Shimano BR-MT 200 "stottert" beim Bremsen

Diskutiere Shimano BR-MT 200 "stottert" beim Bremsen im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, ich bräuchte mal bitte euer Schwarmwissen bzgl. meines Cube Touring Hybrid Pro 500. Hab das Bike im Dezember 2020 neu beim Händler...
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal bitte euer Schwarmwissen bzgl.
meines Cube Touring Hybrid Pro 500.
Hab das Bike im Dezember 2020 neu beim Händler gekauft, bin bisher knappe 500km gefahren. Nun bin ich seit gestern mit dem Bike im Urlaub und hab heute festgestellt, dass die vorderen Scheibenbremsen (Shimano BR-MT 200) beim Bremsen sehr stark "stottern", sodass das sich ganze Vorderrad mit bewegt.
War bei einem Fahrradvermieter hier vor Ort der sich das anschaute und meinte, dass vermutlich die falschen Bremsbeläge montiert seien. Da sei bei Rädern, die die Vermietung im letzten Jahr gekauft habe, auch desöfteren vorgekommen von wegen Fahrrad - /E-Bike Hype und Materialmangel.

Kommt das jemandem von euch bekannt vor?
Der Mechaniker von der Vermietung verwies mich an eine Werkstatt hier vor Ort um das austauschen zu lassen. Möchte aber a) nur ungern im Worst Case mehrere Tage im Urlaub aufs Fahrrad verzichten und b) das gerne zu Hause mit dem Händler über Garantie klären.
Andererseits hab ich natürlich auch absolut kein Interesse daran, am End unsicher durch die Gegend zu fahren...

Freue mich über eure Rückmeldungen!

Danke und viele Grüße von der Nordsee.
 
Kurbeltom

Kurbeltom

Dabei seit
02.08.2018
Beiträge
149
Punkte Reaktionen
228
Liegt an der billigen Federgabel, haste das im Flachland nicht bemerkt?
 
LRunner

LRunner

Dabei seit
04.03.2014
Beiträge
698
Punkte Reaktionen
879
Ort
Nähe Stuttgart
Details E-Antrieb
Radon ZR Team Hybrid 8.0 Performance 500
Ich würde als erstes mal die Bremsscheiben sauber machen. Wenn das nicht hilft, die Bremsbeläge wechseln. Hast du am Bike irgendwas eingesprüht? Dann könnte sein, dass du das auch auf der Scheibe oder Bremsbelag hast. Scheibe kann man reinigen (Bremsenreiniger, Seifenwasser und gut nachspülen usw.), Bremsbeläge nur wegwerfen.

Bremsbeläge wechseln ist nicht aufwändig und sollte in der Werkstatt nicht länger als 15 min dauern und nicht die Welt kosten...
 
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Liegt an der billigen Federgabel, haste das im Flachland nicht bemerkt?
Also einfach weiterfahren, weil die Federgabel ursächlich ist...?🤔
Und den zweiten Teil deines Satzes frage ich mich ehrlich gesagt heute auch schon den ganzen Tag. Ich kanns nicht sagen, ob das schon von Beginn an so ist oder erst kürzlich aufgetreten ist.
 
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Ich würde als erstes mal die Bremsscheiben sauber machen. Wenn das nicht hilft, die Bremsbeläge wechseln. Hast du am Bike irgendwas eingesprüht? Dann könnte sein, dass du das auch auf der Scheibe oder Bremsbelag hast. Scheibe kann man reinigen (Bremsenreiniger, Seifenwasser und gut nachspülen usw.), Bremsbeläge nur wegwerfen.

Bremsbeläge wechseln ist nicht aufwändig und sollte in der Werkstatt nicht länger als 15 min dauern und nicht die Welt kosten...
Alles klar, dann werde ich mich wohl morgen auf den Weg in die Werkstatt machen. Mit meinen zwei linken Händen, gepaart mit nullkommanull Werkzeug o.ä. halte ich das für die bessere Idee... 😉
 
Achined

Achined

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
1.615
Ort
Asturias Spanien
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Federgabel nicht so pralle, dito die MT200, von einer 50 Euro Bremse kann man auch keine Wunder erwarten.
 
