Shimano E8000 Haltbarkeit

Diskutiere Shimano E8000 Haltbarkeit im Shimano Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Zur Info, beim Decoy nach 5800km kein merklichen Spiel wenn ich an der Motorwelle axial und radial wackele. Aber greife ich an den Kurbelenden an...
Radix

Radix

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
611
Punkte Reaktionen
675
Ort
Remscheid
Zur Info, beim Decoy nach 5800km kein merklichen Spiel wenn ich an der Motorwelle axial und radial wackele.
Aber greife ich an den Kurbelenden an (dort wo die Pedale montiert sind), dann ist minimal Spiel fühlbar.
Kann aber nicht klar ausmachen ob es von links und / oder rechts kommt.
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
@Radix

Mit meiner zweiten Video-Aufnahme erklärte ich ausdrücklich,
daß man die BEIDEN Pedal-Enden zugleich anfassen soll,
und sie jeweils in verkehrter Richtung ziehen und drücken soll.

Meine Aufnahme befindet sich auf YouTube

index.php


Horizontal bewegt sich die Kurbelachse so gut wie nicht,
aber sie bewegt sich diagonal/pendelartig wie ein Metronom.

Das Geräusch ist überdeutlich sehbar, hörbar und fühlbar (sogar mit den Füßen beim gemütlichen Spazierfahren)
und gerade dieses Spiel des ganzen Sets
ist von einem Spiel von 0,5 Millimeter an dem linken Kugellager der Achse verursacht!

Die Drehung der Kurbel erfolgt ansonsten zahnrad/motormäßig seidigweich,
und läßt von diesen abweichenden Innereinen nichts ahnen.


Von der linken oder der rechten Seite des Pedelec:s habe ich diesen Test gemacht, es gibt keinen Unterschied.

Als ich diesen Test sehr lange vor meiner veröffentlichten Video-Aufnahme machte,
ahnte ich sofort, daß sich da was Schlimmes anbahnte.
Ich stamme von der auf allen Vieren reisenden Vorkriegswagen-Welt und habe selbst über 17 Motoren neugemacht,
und bin damit auch x-mal bis nach Lapland oder die Färör-Inseln, Irland, Schottland, Norwegen, Finland usw gefahren.

Als ich doch am letzten Montag meinen Motor öffntete, sah ich diesen blanken Horror !
Also 0,5 Millimeter Spiel in so einem kleinen Kugellager ist der Wahnsinn,
ja, sogar wenn der Berührungstest wie auf meiner Video vielleicht
für mechanischunavisierte doch harmlos erscheinen sollte/solle.

Auf dem englischen Forum erklärte ich es mit meiner Zeichnung >>>

sch%C3%A9ma-p%C3%A9dalier-shimano-jpg.73953


Viele verwechseln dieses enorme Metronom-Spiel (an den Pedal-Enden gemessen)
mit dem überwinzigen normalen horizontalen Axial-Spiel der Kupplung der Achse (siehe weiteres Bild),
und interpretieren dies als "ein mehr oder weniger Spiel der Achse"
oder sprechen von den "Achsen-Spiel-Geplagten",
für diejenigen die an dieser Stelle etwas gewittert haben sollten.

Für mich ist das linke kleine halbseitiggedichtete Kugellager ein Design Fehler von Shimano.
Das rechte Kugellager ist bei weitem größer und doppeltgedichtet.

-----------------------

Worauf man unbedingt achten soll, ist den Torque Sensor in sich nicht zu zerlegen.

Man sieht die schrägen Rollen der Kupplung. Die sind wie das Pendant dieser Kupplung ganz perfekt.
Beim Wiedereinbauen der beiden Teile der ganzen Kupplung
rasten diese schrägen Rollenlager nicht automatisch ein,
aber mit dem hölzernen Zahnstocher kann man leicht Abhilfe leisten.

Im Motor gibt es diese große Kupplung
und eine ganz kleine mit einer Ratsche wie in einem bildhübschen Uhrwerk aus dem XVIII. Jahrhundert.
Mit meinen zwei ersten E7000 sehr sehr oft, und mit dem E8000 sehr sehr selten,
gab/gibt es im Motor beim Wiederpedalieren nach einer Tretpause einen heftigen und sonoren Klack.
Als ich den Motor öffnete, fürchtete ich darin überall gestreute zahlreiche Mahl- und Splitter-Teilschen zu finden.
Keineswegs, nichts, überhaupt nichts. Ich nehme an, daß ab und zu die große Kupplung sich überraschen läßt.

