Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt)

Diskutiere Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Moin! Vorab: Ich hab ein S-Pedelec und zwar das Haibike SDURO Trekking S9 (2021), serienmäßig hat das eine 10-fach Shimano Deore XT Schaltung mit...
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #1
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
Moin!

Vorab: Ich hab ein S-Pedelec und zwar das Haibike SDURO Trekking S9 (2021), serienmäßig hat das eine 10-fach Shimano Deore XT Schaltung mit einer 11-36er Kassette.
Wie in einem anderen Thread schon ausführlich diskutiert, habe ich die Kassette gegen eine 11-25er ersetzt, weil ich feinere Übergänge haben wollte.
Das funktionierte auch alles ganz wunderbar.

In letzter Zeit ist mir jetzt aber aufgefallen, dass sich der höchste Gang nicht mehr schalten lässt.
Nachdem ich den Schalthebel gedrückt habe, "klackert" die Kette, bleibt aber auf dem 12er Ritzel hängen und springt nicht auf das 11er runter.

OK, kein Problem, Schaltung einstellen ist ja ein Klacks, also das Rad auf den Montageständer und eben neu einstellen.
Von wegen...

Ich habe Folgendes gemacht:
Schaltung auf größten Gang, dann erstmal den Schaltzug gelöst. Damit "entspannt" sich das Schaltwerk und geht in die niedrigste Stellung, nur begrenzt durch die H-Schraube für den unteren Anschlag.
So, nun den unteren Anschlag mit der H-Schraube eingestellt. Dabei ist mir schon aufgefallen, dass ich die Schraube komplett rausdrehen muss, damit die Kette leise auf dem 11er läuft. Ok, jetzt den Schaltzug mit der Hand ganz leicht gespannt und dann festgeschraubt.
Jetzt den oberen Anschlag eingestellt.
OK, auf dem Ständer lassen sich die Gänge ganz gut schalten, aber beim Fahren ergibt sich wieder das vorherige Bild. Das 11er-Ritzel lässt sich nicht schalten.

Eine Feinjustierung mit dem Rädchen am Schalthebel bringt nichts, der Schaltzug ist ja schon locker. Die H-Schraube ist komplett rausgedreht, daher lässt sich da auch nichts mehr machen.

Nun ist die Frage, wie es möglich sein soll, die Schaltung korrekt einzustellen. Damit die Kette aufs 11er Ritzel geht, müsste ich den Schaltzug entlasten bzw. den unteren Anschlag noch weiter nach außen stellen. Doch das geht ja nicht, wie gesagt, der Zug ist locker, die H-Schraube komplett rausgedreht.

Und nun??

Ich kann mir nur vorstellen, dass da was verbogen ist, z.B. dass ich das Rad mit dem Schaltwerk irgendwo gegen gelehnt habe, sodass es zu weit nach innen gebogen ist. In unserem Fahrradschuppen ist es schon recht eng, und die Räder lehnen aneinander. Vielleicht war da ein Pedal im Weg, und hat das Schaltwerk nach innen gedrückt.

Und die Schaltung hat ja ganz wunderbar funktioniert, von einem auf den anderen Tag gab es die Probleme.

Für mich klingt das nach einem neuen Schaltauge. Oder das Schaltwerk ist verdreckt und geht somit nicht mehr ganz zurück in die Ausgangsstellung.

Sonst ne idee?

Ich würde das 11er schon gerne nutzen.

