Haibike Sduro mit doppelter Akkukapazität

Dieses Thema im Forum "Yamaha" wurde erstellt von Cosas, 09.03.17.

  1. Cosas

    Cosas

    Beiträge:
    57
    Hallo Freunde,
    Winterzeit – Bastelzeit!
    Ich habe mich daran gemacht bei meinen 2 Haibikes Sduro die Akkukapazität zu verdoppeln.
    Ich wollte einen Zusatzakku haben, der möglichst klein ist und direkt am Motor sitzt. Außerdem sollte er möglichst einfach zu montieren sein. Nach langem rumsuchen im Internet habe ich mich dann entschlossen den Akku selbst zu bauen, da ich in dem passenden Format keinen fertigen Akku finden konnte. Die Lösung wurde recht preisgünstig, da es ein Li-Ion Akku Pack verklebt 10S4P Panasonic NCR18650PF Zelle 36V 11600mAh für € 164,00 bei ebay gibt. Für diesem Akku braucht man noch ein BMS (Batterie Management System) für 10 Zellen min. 15A ca. €30,00. Anleitungen für das Anschließen findet man im Internet. Ich habe dem BMS (40A) noch eine 30A Sicherung verpasst für den Fall, dass es mal irgendwie einen Kurzschluss gibt. Sind alle Kabel am Akku verlötet wird das Ganze mit 5cm breitem Tape verklebt. Dann habe ich alles in eine Rahmentasche von Roswheel gezwängt. Die Tasche ist fast passgenau für den Akku mit BMS oben drauf.
    Als Stecker habe ich XT60 verwendet, etwas besseres konnte ich nicht finden.
    Um die Verbindung zum Motor herzustellen habe ich den Halter des original Akkus entfernt und das Kabel zum Motor vom Stecker getrennt. An dem Stecker lassen sich die einzelnen Kabel leicht entfernen, sodass man für Plus und Minus zwei zusätzliche Kabel anlöten kann. In den unteren Rahmen des Akkuhalters habe ich mit einem Dremel zwei Nuten für die Anschlusskabel gefräst und damit der Anschluss fest am Rad sitzt, habe ich eine PVC Platte als Halter für die XT60 Buchse angefertigt. Nach anlöten der Kabel wurde die XT60 Buchse mit der PVC Platte verklebt. Die Platte habe ich dann mit Montagetape direkt auf dem Rahmen fixiert. Im Bedarfsfall kann also alles wieder demontiert werden, ohne dass am Rad etwas zu sehen ist.
    Ich glaube kompakter geht es nicht.
    Die erste richtige Probefahrt steht noch aus.
    Für den Betrieb mit Zusatzakku sollten beide Akkus immer voll geladen werden. Funktionieren kann der Zusatzakku nur mit einem funktionsfähigen original Akku. Die Kapazitätsanzeige müsste ganz normal funktionieren, da aus beiden Akkus die gleiche Amperemenge entnommen wird. Da mit Zusatzakku die Belastung für jeden Akku nur noch halb so groß ist müsste sich das auch positiv auf die Lebensdauer der Akkus auswirken.
    Nachdem ich jetzt die ersten Testfahrten machen konnte, bin ich total begeistert.
    Power ohne Ende!!! Hochgerechnet sind im ECO+ Mode 300 km und mehr drin. Mit Mode STD in hügeligem Gelände 100-120km und für die Hardcore Fans in Stellung High sicher 60 - 100km.
    Auf Grund des tiefen Schwerpunktes merkt man die 2kg vom Zusatzakku gar nicht.
    Die Kapazitätsanzeige funktioniert wie oben beschrieben ganz genau wie zuvor.
    Eins darf man nie machen! Man darf nicht einen Akku voll und den anderen halbvoll oder leer zusammen betreiben. Dann entsteht ein sehr hoher Ausgleichsstrom zwischen beiden Akkus der zu Schäden führen kann. Akkus also immer gemeinsam benutzen oder wenn man nur mit dem Orignal Akku unterwegs war, beide Akkus wieder vollladen und dann gemeinsam benutzen.
    Übrigens hier noch ein Tipp zum Akku laden: Es ist für diese Akkus besonders gut wenn man sie 1 - 2 Tage vor der Benutzung nur bis ca. 90% lädt und die restlichen 10% erst kurz vor der Abfahrt nach lädt.
    DSCN6994.JPG DSCN7011.JPG DSCN6995.JPG DSCN7002.JPG DSCN7006.JPG DSCN7009.JPG c3972f6694a065bb5b93d8e85807787449957013_1_690x490.png AkkuPack.jpg BMS.jpg
    Gruß
    Cosas

    Wen es interessiert, hier noch ein Link zu meinem Umbau auf die Shimano Alfine 11 Schaltung, ein Umbau der sich wirklich lohnt.
    https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/haibike-sduro-auf-alfine-11-umbauen.44610/
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13.03.17
    master, P.D.Lec, sundance und 13 anderen gefällt das.
  2. plutino

    plutino

    Beiträge:
    168
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Details E-Antrieb:
    yamaha sduro allmnt +, BBS 01 Eigenbau
    Hallo Cosas,

    hab ich das richtig verstanden? du hast den zweiten Akku einfach parallel geschaltet, ohne Diodenweiche - und das funktioniert, wenn der Originalakku eingebaut ist?

