Schneller 29 Zoll Reifen gesucht

Dieses Thema im Forum "Fahrradkomponenten" wurde erstellt von axel1, 10.05.18.

  1. Elbmann

    Elbmann

    Beiträge:
    12
    Details E-Antrieb:
    Yamaha PW
    Ich habe den Big Apple drauf und bin sehr zufrieden damit. 20180515_052333.jpg
     
  2. schneller66

    schneller66

    Beiträge:
    171
    Hi,

    nur mal zur Info: Im Velomobilforum hat Jemand den Rollwiderstand sehr genau gemessen. Da lagen die guten Reifen also Rennreifen so bei 62Watt. Ein Big Apple bei 88 Watt. Nur damit Ihr mal den Unterschied seht. Bei mir am Trike mit Hänger hat das Tauschen von Big Ben und Energizer auf Conti Speed2 und Shredda einen Durchschnitt von 13% schneller gebracht. Also statt 20km/h ca. 23km/h. Das ist auf langer Strecke eine Welt. Schöne Grüße Jürgen der ja nach einem schnellen Reifen gefragt wurde...
     
  3. 1N4001

    1N4001

    Beiträge:
    599
    Details E-Antrieb:
    BionX SL-250 HT 48V
    Hast du dazu einen Link?
     
  4. angerdan

    angerdan

    Beiträge:
    553
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX
    Er ist für 50km/h zugelassen und 65km/h sind auch kein Problem.
    Die Beschleunigung ist am Bosch CX auch Konkurrenzfähig zu Verbrennungsmtotoren.
    Ich habe 5 Jahre Erfahrung mit dem Marathon MTB Plus. Du stellst Behauptungen auf, belegst diese aber nicht.
     
  5. Axel_K.

    Axel_K.

    Beiträge:
    814
    Alben:
    1
    Ort:
    Ostwürttemberg
    Details E-Antrieb:
    36 V Tongsheng VR, 48 V Bionx HR, 48 V Shengyi MM
    Radlspaß und 1N4001 gefällt das.
  6. axel1

    axel1

    Beiträge:
    261
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Details E-Antrieb:
    Charger Nuvinci, Bosch Performance CX
    So, nach dem ganzen geschriebenen von Euch, zurück zum "Urthema". So sehen meine neuen Reifen am Bike aus.
    20180515_182920.jpg
    20180515_182842.jpg
    20180515_182747.jpg
    Sie rollen super, sind leise und sehen sehr schick aus (y). "Maxxis Hookworm Drahtreifen 29x2.5 63-622"
    LG,
    Axel
     
    Zuletzt bearbeitet: 15.05.18
    Empathiker und Elbmann gefällt das.
  7. Elbmann

    Elbmann

    Beiträge:
    12
    Details E-Antrieb:
    Yamaha PW
    @axel1

    Sehr schicker Reifen. Welche Maulweite haben deine Felgen?
     
  8. axel1

    axel1

    Beiträge:
    261
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Details E-Antrieb:
    Charger Nuvinci, Bosch Performance CX
    Danke, das Dir die Reifen gefallen. Wo steht denn die Maulweite? Kann ich auch einfach ein Lineal auf die Felge legen?
    LG
     
  9. Radlspaß

    Radlspaß

    Beiträge:
    769
    Ort:
    Allgäu
    Details E-Antrieb:
    Auf der Suche
    Am besten mit den Messschieber die Innenbreite der Felge messen. Wenn du keinen Messschieber hast oder leihen kannst,kannst du die ganze Felgenbreite messen muß halt noch die Wandung abgezogen werden. Kannst auch die Felgenbezeichnung oder Das Rad bekanntgeben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16.05.18
  10. axel1

    axel1

    Beiträge:
    261
    Ort:
    Bad Oldesloe
    Details E-Antrieb:
    Charger Nuvinci, Bosch Performance CX
    Hallo,
    es steht 21C drauf :). Das müsste dann wohl die Maulbreite sein.
    LG
     
    Elbmann und Radlspaß gefällt das.
  11. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    9.586
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Gibt es den überhaupt schon so lange?
    Was dir fehlt ist der direkte Vergleich.
    Ein MTB Reifen rollt wegen dem Profil immer schlechter.
    1,3kg lassen sich schlechter beschleunigen (rotierende Massen->Physik) und machen das Rad träger und unhandlicher.
     
  12. schneller66

    schneller66

    Beiträge:
    171
  13. erbse

    erbse

    Beiträge:
    245
    Ort:
    Wuppertal
    Details E-Antrieb:
    Bafang
    Wenn ich fünf Jahre mit einem Eimer Sand rumlaufe, dann nenne ich das Gewöhnung nicht Erfahrung. Erfahrung wäre, wenn man einen Vergleich hätte.
    Ich bin Schwalbe Smart Sam gefahren, 830 Gramm, 50 Watt Rollwiderstand. Im Vergleich zu G-One Speed mit 400 Gramm und 16 Watt, das merkt man deutlich.
    Die ausgesuchten Maxxis Hookworm gefallen mir persönlich nicht besonders, aber das ist nicht relevant. Mir wären sie zu glatt, da ich durchaus auch mal über unbefestigte Wege fahre, mal über eine Wiese und auch nasse Straßen nicht ausschliessen kann, drum war mir ein "zartes" Profil wichtig, vorne entsprechend etwas mehr.
     