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Federgabel nicht so pralle, dito die MT200, von einer 50 Euro Bremse kann man auch keine Wunder erwarten.
Ich erwarte auch keine Wunder. Wenn das eine Low-Budget Bremse ist, von der nicht mehr zu erwarten ist, dann kann ich damit leben. Hauptsache es ist nicht sicherheitsrelevant. Und dabei geht es mir natürlich auch um meine eigene Gesundheit, vielmehr aber noch die meines Sohnes, der hinten drauf aufm Fahrradsitz mitfährt.
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
463
Punkte Reaktionen
492
Ort
Celle
Details E-Antrieb
2xBionx, 4xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Billige Federgabel ist richtig, statt einer schlecht funktionierenden Suntour Gabel ist es manchmal besser und 1,5kg leichter eine Starrgabel einzubauen.
Aber zur Bremse, das rubbeln wird bestimmt kurz vor Stillstand immer stärker und das deutet auf wie auch immer verschmutzte Bremsbeläge. Reste vom Ketteschmieren, Reiniger oder aufgewirbelter Straßendreck von der Heckträgerfahrt im Regen.
Da braucht man bei eine Preis von 5€ für die Beläge nicht lange rumexperimentieren sondern neue rein und Scheibe entfetten.
Da brauchts auch kein Händler sondern ein Paar B01S oder B03S Beläge, 5er Imbus und Spitzzange. Das ganze mit einen Youtube Erklärvideo und du sparst dir im Zukunft viele Händlerbesuche.
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
463
Punkte Reaktionen
492
Ort
Celle
Details E-Antrieb
2xBionx, 4xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Zum Thema billige Bremse kann ich nur sagen das diese nicht schlechter bremst als SLX oder XT, sie ist nur schwerer und benötigt etwas mehr Fingerkraft. Ein Sicherheitsmangel ist das keinesfalls.
Ich fahre diese "billigen" Bremssättel mit den großen Belägen wegen ihrer thermischen Reserven sogar im Extremeinsatz in den Alpen. Das ganze nur kombiniert mit Zee Bremshebeln wegen Ergonomie und Dosierbarkeit.
 
stardealer

stardealer

Dabei seit
01.04.2015
Beiträge
1.423
Punkte Reaktionen
2.095
Ort
Siegerland/Wittgenstein
Details E-Antrieb
Bosch Performance
dann kann ich damit leben. Hauptsache es ist nicht sicherheitsrelevant.

Kurzfristig und wenn du nicht grenzbereichsorientiert fährst ist das nicht sicherheitsrelevant. Normal und vollkommen unkritisch ist es auf Dauer aber auch nicht und ich würde versuchen das zu beheben.
Flattern der Gabel beim Bremsen ist kein Kennzeichen günstiger Gabeln sondern ein Ergebnis unregelmäßiger Bremskraft und ggfs. auftretender Resonanzeffekte. In der richtigen Frequenz kann schon eine kleine Anregung große Effekte auslösen und das Ganze kann z.B. auch beladungs- und/oder gewichtsabhängig stärker, schwächer oder gar nicht auftreten.
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
339
Ich habe die gleichen Bremsen an meinem Cube Reaction hybrid pro aber solche Stotterprobleme hatte ich noch nie. Habe die Bremsbeläge selber schon gewechselt - ist eigentlich keine große Sache, brauchst auch kein Spezialwerkzeug. Bremsbeläge bekommst Du das Paar ab 3 Eur. Die BR MT200 ist auf der Skala leider ganz unten, die Bremswirkung recht bescheiden für meinen Geschmack. Das einzig gute: die Bremsbeläge (B01S) sind recht günstig zu haben, wenn man etwas sucht (Preise variieren zwischen 2,50/Paar im 8er Pack und 20 Eur für ein Paar!). Die billigen sind natürlich keine Originalbeläge aber halten bei mir jetzt länger als die original Shimano :)

Das Stottern rührt vermutlich von Verunreinigungen der Bremsscheiben oder Beläge durch Öl/Fett vom Kettenschmieren.
Die Scheiben kann man reinigen (Isopropanol oder Geschirrspüler), die Beläge eher nicht. Man kann die Beläge in Felgen-/Bremsenreiniger einlegen oder in der Pfanne ausbrennen - aber meist bringt es wenig.
 