    lg plutino
     
  3. Cosas

    Cosas

    Beiträge:
    57
    @ Plutino,
    ja das ist richtig. Deshalb dürfen die Akkus keinen unterschiedlichen Ladezustand haben. Ist aber kein Problem, wenn man mal nur mit dem original Akku gefahren ist und der dann einen anderen Ladezustand hat. Einfach beide Akkus wieder vollladen und ab geht´s. Eine Didodenweiche reduziert nur die Spannung und bringt keine Vorteile.
    Gruß
    Cosas
     
    Speedline gefällt das.
  4. plutino

    plutino

    Beiträge:
    168
    Ort:
    Bad Kreuznach
    Details E-Antrieb:
    yamaha sduro allmnt +, BBS 01 Eigenbau
    Danke für die Info, ich werd´s probieren.

    gruß plutino
     
  5. schnipp

    schnipp Team

    Beiträge:
    7.935
    Ort:
    33397 Rietberg
    Details E-Antrieb:
    noch reine Pedalkraft :)
    Ungewollte Verlinkung im 1. Beitrag entfernt.
     
  6. Cosas

    Cosas

    Beiträge:
    57
    @ schnipp
    Vielen Dank! Das sieht jetzt viel besser aus.
    Gruß
    Cosas
     
  7. teppichtasche

    teppichtasche

    Beiträge:
    78
    Details E-Antrieb:
    Haibike SDuro Trekking S RX 2016 S-Pedelc 45 kmh
    Hallo,

    mir gefällt die vorgestellte Lösung wirklich sehr gut! Da mein Sduro noch fast zwei Jahre Garantie hat, kommt das für mich (noch) nicht in Frage.
    Ergänzend zur vorgestellten Lösung als Tipp: hab grad einen Nachbauakku für mein Sduro von VHBW (400Wh) für 237,59 € inkl MwSt. und Versand bestellt.
    Gruss
    teppichtasche
     
  8. Oli_gibt_Gas

    Oli_gibt_Gas

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Haibike Trekking und Hardnine 6.0 je RC - Yamaha,
    Hmm... mein SDuro hat eine Reichweite von über 100 km (Solo), warum braucht ihr da einen 2. Akku? Fahrt ihr die ganze Zeit im High-Modus?? Ich habe den Akku noch nie leer bekommen? Und das obwohl ich oft mit Hundeanhänger fahre und dann über 130 kg bewege.... einmal mit Hundeanhänger 800 HM und 45 km, Akku war immer noch zu 1/3 voll.
     
  9. Glücksrad

    Glücksrad

    Beiträge:
    3.411
    Alben:
    1
    Ort:
    Nähe Bamberg
    Details E-Antrieb:
    Bosch Classic+, BionX PL-250 HT, Schachner
    @Oli_gibt_Gas : Mein Verbrauch bei Fahrten abseits der Straße und im hügeligen Gelände liegt zwischen 12Wh/km und 18Wh/km, permanent im High-Modus. Bei Deinen 100km wären das 1200-1800Wh für mich. Da ist ein zweiter Akku nicht unpraktisch.
    So hat halt jeder andere Gewohnheiten ;).
     
    OldMan54, raptora und tib02 gefällt das.
  10. tib02

    tib02

    Beiträge:
    4.757
    Ort:
    Oberfranken / Mittelfranken
    Details E-Antrieb:
    Green Mover 500 Watt und zwei Haibike Allmtn RX/..
    Das ist ja 10-15% Verbrauch von meinen Smart :D
     
    sundance, raptora und Glücksrad gefällt das.
  11. Oli_gibt_Gas

    Oli_gibt_Gas

    Beiträge:
    1.079
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Haibike Trekking und Hardnine 6.0 je RC - Yamaha,
    Ich glaube da bräuchtest du eher drei Akkus... :)

    Ich muss dazu sagen, ich fahre (Trekkingradgemäß) höchstens auf Schotter, meist Asphalt, allerdings rauf runter auch die ganze Zeit... aber nie weiter als 45 km.... und dann habe ich immer eine Restreichweite von über 60 km.... für mich wäre ein zweiter Akku eher Last, da ich beim ersten Akku schon immer rum rätsle wann laden, wann weiter leer fahren... einen 2/3 gefüllten Akku lade ich ungern...

    Eigentlich nutze ich meine E-Anstriebsstrang um meinen Puls ein zu stellen! Will ich Sport machen, fahr ich nur ECO oder ECO+ (Solo) und wenn es steil hoch geht auch mal Std will ich nicht schwitzen dann halt Std bis Full...
     
    raptora und TommesJo gefällt das.
  12. Taisan

    Taisan

    Beiträge:
    14
    Ort:
    Zurich
    Details E-Antrieb:
    SDURO AllMtn 6.0, Yamaha PW-System, 250W, 500Wh
    Ein kurzer Testbericht dazu wäre nett. Überlege auch über die 2te, beim Bergtrips ist oft zu wenig Saft...
     
