Series-D Motor defekt

Diskutiere Series-D Motor defekt im BionX Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich glaub mein Series-D Motor ist defekt. Er macht auch beim Anschieben von Hand Geräusche, die sich anhören, als ob der Mantel am Rahmen...
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Hallo,

ich glaub mein Series-D Motor ist defekt. Er macht auch beim Anschieben von Hand Geräusche, die sich anhören, als ob der Mantel am Rahmen schleift. (Tut er aber nicht). Die Geräusche kommen aus dem Motorgehäuse.

Ich wollte mir die anderen Videos zu Series-D Motor Geräuschen ansehen. Die sind aber nicht mehr da.

Der Motor unterstützt noch, aber so kann ich nicht mehr fahren. Einfach grausam. (Wie kann ich ein Video hochladen ohne Facebook/YouTube Registrierung?)

Ist das Problem bekannt? Hab ich noch eine Chance oder muss ich Ersatz bestellen?

Viele Dank im Voraus

Steffel
 Ok, hab das .mov Video gezippt. Hoffentlich klappts...
 

Anhänge

Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Hallo,

da der Motor noch unterstützt. Gibt es eine Möglichkeit, um auszuschließen, dass es vielleicht nur ein Schaden am Freilauf o.ä. ist? Das Geräusch ist beim Fahren (treten) und beim Rollen (Freilauf) das Gleiche.

Viele Grüße

Steffel
 
M

Mikles

Geräusch von mein D Motor

Geräusch von mein D Motor

Michael
 Hallo Steffel,
Über YouTube habe ich es geschafft
 
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Hallo Michael,

ja, das ist das gleiche Geräusch! Wenn der Händler den Motor tauscht, werde ich versuchen den alten Motor aufzumachen, um zu sehen was das Geräusch verursacht.

Viele Grüße

Steffel
 
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Motor ist gewechselt (Leider keine Kulanz :unsure:). Den alten Motor hab ich nun zu Hause. Ich will ihn öffnen, um zu sehen, an was genau er gestorben ist.

Entspeicht ist er schon. Die Gehäusehälften des Motors hab ich auch schon getrennt. Es ging einfacher als ich dachte:
Ich hab ein Klingenmesser genommen uns auf kleinste Klinge gestellt. Dann hab ich entlang der Trennkante der Motorhälften angefangen einzuritzen. Immer rund rum. So etwa 3 -4 Mal. (Wenn man das mit weniger Kraft und mehr Geduld macht, vermeidet man auch die Ausrutscher, die mir ein paar Kratzer beschert haben :whistle:). Das Gehäuse ist anscheinend nicht überall verklebt. An manchen Stellen tritt das Klingenmesser leichter weiter ein. An diesen Stellen hab ich dann mit einem größeren Schraubendreher angefangen, vorsichtig zu hebeln. (Einstechen und Drehen). Jedes Hebeln erzeugt einen Knacks und öffnet wieder ein Stück. Wenn es zu schwer ging hab ich erst mal wieder etwas mehr mit dem Klingenmesser geritzt. Nach etwa 1 Stunde waren die Gehäusehälften getrennt.

Im Moment blockiert noch der Freilauf die komplette Demontage. Von @Fisch hab ich die Schraubrichtung. Ich brauch aber noch ein passendes Werkzeug...
 
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Hallo mit Hilfe von @Fisch könnte ich den Motor öffnen:

IMG_2774.JPG
IMG_2775.JPG


Ich finde aber keine offensichtliche Ursache für das sägende Geräusch.

Meine Vermutung ist, dass einer der Spulenköpfe zu weit außen oder eins der Metallplättchen zu weit innen ist und das Geräusch produziert.
 
LudgerN

LudgerN

Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
383
Ort
46397 Bocholt
Details E-Antrieb
BionX 250 HS, Bulls E45, E300 Mifa
Moin,
@Steffel, das vermute ich auch.
Du kannst mit einem Streifen aus Kunststoff den
Luftspalt zwischen Spule und Magnetplättchen prüfen,
irgend ein Material einer Verpackung hat eventuell
die passende Dickte.
Dann lässt sich feststellen ob nur ein, zwei oder..,
der Rotor oder Stator einen Verzug hat.