Danke!
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #2
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
6.072
Reaktionspunkte
3.945
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
..So, nun den unteren Anschlag mit der H-Schraube eingestellt. Dabei ist mir schon aufgefallen, dass ich die Schraube komplett rausdrehen muss, damit die Kette leise auf dem 11er läuft. Ok, jetzt den Schaltzug mit der Hand ganz leicht gespannt und dann festgeschraubt..
Warum? Das soll total spannungsfrei sein. Die Seilspannung stellt man mit der Zugeinstellschraube am Schalthebel ein.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #3
Daslevin

Daslevin

Dabei seit
01.07.2020
Beiträge
166
Reaktionspunkte
156
Hört sich danach an als ob das Schaltauge verbogen wäre. Schraube die h Schraube halb rein. Dann nimm einen imbus und steck ihn in die Schraube von schaltauge. Jetzt biegst du das schaltauge wieder zurück sodass der 11te Gang sauber läuft. Danach den schaltzug wieder montieren. Grüße
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #4
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
Warum? Das soll total spannungsfrei sein. Die Seilspannung stellt man mit der Zugeinstellschraube am Schalthebel ein.
Ja, das ist er auch. Ich habe den Zug nur soweit mit der Hand festgehalten, dass er nicht "durchhängt". Das Schaltwerk ist komplett locker wenn der Schalthebel auf dem höchsten Gang steht. Also genau so, als wäre der Zug gar nicht fixiert.

Das Problem ist ja, dass das Schaltwerk selbst ohne angeschlossenen Schaltzug bei komplett rausgedrehter H-Schraube nicht weit genug außen ist. Und es somit auch nicht möglich ist, mit der Zugeinstellschraube weiter locker zu lassen.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #5
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
Hört sich danach an als ob das Schaltauge verbogen wäre. Schraube die h Schraube halb rein. Dann nimm einen imbus und steck ihn in die Schraube von schaltauge. Jetzt biegst du das schaltauge wieder zurück sodass der 11te Gang sauber läuft. Danach den schaltzug wieder montieren. Grüße
Mein Nachbar hat so ein Richtwerkzeug, das könnte ich mir ausleihen. Wobei ich das noch nie gemacht habe, aber so schwer ist das ja nicht.
Vielleicht baue ich das Schaltwerk auch einfach mal ab, und mach es richtig sauber und schmiere vorsichtig die Gelenke. Vielleicht ist es auch sehr verdreckt, und geht daher nicht richtig in die entspannte Ausgangslage zurück

Was ja auch noch verwunderlich ist, dass die Gänge bei aufgebocktem Rad gut schalten, aber wenn ich dann draufsitze und Zug drauf ist, es nicht mehr richtig funktioniert.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #6
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
767
Reaktionspunkte
884
Ort
Celle
Details E-Antrieb
2xBionx, 4xBosch, 1xShimano, 1x Yamaha, 3x E Auto
Schaltauge richten. Hinterrad raus, steckachse von rechts einschreiben. Dann langen Imbus in die Schaltwerkbefestigungsschraube. Beides sollte parallel sein, wenn nicht richten.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #7
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
Moin!

Hab mir von meinem Nachbarn so ein Richtwerkzeug ausgeliehen. Ihr kennt das bestimmt, das wird ins Schaltauge geschraubt, dann schiebt man einen Stift bis dicht an die Felge heran und dreht das ganze dann an der Felge entlang rundherum. Ist das Schaltauge gerade, hat der Stift immer den gleichen Abstand zur Felge.

Bei mir war es so, dass der Stift unten an der Felge dran war, oben war er bestimmt 2cm entfernt.

Also Schaltauge verbogen!

Ich konnte das wieder richten, sodass der Abstand jetzt überall gleich ist.

Dann das Schaltwerk wieder dran, und nochmal neu eingestellt.

Jetzt geht der größte Gang zwar rein, ich hab die H-Schraube allerdings auch schon wieder komplett rausgedreht, und der Gang geht manchmal auch wieder mit leichter Verzögerung rein.

Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass ich nicht die original Kassette verwende (Shimano CS HG-50 11-36), sondern eine Rennradkassette (CS HG500 11-25).

Dazu gibt es auch einen eigenen Thread hier.

Mein Nachbar meinte, dass die Kassette vielleicht andere Maße hat (dicker ist), sodass das kleine Ritzel weiter außen liegen könnte als bei der originalen Kassette.