  13. mrmomba

    mrmomba

    Beiträge:
    17
    Alben:
    1
    ich finde vor allem die 240€ interessant. Wenn ich den Link für Privat-Kunden anklicke sind es 380€!
    Das ist schon ein eckeliger, ganz anderer Preis.

    Ich finde es gut - @Cosas wie du es umgesetzt hast. Gamerpaddy hat mich auf dein Beitrag gebracht, nach dem ich mit Ihm im Rege Kontakt stand :)
    Leider aber nicht die Umsetzung durchgeführt habe.
     
  14. NixRengDengMan

    NixRengDengMan

    Beiträge:
    44
    Hallo Cosas,

    endlich ist mein Zusatz-Akku auch dran und gefahren.
    Bin gestern 40km permanent durch 15 cm Pulverschnee über viele Eifelberge.
    4h im High-Modus bei 0 Grad. Den Original-Akku hatte ich beim Mittag 1h zwichengeladen. Weil der Schnee unglaublich kraftaufwändig ist und ich nicht sicher war obs zurück reicht.
    Nun tut alles weh. Der Akku ist zu stark ;-)

    Ich hab einen Fertigakku mit BMS genommen, eine Diode zwischengeschaltet und ihn mit einer Tasche auf das Rahmenrohr geschnürt. Läuft gut.
    Ich trage nie Rucksack (schwitzt) deshalb sind alle Gepäckstellen belegt.
    Beim Fallen ist mir das Verletzungsrisiko zu hoch.

    Diode verheizt max. 2W (250W/36V/2Akkus * 0,6V)
    Sie mindert die Kapazität um 12% (40V - 30V Abschaltspannung - 0,6V oben - 0,6 V unten)
    Die Sicherheit mit Diode gönn ich mir. Zu schnell hat ein Familienmitglied nur einen Akku geladen.

    Als Stecker bieten sich neuerdings XT90-S mit Antiblitz an.


    Diode: (Schottky) mit XT90 Stecker
    20180119_165459_resized.jpg


    Tasche: (geht mit Geschick auch oben auf den Rahmen)
    https://www.roswheel.eu/roswheel-shop/all-items/new-attack-series-large-waterproof-frame-bag
    20180121_132848_resized.jpg

    Akku:
    http://enerprof.de/shop/akkus/ebike...1380ah-mit-bms-pedelec-akku-10x4-diy/?lang=de
     
  15. Helius

    Helius

    Beiträge:
    1
    --- Beitrag zusammengeführt, 02.02.18 ---
    Hallo Cosas
    von wo hast die die Steckdose für das Yamaha Ladegerät damit man den Zusatzakku laden Kann
    LG.Helius
     
  16. Cosas

    Cosas

    Beiträge:
    57
    Hallo Helius,
    wenn ich dich richtig verstehe, willst du den Zusatzakku mit dem original Yamaha Ladegerät laden. Das geht nicht so ohne weiteres, da das Yamaha Ladegerät aus dem Akku eine bestimmte Spannung braucht. Ich empfehle eine kleines extra Ladegerät dafür zu benutzen. Man kann dieses Ladegerät so umbauen, dass es auch den Originalakku laden kann.
    Wenn du noch weitere Fragen hast, beginne bitte eine Unterhaltung.
    Gruß
    Cosas

    Hier noch eine Link, in dem auf Seite 4 unten, die Verbindung zwischen Akku und Ladegerät beschrieben ist: https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/yamaha-reverse-engineering.39480/page-4
     
  17. Leo

    Leo

    Beiträge:
    1
    Hallo NixRengDengMan,
    wollte mal fragen welche Diode hast du da genau genommen Bezeichnung bitte MFG Leo
     
  18. wasteo

    wasteo

    Beiträge:
    9
    Guten Abend,

    auch ich habe einen kleinen Zusatzakku parallel angeschlossen, jedoch sehe ich keine Änderung in der Reichweite. Bisher bin ich noch nicht dazu gekommen, den Akku komplett leer zu fahren.
    Kann ich nun über die 0 Stellung hinaus fahren oder verbraucht er die angezeigten Kilometer langsamer?

    Jemand eine Idee?

    Gruß
     
  19. Cosas

    Cosas

    Beiträge:
    57
    Hallo wasteo,
    die Reichweitenanzeige wird Spannungsabhängig durch eine Codierung von Originalakku zum Display übermittelt. Wenn du jetzt einen Zusatzakku anschließt, erkennt das System die erweiterte Kapazität nicht, da dein Zusatzakku die gleiche Spannung wie der Originalakku hat.
    Du kannst das nur selber kakulieren. Hast du zu dem Originalakku mit 400wh einen mit 200wh hinzugefügt, ist das die Hälfte mehr, Gesamt 600wh. Zeigt dein Display 80km Reichweite an, musst du mit der Erweiterung die Hälfte der angezeigten Km hinzurechen, also 120km Reichweite.
    Gruß
    Cosas
     
  20. wasteo

    wasteo

    Beiträge:
    9
    Aber das würde bedeuten, dass es bei 0 Km Rest noch weiter geht korrekt?

    Gruß
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.02.18


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden