Schnellladefähiger Akku+Ladegerät

Diskutiere Schnellladefähiger Akku+Ladegerät im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Guten Tag zusammen, Ich habe mich soeben hier im Forum angemeldet da es hier sehr viele spannende Themen gibt. Das Thema schnellladen wurde...

Phil1992

Dabei seit
23.11.2019
Beiträge
11
Guten Tag zusammen,

Ich habe mich soeben hier im Forum angemeldet da es hier sehr viele spannende Themen gibt.

Das Thema schnellladen wurde hier auch schon behandelt, aber sehr oft lief es auf das Meanwell Netzteil hinaus.

Mein Projekt ist es einen schnellladefähiger Akku zu bauen, damit ich auf längeren Fahrten schnell mal nachladen kann.

Bisher habe ich ein Akkugehäuse konstruiert, das im Rahmendreieck sitzt.
Screenshot_20191123_131251.jpg

Die Zeichnung ist leider verdreht, sodas die linke Seite auf dem Bild unten am Tretlager ist.
Der Akku soll aktiv gekühlt werden und trotzdem einigermaßen Spritzwasser geschützt sein. Ich habe die angehängte Zeichnung schon mit meinem 3D Drucker ausgedruckt und das Gehäuse passt perfekt.
Als Akkuzellen verwende ich die Samsung INR18650-29e insgesamt 80 Zellen(10S8P). Diese werden in Haltern verbaut da ich zwischen allen Zellen etwas Platz benötige um die Luft hindurch zu bekommen.
Als BMS benutze ich ein normales 10S mit Temperaturfühler und zusammengeletem Ladeeingang und Endladeausgang.

Nun zu meiner Frage ich würde gerne ein Modellbauladegerät mit hoher Ausgangsleistung benutzen. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben welches Ladegerät und Netzteil ich dafür nehmen kann?

Lg aus dem Ruhrgebiet
Philipp
 

crumly

gewerblich
Dabei seit
12.10.2008
Beiträge
1.386
Ort
Berlin
Details E-Antrieb
Bafang, div. Li 18650er Packs, CC/cut off charger
Das mit der aktiven Kühlung würde ich lassen, stattdessen lieber z.B. Sony VTC5A Zellen nehmen. Dann kannst Du das Pack sicher mit mind. 600 Watt Laden. Z.B. mit einem C600B/C charger.
 

Phil1992

Dabei seit
23.11.2019
Beiträge
11
Da das Gehäuse schon fertig ist und ich die Zellen schon da habe gibt es leider keine andere Möglichkeit.
Ich meine die Samsung Zellen dürfen laut Datenblatt mit 1c geladen werden aber dies geht natürlich auf die Lebensdauer.
Ich würde gerne mit ca 10-15a laden und es mir der Kühlung ausprobieren. Im Nachhinein kann ich mir immer noch ein neues Gehäuse ohne kühlung drucken.
 

Tommmi

Dabei seit
20.10.2012
Beiträge
5.773
Ort
27721 Ritterhude
Ich würde gerne mit ca 10-15a laden
Das wäre ein 600w Lader wie von Crumly erwähnt, nur bei sehr kaltem Akku würde ich abraten.
 
Nun zu meiner Frage ich würde gerne ein Modellbauladegerät mit hoher Ausgangsleistung benutzen. Könnt ihr mir vielleicht ein paar Tipps geben welches Ladegerät und Netzteil ich dafür nehmen kann?
Das kommt dich bei weitem teurer als ein Ladegerät
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.105
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Als Akkuzellen verwende ich die Samsung INR18650-29e insgesamt 80 Zellen(10S8P).
Das sind aber eigentlich die falschen Zellen zum Schnelladen. Normalerweise korrespondiert der Ladestrom mit dem Entladestrom, man sollte dafür Hochstromzellen nehmen.
Den 8p darfst du mit bis zu 11A laden. Bis zu 22A maximal, dann leidet aber die Lebensdauer.
 

cephalotus

Dabei seit
23.11.2008
Beiträge
12.362
Details E-Antrieb
elfKW+mmc3 / Cute 85 / BionX 25kmh / BionX 45kmh
... schnellladefähiger Akku ...
...Der Akku soll aktiv gekühlt werden...
....Als Akkuzellen verwende ich die Samsung INR18650-29e...

Wenn man einen schnelladefähigen Akku haben will sollte man auch Zellen verwenden die man schnell laden kann.

Wenn die Zellen schon da sind verkaufe die mit 10-20% Verlust und kaufe andere.
 
Ich meine die Samsung Zellen dürfen laut Datenblatt mit 1c geladen werden aber dies geht natürlich auf die Lebensdauer.

https://mediatum.ub.tum.de/doc/1355829/file.pdf

Ab Seite 82 für Dich spannend

"...The observed trends clearly affirm the assumption of lithium plating to be the predominant aging mechanism for fast charging lithium-ion batteries, since the capacity fade increases massively with higher charging currents and also with higher charging voltages...."

Wenn man die Panasonic PD (in diesem fall) mit mehr als 1A lädt stirbt sie ratzfatz. (3A Rekuströme hält sie hingegen prima aus, wenn die nur kurzzeitig auftreten). Die Alterung lässt sich durch Kühlen nicht verhindern, weil siehe oben...

Aber Versuch macht klug.
 