Ich kann mir das aber kaum vorstellen, es sind beides 10-fach-Kassetten, und die Dicken der einzelnen Ritzel sowie deren Abstände zueinander sollten doch gleich sein.

Außerdem bin ich mit der 11-25er schon ein paar mal gefahren, und da hat die Schaltung einwandfrei funktioniert.

Schon etwas magisch.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #8
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.466
Reaktionspunkte
2.925
Ich kann mir das aber kaum vorstellen, es sind beides 10-fach-Kassetten, und die Dicken der einzelnen Ritzel sowie deren Abstände zueinander sollten doch gleich sein.

Vollkommen richtig.

Wenn das Schaltauge verbogen war, dann hat das Schaltwerk unter Umständen auch einen Schaden abbekommen.
Ich würde aber eher auf Schaltzug tippen.
Kann man kontrollieren wenn man den Schaltzug demontiert.
Und dann das Schaltwerk per Hand mehrfach auf ein größeres Ritzel schaltet und dann los lässt.
Schaltet es ohne Probleme aufs kleinste Ritzel. Liegt es am Schaltzug.

Hakt es ab und zu, liegt es am Schaltwerk. Entweder Dreck im Gelenk oder leicht verbogen.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #9
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
6.072
Reaktionspunkte
3.945
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Ich muss vielleicht noch erwähnen, dass ich nicht die original Kassette verwende (Shimano CS HG-50 11-36), sondern eine Rennradkassette (CS HG500 11-25).
Ich kann mir das aber kaum vorstellen, es sind beides 10-fach-Kassetten, und die Dicken der einzelnen Ritzel sowie deren Abstände zueinander sollten doch gleich sein.
Meines Wissens nach, sind Rennrad-Kassetten 1,85 mm schmaler, als MTB-Kassetten. Deswegen gibt es ja auch einen 1,85 mm breiten Spacer, um Rennrad-Kassetten auf MTB-Freiläufen montieren zu können.
Da bedeutet natürlich, dass man dazu auch einen anderen Schalthebel benötigt.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #10
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
6.889
Reaktionspunkte
9.172
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Da bedeutet natürlich, dass man dazu auch einen anderen Schalthebel benötigt.
Was macht der für ein Unterschied?
Mehr als lose kann der Zug nicht werden.
Alte Kassette mal gegen messen oder halten.,
Wenn die wirklich schmaler ist sehe ich das zumindest.

Tippe mal auf das Schaltwerk selbst, reinigen und auf Leichtgängigkeit prüfen.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #11
malajo

malajo

Dabei seit
15.02.2020
Beiträge
626
Reaktionspunkte
366
naja, wenn die Kassette schmaler wäre, sollte es ja eher in die andere Richtung gehen, das die Kette eher runterspringt, als das der Weg nicht reicht
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #12
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.466
Reaktionspunkte
2.925
naja, wenn die Kassette schmaler wäre, sollte es ja eher in die andere Richtung gehen, das die Kette eher runterspringt, als das der Weg nicht reicht
Genau.
Hätte die Nabe einen 11fach MTB Freilauf dann müsste man mit 10fach Rennrad Kassette einen Spacer einbauen.
Was die jetzige Problematik nur vergrößern würde.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #13
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
27.181
Reaktionspunkte
14.095
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Meines Wissens nach, sind Rennrad-Kassetten 1,85 mm schmaler, als MTB-Kassetten.
Meine Überlegung ging auch in die Richtung, dass wohl eher etwas mit der Position des Ritzels etwas nicht stimmt, wenn das nach Kassettenwechsel nicht mehr passt.
Jemand, der kein Grobmotoriker ist, haut beim Kassettenwechsel nicht unbedingt das Schaltauge krumm und merkt nicht einmal, dass er dagegen stößt.
Kann man da vielleicht mit einem Spacer arbeiten? Oder einen alten Ritzel als Spacer?

