Series-D Motor defekt

Diskutiere Series-D Motor defekt im BionX Forum im Bereich Nabenmotoren; Servus Jeni´s Lösung finde ich gut Ich nehme UHU endfest 300 das bleibt etwas elastisch ,musst bedenken wennst beide Hälften verklebst wird das...

Anton

Dabei seit
02.06.2011
Beiträge
196
Servus
Jeni´s Lösung finde ich gut
Ich nehme UHU endfest 300 das bleibt etwas elastisch ,musst bedenken wennst beide Hälften verklebst wird das öffnen ohne Zerstörung der beiden Hälften schwierig.
Hab meinen defekten nur in der Hälfte wo der Versatz Anschlag sich befindet verklebt .
Habe auch zwischen den Magnete den Zwischenraum mit Sperrholz Stäbchen verklebt
Fahr nun schon einige Zeit, und bis Dato läuft er ohne rattern was sich vorher schon bei geringster Sonneneinstrahlung bemerkbar machte.
DSC04660.JPG
DSC04660.JPG
DSC04664.JPG
DSC04664.JPG
DSC04671.JPG
DSC04671.JPG
 

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
Anbei die Anleitung die ich vor einiger Zeit erstellt habe .
Ich hoffe sie hilft einigen bei der Reparatur weiter.
Wie gesagt es sind keine Weisheiten sondern Erfahrungen.
Sofern es ergänzungen gibt nehme ich sie gerne auf und veröffentliche diese in einer der nächsten Versionen.


Anleitung Bionx D-Serie Version 1.1.zip
 

Anhänge

  • Anleitung Bionx D-Serie Version 1.1.zip
    3,4 MB · Aufrufe: 139

OldMcDonald

Dabei seit
26.02.2018
Beiträge
3
Ort
München
Details E-Antrieb
BionX D in Müsing, E8000 in Merida und Centurion
Also Cyanacrylat würde ich schon mal nicht nehmen. Das hält nicht dauerhaft und ist vor allem empfindlich auf Feuchtigkeit.
Hallo ich habe bisher immer einen 2 Komponenten Epoxit Harz Kleber verwendet. Z. B. Uhu endfest 300 jedoch ist mir dieser etwas zu flüssig.
...
Der ist nicht aus Alu sondern Stahl.
Beim Zusammenbau klebe ich beide Hälften. Und dichte das zusätzlich noch bei dem Zusammenbau der beiden Hälften noch mit Anthrazit farbigen Silikon ab an der Äußeren Kante des Gehäuses damit das nun auch dicht wird.
Dank Eurer Hinweise und meiner sehr großen Geduld läuft der Motor wieder. Weil er noch nie so gut verklebt war wie jetzt, sogar - gefühlt - leiser als vor dem Defekt.
Ich habe mit UHU Endfest 300 den Ring beidseitig verklebt.
Vor dem Zusammensetzen der Hälften habe ich statt Acryl als Dichtmasse Teroson MS9220 verwendet.
Das angehängte Bild zeigt die Spuren der BionX- Original-Verklebung auf dem Stahlring. Dass diese Verklebung reisst, kann man wohl nur als Sollbruchstelle oder Pfusch bezeichnen.
Danke an Alle, die hier ihre Erfahrungen teilen.
 

Anhänge

  • IMG_20200928_142112.jpg
    IMG_20200928_142112.jpg
    57,6 KB · Aufrufe: 61

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
Hallo,
Ich kann das von @OldMcDonald nur bestätigen. Jeder Ring den ich bisher neu Kleben musste wahr fast gleich schlecht.
Ich vermute das es eine Maschinelle Verklebung ist. Habe dieses auch in diesem Forum auch schon mal zitiert.
Eine ordentliche neuverklebung die zuvor beidseitig angerauht und gereinigt worden ist, sollte jedenfalls besser halten als die Originale.
 

HJHoffmann

Dabei seit
22.11.2020
Beiträge
1
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
BionX D 250 DV mit RC3
Hallo Jeni, melde mich ebenfalls mit einem defekten Motor „D-Series 25 km/h“ Pedelec - Nachrüstsystem, erworben 10/2017, aus 59757 AR,
„auf Bergheim“
Der Techniker eines Radsport-Fachbetriebes stellte fest: „Zugriff auf Motorelektronik mittels BBI nicht möglich, Fehlersuche auf Kabelbruch erfolglos“ also scheinbar Motor oder zumindest die elektrische Zuleitung, Steuerung, oder weitere Elektronik defekt. Accu, RC 3 in Ordnung. Könnte weitere Tipps gebrauchen. Vielen Dank für Anregungen/Vorschläge.
 

