Service Federgabel vorne

Diskutiere Service Federgabel vorne im Fahrradkomponenten, Zubehör, Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Also bike discount ist oft preiswerter, ich haue oft das was ich suche in google rein. Hilft häufig.Bei Bike-Mailorder bestelle ich auch...
D

Daniel_cube

Dabei seit
22.08.2021
Beiträge
150
Punkte Reaktionen
114
Also bike discount ist oft preiswerter, ich haue oft das was ich suche in google rein. Hilft häufig.Bei Bike-Mailorder bestelle ich auch regelmäßig, grade wenns geld knapp ist lohnt vergleichen sehr.
 
sabine123

sabine123

Dabei seit
22.09.2021
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
82
Hola 😘🙃🙂🙃

Die Gabel ist nun wieder rostfrei.
Alle Teile habe ich gereinigt. Bis auf eine Stelle, die ich am Staubschutz (?) kleben musste, da sie gebrochen war, sieht nun alles wieder gut aus 🥲🥰
Anbei ein paar Bilder.

IMG_7557.jpg
IMG_7558.jpg
IMG_7559.jpg


In der Mitte (auf dem Metall der Gabel) sieht man einige Einkerbungen, ich kann es nur auf drei Dinge schließen:

1. Rost hat sich rein gefressen OOODER
2. Schmutz hat sich beim Federn ins Material gefressen OOODER
3. Materialfehler (Lunker) im Material

Frau wird es wohl nie erfahren o_O:rolleyes:

Was auch immer es war, für die Funktion wird es keine (tragende) Rolle spielen.

Habe nun ordentlich Fett ins innere getan, alles wieder zusammen gebaut (aber mit U-Scheiben und selbstsichernden Muttern, nicht mit den Billig-Muttern, die vorher drauf waren) und auf Funktion getestet.

Es federt wieder wie am ersten Tag. :)🙃🙂😁

Heute habe ich mir dann Moosgummi besorgt, werde es morgen zurecht schneiden und als Schmutz-/Regenschutz anbringen (DANKE an @jm1374 für die tolle Idee!).
Bin mir allerdings noch nicht ganz sicher, wie ich es befestigen soll. Wollte zuerst Kabelbinder nehmen, aber wenn die Gabel ordentlich einfedert, geht es ja wieder ab. Naja, schau ich mir morgen mal in Ruhe an. (y)

Dann kann morgen eventuell die Gabel montiert werden und das Fahrrad nimmt endlich wieder Gestalt an. Sieht im Moment so trostlos aus ohne Reifen, Gabel, Kette und Lenker. 😅

Ich halte euch auf dem laufenden 😘

Einen schönen Abend allerseits,

Sabine
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.333
Punkte Reaktionen
14.155
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 19000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Bin mir allerdings noch nicht ganz sicher, wie ich es befestigen soll.

Ich hab die Moosgummis mit Klettbändern fixiert. Eins ganz oben, eins über der Gabelbrücke und eins ganz unten.
Nicht besonders schön, aber sehr effektiv. Unter dem Moosgummi hab ich grosszügig Fett verteilt.
C508ADFE-31AD-47E0-A914-DA5B8A172AAF.png
 
Stephan II

Stephan II

Dabei seit
30.10.2017
Beiträge
765
Punkte Reaktionen
781
Ort
Südniedersachsen
Details E-Antrieb
Brose S **TurboLevo FSR 29" **
Anstatt des Moosgummis, gäbe es auch passende Faltenbälge? Meins:

20211027_192509.jpg

Das mit dem Rost an den Standrohren ist schon seltsam ... ist der Bereich unter den Staubschutzkappen?
 
sabine123

sabine123

Dabei seit
22.09.2021
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
82
Ich hab die Moosgummis mit Klettbändern fixiert. Eins ganz oben, eins über der Gabelbrücke und eins ganz unten.
Nicht besonders schön, aber sehr effektiv. Unter dem Moosgummi hab ich grosszügig Fett verteilt.
Anhang anzeigen 417257
Hi jm1374 😙

Das mit dem Fett hatte ich auch vor, sonst sammelt sich ja nur unnötig Staunässe und es gammelt wieder wie vorher.

