Schnell-Ladegerät mit Rosenberger Stecker

Diskutiere Schnell-Ladegerät mit Rosenberger Stecker im Akkus, Batteriemanagement (BMS), Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Es gibt für verschiedene Räder und Fahrzeuge von Grace Ladegeräte mit dem Rosenberger-Stecker (das magnetische Dingsbums). Unter anderem gibt es...
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Es gibt für verschiedene Räder und Fahrzeuge von Grace Ladegeräte mit dem Rosenberger-Stecker (das magnetische Dingsbums). Unter anderem gibt es auch Schnell-Ladegeräte, die mit 4A laden können.
Meine Fragen:

a) hat das wer? Wie schnell ist schnell?
b) hat jemand eine Bezugsadresse? Selbst in der Version "sauteuer" (300+ Euro) kann ich keinen Anbieter finden.
c) hat jemand überhaupt eine Möglichkeit gefunden, ein anderes Ladegerät zu benutzen und einen Adapter einzusetzen (z.B. XT60 auf Rosenberger oder XLR auf Rosenberger, ...)?

Ich weiß, dass schnelles Laden für Akkus ungesünder ist als "knapp-unter-1C-Laden", aber es dauert bei knapp 600Wh doch schon ein paar Stunden, bis der Akku mit dem normalen Ladegerät wieder voll ist. Das lädt mit maximal 1,5A (sagt zumindest mein Strommessgerät) und ist zudem noch relativ ineffektiv (70% bis 80% kommen am Ausgang raus).



P.S.: das Dingen heisst Rosenberger Stecker (mit "er" am Ende). Die total nervende Rechtschreibkorrektur klaut mir immer wieder die beiden letzten Buchstaben. Muss wohl ein Fan von Marianne Rosenberg sein ;-)))
 
Papa_Balu

Papa_Balu

Dabei seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
Hallo @unsusi,

ein Schnell-Ladegerät für Grace kenne ich nicht, aber Green Mover hat ein 5A Ladegerät (klick) für 155 €. Die Aktivierungsschaltung für die Rosenberger Buchse müsste die gleiche sein. Wenn du aber ganz sicher sein willst, nimm deinen Akku zu einem ZEG Händler mit und schließ das Ladegerät an. Ob die Zellen das vertragen kann ich dir nicht sagen. Was hast du für Zellen?

Das lädt mit maximal 1,5A (sagt zumindest mein Strommessgerät) und ist zudem noch relativ ineffektiv (70% bis 80% kommen am Ausgang raus).
Das sind 1,5A beim Eingang, wieviel kommen denn beim Ausgang raus?

Nur so zur Info. Mein 5A Schnell-Ladegerät hat 1,25A am Eingang und es dauert 4,5h bis mein 735Wh Akku voll geladen ist.
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Hey Unsusi,

Willkommen in meiner Problemwelt.
Es gibt ein Ladegerät, dass kann nicht nur mit 4 Ampere laden sondern wenn es notwendig ist auch mit 8 Ampere. Aber du kannst es am Lader frei wählen wenn du unterwegs bist. Ich finde das Ding genial und war mit meinem "dummen" 27 Volt Bionx Akku auch total zufrieden.

Jetzt wollte ich mir ein neues Bike zulegen, dass eben auch einen Rosenberger Stecker hatte und wollte natürlich mein über drüber Ladegerät weiterverwenden. Ich glaube ich habe für dich eine Lösung gefunden, bzgl des Steckers lies dir mal den Tread durch vielleicht hilft er dir ja weiter.

Leider, Leider gibt es da glaube ich noch ein weiteres Problem.
Ich bin jetzt mit einem Bosch unterwegs und schlage mich mit der Bosch stecker Problematik herum. Der Rosenberger Stecker hat vermutlich genauso wie der Bosch Stecker eine Can Bus Verbindung.

Bevor du dich in Unkosten stürzt, solltest du das auf jeden Fall abklären, weil sonst stehst du mit dem Lader da kannst den Akku auch toll anstecken, nur leider passiert nichts.

Ich kommuniziere n dieser Sache gerade mit Kanada, geteiltes Leid ist halbes Leid, daher Lade ich dich herzlich ein, falls das Gerät interessant für dich ist an meinem Problem konstruktiv teilzuhaben.