Edit: Nachdem das Telefon mich beim Tippen aufgehalten hat, waren andere nun schneller. :)
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #14
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
An der Dicke der Kassette kann es nicht liegen, ich hab die mal alle drei ausgemessen (also die 11-36/32/25), die sind jeweils 38,2 mm dick.
Somit kann das kleine Ritzel nicht weiter außen liegen, ich habe auch nochmal gecheckt, ob die Kassette richtig anliegt, oder ob da vielleicht irgnendwas dazwischen gekommen ist. Ist aber natürlich nicht.

Ich hab das Schaltwerk abgebaut und gründlich gereinigt, da sieht soweit alles gut aus und fühlte sich auch recht leichtgängig an. Wobei die Feder schon erstaunlich stark finde. Wenn man da die Finger dazwischen bekommt, merkt man das schon.
Wobei ich das alles schlecht einschätzen kann, da ich vorher noch nie ein Schaltwerk in der Hand hatte.

Der Schaltzug läuft leichtgängig und geschmeidig.
Das Schaltauge habe ich nochmal mit dem Richtwerkzeug gecheckt, das ist total gerade.

Und bevor ich mich jetzt noch ewig auf Spurensuche begebe, habe ich einfach ein neues Schaltwerk bestellt. Das hat knapp 70€ gekostet und sollte heute ankommen.

Wenn es das auch nicht ist, kann ich es ja wieder zurückschicken.

Dann hab ich mir nochmal überlegt, ob es am Umschlingungswinkel liegen kann. Der wird ja im niedrigsten Gang eingestellt, also wenn die Kette im größten Ritzel ist. Da soll der Abstand vom oberen Schaltröllchen bis zum Ritzel einen definierten Abstand haben. Und da das jetzige 25er natürlich viel kleiner ist als das Originale 36er, bekomme ich das nicht richtig eingestellt. Ich habe es soweit wie möglich nach oben gestellt, bis es nicht mehr weiter ging.
ABER: Das betrifft ja nur die oberen Ritzel. Die unteren sind ja fast genauso wie bei der Originalen Kassette.
Insofern KANN das nicht der Grund für die Schaltprobleme ins kleinste Ritzel sein.

Also kann es eigentlich nur noch am Schaltwerk liegen. Wann ich das allerding derart verbogen haben soll, ist mir absolut unverständlich. ich bin nie gestürzt, das Rad ist mir nie umgefallen und ich hab's auch nie auf die rechte Seite gelegt.
Das einzige was sein könnte, es leht im Fahrradschuppen mit der rechten Seite am Rad meines Sohnes, und wenn das Pedal vom Rad meines Sohnes ungünstig steht, könnte es sein, dass es beim Gegenlehnen vielleicht das Schaltwerk nach innen gedrückt hat. Das würde es erklären. Aber bevor sich das Schaltwerk verbiet, würde sich doch wohl eher das Schaltauge verbiegen. Das Schaltwerk selbst ist doch ziemlich robust.

Wie auch immer, ich bin extrem gespannt, ob es mit dem neuen Schaltwerk wieder flutscht.

Werde berichten
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #15
L

Leonardo75

Dabei seit
14.12.2019
Beiträge
1.236
Reaktionspunkte
817
Ort
Rhein-Pfalz-Kreis
Was wäre denn, wenn Du einfach eine Unterlegscheibe zwischen Ritzelpaket und Rahmen legst? Dann käme das kleinste Ritzel im Vergleich zum Schaltwerk weiter nach innen und sollte dann durch die aktuell mögliche äußere Schaltwerksposition besser zu erreichen sein.
Natürlich nur, wenn das von Deiner Achsbefestigung her passt. Bei meinem alten Rahmenkram und Achsen würde das zumindest gehen.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #16
camper510