Und bitte meine obenerwähnten Details über das Fett auch beachten. Fett ist nicht gleich Fett.
Und auf diesem englischen Forum sich noch tiefer sein Wissen ergründen,
nirgendwo anders habe ich dieses Thema in einem Forum kennen gelernt.


capteur de couple.jpg



Als ich ungefähr schon vor einem Jahr ohne gehört und beachtet zu werden meinem lokalen FH
von diesem Metronom-Spiel der ganzen Kurbel zeigte, erzählte und schriftlich mehrmals berichtete,
hatte mein Motor so um 10.000 Kilometer weniger.
Gestern habe ich mit diesem Motor exakt 17.700 Kilometer seit den dritten Garantie-Tausch am 22. XII 2019 abgespult.

So, nun habe ich wirklich alles erzählt.

Aber jeder macht es wie er es fühlt und auslegen will und kann.

(Und wenn die 3 nordischen Länder wieder nächsten Sommer für Rad-Reisende ganz geöffnet sind,
habe ich entweder einen ganz neuen E8000 oder doch ein Pedelec mit Bosch motor- und akkumäßig)
 
Zuletzt bearbeitet:
Radix

Radix

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
611
Punkte Reaktionen
675
Ort
Remscheid
Vielen Dank @Strindberg für die ausführlichen Informationen.

Vielleicht kannst du doch noch eine Frage beantworten.
Merkt man bei verschlissenem Lager auch einen rauen Lauf wenn man die Kurbeln zurück dreht, also in Richtung Freilauf?

Bei mir ist eine Achsbewegung, aber es läuft seidig weich.
 
Radix

Radix

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
611
Punkte Reaktionen
675
Ort
Remscheid
Bin jetzt etwas verunsichert.
Aber meine Entscheidung, ich werde den Motor weiter fahren bis ich in den Pedalen etwas Spiel spüre.
Hoffentlich bin ich sensibel genug dafür 🤔
Irgendwie ist mir nicht geheuer den Motor auf Verdacht zu öffnen - denn möglicherweise geht danach nichts mehr (weil ich einen Fehler gemacht habe).
Aber wenn ein Ersatzmotor hier liegen würde, dann wäre ich sicher mutiger.
 
R

radlfan

Dabei seit
07.07.2018
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
33
Zur Info, beim Decoy nach 5800km kein merklichen Spiel wenn ich an der Motorwelle axial und radial wackele.
Aber greife ich an den Kurbelenden an (dort wo die Pedale montiert sind), dann ist minimal Spiel fühlbar.
Kann aber nicht klar ausmachen ob es von links und / oder rechts kommt.
 
ride_a_trail

ride_a_trail

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
144
Ich hab ja geschrieben dass ich ähnliches spiel habe wie du. Je nach Pedal Belastung spür ich es auch beim treten, aber es stört mich nicht. Geräusch technisch ist ebenfalls alles okay. Für mich stellt sich daher die Frage welches Risiko dieses defekte Kugellager hat. Glaubst du dass da was kaputt gehen kann?
 
R

radlfan

Dabei seit
07.07.2018
Beiträge
46
Punkte Reaktionen
33
Oh je, das ist mir aus versehen passiert am Jandy, ich weiß nicht wie und wie löschen
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Heute bin ich 52 weitere Kilometer gefahren,
oder 331 km seit dem letzten Montag, dem Tag der Wartung.

Der gut erholte E8000 freute sich in Kilstett auf ein echtes Finland Wetter vor dem ersten Schneefall im Elsaßthal.

Eco High und 5,3 Wh / km mit Temperaturen zwischen 0° und 4° und Frontwind

Kilstett 20211123_133245.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
A

andy7171ce

Dabei seit
24.03.2019
Beiträge
92
Punkte Reaktionen
87
Details E-Antrieb
Shimano Steps E8000
Aufgrund der schlechten Wetteraussichten habe ich heute Nachmittag spontan mein Bike zum Kundendienst gebracht. Da ich den Händler gut kenne, er einiges für mich macht, immer hilft, usw. , mache ich das als Bonus für ihn.

Ich habe ihn auf die Spielgeschichte angesprochen. Davon weiß er nichts. Ich habe ihn auch gebeten das genau zu prüfen. Er meinte interessanterweise:
So zwischen 12000 und 15000km kann es aus seiner Erfahrung sein, dass es anfängt mit etwas Spiel. Der Motor kann dann über ihn eingeschickt werden und es wird das innere Lager gewechselt.

