Shimano XT Bremse gibt im Stand Geräusche von sich

Diskutiere Shimano XT Bremse gibt im Stand Geräusche von sich im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, als Zweitbike fahre ich ein E-MTB mit einer XT Bremse vorn und hinten. Die Anlage lief bis jetzt tadellos. Bremsflüssigkeit wird alle 18...
HNFXD3

HNFXD3

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
20
Hallo,

als Zweitbike fahre ich ein E-MTB mit einer XT Bremse vorn und hinten. Die Anlage lief bis jetzt
tadellos. Bremsflüssigkeit wird alle 18 Monate gewechselt. Druckpunkt und Bremsleistung ist
tadellos. Bei der letzten 80 Kilometer Mountainbiketour durch Norddeutschlands schöne Wälder
fiel mir bei einer Pause auf, dass meine Vorderradbremse im Stand jaulte. Nein nicht vor Erbarmen
wegen wilder Fahrweise 😉. Klingt zwar lustig, aber nervt. Ziehe ich im Stand den Bremshebel, dann
hört das Jaulen auf und fängt nach zwei bis drein Minuten wieder an. Außentemperatur ca. 30 C Grad
plus. Auch nach der Pause war die Bremseigenschaften den Nachmittag über tadellos. Abends beim
Abstellen jaulte sie immer noch. Bremse auf Undichtigkeiten überprüft und nichts gefunden. Bin
mir eigentlich sicher, dass es aus dem Bereich des Bremssattels kommt. Mindestens schon ein
dutzend Mal die Bremsflüssigkeit gewechselt und nie Probleme gehabt. Letzter Wechsel war vor
8 Monaten und direkt danach auch keine Probleme.

Da ich in einigen Wochen in die Alpen fahre, wollte ich das mit der Bremse vorher abklären.
Ach so, Shimano hüllt sich aufgrund meiner Anfrage in Schweigen.

Hat jemand eine Idee? Würde eventuell aufgrund der Hitze auf Unterdruck im Leitungssystem
tippen. Bei Stillstand versucht das System dann wieder einen Druckausgleich über die Dichtungsflächen
und es entsteht das Geräusch?

Falls jemand einen ähnlichen Fall hatte oder von einem gelesen hat, ein kurzer Post wäre nett.
Bin für Tipps dankbar, da hier mein Schrauberwissen endet.

Nette Bikergrüße 👋
 
Dede

Dede

Dabei seit
19.02.2017
Beiträge
823
Punkte Reaktionen
1.399
Ort
Heilbronx
Details E-Antrieb
Levo Expert Carbon 2018, Levo Comp 2019
Mindestens schon ein
dutzend Mal die Bremsflüssigkeit gewechselt und nie Probleme gehabt.
Warum wechselst du so oft die Bremsflüssigkeit?

Welche Bremsflüssigkeit hast du eingefüllt?
 
1

10tausender

Dabei seit
14.08.2017
Beiträge
1.429
Punkte Reaktionen
1.263
Ort
Zollernalb,"Balinger" Berge,Region d. 10 Tausender
Details E-Antrieb
Steps E8000
Wahrscheinlich hängt einer der Kolben (oder ist zumindest schwergängiger). Vorderrad raus, Bremsbeläge raus, Bremskolben soweit rausfahren wie es geht, (am Bestem mit geeignetem Bleedblock oder Ähnlichem), Bremse reinigen (Spülmittel), Bremskolben etwas mit Bremsflüssigkeit benetzen, Kolben vorsichtig reindrücken.
Kann helfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
HNFXD3

HNFXD3

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
20
Bremsflüssigkeit ist Shimano. Den Wechselintervall 18 bis 24 Monate wurde mir mal in Brixen von Shimano benannt und ich habe das dann beibehalten.

@10tausender
Da das Bike dieses Jahr wohl über fünfhundert Kilometer staubigen Waldboden gesehen hat, gehe ich da morgen gleich mal ran. Mache zwar regelmäßig sauber, aber Vorderreifen war das letzte mal im Frühjahr draußen.

Danke 👋
 
Shark58

Shark58

Dabei seit
03.03.2017
Beiträge
1.954
Punkte Reaktionen
2.154
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4, Nyon2
Bremsflüssigkeit ist Shimano.
Das ist Mineralöl. Ein Wechsel der Bremsflüssigkeit in Systemen mit Mineralöl ist ungewöhnlich. Bei DOT Bremsflüssigkeit (SRAM Bremsen) wechselt man, weil die hygroskopisch ist und das gebundene Wasser bei hoher Belastung ausgasen kann. Dieses Problem gibt es mit Mineralöl nicht.
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Das ist Mineralöl. Ein Wechsel der Bremsflüssigkeit in Systemen mit Mineralöl ist ungewöhnlich. Bei DOT Bremsflüssigkeit (SRAM Bremsen) wechselt man, weil die hygroskopisch ist und das gebundene Wasser bei hoher Belastung ausgasen kann. Dieses Problem gibt es mit Mineralöl nicht.
Das dachte ich mir auch. Shimano und Magura nutzen Mineralöl, was solche häufigen Wechsel unnötig macht und schon aus Umweltgründen auch nicht gemacht werden sollte.
Mineralöl zieht kein Wasser und verändert seine Eigenschaften dadurch nicht.
Da gibt es keine Dampfblasenbildumg wenn sie heiß gebremst wurde.
Vielleicht jault sie weil sie Angst vor dem nächsten Ölwechsel hat.
 
