Shengyi X2 ...und der Strom geht seltsame Wege

Diskutiere Shengyi X2 ...und der Strom geht seltsame Wege im Controller/Regler, Fahrerinformation & Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Hallo zusammen, als jahrelanger, stiller Mitleser diese Forums habe ich nun ein Problem. Leider gelingt es mir nicht den neuen Shengyi X2 mit...
J

joe30

Themenstarter
Dabei seit
06.05.2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Hallo zusammen,

als jahrelanger, stiller Mitleser diese Forums habe ich nun ein Problem. Leider gelingt es mir nicht den neuen Shengyi X2 mit mein bestehendes System gescheit zum Laufen zu bringen.

Vorab erstmal meine bestehenden Komponenten und Absichten den Motor zu tauschen:

Seit 7 Jahren begleitet mich ein von jmw-online gekauftes Komplett-Set (36V, 250W) sehr zuverlässig durch meine Radtouren. Es sind ca. 10000km abgespult worden.

Was bewegt mich nun zum Tausch des Motors? Nun, zum Einen macht der jetzige Motor (ich glaube es ist ein XOFO) bei mehr Unterstützung Geräusche in der Gabel (ich vermute durch irgendwelche Resonanzen, die irgendwas zum Schwingen/Singen bringen) zum Anderen möchte ich nun auf Heckantrieb wechseln mit der Hoffnung auf etwas mehr Power (der X2 hat ja mehr Nm), sowie mehr Laufruhe (Schrägverzahnung).

Da ich nicht viel an meinem System ändern möchte, dachte ich in meinem (nicht ganz mehr jugendlichen) Leichtsinn, ein einfacher Wechsel des Motors bringt mich zu meinem Ziel. Die Anschlüsse des Motors sind schließlich die selben. Doch jetzt kommen meine Probleme. Folgende Szenarien habe ich durchprobiert:

1. Anschluss an meinem eingebautem Controller SG05P:

https://jmw-online.com/technik/ebike-controller/250w-foc-sg05/

Alles angeschlossen, und es geht ......nichts, garnichts. Display zeigt sich normal ohne Fehler, aber der Motor gibt keinen Mucks von sich. Auch ein Tauschen der Phasenleitungen (Blau, grün, gelb) bringt nichts. (Der Controller soll angeblich selbstständig erkennen, ob ein Motor mit oder ohne Sensoren angeschlossen ist)

2. Anschluss an meinen alten Controller SG04P-SL (ohne Hallsensoren-Anschluss) der noch im Keller verwaiste:

https://jmw-online.com/technik/ebike-controller/400w-bldc-sg04/

Ohh,...es tut sich etwas. Doch als ich die Unterstützungs-Stufen hochschalte wird der Motor immer lauter und "knurriger". Ich habe mich nur bis Stufe 5 (von 7) getraut und dann gleich abgeschaltet.

Ein kleines Video zeigt die verschiedenen Stufen-"Lautstärken":


Nun habe ich mal die Motorphasen blau mit grün vertauscht. Dabei dreht der Motor in Stufe 1 volle Socke hoch bis auf fast 30 km/h auf dem Display. Das aber doch in einer recht angenehmen Lautstärke, aber nicht zielführend.

Auch hier ein kleines Video:


Ein weiteres Tauschen der Phasenleitungen brachte nichts.

Dieses "Knacken" am Anfang des Motoranlaufs erscheint mir auch nicht normal.

Nun hoffe ich auf eine kleine Hilfestellung der Spezis hier im Forum.

Was kann ich noch machen?
Sind die Controller nicht geeignet (sind glaube ich Lishui-Controller)?
Da die Controller programmierfähig sind, evtl. andere Einstellungen?
Alternativen (programmierbaren) Controller kaufen? Falls ja, welchen?

P.S.: Ich bin mir nicht sicher, ob dieses Thema hier oder im Controller-Bereich besser aufgehoben ist. Falls ja, können die Mod`s vielleicht verschieben.

In Hoffnung auf positivem Input wünsche ich euch ein schönes und sonniges Wochenende.

Gruß Joe
 
marci

marci

Dabei seit
12.03.2011
Beiträge
2.870
Punkte Reaktionen
1.457
Ort
82362 Weilheim i.Obb.
Details E-Antrieb
Puma u. Aikema Motor w. Phaserunner / Lishui Contr
Da gibt es keinen Draht mit lernfunktion bei den Lishui Controllern, auch nicht bei denen von JMW. Der Shengyi X2 ist einer der besten dezentesten Motoren auf dem Markt, aber evtl. schafft der alte JMW Controller den schnelllaufenden Shengy X2 nicht mehr.