MHR

MHR

Dabei seit
04.05.2020
Beiträge
186
Punkte Reaktionen
186
Ort
Frankfurt am Main
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Vielleicht ist auch "irgendwas" nicht richtig festgeschraubt (Bremsscheibe, Bremssattel, Steuersatz...). Hatte das mal bei ner Felgenbremse, da war einer der beiden "Arme" nicht fest genug geschraubt.
Ansonsten ist die MT200 für den angedachten Einsatzzweck des Rades schon o.k., CUBE baut ja auch immerhin schon 180er Bremsscheiben mit ein, die sollten auch bei längeren Abfahrten (nein, keine Alpenpässe) standfest sein.
 
Achined

Achined

Dabei seit
10.11.2019
Beiträge
760
Punkte Reaktionen
1.615
Ort
Asturias Spanien
Details E-Antrieb
Bosch CX Gen4
Zum Thema billige Bremse kann ich nur sagen das diese nicht schlechter bremst als SLX oder XT, sie ist nur schwerer und benötigt etwas mehr Fingerkraft. Ein Sicherheitsmangel ist das keinesfalls.
Ich fahre diese "billigen" Bremssättel mit den großen Belägen wegen ihrer thermischen Reserven sogar im Extremeinsatz in den Alpen. Das ganze nur kombiniert mit Zee Bremshebeln wegen Ergonomie und Dosierbarkeit.
Ich bin von der MT200 mit Serien- Scheiben zur 8120 mit 203 /180 und empfinde den Unterschied als extrem, keinerlei Fading mehr, vor allem mit den Trickstuff Power Belägen ein Anker.
Bei Belastung kommt die MT200, vor allem noch wie beim Thread-Ersteller mit Sohn auf dem Rad, bergab schnell an ihre Grenzen.
Ich hatte extremes Fading nach einer der ersten Ausfahrten nach einer längeren Abfahrt mit erbärmlicher Bremskraft und irrem Quietschen.
 
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Die Scheiben kann man reinigen (Isopropanol oder Geschirrspüler), die Beläge eher nicht.

Also die Scheibe reinigen mit Spüli...? Das hätte ich nämlich hier in der Ferienwohnung zur Hand, ohne noch etwas anderes besorgen zu müssen.
 
M

MarioMZ

Dabei seit
02.12.2020
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
11
Ort
Mainz
Details E-Antrieb
Bosch Performance Line
Vielleicht ist auch "irgendwas" nicht richtig festgeschraubt (Bremsscheibe, Bremssattel, Steuersatz...). Hatte das mal bei ner Felgenbremse, da war einer der beiden "Arme" nicht fest genug geschraubt.
Das wurde vom Mechaniker der Fahrradvermietung gestern alles gecheckt und nachgezogen. Hatte aber keinen positiven Effekt.
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
339
Ja, Spüli mit Wasser und damit gut abreiben und trocknen mit einem sauberen Tuch. Die Bremsscheiben nicht mit den Fingern anfassen, denn die fetten wieder! Fett und Öl darf nicht auf die Bremsbeläge oder Scheiben kommen! Wenn die Beläge aber damit verschmiert sind, bringt es nichts!
Wie hast Du die Kette geölt - hoffentlich kein Dosenspray aus 40 cm Entfernung?
 
DUCdriver

DUCdriver

Dabei seit
24.09.2018
Beiträge
29
Punkte Reaktionen
42
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
Bosch Active line Plus
Stottern, ruckeln, rubbeln an der Vorderbremse kann auch von einem zu lockeren Lenkkopflager kommen.
 
Z

ZJGuy

Dabei seit
02.02.2021
Beiträge
190
Punkte Reaktionen
203
Ort
westlicher Rand vom Vogelsberg
Details E-Antrieb
Bosch CX4, NCB
2 weitere Möglichkeiten bitte auch kontrollieren_

- Steuersatz locker
- Vorderrad Nabe locker

Beides hatte ich schon.

