Scorpion FS 26 Pedelec Go SwissDrive, Erfahrungsaustausch

Diskutiere Scorpion FS 26 Pedelec Go SwissDrive, Erfahrungsaustausch im sonstige Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Hallo, ich fahre seit einem Monat mein Scorpion und habe ca. 1.800 km damit zurückgelegt. Ausstattung: Ergo Mesh + Kopfstütze, Federn hart, Go...
T

talus

Hallo,

ich fahre seit einem Monat mein Scorpion und habe ca. 1.800 km damit zurückgelegt.

Ausstattung:

Ergo Mesh + Kopfstütze, Federn hart, Go SwissDrive, Kettenschutzscheibe, Avid BB7 Disc, Parkbremse, Marthon Plus, Gepäckhalter, Trikefender Schutzbleche, Akku Licht fest über Antrieb, 2. Akku, 2 Spiegel BuM auf Lenkachse, 2 Flaschen-Halter Bleche.

Der Antrieb:

+ sehr kraftvoll

+ fast lautlos.

- Wenn man mit Muskelkraft schneller fahren will, als mit Hilfsenergie, dann hat man den Eindruck als würde der Motor einen abbremsen, obwohl ich die Rekuperation ausgeschaltet habe.

- Fehlermeldung M 41 bei Rekuperation bergab, ab einer höheren Geschwindigkeit. Diese Funktion habe ich ausgeschaltet.

- Fehlermeldung M 26 wenn man mit niedriger Trittfrequenz und hohem Gang versucht schneller als die elektrisch unterstützte Geschwindigkeit zu fahren.

Das Fahrwerk:

Ich bin begeistert, es schluckt eine Menge Unebenheiten der Fahrbahn. Unangenehm wird es erst bei sehr groben losen Schotter.

Positiv ist auch, dass sich bis jetzt noch nichts am Trike gelöst hat (Schraube, Mutter oder Anbauteile).

Schaltung:

finde ich ok.

Bremsen:

Katastrophe bei Nässe lärmen furchtbar (Avid BB7).

Ich würde mich freuen, wenn ich eure Anregungen und Erfahrungen zu diesem Radtyp bekomme

Trittfit
 
T

talus

Hallo,
Ich kann mir nicht vorstellen, dass niemand Probleme mit der Go SwissDrive am Scorpion hat.
Aber ich befürchte, dass es niemand liest, weil für Liegeräder eine extra Untergruppierung im Pedelec-forum sein müsste, oder ich habe den Beitrag im falschen Ordner angelgt, dann brauche ich eine Rückmeldung.
Gruß
Talus
 
T

Target

Hallo Talus,
Habe mich eben erst im Forum angemeldet (und habe auch sonst noch so gut wie keine Erfahrung mit diesem Medium.
Ich fahre seit März 2015 ein Scorpion mit Swiss Drive.
An sich bin ich mit dem Antrieb zufrieden, aber jetzt hat es bereits zum zweiten Mal die Lichtanlage "zerschossen" als ich bei etwa Tempo 45 rekuperiert habe.
Der Motor hat mit Einsetzen der Reku extrem laut gebrummt und vibriert.Danach war Licht aus und es kam die Fehlermeldung M 41.
Anscheinend induziert die Reku einen derart hohen Strom, das der Kabelstrang zur Lichtanlage durchbrennt.
Kommentar des Händlers: "die Reku sollte nicht als Bremshilfe missverstanden werden".
Mit den Scheibenbremsen bin ich auch nicht glücklich. Die Bremsleistung ist für das Gesamtgewicht von rund 120 kg zwar noch gerade ausreichend, aber bei längeren Gefällstrecken setzt ein furchtbares Gelärme ein.
Ansonsten bin ich glücklich mit meinem Scorpion und wünschte, ich wäre schon vor 10 Jahren auf Ein Trike umgestiegen.
Gruß
Target
 
