiträge
70
Ort
nahe Köln
Details E-Antrieb
Simplon Kagu Bosch R14 & bald Simplon Rapcon Pmax
Oder das Gewicht für mehr Grip bei Einsatz der Schiebehilfe auf Treppenstufen nutzen :)
 
B

BA1968

Mitglied seit
15.07.2019
Beiträge
53
Ort
Rheinland
Ich habe mich entschieden: Es ist ein schwarzes Sengo Pmax SP mit Enviolo,
Con-Tec Federsattelstütze Sp-060 Slt 31,6 400mm,
Shimano XT BR-M8100 / 8120 Scheibenbremsen,
XT RT-MT 800 in 180 HR / 203mm VR Bremsscheiben,
Schwalbe Marathon Plus MTB 57-622 (29 x 2.25),
DT Swiss H552 29" Laufräder,
Riser 700 High Cabon-Lenker,
Simplon Zero II 90mm 8° Vorbau,
Bosch SmartphoneHUB,
Lupine SL-F Frontscheinwerfer mit Tagfahr- und Fernlicht,
B&M Secula E 6V Rücklicht,
FSA 170mm Kurbeln,
XT PD-M8040 Pedalen mit Reflektor SM-PD67,
SR Suntour Raidon34 Boost 100mm Crown Adjust Gabel,
Hebie Fix 40 Ständer und Schutzblechen.

Auf YouTube habe ich noch folgendes Video zu diesem Rad gefunden.
 
P

pafeni

Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
8
Ort
Westerwald
Ich habe mich entschieden: Es ist ein schwarzes Sengo Pmax SP mit Enviolo,
Con-Tec Federsattelstütze Sp-060 Slt 31,6 400mm,
Shimano XT BR-M8100 / 8120 Scheibenbremsen,
XT RT-MT 800 in 180 HR / 203mm VR Bremsscheiben,
Schwalbe Marathon Plus MTB 57-622 (29 x 2.25),
DT Swiss H552 29" Laufräder,
Riser 700 High Cabon-Lenker,
Simplon Zero II 90mm 8° Vorbau,
Bosch SmartphoneHUB,
Lupine SL-F Frontscheinwerfer mit Tagfahr- und Fernlicht,
B&M Secula E 6V Rücklicht,
FSA 170mm Kurbeln,
XT PD-M8040 Pedalen mit Reflektor SM-PD67,
SR Suntour Raidon34 Boost 100mm Crown Adjust Gabel,
Hebie Fix 40 Ständer und Schutzblechen.

Auf YouTube habe ich noch folgendes Video zu diesem Rad gefunden.
Tolle Entscheidung! Gratulation... Was hat man dir für eine Lieferzeit genannt?
 
Thema:

Simplon Sengo Pmax vs. Riese&Müller Charger 3

Oben