Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Diskutiere Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang) im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Hallo, hab heute eine kurze Serviceinfo mit den Spannungsangaben für den specialbike Antriebsstrang erstellt...
R

Radlerpeter

Dabei seit
07.09.2008
Beiträge
74
Ort
Ostthüringen
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo Lukas,
großes Lob für Fleißarbeit. Habe zwar noch nicht alles ausgewertet sondern nur überflogen, aber was ich bisher gesehen habe finde ich gut. Ich denke auch es bringt mich mit manchem weiter.
Es ist gut das sich mal einer die Mühe macht das viele, auch hier im Forum bereits geschriebene, zusammenzufassen.

Viele Grüße aus Ostthüringen

Peter
 
G

grosserschnurz

Dabei seit
18.09.2008
Beiträge
7.594
Ort
Grossraum Stuttgart
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo Isimma,

du hast tolle Arbeit geleistet und diese Informationen werden uns bei der Fehlersuche weiterhelfen.
Solche Datenblätter sind das Minimum was einem Umrüstsatz beigelegt gehört.
Diese Infos können mich wenigstens etwas von dem Ärger, den H. . macht ablenken.
Nochmals Danke und eine erfolgreiche Restwoche wünscht

grosserschnurz
 
R

Radlerpeter

Dabei seit
07.09.2008
Beiträge
74
Ort
Ostthüringen
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo Lukas,
das Schnittstellen-Schema hätte mich schon interessiert. Leider bekomme ich keinen lesbaren Ausdruck hin. Könntest Du vielleicht einen Anhang einstellen den man lesbar ausdrucken kann? (Oder mir einen Tipp geben wie ich das machen muß)!

Vielen Dank und weitere gute Beiträge
von Peter aus Ostthüringen
 
L

lsimma

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
40
L

lsimma

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
40
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo,

irgendwo hier im Forum hat wer geschrieben dass der 36V lsdzs.com Controller bei 48V "plopp" gemacht hat (2 Stk. 24V NiMh Akkupacks in Serie).

2 vollgeladene 24V NiMh AKkus in Serie haben zusammen 40Zellen dh. wenn Sie voll geladen sind dann kommen da fast 60V zusammen.

Habe den 36V und den 24V Controller angesehen und muss feststellen dass zwar die MosFETs 60V abkönnen (IRF1010E-> 60V, 10mOhm, 84A) jedoch der 1000uF Kondensator direkt auf der Akkuspannungszuleitung eine 50V Typ. Da die Bauteile oberhalb der Spezifikation oft aber nicht immer betreibbar sind kann es bei einem Regler funktionieren und bei einem anderen macht es Plopp...

Beste Grüße,
Lukas
 
A

Alv

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
4.972
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

hab heute eine kurze Serviceinfo mit den Spannungsangaben für den specialbike Antriebsstrang erstellt.

http://www.inexess.com/pwiki/doku.php?id=mobil:ebike
und dann auf "Serviceinfos am Antriebsstrang"
Dazu möchte ich eine kleine Korrektur zum Tretsensor anmerken:

Dieser Hallsensor gibt keine Spannung zwischen 0 und 5V ab, sondern Rechteckimpulse deren Frequenz proportional zur Tretgeschwindigkeit ist.

Auch ist mir nicht klar, wie dieser Senor ein Rückwärtstreten erkennen sollte...

Ein Tip, weil dieser Sensor bei mir nicht funktionieren wollte und ich lange nach dem Problem gesucht habe:
Scheinbar ist es wichtig, in welcher Richtung die Magnete am Sensor vorbeilaufen. Bei mir funktionierte es erst, nachdem ich den Befestigungsflansch 90° zur ursprünglichen Einbaurichtung gedreht habe.

bd. Alv
 
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Ich gehe mal eher davon aus, dass du entweder die Scheibe falschrum eingebaut hast, oder ab Fabrik der Sensor-Kopf falschherum eingebaut wurde.
Haben andere hier auch schon erfahren.
Bei mir funktioniert die Drehrichtungserkennung, habe allerdings auch noch ein Zwischenkästchen mit Poti zum Einstellen der Soll-Geschwindigkeit.
 