T

talus

Hallo Target,
schön, dass du dich gemeldet hast. Ich nehme an, dass die Rekuperation ein generelles Problem an dem Scorpion ist. Man hat mir gesagt, dass ich mit vollem Akku diesen Schaden oder Zerstört kann mit der Rekuperation.
Ich komme gerade von einer 75 km Tour zurück, es war extrem windig und zwischendurch sind durch Pfützen, die ich nicht umfahren konnte die Bremsen nass geworden und sie lärmten wieder sehr laut, bis sie trocken gebremst waren.
Gruß
Talus
 
T

Target

Hallo Talus,
bei meinem Scorpion wurden die Scheibenbremsen nach etwa 400 km getauscht, weil diese blau angelaufen waren ( bin etwa 3 km relativ steil bergab gefahren und musste fast ständig bremsen).
Wie hast du es geschafft, innerhalb eines Monats 1.800 km zu fahren???
Ich brauche dazu mindestens 6 Monate.

Beinahe hätte ich es übersehen: " windig, Pfützen"....???
Du scheinst auf einem anderen Kontinent zu wohnen.
Bei uns im Südschwarzwald haben wir seit Tagen trockenes, windstilles Wetter mit Temperaturen um die 40 Grad. Wenn ich mit dem Scorpion die 8 km von der Arbeit heimwärts fahre, bleibt mir fast die Luft weg.
Gruß
Target
 
T

talus

Hallo Christof,

ich bin davon überzeugt, dass dieses Thema besser im Velomobil-Forum aufgehoben ist. Wer entscheidet das und wie kann der Eintrag verschoben werden?
Gruß
Talus
 
Christof

Christof

Dabei seit
18.07.2013
Beiträge
3.796
Ort
Bei Karlsruhe
Details E-Antrieb
Cannondale Kinneto Headshok 2013 via Bosch
@talus
Wo es besser aufgehoben ist entscheidest Du selbst, in dem Du es dort postest wo Du es eigentlich haben möchtest und nicht wo anders :D

Ob Themen auch ins Velo verschiebbar sind, kann ich Dir nicht beantworten.
Du kannst aber den Forenbetreiber @Reinhard anschreiben und nett fragen ob es geht (y)

Falls möglich, wird er es sicherlich ausnahmsweise machen ;)
Christof
 
T

talus

Hallo Christof,

ich habe das Thema jetzt im Velomobil-Forum neu eingestellt.
Talus
 
Reinhard

Reinhard

Dabei seit
12.07.2008
Beiträge
8.668
Themen zum Scorpion sind im Velomobil-Forum gut aufgehoben, da aber der Beitrag, genau wie hier, hauptsächlich von Motorproblemen handelt, habe ich den Beitrag dort wieder entfernt, weil dort keine Motor-Themen erwünscht sind. Inhaltsgleiche Cross-Postings übrigens auch nicht ...

Diskutiert also die Bremsthematik entweder hier oder im Velomobil-Forum, Motorthemen jedoch ausschließlich hier. Ähnlich wie das auch mit unterschiedlichen Rubriken in einem Forum gehandhabt wird.
 
T

talus

Hallo Reinhard,

ich bin zwar der Meinung, dass Motorthemen am Liegerad im Velomobil-Forum behandelt werden sollten.
Das Cross-Posting ist auch nur entstanden, weil Christof meinte, dieses Thema ist besser im Velomobil-Forum aufgehoben.
Gruß
Talus
 
B

bysigi

Hallo talus, hallo Target,
Bin ganz neu hier !
Habe seit ca.4 Wochen ein HP Scorpion S Pedelec mit dem gleichen
Problem.
Letzte Woche hat sich der Akku verabschiedet, jetzt wird mir ein Leihakku
Zugeschickt bis meiner wieder i.O. Ist.
Rekuperation deaktiviert und Ladestrom auf max. 7 Ah eingestellt !
Beim Berg hinunter fahren nicht schneller als 48 Km/h gefahren,plötzliches abbremsen und Fehlercode M41 aufgeleuchtet, danach Display schwarz!
Laut HP gibt es eine neue software nach der Eurobike 2015, dann sollten sie die
Fehler hoffentlich in den Griff bekommen haben ?!
Das mit den quietschenden bremsen habe ich nur demontiert, Beläge angeschliffen und mit Kupferpaste leicht gefettet und jetzt funktionieren
Die auch richtig ohne Lärm.
Trotz allem begeistert vom Liegerad fahren, schon 1200 Km in der Zeit geradelt.
Hauptsächlich in die Arbeit und weil ich die Füße nicht still halten kann auch am WE.