Über die mir verfügbaren (klebbaren) Klettverschlüsse las ich bisher nur negatives. Deshalb wollte ich Kabelbinder verwenden.

In meinem Kopf funktioniert das ganze noch nicht.
-> Ich habe die Gabel komplett lang, nicht eingefedert. Das Moosgummi ist befestigt. Nun federt die Gabel komplett ein. Das Moosgummi bleibt ja noch gleich lang und wenn die Gabel wieder länger wird, löst sich doch die Befestigung.
Ist schwer zu erklären, was ich meine 😅

Mal schauen wie das Ergebnis wird :)

Lg,

Sabine

P.s.:
Anstatt des Moosgummis, gäbe es auch passende Faltenbälge? Meins:

Anhang anzeigen 417269

Das mit dem Rost an den Standrohren ist schon seltsam ... ist der Bereich unter den Staubschutzkappen?
Der Bereich war IN der Federgabel, oben, da wo deine Staubschutzkappen liegen, lag alles frei. Dort war ein kleiner Rostansatz.
Der eigentlich starke Rost kam durch Schnee, Salz und Regenwasser bedingt.
 
L

Linde

Dabei seit
01.05.2020
Beiträge
200
Punkte Reaktionen
121
Ort
Leipziger Umland
Details E-Antrieb
Fischer Silent-Drive 48V
Die Befestigung der Moosgummis ist sicher gegen groben Schmutz brauchbar. Aber dahinter bliebt es deutlich länger feucht. Bei schon angekratzter Chromschicht "eiterts" dann vermutlich schneller. Nun ja, zudem ein Beispiel, dass "Schön" und "Praktisch" manchmal nicht zusammenpassen. Die Federbälge von StephanII sind die eindeutig bessere Wahl, da sie dichter sind und eindringendes Wasser besser wieder raus kann.

Es ist Nr. 1. Die "Löcher" auf der Oberlfäche der Standrohre ist Lochfrass. Da Du kein Öl in der Gabel, sondern nur Fett drin, wirds wieder eine Weile funktionieren. Dennoch wird je nach Belastung innerhalb kurzer Zeit wieder Wasser und Schmutz eindringen und die Gabel schleichend außer Kraft setzen. Ich würde sagen, mit der Wartung leider zu lange gewartet.
 
bbike

bbike

Dabei seit
04.10.2015
Beiträge
2.432
Punkte Reaktionen
3.283
Ort
Unterfranken
Details E-Antrieb
Umbau und Eigenbau
Hallo
Ich würde auch wie @Stephan II Faldenbälge suchen . Sieht einfach besser aus . Bei Velomobile nutzt man gerne abgeschnittene Gummischläuche die nach meiner Meinung auch bescheiden aussehen .
Ich denke das @sabine123 sowieso irgendwann im Fruhjahr eine bessere Gabel besorgt . Wenn man bis dahin die Standrohre etwas sauber hält würde das schon reichen . Sollte Feuchtigkeit nach innen wandern bekommt man das sowieso nicht wirklich raus .

Grüße
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.333
Punkte Reaktionen
14.155
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 19000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Die Befestigung der Moosgummis ist sicher gegen groben Schmutz brauchbar. Aber dahinter bliebt es deutlich länger feucht. Bei schon angekratzter Chromschicht "eiterts" dann vermutlich schneller.

Durch das Fett unter den Moosgummis kommt keine Feuchtigkeit an die Standrohre. Da eitert gar nichts. Im Gegensatz zu deiner Vermutung hab ich 30.000km Erfahrung( über 2 Jahre) mit der Konstruktion.
Der Vorteil gegenüber den Faltenbälgen ist die schnelle und einfache Möglichkeit die Moosgummis zu entfernen um drunter zu sauber zu machen und das Fett zu erneuern.