L

lsimma

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
40
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo Alv,

mit den Serviceinfos will ich ja keine Werkstätten mit Oszilloskop erreichen sondern die hier schreibenden Privatpersonen bei denen das meistverwendete Messgerät ein Multimeter ist. Die Ergebnisse der Messung sind als Spannungspegel zur Orientierung auf der Webseite festgehalten.

Tja und beim Rückwärtsdrehen kann ich keine Spannung am Tretsensor messen nur beim Vorwärtsdrehen...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
L

lsimma

Dabei seit
27.09.2008
Beiträge
40
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Hallo,

hmm... wenn jetzt der Hallsensor wie Alv schreib eine variable Frequenz abgibt, wie hast Du das mit dem Potentiometer verschaltet, ein Poti kann doch nur den Spannungspegel anpassen nicht jedoch die Frequenz. Hab ich da jetzt was falsch verstanden ?

Danke,
Lukas
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Ich hoffe, ALV hat ein Scope benutzt und nicht geraten.
Ich habe ein Scope (Tektronix 465B, nicht ganz so alt wie sein Eigner).
Habe damit auch schon am Controller gemessen. Bei meinem Tretsensor kommt eine DC raus, und zwar nur beim Vorwärtstreten. Die Spannung ist auch nicht etwa abhängig von der Trittfrequenz, sondern von der Poti Stellung im Zwischenkästchen.
Ich könnte mir vorstellen, dass man die Vorwärts / Rückwärts-Auswertung im Motorcontroller macht. Dann bräuchte man aber vier Leitungen dahin: Masse, Betriebsspannung, Phase 1 und Phase 2, beide 90 Grad gegeneinander versetzt zwecks Richtungserkennung.
 
A

Alv

Dabei seit
05.10.2008
Beiträge
4.972
Ort
38108 Braunschweig
Details E-Antrieb
. Direktläufer
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Ich hoffe, ALV hat ein Scope benutzt und nicht geraten.
Ich habe ein Scope (Tektronix 465B, nicht ganz so alt wie sein Eigner).
Selbstverständlich mit Oszi: Hameg HM 705.
Gemessen direkt an der gelben Leitung des Tretsensors.
Mein Digitalmultimeter hat nur Hausnummern angezeigt...

Ich könnte mir vorstellen, dass man die Vorwärts / Rückwärts-Auswertung im Motorcontroller macht. Dann bräuchte man aber vier Leitungen dahin: Masse, Betriebsspannung, Phase 1 und Phase 2, beide 90 Grad gegeneinander versetzt zwecks Richtungserkennung.
Genau deshalb kann ich mir auch nicht vorstellen, wie der Sensor mit seinen 3 Leitungen, von denen 2 die Betriebsspannung sind, die Richtung erkennen soll.

Nebenbei: Bei meinem Kontroller steht auf der Platine: P15T80G und PS15T80G

bd. Alv
 
C

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Habe eben mal an meinem Nine Continent Tretsensor V7 gemessen (Version ohne Zwischenkästchen).

Vorwärtstreten:
Code:
5V____   ________   ________   ________   ____
      | |        | |        | |        | |   
0V    |_|        |_|        |_|        |_|
Rückwärtstreten:
Code:
5V     _          _          _          _    
      | |        | |        | |        | |   
0V____| |________| |________| |________| |____
Irgendwie seltsam. Die "Ruhelage" ändert sich je nach Drehrichtung ...

Ich denke, die Ursache wird zumindest teilweise in der Form der Magnetscheibe zu suchen sein.