Viele Grüße aus dem Raum Rosenheim
 
T

talus

Hallo bysigi,

ich bin jetzt 2600 km mit dem Scorpion gefahren, es macht mir sehr viel Spaß. Ich habe mein Rad sofort mit zwei Akkus ausgestattet, weil ich damit größere Tagestouren fahren wollte. Am Sonntag bin ich 130 km überwiegend auf Schotter gefahren. Ich hatte in dem 2. Akku noch eine Leistung für ca. 20 km. Ich war überrascht, über den hohen Energieverbrauch. Es war allerdings auch noch sehr windig. Ich hoffe das ich bei schönem Wetter und gutem Straßenbelag über 200 km mit den beiden Akkus schaffe.
Bei meiner Greenmachine mit 500 W/h schaffe ich 180 km und bin etwas schneller.
Danke für den Tipp mit den Bremsbelägen und ich hoffe, dass dei Akkuproblem schnell gelöst wird.
Ich habe hpvelo am 20.07.2015 eine Mail geschickt, mit Fragen zu meinen Problemen, aber ich habe bis jetzt noch keine Antwort erhalten.

Viele Grüße Tritt-fit
 
U

ugkp01

Hallo zusammen,

die Probleme im Zusammenhang mit der Recuperation am scorpion fs (Go-Swissdrive) kann ich bestätigen: Fehlercode M41, wenn ich mit dem Gerät bei eingeschalteter Recuperation schneller als 45 Km/h fahre. Dazu kommt, dass anschließend, wenn´s wieder nötig wäre, keine Motorunterstützung mehr geboten wird. Das Display zeigt zwar die gewählte Ünterstützungsstufe an, der Motor liefert aber keine Leistung. Ich muss dann anhalten und das System abschalten. Nach dem erneuten Start des Systems wird die Motorunterstützung wie beabsichtigt geboten. Das heißt, ich muss bei jeder Bergabfahrt darauf achten, nicht schneller als 45 Km/h zu fahren, da die Recuperation ja auch jedesmal mit der Betätigung der Bremsen eingeschaltet wird. Die durchschnittliche Fahrtgeschwindigkeit wird damit natürlich erheblich reduziert. Ich helfe mir jetzt damit, dass ich auf meinen Fahrten zur Arbeit, wenn ichs wirklich etwas schneller brauche, (28 Km eine Strecke, ca. 230 HM, ländliche Region Nordhessen) die Rccuperation abschalte. Auf Langstrecken, wenn es mir nicht so sehr auf die Geschwindigkeit ankommt, verlängere ich die Reichweite meines Pedelecs mit Hilfe der Recuperation - bin dann aber nicht schneller, als mit meinem Trekkingrad! Das Leben ist volle Kompromisse.
In diesem Zusammenhang eine Frage ans Forum: Weiß jemand ob und wie sich die Recuperation auf die Ladezyklen des Akkus auswirkt? Wenn jeder Bremsvorgang als Ladezyklus gewertet würde, wäre das alles andere als prickelnd.

Alles in allem sind meine Gefühle dem Rad gegenüber recht zwiespältig. Es macht wirklich riesige Freude, damit unterwegs zu sein. Aber ich fahre bei jedem Wetter und jeder Tageszeit Rad und hatte mir das Pedelec zu diesem Zweck angeschafft. Ich wollte damit mir meinen Weg zur Arbeit etwas erleichtern (Arbeit in drei Schichten => im Winterhalbjahr mindestens eine Fahrt bei Dunkelheit) und auf Dauer mein Auto abschaffen.