Wegen Zittern an der Gabel und beim Bremsen habe ich ewig an der Bremse und am Steuersatz rum gebastelt (angezogen, mit Bremsenreiniger saubergemacht etc etc).

Letztendlich habe ich dann die lose Radnabe entdeckt. War aber dann schon zu spät, die Kugeln der einen Seite hatte schon die Farbe in Richtung Rostbraun gewechselt. :cry:

Schade um das Laufrad (Systemlaufradsatz von Mavic), eigene Dummheit.

Wie hast Du die Kette geölt - hoffentlich kein Dosenspray aus 40 cm Entfernung?
Wenn du zwischen Speichen und der Kette eine alte Tageszeitung oder einen Karton stellst / legst - wieso nicht?
Wobei 40cm doch schon sehr weit weg ist ......

Gruß
 
S

super-michi

Dabei seit
29.08.2016
Beiträge
463
Punkte Reaktionen
492
Ort
Celle
Details E-Antrieb
2xBionx, 4xBosch, 1xShimano und 2x E Auto
Ich bin von der MT200 mit Serien- Scheiben zur 8120 mit 203 /180 und empfinde den Unterschied als extrem, keinerlei Fading mehr, vor allem mit den Trickstuff Power Belägen ein Anker.
Bei Belastung kommt die MT200, vor allem noch wie beim Thread-Ersteller mit Sohn auf dem Rad, bergab schnell an ihre Grenzen.
Ich hatte extremes Fading nach einer der ersten Ausfahrten nach einer längeren Abfahrt mit erbärmlicher Bremskraft und irrem Quietschen.
Frage mich wie das physikalisch zu erklären wäre. Bei gleichem Scheibendurchmesser hat eine Xt einen schmälern Reibring und mehr Löcher. Das ist dann viel weniger Stahl das Wärme aufnehmen kann und ein glühen(fading) begünstigt. Und bei einem 4 Kolbensattel ist nur die nötige Fingerkraft niedriger, die Maximale Bremskraft gipfelt wie auch bei der billigen in einer Blockade des Rades. Man muss nur etwas stärker am Hebel ziehen.
 
P

paddy72

Dabei seit
08.09.2020
Beiträge
575
Punkte Reaktionen
339
Ich kann bei meiner BR-MT200 ziehen wie ich will, eine Blockade bei voller Fahrt und 20% Neigung bekomme ich nicht hin, da habe ich eher Angst die Bremshebel abzubrechen oder meine Finger! Kann aber auch an meinen Billig-China-Belägen liegen, mit den original Shimano war die Bremsleistung geringfügig besser und der Verschleiß höher...
 
Thema:

Shimano BR-MT 200 "stottert" beim Bremsen

Shimano BR-MT 200 "stottert" beim Bremsen - Ähnliche Themen

Bremsenumbau Shimano BR-MT-400, wie/wo finde ich die passenden Teile?: Moin zusammen, meine Hinterradbremse hat nicht genügend Bremskraft (Rad blockiert nicht trotz maximalem Bremsdruck), daher muss ich hier tätig...
Moin aus Flensburg: Moin, ich bin Jürgen aus Flensburg. Ich fahre schon seit Jahrzehnten Fahrrad und habe immer gesagt "Ein Pedelec ist was für alte Leute, sowas...
sonstige(s) Spiel beim Lastwechsel bereits nach 200km?: Hallo zusammen, ich habe ein neues E-MTB Fuji Ambient Evo 1.5 (auslaufmodell) im Netz gekauft und habe jetzt natürlich keinen Ansprechpartner...
Anfängerfragen Bocas Sevilla von Bikemaxx oder Fischer Viator 5.0 i: Hallo zusammen. Ich möchte mir mein erstes E-Bike für den Einstieg kaufen. Habe mich etwas eingelesen in die Materie und schwanke momentan...
erledigt Focus Jam2 Plus Pro Gr. XL EMTB *Top Zustand, wenig Kilometer*: Ich verkaufe hier mein E-MTB der Marke Focus, Typ Jam2 Plus Pro Gr. XL im Top Zustand. Das Bike ist von mir im April 2018 beim Fachhändler gekauft...
Oben