Wenn Du den Controller tauscht ist wohl am besten die V2 Serie von EBS. (Ebike solutions) Ich hatte diese EBS Kombination mit dem shengyi so vor einem Jahr kurz am Rad, lief seidenweich und leise (EBS Controller ist so ein neuerer Sinus / FOC daher sehr leise - bis mir jemand das Hinterrad in Köln mit dem Shengyi aus meinem Crosser rausgeklaut hat :-(
Wenn Du das tauscht, musst Du dann aber auch Display und Passensor tauschen (oder zumindest beim PAS die 3 Drähte umlöten, weil EBS alles plug & Play Steckverbindungen hat...
Das schleifende Geräusch auch im Leerlauf könnte die Bremsscheibe sein
 
J

joe30

Themenstarter
Dabei seit
06.05.2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Danke marci für deine Ausführungen.

Da muss ich wohl doch in den sauren Apfel beißen und mehr in meinen Umbau investieren. Ich schau mich mal bei EBS um.

(Vielleicht kann didi28 noch einen Tipp geben?)

Da gibt es keinen Draht mit lernfunktion

Dachte ich mir schon (nichts für ungut lui 😉)

Das schleifende Geräusch auch im Leerlauf könnte die Bremsscheibe sein

Ja, hier muss ich noch ein wenig justieren.

Gruß
Joe
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.477
Punkte Reaktionen
7.073
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
(Vielleicht kann didi28 noch einen Tipp geben?)
Die nach unserer EBS-Spezifkation hergestellten Shengyi X2 haben einen Temperatursensor, aber keinen Speedsensor im Motor. Wenn das bei Deinem Motor anders ausgeführt ist, kann es mit unserem Steuersystem Probleme geben.
 
F

--freeride--

Dabei seit
20.12.2010
Beiträge
2.417
Punkte Reaktionen
519
Ort
MUC
Details E-Antrieb
2x BBS02,Leafmotor,elfkw,SWXK5,BoschDU45,BionX
Also für mich hört sich das gut an, im oberen Video dreht der Motor falschrum im Leerlauf und treibt nichts an, das macht er um so agressiver je mehr Strom der Controller frei gibt.
Im Zeiten Video läuft er durch das vertauschen der Phasenkabel normal vorwärts, alles ist wunderbar.
Die Geräusche die Du da noch hörst sind vielleicht vom Freilauf oder der Bremse...

Vermutlich musst Du die Hallsensorkabel bei deinem normalen Controller so lange vertausch, bis der Motor gut läuft, es gibt aber einen "false Friend" bei den Kombinationen, da läuft er erst gut na, unter Last verschluckt er sich dann.
 
D

didi28

Teammitglied
Dabei seit
09.09.2008
Beiträge
19.477
Punkte Reaktionen
7.073
Ort
www.ebike-solutions.de in Heidelberg
Details E-Antrieb
Puma, GMAC, AKM
Ein weiteres Tauschen der Phasenleitungen brachte nichts.
Die besten Erfolge habe ich bei so was damit gehabt, die Motorphasenleitungen zusammen mit den dazugehörigen Hallsensorleitungen durchzutauschen. In der Regel haben die Motorphasenleitungen und die jeweils dazugehörigen Hallsensorleitungen die gleiche Farbe.
 
J

joe30

Themenstarter
Dabei seit
06.05.2019
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
1
Danke für euren weiteren Input. Aber:

Ich glaube hier ist jetzt einiges durcheinander gekommen. Vielleicht liegts auch ein meinem längeren Eingangspost.

Deshalb fasse ich noch mal kurz zusammen:

1. Fall: Anschluss am Controller mit Hallsensoranschlüssen:

- es geht nichts. Motor läuft nicht, bzw, gibt keine Unterstützung
- auch nicht durch Vertauschen der dicken, seperaten Motor-Phasen-Kabel (Blau, Grün, Gelb)
- Display ist an, zeigt keinerlei Fehlermeldungen
(auch wenn die Sensorleitungen anders belegt sind, sollte nicht trotzdem der Motor irgendwie unterstützen, bzw. anlaufen?)

2. Fall: Anschluss am alten Controller ohne Hallsensoranschlüsse:
(hierzu gehören auch die oben gezeigten Videos)

1. Video:
- Motor läuft, bzw. unterstützt
- wird aber mit jeder Steigerung des Levels immer lauter. Richtig unangenehm, hört sich nicht gesund an, ein "Klacken" bei Einsetzen der Unterstützung ist zu hören, fängt richtig an zu vibrieren.