Nachts bei Nässe ist das Fahren aber sehr problematisch. Durch das Licht entgegenkommender Autos werde ich derart geblendet - man sitzt ja mit den Augen ungefähr auf Höhe der Autoscheinwerfer - dass ich den Weg vor mir nicht mehr sehen kann und darum mein Tempo häufiger als mir lieb ist auf Schrittgeschwindigkeit drosseln muss. Dazu kommt, dass die Räder erhebliche Mengen an Wasser und Dreck auf mich schleudern - trotz Schutzblechen - (ein Teil meines Weges führt über einen Weg, dessen Oberfläche sich bei Nässe von wassergebunden in wassergelöst verwandelt; asphaltierte Streckenabschnitte werden hierzulande von landwirtschaftlichen Fahrzeugen genutzt und im Herbst und Frühjahr entsprechend verdreckt). Meine Radhandschuhe sind nach einer solchen Fahrt komplett durchnässt und so schmutzig, dass sie gewaschen werden müssen; auf meinem Sitz landet immer mal wieder ein größerer Schwall Wasser, wenn ich tieferen Wasserpfützen nicht ausweichen kann.

In einem Fall kam es bei Starkregen, als ein vorbeifahrendes Auto mir eine Komplettdusche verpasste, zum Ausfall der Steuerelektronik, sodass ich das System abschalten und das Pedelec 30 Km allein mit Muskelkraft heimfahren musste. Zum Glück im Sommer bei Tageslicht. Was, wenn mir das im Winter, bei Dunkelheit passiert? Dann fahre ich ohne Beleuchtung?!
Und noch etwas: Ich darf auf dem Rad laut StVO keine Spikes-Reifen montieren (ist ja ein Kleinkraftrad), bei entsprechendem Wetter führt mich aber mein Weg auf streckenweise vereisten Bahnen. Ich sehe mich also im Winterhalbjahr wieder unmotorisiert mit meinem Trekkingrad fahren. Das Scorpion fs ist wohl nur ein Schönwetterrad. Dafür ist der Preis des Rades im Grunde zu hoch! Ich habe mehr dafür ausgegeben, als ich für ein Auto zu zahlen bereit bin.

Grüße vom etwas frustrierten Pedelecfahrer,

Ulrich
 
C

cheerad

Das mit den quietschenden bremsen habe ich nur demontiert, Beläge angeschliffen und mit Kupferpaste leicht gefettet und jetzt funktionieren
Die auch richtig ohne Lärm.
Bevor hier jemand auf dumme Ideen kommt, die Kupferpaste gehört auf die Rückseite der Bremsbeläge, also zwischen Bremsbelag und Bremskolben. Und wenn, dann nur sehr dünn.
Gruß, Christoph
 
M

manzikde

Hallo Leute , ich habe ein scorpion fs 26 enduro Baujahr 2014 mit go swiss drive System und mittlerweile 14 000 km gefahren.... defekt war der Kabelbaum , der akku und jetzt auch noch der motor..., warscheinlich Drehmomentsensor....
Der akku und Kabelbaum wurde in der Gewährleistung getauscht..... leider komme ich mit dem reparierten akku trotzdem nur ca. 65 km weit bei stufe 1 und um die 20 Grad , Flachland ( 450 WH akku von BMZ ) . Wie weit kommt ihr mit euren Akkus ? .... Danke und schöne grüße rene
 
O

oskar97

Dabei seit
06.08.2008
Beiträge
6.436
Details E-Antrieb
2x BionX D-Series, 1x BionX-P (CST)
Liest sich als sei HP Velotechnik mit dem Wechsel von BionX zu Go-Swissdrive vom Regen in die Traufe geraten...
 