Gruss Ludger
 
Fisch

Fisch

Dabei seit
11.12.2011
Beiträge
1.936
Details E-Antrieb
Rotwild HT
Hallo Freunde ,

Habe schon einen D-Motor geöffnet , wegen dem Ratter-Geräusch und ich glaube die Ursache gefunden zu haben !
Ich Vermute das sich das Gehäuse durch Wärme verzieht oder ein nicht korrekter zusammenbau des Motors . Auf jeden Fall ist der Abstand Spule-Magnet
von haus aus zu eng ! Die Magnete haben eine enorme Zugkraft . Es wäre angebracht den Spalt zu erhöhen um den Verzug auszugleichen !
Es wurden schon neue Räder Angeliefert die nach einigen Km zu rattern angefangen haben und das bestätigt meine Annahme .

Habe 2 Bilder vom Abstand gemacht !Diese Bilder sind von einen Schnittmodel aber genau so war es bei dem Motor den ich geöffnet habe !!!
IMG_0402.JPG
IMG_0403.JPG

MfG.
 
Zuletzt bearbeitet:
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Hallo @Fisch,

ich denke Du hast recht. Es muss etwas mit Verziehen des Rings auf dem die Permanentmagnete sitzen zu tun haben.

Bei mir ist es so, dass schon mit dem Abheben der Motorhälfte die Spulen auf einer Seite an die Permanentmagnete gezogen werden. Der Motor dreht nicht mehr frei. (Der Luftspalt in einem Motor soll ja so klein wie möglich sein.)

Wahrscheinlich verzieht sich der Ring, auf dem die Permanentmagnete sitzen, mit der Zeit. Das ist wahrscheinlich auch der Grund warum der Motor verklebt ist. Der Kleber soll den Ring, auf dem die Permanentmagnete sitzen, im Gehäuse stabilisieren.

Eine Reparatur ist für mich damit aussichtslos. So rund bekomm' ich den Ring nicht wieder hin. :whistle:

Viele Grüße

Steffel
 
J

Jomar59

Dabei seit
04.06.2017
Beiträge
526
Wenn ich mir das so ansehe, dann ist der Fehler eindeutig, der Ring mit den Permanetmagneten ist zu instabil und das Plastikgehäuse sollte noch zusätzlich Stabilität geben. Leider verändert sich das Plastik bei Wärme zu sehr und die Stabilität ist nicht mehr gegeben, beim abkühlen verzieht sich das ganze auch noch geringfügig.

Jomar
 
LudgerN

LudgerN

Dabei seit
29.12.2010
Beiträge
383
Ort
46397 Bocholt
Details E-Antrieb
BionX 250 HS, Bulls E45, E300 Mifa
Moin,
das ist ja Schade, das Bionx wieder so eine Gurke am Markt hat.
Der Verzug an Rotor müsste dann ja auch am Ungeöffneten Motor Messbar sein.
Ein Versuch wäre es wert mit ( z.B. Kabelbinder ),
den Rotor zu runden.
Letztendlich hoffe ich das Bionx die Motoren ersetzt,
und der Fehler selten auftritt.
Mechanisch macht der Motor auf mich keinen robusten
Eindruck.
Das ist auch wohl der Grund warum Bionx den Motor
bei bestimmten Mängeln Software gebunden erschiesst.
:sick:

Gruss Ludger
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.486
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
dann ist der Fehler eindeutig, der Ring mit den Permanetmagneten ist zu instabil und das Plastikgehäuse sollte noch zusätzlich Stabilität geben. Leider verändert sich das Plastik bei Wärme zu sehr und die Stabilität ist nicht mehr gegeben, beim abkühlen verzieht sich das ganze auch noch geringfügig.
Ich denke, dass sich der Stator aus Metall stärker ausdehnt als die Nabe aus Plastik auf welchem die Magnete sitzen!
 
Allkurradler

Allkurradler

Dabei seit
24.07.2015
Beiträge
1.275
Ort
Trimbach
Details E-Antrieb
keiner mehr, vorher BionX D
Ich denke, dass sich der Stator aus Metall stärker ausdehnt als die Nabe aus Plastik auf welchem die Magnete sitzen!
Das kommt ganz auf die verwendeten Werkstoffe an.
Und woher die Wärme kommt ist auch nicht unwichtig.
Als mein D-Motor mal ein paar Stunden an der Sonne stand, hat er danach ganz schlimme Geräusche gemacht beim Fahren.
Ich vermute das Kunststoffgehäuse hat sich einseitig verzogen.
Der Stator könnte aus Aluminium sein?
Das hätte einen Wärme- Längendehnungskoeffizient von 23.2
Bei Kunststoff ist das etwas schwieriger, je nach Material kann dieser Wert um Faktor 5 bis 10 höher liegen, wird dem Kunststoff aber ein geeigneter Füllstoff wie zum Beispiel Glasfaser beigemischt, kann der Längendehnungskoeffizient sogar unter 15 sein. Das sind dann aber schon eher spezielle Kunststoffe.
 
Steffel

Steffel

Dabei seit
09.05.2014
Beiträge
88
Ort
Oberfranken (D)
Details E-Antrieb
Bionx Series-D E-Eagle
Der Tag, an dem das Geräusch auftrat, war sonnig und mein Rad stand mit Motorfläche Richtung Sonne. Das Geräusch trat urplötzlich auf, als ich meinen Hausberg hochfuhr (Volllast).

Ich werde in Zukunft versuchen, das Rad mit dem neuen Motor möglichst schattig zu parken bzw. Vollast zu vermeiden, wenn der Motor zu viel Sonne abbekommen hat.

Viele Grüße

Steffel
 
L

labella-baron

Dabei seit
19.07.2008
Beiträge
11.486
Details E-Antrieb
Crystalyte 209, LiFePo 36V 4,6Ah von A123
wird dem Kunststoff aber ein geeigneter Füllstoff wie zum Beispiel Glasfaser beigemischt, kann der Längendehnungskoeffizient sogar unter 15 sein.
Nachdem es bei einem Direktläufer auch sehr aufs Gewicht ankommt, wird wohl die höhere Festigkeit durch Fasern und somit weniger Material genutzt werden.
 
Allkurradler

Allkurradler

Dabei seit
24.07.2015
Beiträge
1.275
Ort
Trimbach
Details E-Antrieb
keiner mehr, vorher BionX D
Nachdem es bei einem Direktläufer auch sehr aufs Gewicht ankommt, wird wohl die höhere Festigkeit durch Fasern und somit weniger Material genutzt werden.
Ja, das bleibt zu Hoffen...
Das die Entwicklungsabteilung bei BionX den Längenausdehnungskoeffizient der unterschiedlichen Werkstoffe berücksichtigt haben.
Eine einseitige starke Erwärmung durch die Sonne kann aber trotzdem zu recht starkem Verzug führen.
Was ich hier aber noch erwähnen muss!
Bei meinem D-Motor sind die Geräusche erst aufgetreten als er in die neue Felge eingespeicht war bei der die Speichenlöcher nicht mehr versetzt sind.
Soweit ich weiss, ist das aber bei den Wheeler Bj 2017 auch so.
Und der Wechsel der Felge hatte ja auch einen Grund :unsure:
Ich weiss jetzt nicht wie viele 2016er oder ältere Modelle mit versetzten Speichen betroffen sind, und wie viele 2017er oder sonstige mit nicht versetzten Speichen, aber soweit ich weiss hat @halohase über 15'000 km (ohne Gewähr) ;) gefahren und hatte nie solche Geräusche.
Ich durfte diesen E-Eagle Speed Prototypen ja auch testen als es recht warm war.

Gewisse Leute scheinen sich ja jetzt zu freuen, dass auch der D-Motor seine Probleme haben kann.
Ich hoffe die können sich auch noch an anderem Freuen als nur an Schadenfreude :whistle:

Mein Bike wurde auch nicht unbedingt geschohnt was das Wetter betrifft.
Ich fahre auch gerne im Regen rum, oder im Winter mit Spikes...
Die Lager mögen diese Waschgänge und Salzwasser sicher nicht gerne, aber es ist und bleibt für mich ein Gebrauchsgegenstand zum pendeln.
 
Zuletzt bearbeitet:
Seemann

Seemann

Dabei seit
31.05.2010
Beiträge
1.854
Ort
Köln
Details E-Antrieb
Pana-26V,BionX HS 500+250-48V,Chryst.HS 3540-52V
Ich würde nun mal ganz frech behaupten, daß ist der Todesstoß für BIONX in Deutschland !
(Und ich bin wirklich kein BionX-Basher, ich mag meinen Bionx HS 500)

Letztendlich hoffe ich das Bionx die Motoren ersetzt,
Motor ist gewechselt (Leider keine Kulanz :unsure:).
Natürlich ersetzt BIONX die Motoren, aber anscheinend nicht kostenlos, was bei einem solchen
Konstruktionsfehler eigentlich selbstverständlich und SOFORT eine Rückrufaktion aller Motoren auslösen müsste!
Das ist eine ganz dicke Unverschämtheit.

BIONX versucht wohl mit allen Mitteln den Verkauf ihrer Motoren in Deutschland zu verhindern.

Ich werde in Zukunft versuchen, das Rad mit dem neuen Motor möglichst schattig zu parken bzw. Vollast zu vermeiden, wenn der Motor zu viel Sonne abbekommen hat.
Meinst du das wirklich Ernst ! :ROFLMAO::ROFLMAO::ROFLMAO:
(Und im Winter fährst du auf beheizten Indoor-Strecken, oder.....)

PS: Die Zuleitungskabel zu den Spulen (Foto Stator in #7) sind für meinen Geschmack auch etwas "lässig" verlegt.
 
Die können viel, adandt, aber eine aufgeschittene Plastikdose verkleben ........NEVER !
 
Thema:

Series-D Motor defekt

Series-D Motor defekt - Ähnliche Themen

  • sonstige(s) neuer yamaha motor PW-Serie CE mit 50 nm drehmoment

    sonstige(s) neuer yamaha motor PW-Serie CE mit 50 nm drehmoment: hallo, liebe yamaha-freunde, hab gerade gesehen, dass yamaha einen neuen motor mit nur 50 nm leistung herrausgebracht hat. damit kann die simple...
  • Bionx D- Series Motor ist extrem schwergängig und brummt laut

    Bionx D- Series Motor ist extrem schwergängig und brummt laut: Hallo zusammen, ich habe mir im letzten Jahr noch eines der Wheeler Eagle bikes gekauft. vorher hatte ich ein Wheeler e-operator mit dem ich gut...
  • erledigt Ersatzteile Bionx D Serie, ohne Motor

    erledigt Ersatzteile Bionx D Serie, ohne Motor: Mein Motor hat den Geist aufgegeben, darum ist der Rest zu verkaufen Kaufdatum: 14.4.2015 - Akku: 48,1 V, 557 Wh, inklusive Schlüssel -...
  • Alternatives Display für Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor

    Alternatives Display für Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor: Hi, hat wer Erfahrung mit alternativen Displays, speziell für den Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor...
  • Ähnliche Themen
  • sonstige(s) neuer yamaha motor PW-Serie CE mit 50 nm drehmoment

    sonstige(s) neuer yamaha motor PW-Serie CE mit 50 nm drehmoment: hallo, liebe yamaha-freunde, hab gerade gesehen, dass yamaha einen neuen motor mit nur 50 nm leistung herrausgebracht hat. damit kann die simple...
  • Bionx D- Series Motor ist extrem schwergängig und brummt laut

    Bionx D- Series Motor ist extrem schwergängig und brummt laut: Hallo zusammen, ich habe mir im letzten Jahr noch eines der Wheeler Eagle bikes gekauft. vorher hatte ich ein Wheeler e-operator mit dem ich gut...
  • erledigt Ersatzteile Bionx D Serie, ohne Motor

    erledigt Ersatzteile Bionx D Serie, ohne Motor: Mein Motor hat den Geist aufgegeben, darum ist der Rest zu verkaufen Kaufdatum: 14.4.2015 - Akku: 48,1 V, 557 Wh, inklusive Schlüssel -...
  • Alternatives Display für Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor

    Alternatives Display für Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor: Hi, hat wer Erfahrung mit alternativen Displays, speziell für den Crystalyte Controller 36V 20Amp for G series motor...
  • Oben