2. Video:
- durch Tauschen der dicken, seperaten Motor-Phasen-Kabel Blau mit Grün beschleunigt der Motor hoch in Stufe 1 bis auf ca. 30 km/h. Warum zum Geier???

Die besten Erfolge habe ich bei so was damit gehabt, die Hallsensorleitungen immer zusammen mit den dazugehörigen Hallsensorleitungen durchzutauschen.
Meinst du eher die seperaten Phasenleitungen zusammen mit den Hallsensorleitungen durchtauschen? Aber wie beschrieben s.o. läuft da gar nichts an diesem Controller (1. Fall).

Also für mich hört sich das gut an, im oberen Video dreht der Motor falschrum im Leerlauf und treibt nichts an,
Nee, da läuft nichts falschrum auch nicht im Leerlauf. Vielleicht sieht das im Video so aus (wgn. Stroboskop-Effekt). Und wie schon beschrieben hört sich das mit jeder weiteren höheren Stufe nicht gesund an.

Gruß
Joe
 
F

--freeride--

Dabei seit
20.12.2010
Beiträge
2.417
Punkte Reaktionen
519
Ort
MUC
Details E-Antrieb
2x BBS02,Leafmotor,elfkw,SWXK5,BoschDU45,BionX
Hi Joe,

Ich verstehe dass Dir das komisch vorkommt, ich versuche es Dir zu erklären.

Ich hatte das schon oft, da ich fast nur sensorlose Motoren verbaue, das hört sich bei fast allen Getriebemotoren genau so an wie bei Dir.

Im ersten Video dreht der Motor falschherum, das siehst Du nicht.
Er läuft im Motorgehäuse in seinem Freilauf rückwärts, treibt aber das Rad nicht an, sonst müsste dasRad beschleunigen. Das tut es aber nicht, es dreht sich genau so schnell weiter, wie Du es mit der Kette angedreht hast.


Im zweiten Video beschleunigt der Motor bis zur Maximaldrehzahl die im Controller eingestellt ist oder bis zu seiner Elektrischen Grenzdrehzahl, das ist ebenfalls normal.
Es ist auch normal, dass sich das bei Maximaldrehzahl ungesund anhört, ohne Last passiert da alles mögliche, der Motor rauscht in die Abschaltung, geht an aus, wieder an, der Freilauf klackert irgendwie dazu...
Das merkt man alles beim Fahren nicht, weil er unter Last gar nicht so schnell beschleunigen kann.

Ich würde sagen, setzt dich mit der Verkabelung wie in Video 2. auf das Rad und versuch mal zu fahren, es wird ganz normal fahren.

zu deinem Sensorcontroller:
Vermutlich musst Du die Hallsensorkabel vertausch, bis der Motor gut läuft, es gibt aber einen "false Friend" bei den Kombinationen, da läuft er erst gut an, unter Last verschluckt er sich dann.

Ich würde die Motorphasen genau so lassen wie bei Video 2 am anderen Controller und dann, wie didi28 auch schreibt die drei Hal-Sensorkabel durchtauschen in allen Variationen, eine wird es geben, da läuft der Motor ganz normal und das auch unter Last.
Auch das habe ich selbst bei einem Motortausch schon genau so gemacht.

Wenn die Hal Sensorkabel falsch angeschlossen sind, geht der Motor gar nicht. Er sollte aber zumindest versuchen anzulaufen und knurren, sonst stimmt was anderes nicht.

Ich hoffe das hilft Dir, sonst einfach fragen.

Gruß Jens
 
Thema:

Shengyi X2 ...und der Strom geht seltsame Wege

Shengyi X2 ...und der Strom geht seltsame Wege - Ähnliche Themen

VESC im FOC mode und ein (dicker) DirectDrive dazu: Hallo zusammen wie im VESC Beitrag von Jens will ich nun mal meine zusammengetragenen Erfahrungen weitergeben, bevor ich wieder alles vergesse...
Erste Schritte mit dem S06S-Controller: Da ich mich mit den Infotmationen, die es bis jetzt zu diesem Controller im Forum gab, nicht ausreichend informiert fühlte und nun ein Bofeili...
Aldi-Pedelec 2011: Akku-Neuaufbau in 2 Varianten: Allmählich wird mein Akku Frührentner. Im Neuzustand waren 70 km drin, nach einem Jahr noch 50 km, nach 18 Monaten noch 40 km. Jetzt in der 3...
Monatelanger Ärger beim Kauf eines Akku: Da ich mit dem Gewicht von 10kg meiner Blei-Gel-Akkus ein Problem hatte (die Tasche für 37,95 Euro war nach wenigen Fahrten an den Nähten...
Oben