  14. angerdan

    angerdan

    Beiträge:
    553
    Details E-Antrieb:
    Bosch CX
    Klar, ich habe ja nachgeschaut wann ich meinen Satz für 27" für das Biobike bestellt habe.
    Den Marathon Plus MTB gibt es seit über sieben Jahren (2011). heise.de/preisvergleich/schwalbe-marathon-plus-mtb-26x1-75-reifen-11131412-a637891.html
    Das besondere am Profil ist dass es bei Geradeausfahrt so gut rollt wie ein Slick und bei Kurven sowie unbefestigtem Untergrund besseren Grip bietet.
    Du hast Recht dass sich mehr Masse schlechter beschleunigen lässt, doch im Bezug auf dieses Forum und den Einsatz an entsprechenden Zweirädern gibt es keinen soürbaren Unterschied zu leichteren Reifen.
     
  15. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    9.586
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Also wenn du viel im Eco Modus oder sogar mal ohne Motor fährst ist der Unterschied schon dramatisch.
    Ich spüre den Unterschied auch am Stromverbrauch.
    Seitdem es tubeless gibt macht ein Reifen mit doppelten Pannenschutz überhaupt keinen Sinn mehr.
     
    Axel_K. und erbse gefällt das.
  16. Radlspaß

    Radlspaß

    Beiträge:
    769
    Ort:
    Allgäu
    Details E-Antrieb:
    Auf der Suche
    Man muss noch erwähnen das bei den Test Rollwiderstandstest der Reifen eine gewisse Zeit mit der gleichen Geschwindigkeit angetrieben wird und ohne Windwiderstand .
    Bei laufenden Reifen mit gleichbleibender Geschwindigkeit ist die Trägheit, sprich das Gewicht des Reifens am wenigsten zu spüren und zu messen.
    Vor allem beim Antritt/Beschleunigung (zb.Ampel) oder Bergauf ist der Unterschied deutlich zu spüren.
    Wer das nicht spürt bei doppelten Gewicht, dem glaube ich nicht.
    Dabei spielen Profil und Gummimischung auch eine Rolle.
    PS @axel1
    Pass auf Kanaldeckel und Wasserrinnen aus Stahl oder ähnliche Objekte auf.
    Der Reifen könnte in Schräglage/Kurve vielleicht wegrutschen.
    (eigene Erfahrung)
    Hast du das irgendwo abgeschrieben oder selber verglichen?
     
    axel1 gefällt das.
  17. Meister783

    Meister783

    Beiträge:
    9.586
    Alben:
    5
    Ort:
    Hof Oberfranken
    Details E-Antrieb:
    Vitenso VR 36V, Mxus 07, Bafang SWXU
    Ich habe mal Rolltests gemacht, mit dem von mir erwartetem Ergebniss.
    Aber den Techno-Bürokraten hier im Forum war das zu wenig.
    Für einen übertriebenen Aufbau hatte ich keinen Nerv.
    Nur um zu beweisen was offensichtlich ist und auch jeden spüren sollte.
     
    Vol26 gefällt das.
  18. Vol26

    Vol26

    Beiträge:
    1.453
    Ort:
    22391 Hamburg
    Details E-Antrieb:
    SFM DU 48v
    Ich habe 3 meiner Räder auf leicht laufende Reifen umgestellt und ich merke das deutlich.
    Beim Rollen beim fahren und bin damit zufrieden.
    Selbst vom Big Ben zum Marathon Almotion liegen auf Asphalt bei mir meinem Weg 5 km/h in der Spitze.
    Wenn wer auf fette Pannensichere reifen steht und die fahren will finde ich das auch ok. Aber zu behaupten es gibt keinen Unterschied den man beim fahren merkt, :cautious:
     
    Joha gefällt das.
  19. 1N4001

    1N4001

    Beiträge:
    599
    Details E-Antrieb:
    BionX SL-250 HT 48V
    Die Seite heißt ja auch Rollwiderstand und nicht Luftwiderstand oder Massenträgheitsmoment ;)
     
    Radlspaß gefällt das.
  20. paukenschlag

    paukenschlag

    Beiträge:
    176
    Ort:
    Stuttgart
    Details E-Antrieb:
    Umbauten mit ATM-Sets und Q100
    Und am wichtigsten ist sowieso der stark erhöhte Spaßfaktor der leichteren Reifen - nicht messbar, aber sofort spürbar.
     
    Radlspaß und Joha gefällt das.