B

bikekiller

Moin.
Mein Motor 25 kmh ist nach 2000 mit dem Fehler C64 kaputt gegangen. Er wurde repapriert. Jetzt ist mein Akku bereits nach 3 mal eben zur Arbeit leer. Einfache Strecke 10 km. Stufe 1 und 2 fahre ich. Ich habe per Handy App Stufe 1 mit 3 A und Stufe 2 mit 5 A belegt. Zudem ist es so dass bei jedem Hubbel oder Bordstein der Motor ausgeht.

Niemand will mir helfen... bei dem Preis echt traurig.
 Komme aus Köln. Also wenn jemand helfen kann bitte melden. Hab ein HP Scorpion fs 26 Enduro.
 
B

bikekiller

Ja da war ich ja schon aber die haben noch keinen GoSwiss Drive im Angebot und dementsprechend auch keinen Plan gehabt was zu tun ist.

Mal ne andere Frage:
Kann man irgendwo seine Akkus wieder erneuern lassen anstatt für 750 neue zu kaufen ? Oder passen andere Akkus auch auf die Schiene von GSD und an den Magnethaken von GSD ? Hat hier jemand Ahnung ?
 
Thema:

Scorpion FS 26 Pedelec Go SwissDrive, Erfahrungsaustausch

Scorpion FS 26 Pedelec Go SwissDrive, Erfahrungsaustausch - Ähnliche Themen

  • verkaufe HP Velotechnik Scorpion fs 26 S-Pedelec

    verkaufe HP Velotechnik Scorpion fs 26 S-Pedelec: Ich biete hier mein Scorpion Trike von 2014 zum Verkauf an.Es hat ca.7000 km auf der Uhr und ist in einem sehr guten Zustand.Es weist normale...
  • Ein Weiteres HP-Velotechnik Scorpion auf Pedelec umgebaut

    Ein Weiteres HP-Velotechnik Scorpion auf Pedelec umgebaut: Hallo zusammen, seit gestern gibt es auf Langenaus Straßen ein 2. HP-Velotechnik Scorpion, dass ich erfolgreich und mit viel Freude auf Pedelec...
  • HP Scorpion S-Pedelec Range Extender

    HP Scorpion S-Pedelec Range Extender: Hallo, ich nenne ein Scorpion S-Pedelec von HP Velotechnik mein eigen und bin auch eigentlich sehr gut damit zufrieden. Eigentlich... Leider ist...
  • erledigt Scorpion FS26 Pedelec

    erledigt Scorpion FS26 Pedelec: Biete mein Scorpion FS26 zum Verkauf welches meine Frau bisher ca nur 600km gefahren ist. Der Verkaufsgrund ist der Umstieg auf ein Velomobil...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe HP Velotechnik Scorpion fs 26 S-Pedelec

    verkaufe HP Velotechnik Scorpion fs 26 S-Pedelec: Ich biete hier mein Scorpion Trike von 2014 zum Verkauf an.Es hat ca.7000 km auf der Uhr und ist in einem sehr guten Zustand.Es weist normale...
  • Ein Weiteres HP-Velotechnik Scorpion auf Pedelec umgebaut

    Ein Weiteres HP-Velotechnik Scorpion auf Pedelec umgebaut: Hallo zusammen, seit gestern gibt es auf Langenaus Straßen ein 2. HP-Velotechnik Scorpion, dass ich erfolgreich und mit viel Freude auf Pedelec...
  • HP Scorpion S-Pedelec Range Extender

    HP Scorpion S-Pedelec Range Extender: Hallo, ich nenne ein Scorpion S-Pedelec von HP Velotechnik mein eigen und bin auch eigentlich sehr gut damit zufrieden. Eigentlich... Leider ist...
  • erledigt Scorpion FS26 Pedelec

    erledigt Scorpion FS26 Pedelec: Biete mein Scorpion FS26 zum Verkauf welches meine Frau bisher ca nur 600km gefahren ist. Der Verkaufsgrund ist der Umstieg auf ein Velomobil...
  • Oben