Am Freitag bin ich nochmal bei ihm. Ich werde dann mal genauer nachfragen, was es damit auf sich hat.
 
S

Spaßbremse

Dabei seit
21.06.2019
Beiträge
322
Punkte Reaktionen
236
Ja, klingt etwas seltsam. Bisher hat shimano ja nur motoren getauscht. Täuscht das Lager jetzt der Händler oder shimano/Paul lange?
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Heute bin ich noch schnell 59 km vor dem ersten Schneefall und Glatteis probegefahren.
Heute Nacht haben wir Wintereinbruch im Elsaß.

--------------------------

Nun 503 km seit der Wartung meines E8000 am 15. November 2021 in 12 Tagen.

Vor der Wartung hatte mein Motor 17.423 km und jetzt hat er 17.926 km seit dem Garantie-Tausch am 22. XII 2019.
Seit dem 30. Mai 2019 hat mein Husqvarna 21.826 km mit... 3 Motoren (den beiden E7000 mit 1400 km und 2500 km),
also kann man fast schreiben, mit 4 Motoren.

Dieser Thread wird doch fleißig mitgelesen, wie man es bei der steigenden Leserzahl merkt.
Komisch, daß ich leider der einzige hier im Forum bin, der über
- die wie ein Metronom wackelige Kurbel
- das tatsächliche Öffnen des Motorblocks
- das hart abgeschliffene linke Kugellager berichtet.

Viele/manche schreiben über die Wartung, sind aber persönlich nie damit nah oder fern konfrontiert gewesen.

Andere richtige Erfahrungs-Berichte sind erwünscht.

@andy7171ce und @ die anderen,
weder Paul Lange noch ein lokaler FH, noch @PeterMayer oder irgendjemand wartet Shimano Drive Units.

Eins habe ich aber sehr gehorsam gemacht >>> nämlich den Torque Sensor in sich nicht zerlegt.
Ich hatte ihn aber sorgfältig aus dem Käfig genommen, geputzt, entfettet und wieder gefettet.

Auf der linken Seite des Motors, wenn man die linke Hälfte getrennt hat,
soll man die zwei haardünnen und flachen Multikontakte mit einem hölzernen Zahnstocher entkoppeln,
und am Ende sauber entfetten und wieder mit einem leisen "Klick" reinpressen.
Das ist der einzige Punkt, worauf man achten soll, meiner Erfahrung nach.

Der Rest ist total easy, wenn man das Werkzeug hat (die Öffnung meines war eine Idee zu klein, aber ich schaffte es doch).

Ich habe also seit dem 15. November 2021, dem Tag der Wartung, alles mögliche gemacht,
sogar eine wilde Fahrt im Walde im holprigen kleberigen MTB-Gelände,
in krassen Steigungen 18 bis 21%, in zerbrecherischen Stop&Go:s in der Stadt, alles.

Voilà. Diese Nacht ist Schnee bei uns für mindestens eine Woche angesagt,
ich habe zwar Continental Top Contact Winter II 27,5" Faltreifen, aber nun bleibe ich mal zuhause.

Marlenheim 20211127_111853.jpg


(Und wenn die 3 nordischen Länder wieder nächsten Sommer nach der 5. Welle für Rad-Reisende ganz geöffnet sind,
habe ich entweder einen ganz neuen E8000 oder doch ein Pedelec mit Bosch, motor- und akkumäßig)

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Radix

Radix

Dabei seit
10.06.2019
Beiträge
611
Punkte Reaktionen
675
Ort
Remscheid
Den Treat im englischen Forum habe ich gelesen.
Wenn ich es richtig verstanden habe, existieren keine Ersatzteile für die äußeren Wellendichtungen.
Aber genau das sind doch wichtige, wenn nicht die wichtigsten, Ersatzteile!?

Frage mich also, wie lange im Geländeeinsatz eine Motorrevision hält, ohne neue Wellendichtungen.

Alles sehr unerfreulich, einen Motor als Wegwerfprodukt zu betrachten.
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Im englischen Forum steht es nicht so, daß die Siemerringe der Kurbelachse nicht zu erhalten sind.

Der Forumer dort hat nur eine sehbare "Rille" an der Kurbelachse rechts gefunden.

Diesem spanischen englischschreibenden Forumer namens "Joxelitor" O-ton nach >>>
"About the seals, I kept them in place, just cleaned and greased all of them."
"In the drive side it´s clearly visible a groove in the shaft for the first exterior lip, second stays perfect"
und >>> "in case of fail of seals and damage to the saft, we should change".

An der rechten mehr beanspruchten Seite der Kurbelachse gibt es im E8000 zwei Siemerringe hintereinander. Sehr gut!

Ich bestätige, daß ich an beiden Seiten der Achse des E8000 nicht die gerinsgte Infiltration gefunden habe,
so daß ich weiter behaupten möchte, daß das linke Kugellager viel zu klein ist. Ein Design Fehler.
Wäre das linke genauso groß und doppeltgedichtet wie das rechte Kuggellager, wäre es OK.
Ich hoffe, daß beim EP8 diese beiden Kuggellager gleich groß sind.

Diese "clearly visible groove" ist für mich ein normales glänzendes Polieren, wie unter allen Siemerringen der Welt.

Wie ich selbst mit meiner langjährigen Vorkriegswagen-Erfahrung beurteilen konnte,

Ford A 1928 joint spi.jpg



waren an meinem E8000 an beiden Seiten die Siemerringe absolut perfekt, es gab keine Fetzen, sie waren schön glatt.
Ich wiederhole, ich bin NUR ein Macadam-Traveler mit zu 100% Eco High ohne Sprints und Spitzen.
Bei strapazierten eMTB in Pfützen und Schlamm sieht es sicherlich anders aus.

Und um die Kurbelachse beidseitig wieder einzuschieben,
bedarf es doch eines "höheren" Drucks mit der Hand, wie üblich für Siemerringe eben.
Für mich ist es ein Zeichen ihres guten Zustands. ( Anders als bei Bosch Gen2 und Gen3, die rechts total undicht sind ! )

Aber ein Forumer im hiesigen Forum @stayFOCUSED hat Siemerringe für den E8000 gefunden.
Seine Reparatur mit dem Oberbegriff "Mission "auf.E.rstehung 8001" am Focus JAM² "
von seinem kaputten/zersplitterten E8000 war wirklich sehr sehr mutig !
Bei ihm waren neue Siemerringe mehr als notwendig.
Leider meldet er sich nicht mehr seit April 2021,
seine Erfahrungen wären sicherlich sehr nützlich für die herkömmliche Wartung des E8000.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Heute abend am 02. XII 2021 sind es nun

- 581 km nachdem ich alle Kugellager meines dritten Motors, des E8000, gewechselt habe,

581 km depuis restauration 20211202_165923.jpg


- oder 18.004 mit diesem 3. Motor seit dem 22. XII 2019
- oder 21904 seit dem 30. V 2019 mit diesem Husqvarna GT2.

Würth Erstein.jpg



Um weiter diesen vermeintlich so empfindlichen Torque Sensor zu provozieren,
habe ich heute morgen vergebens versucht, ihn aus der Fassung zu bringen:
- x-mal das System hintereinander ein- und ausgeschaltet
- das System eingeschaltet und zugleich an der Kurbel böse hin und her gefummelt, um ein W013 error auszulösen.

Schon seit dem zweiten Tag nach meinem Servicing entfernte ich mich wieder von meinem Zuhause mit vollem Vertrauen.
Heute fuhr ich 78 km im Elsaßthal zwischen 0° und 4° im Regen mit den Continental Top Contact Winter II 27,5".

-------------

Seit ein Paar Monaten bin in einem intensiven mail-Thread mit Commencal involviert,
aber, obwohl sie dort mehr als offen, geduldig, zuvorkommend, hilfsbereit und sympathisch sind,
sie lassen sich niemals auf ein Gespräch über das total zerfressene kleine halbgedichtete linke Kugellager ein.
Sie wiederholen, was auch viele so gerne ohne persönliche Erfahrung mit den Kugellagern wiederholen,
daß ein "kleines laterales Spiel der Kurbel normal und technisch bedingt ist".
Daß es ein diagonales metronomartiges Spiel der Kurbel mit dem toten linken Kugellager ist, ließen sie einfach außer acht,
m.M.n doch zu demonstrativ.

Ich frage mich so langsam,
ob es nicht wie mit den frühsenilen Shimano Akkus eine Mär ist (also diese 60% Rest-Kapazität mit 1000 Zyklen),
die Shimano rund um sich einfach verbreitet, um die technischen Fehler nicht anzuerkennen.

Ich hoffe, daß die 650 Wh Akkus und der EP8 nicht diese Design Fehler aufweisen.

--------------------
Im englischen Forum ist der Forumer Spiff gerade dabei,
alle Informationen über die innere Medizin des E8000 zu sammeln.
Ich habe dort auch noch eine weitere Erklärung hinterlassen, vieilleicht hilft es, um Ängste wegzujagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
Meine Zeichnungen für den gravierenden Verschleiß des linken Kugellagers der Kurbelwelle vom E8000.

Ich hoffe nun, daß diese Argumentation über das technisch bedingte seitliche Spiel der Achse
in diesem Zusammenhang verschwindet >>>

Mit ~~ 10.000 km / seit Ende 2020 hatte ich dieses diagonale, hörbare und fühlbare Wackeln der Kurbelwelle
x-mal meinem lokalen FH gesagt, im Laden vor Augen gezeigt,
und auch mit Einschreibebriefen (plural) mit meinem YouTube Link gemeldet...

Übrigens, alle neuen Kugellager waren schwer und mit viel Sorgfalt an den Platz zu schieben,
und dies auch für diejenigen der Kurbelwelle beim Schließen des Motorblocks,
d.h ein technisch bedingtes seitliches Speil war für mich an diesen beiden Stellen nicht feststellbar.

jeu pédalier E8000 et roulement à billes gauche usé.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
ride_a_trail

ride_a_trail

Dabei seit
29.03.2019
Beiträge
148
Punkte Reaktionen
144
Was mir noch nicht ganz klar ist, was muss denn genau gefettet werden wenn die Kugellager getauscht werden. Das mit dem Fett ist ja im anderen forum fast schon eine Philosophiefrage. Kannst du dazu was sagen?
 
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
vid floden Rhens strand   20211209_170340  b   .jpg




Nun sind es 842 km seit meiner grundlegenden Wartung des E8000 am 15. November 2021.

Mein Vertrauen ist jetzt so groß,
daß ich wieder auch nachts auf Landstraßen, im Walde oder neben dem Rhein lang fahre.

@ride_a_trail
Ja, mit dem Thema Fett zerbrechen sich die Köpfe im sehr guten englischen EMTB Forums.
Dazu habe ich schon selbst ausführlich hier berichtet.
Ich ließ mich dafür von der SKF Vertretung in Strasbourg gründlich beraten.

Und zum Torque Sensor hier meine Information beachten.
Ich bin geneigt zu behaupten, daß es kein Problem damit gibt, wenn man ihn nicht zerlegt.

Also 1) nicht seine beiden Multi-Kontakte berühren und 2) alles schön festgeklebt lassen.
Dann wird der Motor nicht mit einem "error" streiken, wie ich feststelle.

Meiner Erfahrung nach darf dieser Torque-Sensor ruhig vom Motor entnommen werden.

Und in einem früheren Bericht habe ich meine nicht unbedingt zarte Weise beschrieben,
um sein Kugellager rauszudrücken und -zuziehen und um ein neues reinzudrücken.

Als ich auch mehrmals an der Kurbelachse diese Clutch hinter dem Torque Sensor rein- und rauspresste,
blieb er auch unerschrocken, und der Motor läuft, und läuft und läuft wieder super.
(Bild vom EMTB Forums: links vom Torque Sensor = Kugellager, rechts = Clutch mit den schrägen dicken Rollelagern)

Das kleine marode Kugellager der Achse befindet sich links vom Torque Sensor.
Der Torque Sensor ist NICHT an der Achse der Kurbel, aber dreht sich UM die Kurbelachse.
(Ich glaube, bei Bosch ist er direkt an der Kurbelachse geklebt ?)

Und die anderen Multi-Kontakte im Motor durften auch entkoppelt werden, wie ich es selbst seit 842 km erfahre.

Voilà. Nächstes Ziel: die 1000 Kilometer sind demnächst erreicht.

(Aber, nächsten Sommer reise ich doch wieder in FIN, SE und NO mit einem neuen E8000
oberhalb des Polarkerises, denn Fahrradhändler mit Auswahl sind alle 400 km zu treffen.)



842 kilomètres 20211209_175157.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Strindberg

Strindberg

Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
335
Punkte Reaktionen
587
Ort
Strasbourg
Details E-Antrieb
Husqvarna GT2 zuerst 2 kaputte E7000, jetzt E8000
20211213_160311.jpg


Meine Neugier war zu groß, so trotzte ich dem Winter
und, gedopt durch meine dritte Booster-Impfung,
bin ich seit dem 16. XI. in 4 Wochen 1003 Kilometer unter den "wildesten" Umständen gefahren,
was ich als Reiseradler in dieser Form sonst niemals im Leben mache.
Ich fahre ansonsten zu 99,99% nur wie eine Dampflock mit Eco High auf glatten Schienen.
Heute sind es 101 km gewesen.