HNFXD3

HNFXD3

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
20
Vielleicht jault sie weil sie Angst vor dem nächsten Ölwechsel hat.
🤣😉 der war nicht schlecht, aber ernsthaft!?! Wie oft wechselt ihr denn eure Bremsflüssigkeit? Im Handbuch von meinem Bike steht auch 24 Monate, der Bremsenhersteller sagt 18 bis 24 Monate. Mein Problem ist zwar noch nicht beseitigt, aber das mit dem verklemmten/ verdreckten Kolben hört sich plausibel an. Gebe Rückmeldung wenn es daran lag.
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Mein letztes Bike mit Shimano XT-Bremsen hatte ich 4 Jahre und hatte keinen Grund gesehen das Mineralöl zu wechseln.
Im Biobike meiner Tochter mit XT-Bremsen, 8 Jahre ohne wechseln.
Bei meiner Frau mit XT-Bremsen sind es jetzt etwas mehr als 10 Jahre ohne Mineralölwechsel ist werde dort aber hinten entlüften müssen und dabei wird es einen Teilwechsel geben.
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
466
Magura HS33 (=Mineralöl) 1* Wechsel durch "Zwischenbesitzer" nach Entwendung in ca 25 Jahren am Stadt/Reiserad (früher auch mal Fahrradkurierrad ;-) ).
Am Mountainbike HS 33 hinten und Magura Julie Schreibenbremse vorne ca 23 Jahre noch nie... Fahrleistung jeweils unbekannt, verteilt sich auf früher 2 Räder, heute 4-5
 
HNFXD3

HNFXD3

Themenstarter
Dabei seit
08.01.2022
Beiträge
55
Punkte Reaktionen
20
Moin,

bin endlich dazu gekommen das Problem anzugehen. Rad demontiert, Bremse gründlich gereinigt. Dabei festgestellt, dass die Membran der innenliegenden (zur Felge hin) Membranen nach innen gewölbt waren. Die Kolben/ Membran der Außenseite saß korrekt. Also Bremse entlüftet. Kolben und Membran der Vier auf Ursprungseinstellung gesetzt, Vorderrad wieder eingebaut. Probefahrt und Fahrrad abgestellt, kein Jaulen, Kontrolle eine Stunden später noch eine Kontrolle, ebenfalls Ruhe.
Also Unterdruck oder festsitzende Koben/ Membran der Innenseite. Problem scheint gelöst, aber Ursache des Kolbenklemmers,
Unterdrucks unbekannt. Dreck kann es ja nicht sein, da die Kolben durch die Membran geschützt sind. Hitze???

Dank für die Unterstützung 👋
 
scheune24

scheune24

Dabei seit
28.05.2014
Beiträge
397
Punkte Reaktionen
215
Ort
Mittleres Jagsttal
Details E-Antrieb
Simplon Sengo Pmax
🤣😉 der war nicht schlecht, aber ernsthaft!?! Wie oft wechselt ihr denn eure Bremsflüssigkeit? Im Handbuch von meinem Bike steht auch 24 Monate, der Bremsenhersteller sagt 18 bis 24 Monate. Mein Problem ist zwar noch nicht beseitigt, aber das mit dem verklemmten/ verdreckten Kolben hört sich plausibel an. Gebe Rückmeldung wenn es daran lag.
Ich habe Shimano Bremsen , fahre im Jahr über 10 000 km und habe noch nie Bremsflüssigkeit gewechselt und mußte auch noch nie entlüften.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
1.481
Km egal, die Hm sind entscheidend. Ich wechsle spätestens alle 35000- 40000Hm. Bei mir in den Alpen spätestens nach jeder 2. Saison. Also bei mir kommt jedesmal die alte Mineralölsuppe mit einem leichten Schwarzton in den Trichter des Shinano Entlüftungkits. Was wohl die leichte schwarze Verfärbung für einen Grund hat?
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
1.481
Aha, Abrieb = Verschleiß
 
J

Janne

Dabei seit
18.10.2018
Beiträge
591
Punkte Reaktionen
466
Ja, aber m.E. dürfte Abrieb im Öl nicht zu erhöhtem weiteren Verschleiß führen. Irgendwann hast Du das System dann wahrscheinlich undicht gebremst. Der Unterschied ist wahrscheinlich, ob Du bis dahin 1*das Öl tiefschwarz oder 15* angegraut getauscht hattest.
Dreck machst Du ja eh beim Belagwechsel weg und 'ölst' die Kolben dann/dabei.
Bei DOT natürlich was anderes
Ist aber offensichtlich nur meine bescheidene Meinung und ich kônnte auch falsch liegen ;-)
 
Thema:

Shimano XT Bremse gibt im Stand Geräusche von sich

Shimano XT Bremse gibt im Stand Geräusche von sich - Ähnliche Themen

Kalkhoff Agattu Premium Impulse 11, Impulse-2, Gates-Riemen, Shimano Alfine 11-Gang: Hallo zusammen! Bereits seit einiger Zeit lese ich in diesem Forum mit und habe dadurch viele nützliche Informationen erhalten. Jetzt habe ich...
Oben