:confused:

Gruß,

Christian
 
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Vielleicht ist da doch mehr drin als man meint.
Verstärker und Schmidt Trigger auf jeden Fall, und wahrscheinlich auch ein zweiter Sensor sowie ein Flip-Flop, das durch die (negativen, ist egal) Flanken gesetzt und rückgesetzt wird.
Dadurch, dass die Magnete so weit auseinander sitzen, kommt das stark unsymmetrische Tastverhältnis.
Die Auswertung ist sehr einfach, ein als Kurzzeitintegrator wirkendes RC Glied reicht aus.
Zur Sicherheit muss aber noch eine negative Flanke ausgewertet werden, sonst könnte bei statischem High-Pegel der Motor doch noch unbeabsichtigt loslaufen.
 
Reinhard

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.666
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Bspw. so ein Teil: Klick!
 
C

Christian

Dabei seit
20.07.2008
Beiträge
4.262
AW: Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Da is t bestimmt ein "Bi-polarer" hall Sensor verbaut ohne Zusatzlogik
Sehr guter Hinweis, Horst!

Ich habe mir daraufhin mal die Magnetisierungsrichtung an der Scheibe angeschaut: Sie verläuft in Drehrichtung. Damit ergibt sich das folgende Bild:



Dreht sich die Scheibe in Pfeilrichtung, erkennt der Sensor zunächst das Feld entsprechend des "roten" Magnetpoles und schaltet beispielsweise von 0V auf 5V. Sobald der "blaue" Magnetpol den Sensor passiert, schaltet er wieder zurück auf 0V. Diese zuletzt angenommene Position merkt er sich (Latch, siehe auch Beitrag von BCT). Man erhält also 5V-Pulse auf einer 0V-Linie.

Dann andersherum: Da nun die ablaufende Seite vom "roten" Magnetpol gebildet wird (und der Sensor sich diese Position genauso merkt), besteht die Ruhelage nun aus einem 5V-Pegel. Am "blauen" Pol wird auf 0V geschaltet, bis kurz darauf der "rote" Pol den Pegel wieder anhebt: 0V-Pulse auf einer 5V-Linie.

Ziemlich einfach, wenn man's mal begriffen hat ... :)

Gruß,

Christian
 
sentry3

sentry3

gewerblich
Dabei seit
28.08.2008
Beiträge
260
Ort
34119 Kassel
Details E-Antrieb
3x E-Mundo/Prana NC205, Steintrike E-Mungo & MM2
Magnetscheiben

Ich wollte ergänzend hinzufügen, um Verwirrung zu vermeiden:

Es gibt die zuletzt beschriebenen Magnetscheiben mit quadratischen Magneten, bei denen sich in Laufrichtung Nord/Süd abwechselt.
Diese ergeben das beschriebene Signal bei Paarung mit Latch-Hallsensoren.


Eine andere Variante der Magnetscheiben ist mit runden Magneten bestückt (alle Pole haben axial die gleiche Ausrichtung, also "sieht" der
Sensor z.B. 5x Süd vorbeilaufen).
Die Paarung der Magnetscheibe erzeugt bei Rotation neben dem oben beschriebenen Latch-Sensor keine Pulse!
Die Kombination mit einem "tastenden" Hallsensor mit nachgeschalteter Timerelektronik erzeugt eine Ausgangsspannung von 1...4V abhängig von der Drehzahl und kann ebenfalls die Drehrichtung erkennen.

Viele Grüße

Martin
 
W

worldedit

Dabei seit
10.08.2009
Beiträge
62
AW: Magnetscheiben

Wenn ich einen NC Bausatz habe ohne das Zwischenkästchen am Pedelec Sensor. Kann ich mir dann einfach selbst einen Poti reinschalten oder bringt das nichts?
 
Broadcasttechniker

Broadcasttechniker

Dabei seit
13.08.2008
Beiträge
2.377
Ort
Köln Schäl Sick
Details E-Antrieb
Geteiltes Wissen ist doppeltes Wissen
AW: Magnetscheiben

Bringt nichts, da in dem Kästchen auch die Dreh(richtungs)auswertung sitzt.
 
Thema:

Serviceinfos mit Spannungspegel (specialbike Antriebsstrang)

Oben