camper510

Gesperrt
Dabei seit
08.02.2019
Beiträge
6.072
Reaktionspunkte
3.945
Ort
Unterwegs
Details E-Antrieb
3 Pedelecs. 1 Front, 1 Heck, 1 Mitte. 14A, 43,2V.
Meinst du damit, eine Unterlegscheibe auf die Achse zu schieben, bzw. zwischen Nabe und Rahmen zu legen?
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #17
krieger98

krieger98

Dabei seit
05.12.2016
Beiträge
683
Reaktionspunkte
97
Ort
Sprockhövel
Details E-Antrieb
Bosch & Yamaha Mittelmotor-250W
Wenn es Probleme gibt mit der Einstellung der Shimano-Schaltung, schaut man sich das Video mal an im Fahrrad-Workshop-Sprockhövel Shimano-Schaltung-10/11-Fach richtig und perfekt einstellen. Da wird alles Super gezeigt und erklärt.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #18
B

bjoern_krueger

Themenstarter
Dabei seit
05.04.2021
Beiträge
1.299
Reaktionspunkte
1.109
Was wäre denn, wenn Du einfach eine Unterlegscheibe zwischen Ritzelpaket und Rahmen legst? Dann käme das kleinste Ritzel im Vergleich zum Schaltwerk weiter nach innen und sollte dann durch die aktuell mögliche äußere Schaltwerksposition besser zu erreichen sein.
Natürlich nur, wenn das von Deiner Achsbefestigung her passt. Bei meinem alten Rahmenkram und Achsen würde das zumindest gehen.
Das wäre in der Tat eine Idee. Ich schau mir das mal an.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #19
J

Jaap

Dabei seit
12.08.2017
Beiträge
3.466
Reaktionspunkte
2.925
Und da das jetzige 25er natürlich viel kleiner ist als das Originale 36er, bekomme ich das nicht richtig eingestellt. Ich habe es soweit wie möglich nach oben gestellt, bis es nicht mehr weiter ging.
Dies könnte die Ursache sein.
Abstand zwischen Schaltwerk und 11er Ritzel zu klein.
Versuch die Schaltung auf das kleinste Ritzel einzustellen.
 
  • Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) Beitrag #20
LRunner

LRunner

Dabei seit
04.03.2014
Beiträge
1.171
Reaktionspunkte
1.233
Ort
Nähe Stuttgart
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Bei den Schaltwerken gibt es auch eine Angabe für "Minimum größtes Ritzel", für das 10-fach XT-Schaltwerk ist das 32 Zähne
XT RD-M786 10-fach Schaltwerk SGS
Vielleicht ist eben dein Schaltwerk nicht geeignet für deine Kassette
 
Thema:

Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt)

Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt) - Ähnliche Themen

Deore SL-M6000 Schalthebel lässt sich nicht in kleinsten Gang schalten: Bei meinem E-Bike mit Deore SL-M6000 Schalthebel lässt sich es nicht in kleinsten Gang schalten. Die Schaltung habe ich bereits versucht...
Schaltproblem: Schaltung rattert(e) in in einem Gang, meine Lösung: Mit meiner Shimano 11-fach Schaltung Deore Schalthebel und Schaltwerk RD-M5100-SGS und 11-51 Kassette war ich nur ca. 1500 Km zufrieden, dann...
SRAM GX Eagle AXS Erster Eindruck :): Hallo zusammen, Ich möchte euch hier meinen ersten Eindruck mit der SRAM GX Eagle AXS näher bringen. Mit der Schaltung der Firma SRAM welche...
Kette "rutscht" im zweitniedrigsten Gang: Guten Morgen an alle! Als es neu war, war alles i.O. Jetzt sind ca. 2000km abgespult. Habe ein MTB mit Bosch-CX-Motor. Hier mal weitere Daten...
Kettenlänge Shimano 10-fach Schaltung?: Ich habe die Kassette CS-HG500-10 in der Ausführung mit 32 als größtes Zahnrad. Meine Kette ist die CN-HG54 die mit 116 Gliedern geliefert wird...
Oben