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
Hallo an die liebe Gemeinschaft,
Ich habe den Motor nun von HJHoffmann hier bei mir.
Habe den Motor an eines meiner Systeme gehängt. BBI angeschlossen und eingeschaltet.
Der Akku pipst und das System fährt nicht hoch. BBI sagt auch nichts und erkennt es nicht. Steckverbindungen und Kabel am Motor sehen ok aus.
Eigentlich zu schade für einen D-Serie der erst ca. 1000Km gelaufen haben soll.
Hat jemand eine Idee wo der Fehler liegen kann?
Schaden an der Motorplatine?
Kann man noch weitere Test's machen ohne den Motor zu öffen?
Oder Kann man mit dem BBI noch irgendetwas machen um den Motor auf zu wecken?
 

Jomar59

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
594
wenn akku und contoller auch nicht erkannt werden, die mit einem anderen motor oder ohne motor erkannt werden, dann dürfte die platine vom motor einen kurzschluss haben
 

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
Akku und Controller werden nicht erkannt. Erst wenn ich den datenstecker vom Motor abziehe erkennt er das System aber ohne Motor natürlich.
Ich vermute auch einen Fehler auf der Platine.
Gibt es sonst noch eine Idee das zu prüfen?
 

kepreis

Dabei seit
17.05.2019
Beiträge
551
Ort
Nordschwarzwald
Details E-Antrieb
Wheeler eFalcon-2017 BIONX, BIONX Eigenbau D-Motor
@Jeni @HJHoffmann
Ich habe selbst zwei solche Motoren.
Bei mir, fährt das System hoch ... solange das Daten-Kabel nicht angeschlossen ist!
Nach dem Anschließen ... fährt es nicht mehr hoch.
Bedeutet für mich, dass die Platine kaputt ist (was auch immer) und belastet das BMS im AKKU so stark (12V Spannung), dass das System nicht funktioniert!

Eine neue Platine ist noch zu kriegen. Hab noch zwei gute D-Motoren, muss noch nicht reparieren :)
 

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
@kepreis @Jomar59 , Danke! Das dachte ich mir schon.
Das heißt zunächst einmal das Teil öffnen und mal rein schauen.
Ggf von Johnathan ne neue beschaffen.
oder habt ihr noch ne andere Bezugsquelle?
 

Jeni

Dabei seit
09.02.2020
Beiträge
95
Ort
59757 Arnsberg
Details E-Antrieb
2x MTB mit BIONX D-Serie und DS3-RC3
@Jeni @HJHoffmann
Ich habe selbst zwei solche Motoren.
Bei mir, fährt das System hoch ... solange das Daten-Kabel nicht angeschlossen ist!
Nach dem Anschließen ... fährt es nicht mehr hoch.
Bedeutet für mich, dass die Platine kaputt ist (was auch immer) und belastet das BMS im AKKU so stark (12V Spannung), dass das System nicht funktioniert!

Eine neue Platine ist noch zu kriegen. Hab noch zwei gute D-Motoren, muss noch nicht reparieren :)
Hallo zusammen,
Habe den Motor #7 geöffnet und habe nun Zugang zur Motorplatine.
Oberflächlich konnte man keinen Schaden an den Bausteinen erkennen.
Da es scheinbar nur beim verbinden des Datenkabels ein Problem zu sein scheint erinnerte ich mich an den Schaden am Motor #1 vor einem Jahr.
Da hatte ich auch einen Schaden der TVS Diode D100 an der Hauptspannungsversorgung.

Der Baustein D2 (TVS Diode der 12 V Versorgung) ausglötet.
Motor wieder angeschlossen.
Und siehe da der Motor spricht wieder mit mir.

Eigentlich gut das die bei Bionx so eine Sicherungsdiode verbaut haben. Nur das man dafür die Dose erst öffnen muss. :cry:
Also nur eine neue Diode beschaffen und wieder einlöten. Dann sollte der Motor wieder seinen Dienst aufnehmen können.

IMG_8529.JPG
@kepreis
Also nicht gleich die Platine aufgeben!! Auch bei dir kann es so einfach sein.
 
Thema:

Series-D Motor defekt

Series-D Motor defekt - Ähnliche Themen

D-Motor D-Series macht Geräusche. Worauf deuten die hin?: Hi, auf meiner Suche nach einer 26er Felge für einen D-Series Motor habe ich einen eingespeichten, defekten Motor bekommen. Die Kabel sind...
Oben