------------------------------

Mein E8000 ist wieder absolut superfit, macht nicht mehr sein zyklisches "Kwek-Kwek" in Steigungen,
und die Kurbelwelle wackelt nicht mehr diagonal wie ein Metronom.

Des Rätsels Lösung ist einzig und allein
das überschwache, zu klein dimensionierte und halbgedichtete linke Kugellager der Kurbel-Achse.
( Was wäre gewesen, wenn ich eMTB gefahren wäre? )

Seit meiner OP habe ich absolut niemals mehr was wackeliges mit Füßen und Händen gespürt, gesehen und gehört.

Ich kann nur allen wärmstens diese Instandsetzung mit neuen Kugellagern empfehlen.
Die zwei Rollenlager braucht man nicht zu ersetzen.
Das einzige linke Kugellager genügt, aber wenn man schon dabei ist, ersetzt man auch die 6 anderen.

------------------

Die Leserzahl dieses Threads stieg, und stieg und steigt weiter und weiter.
Leider gibt es keinen einzigen anderen Erfa-Bericht,
und keine aviserete, durchdachte Kontroverse nach irgend einer anderen realen Erfahrung ist hier entstanden.
Denn, ich hätte gern selbst noch mehr erfahren haben wollen, auch einfach um zu vergleichen
und noch besser zu verstehen, was ich richtig gemacht habe.

Meine einzige erfolgreiche Erfahrung ist ein Zeugnis, von dem was ich bewerkstelligt habe,
und das ist solange noch kein Fundament für ein allgemeines Handeln für andere,
so stark ist diese verbreitete Mär über "das [vermeintliche] unvermeidbare Ent-Kalibrieren des Torque-Sensors",
schon nachdem man es gewagt hat, ihn mit bloßen Augen und Mundschutz anzuschauen...

Volià. Zu diesem Thema habe ich nichts mehr beizutragen.

Obernai __  20211213_115032.jpg



Vor dem Sommer wird mein E8000 ~~ 24.000 km haben.
So habe ich für meine nächste arktische Expedition im... covidfree Sommer 2022,
- diesmal mit einem Pedelec und nicht mehr mit bio-Rad -
gestern bei der andoranischen Firma Commencal einen neuen STePS E8000 bestellt.
Lieber bei Commencal, wo man direkten Garantieschutz hat, als auf eBay oder durch meinen lokalen FH und Paul Lange !!!

Der Motor wird pünktlich unter meinem Weihnachtsbaum liegen.
Diese Firma übernimmt auch eigenhändig die Fern-Konfiguration durch meinen PC,
sobald ich den neuen Motor in das Fahrgestell meines Husqvarna so vor dem Sommer 22 eingebaut habe.
Alle E8000 sind von Commencal / Shimano mit diesem 3000 mm Radumfang geliefert.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Shimano E8000 Haltbarkeit

Shimano E8000 Haltbarkeit - Ähnliche Themen

Mögliche Hilfe bei der Kaufentscheidung - E-Bike-Reparatur-Studie: Moin zusammen, wer ihn noch nicht kennt - bitteschön: Der Link zu den 2020 und 2021 E-Bike Reparaturstudien: ( E-Bike-Reparatur-Studie 2020 ▷...
Bei einschalten des Bikes, ECO Modus als Standard - Shimano Steps E8000: Hallo Zusammen Gibt es eine Möglichkeit die Einstellungen zu ändern das wenn ich das Bike einschalte, es direkt im Eco Modus startet. Im Moment...
Shimano Software update ohne Bluetooth Verbindung (ohne App) möglich?: Hallo Zusammen Ich besitze ein Felt Sport-e 50 EQ mit Shimano Steps E8000 Motor und E6000 Display. Laut Bedienungsanleitung ist dieses Display...
Haibike E-Bike Reparatur- & Nutzungs-Studie 2020: Hier ein Link zu einer interessanten Studie zu Ausfällen, Störungen, Reparaturen und dem Nutzungsverhalten bzgl. E-Bikes. Sehr interessant.. Bei...
shimano steps e8000 "Knacken nach Wiederantritt": Wer von Euch hat ähnliche Erfahrungen mit dem e8000 Motor gemacht? Habe mir letztes Jahr ein Ghost Hybride SL AMR mit Shimano steps e8000 gekauft...
Oben