Zuletzt bearbeitet:

Phil1992

Dabei seit
23.11.2019
Beiträge
11
Danke für die vielen Antworten.

Ich habe vergessen zu erwähnen, dass ich die schnellladefunktion nicht oft benötige nur bei längeren Touren wenn ich mit dem Akku nicht auskomme.

Mit einem Modellbau Ladegerät könnte ich den Akku zuhause normal mit 2-4 Ampere laden und vielleicht 2-5mal im Jahr benutzen um mit höheren Strömen zu laden.

Es geht mir nur darum, wenn ich mal über 120km fahr das ich dann den Lader mitnehme und schnell nachladen kann.

Ich denke mal das die Zyklenzahl zwar darunter leidet aber ist es denn so dramatisch wenn dies ein paar mal pro Jahr gemacht wird?
 

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
6.105
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Ist ja auch die Frage was du als Schnelladen bezeichnest. Wie gesagt, 11A ist noch unproblematisch für 8p dieser Zellen, und ein 11A Ladegerät müsste schon ziemlich fett sein :) Sind aber 3h leer bis voll.
Die 22A würden sich schon bemerkbar machen, jedesmal wenn du das tust. Musst dich halt entscheiden, schnell laden oder lange nutzen.

Was man machen würde um richtiges Schnelladen zu haben habe ich neulich schon mal geschrieben: man nimmt einfach noch mehr Zellen (p+x) und lädt nur bis zur Kapazität von (p). Um die gleiche Spannung zu erreichen braucht man aber auch noch mehr s. Dabei kommt man mit s+1 recht weit... Damit kann man dann beliebig schnell "voll" laden. Du siehst aber, das ist nur für die die es mit dem Schnelladen todernst meinen :) (pat. pend.)
 

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
5.182
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Ich frage mich auch:

Was hast du vor???

Das sind 850wh, damit kannst du mit 25 km/h normalerweise fahren bis dein poppes stirbt. ;)

Irgendwann muss man ja auch mal essen/trinken.

Nach ca 6h Fahrt finde ich schon, dass man mal 1h laden kann.

:)

Ich selbst habe 1500wh fahre 45 km/h. Reichweite sind 50km und Ladeleistung 600W.

Im Alltag um meine max 80km/Tag in 2h zu fahren völlig ausreichend!

Komme so in knapp 2h von 20 auf 80%.
 

Kajman

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
166
Ort
Bromberg
Wenn mann wirklich schnell laden will, soll a123 lifepo zellen einbauen. Mit umgebaute RSP-3000-48 netzteil lade ich meine 16s8p akku von leer bis voll in weniger als halbe stunde. Mit Elprog Pulsar 3+ es ist zirka 34-36minuten mit 40A. Schneller zellen gibt es nicht ich denke. 4C ist moglich max mit anr26650m1b.
18650 soll mann mit nicht mehr als 0.5C laden oder kapazitat verlust ist schnell. Bei Samsung 29E es war zirka 15%-20% nach 100 zyklen mit 1C laden.
 

Kajman

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
166
Ort
Bromberg
Balancer ist 2a und 100w ingesamt, aber braucht nicht oft. Ladestrom ist 40A mit pulsar 3+
 

Teelöffel

Dabei seit
26.05.2016
Beiträge
840
Das ist bei 40A etwas wenig. Du überwachst die Einzelspannungen beim Laden?

Würde mich nicht wundern, wenn einzelne Zellbänke auch mal 4 oder 5V sehen.
Die Zellen überleben das zwar, optimal ist das aber nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kajman

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
166
Ort
Bromberg
Lader unerwachst, wenn eine zelle zu hoch, strom geht runter bis alles ist ok. 2A ist genug, kein problem, lade so 60Ah 14s akkus :)
 

Kajman

Dabei seit
25.06.2018
Beiträge
166
Ort
Bromberg
Ich meinte das Das Ladegerät schaut spannung.

Ich habe viele, beste sind Elprog Pulsar 3 und 3+, aber auch Graupner Ultra Duo Plus 45, Toolkitrc M8S usw :)
Pulsar sind beste aber auch teurerste.
 
Thema:

Schnellladefähiger Akku+Ladegerät

Schnellladefähiger Akku+Ladegerät - Ähnliche Themen

BMS und Ladegerät für 20s 5p Akku aus Samsung INR18650-29E Zellen: Hallo an alle die bei der Hitze noch normal sind :D Ich möchte mir einen 72v Akku aus 100 x Samsung INR18650-29E Zellen bauen. Hat schonmal...
erledigt 36V 14,5Ah Li-ion Akku Samsung INR18650 29E inkl. Dockingstation und Ladegerät: Moin Moin, im Rahmen einer Motorenbestellung samt Akku benötige ich den Akku samt Zubehör nicht, sodass dieser jetzt verkauft wird. Der Akku hat...
Akku, BMS und Ladegerät selbst bauen: Hallo, mein zukünftiges Pedelec braucht natürlich einen Akku. Ursprünglich war meine Plan ungeregelte/unbalancierte Li-Ionen Zellen zu einem...
Monatelanger Ärger beim Kauf eines Akku: Da ich mit dem Gewicht von 10kg meiner Blei-Gel-Akkus ein Problem hatte (die Tasche für 37,95 Euro war nach wenigen Fahrten an den Nähten...
Oben