In meinem Kopf funktioniert das ganze noch nicht.

Wenn die Federgabel einfedert, knicken die Moosgummis zusammen und beim Ausfedern werden sie wieder gestreckt. Zuerst hab ich mit selbstklebenden Moosgummis experimentiert, aber die zu entfernen war eine Sauerei. Zudem braucht man dann ständig neue Moosgummis. Mit den Klettbändern geht das simpel.
 
TeJo

TeJo

Dabei seit
03.07.2016
Beiträge
1.591
Punkte Reaktionen
1.640
Ort
Am Ruhr-Lenne-Achter
Details E-Antrieb
2 x E45 Go SwissDrive
wenn die Gabel wieder länger wird, löst sich doch die Befestigung
Das Moosgummi wird im ausgefederten Zustand angepasst (also im Stand, nicht wenn die Gabel einfedert), dann ist es immer lang genug. Beim EInfedern "faltet" es sich aufgrund seiner Elastizität einfach etwas ein, schützt aber weiterhin.

ein Stück Schlauch von einem 29er Rad mit Kabelbindern
Dann würde ich eher einen möglichst dicken Fattie-Schlauch nehmen, um ausreichend Umfang zu haben.
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.333
Punkte Reaktionen
14.155
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 19000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
Vielleicht ein Stück Schlauch von einem 29er Rad mit Kabelbindern befestigen,…

Damit hab ich vor den Moosgummis experimentiert. Wegen der Krümmung des Schlauches lies er sich nicht besonders gut befestigen und rutschte runter. So ein Schlauch ist auch wesentlich unelastischer als die Moosgummis.
 
sabine123

sabine123

Dabei seit
22.09.2021
Beiträge
62
Punkte Reaktionen
82
Heyho miteinander :)😘

Habe heute das A4-Moosgummi nach Anleitung basteln wollen.

Habe zum Testen ein A4 Blatt Papier genommen, aber es war zu klein, etc. Es hielt nicht an der Gabel, ich habe es nicht herum bekommen und es bedeckte nur knapp die (blanke) Metallfläche der Gabel.

@jm1374 könntest du vielleicht mal eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung posten?

Gern auch nur mit einem Blatt Papier und nur an die Gabel dran gehalten.

Ich war zu doof dafür und würde es nun eher sein lassen (unddamit anfällig für Schmutz, Staub und eindringendes Wasser). Wäre schade drum 😟

Lg,

Sabine :)
 
jm1374

jm1374

Dabei seit
16.06.2013
Beiträge
8.333
Punkte Reaktionen
14.155
Ort
Hegau
Details E-Antrieb
Stromer ST2S 19000km;Bulls E45;Haibike Xduro FS RS
@jm1374 könntest du vielleicht mal eine bebilderte Schritt für Schritt Anleitung posten?

Ich hab ein Blatt Moosgummi DIN A4 geteilt und jeweils ein DIN A5 Blatt quer genutzt. Hab aber nur eine Trekkinggabel mit wenig Federweg. Bei meinem Haibike Xduro müsste ich auch DIN A4 im Querformat nutzen. Kommt also auf die jeweilige Federgabel an und könnte bei zu viel Federweg eventuell Probleme mit dem Knautschen und Strecken der Moosgummis geben. Da wird die Lösung von @Stephan II im Beitrag #64 wieder interessant.

Für detaillierte Bilder hab ich vielleicht am WE Zeit.
 
Thema:

Service Federgabel vorne

Service Federgabel vorne - Ähnliche Themen

How-To: Reparatur Deckel Motorabdeckung Prophete Graveler BIG: Hallo zusammen :) Da ich das selbe Problem wie @Mauritos hatte, erstelle ich mal einen thread, wie ich mir Abhilfe geschaffen habe. Es geht um...
Oben