Alles weitere im folgenden Link:

https://www.pedelecforum.de/forum/i...cle-satiator-ebike-universal-ladegerät.28040/

L. Gr.

Gery
 
paolino

paolino

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
245
Ort
Bellinzona / Zürich
Details E-Antrieb
BionX PL 250HT SL / Riese & Müller SC HS GX
Hab ein Flitzbike mit goswiss Motor und Varta Akku mit Rosenberger Stecker.
Ist der selbe Motor wie im Green Mover, weiß aber nicht ob im Green Mover einen Varta Akku verbaut ist oder einen BMZ Akku.
War auch auf der suche nach einem schnelles Ladegeräte.
Ich war sehr erstaunt wo ich ein Specialized "schnelles Ladegeräte" probiert habe (ist ja auch goswiss), hat an meinem Akku nicht funktioniert, der Ladevorgang ist gar nicht gestartet.
Hab etwas gemerkt, bei meinem Ladegeräte sind nur die zwei dicken stifte im Stecker, die anderen kleinen Pins sind gar nicht vorhanden.
Im specialized Ladegeräte hingegen ist ein kleiner Pin vorhanden.
 
M

MoveB

Dabei seit
08.05.2013
Beiträge
271
Ort
Bergisches Land
Details E-Antrieb
Bulls Lavida Plus, 17Ah; Grace Easy L, 10G, S-Ped.
Über den Can-Bus werden der Batterietyp, die notwendige Akkuspannung und Stromstärke ausgehandelt (mitgeteilt), der Lader stellt sich darauf ein und lädt den Akku voll, so soll es bei den Universalladestationen (EnergyBus) funktionieren,
die Heim-Lader können vermutlich nur ein Ladeprofil.
Über diesen Stecker wird ein funkenfreier Start gewährleistet.

Es gibt eine Buchse die man programmieren lassen kann für einen nachträglichen Einbau dieses Ladesystems.
http://pedelec-elektro-fahrrad.de/news/pican-bike-adapter-energybus-fuer-alle/

Gruß
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Nett gemeint, ich wußte auch nicht das es so was gibt, aber irgendwann hört sich der Spaß auf und das ganze wird nur noch Schwachsinnig.

Wenn ich jetzt zu einem 300 Euro Ladegerät noch einen 155 Euro Adapter kaufen soll, fahr ich irgendwann wieder Auto und bin billiger drann.

Dann geht mir irgendwann noch ein 1000 Euro Akku ein lso irgendwann hört sich der Spaß auf.

Versteh mich nicht falsch, finde ich toll dass du den aufgetrieben hast, aber der kostet ja mehr als ein herkömliches Ladegerät und ich denk mir das kann es nicht sein.

L. Gr.

Gery
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Hab etwas gemerkt, bei meinem Ladegeräte sind nur die zwei dicken stifte im Stecker, die anderen kleinen Pins sind gar nicht vorhanden.
Dann ist es aber meiner Meinung nach kein Rosenberger Stecker, weil der hat nicht nur zwei Stifte, sondern sollte CAN BUS fähig sein, dass ist ja einer der Vorteile dieses Steckers.



Da kenn ich mich jetzt nicht mehr aus.(n)
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Nur zur Sicherheit: das ist ein Foto des Steckers des Ladegerätes eines Grace One eBikes. Es entspricht der Abbildung von @atis7076 und es handelt sich um einen Rosenberger RoPD-Stecker (PD = Power Data):



Prinzipiell finde ich diese Art Stecker (mit magnetischer "Selbstfindefunktion") für grobmotorische Endkundenhände perfekt. Sie sind idiotensicher, sprich: verpolsicher und wenn man nach dem Aufladen vergisst, den Stecker abzuziehen, reisst man sich nicht mit dem Ladegerät noch das Regal von der Wand oder die Buchse aus dem Akku oder Rad, sondern der Stecker fällt einfach ab.

Für Selbstbauer sind die Dinger eine Katastrophe. Denn neben dem "Saft" können noch irgendwelche Daten übertragen werden. Und "preiswert" geht auch anders.

Der piCAN-Adapter wäre quasi das "falsche Ende" - denn ich habe ja ein "EnergyBus"-Rosenbergerdingsbumspedelec. Ich würde also eher einen Adapter von "normales Ladegerät" auf "Rosenberger" benötigen. Wobei die Frage ist, ob die Grace-Räder wirklich dem EnergyBus-Standard folgen. Was ich hoffe. Denn dann könnte ein Ladegerät des gleichen Herstellers funktionieren: http://www.pironex.de/produktdetails/product/pican-pocket-charger.html
Oder gleich sowas: http://www.pironex.de/produktdetails/product/piCAN-Charger-230V.html. Ein Preis steht dort nicht. Kann mir vorstellen, dass das jenseits von 500,- Euro kostet.

@Papa_Balu: das Ladegerät zieht auf der Primärseite knapp 170W (gemessen). Am Ausgang kommen 36V mit bis zu 4A raus (also 144W). Passt von den Zahlen her also so ungefähr. Wenn ich 500Wh auf der Straße verbruzzelt habe, dann dauert der Ladevorgang 4 Stunden. 3 Stunden mit 4A am Ausgang und danach eine Stunde mit kontinuierlich fallendem Strom, sprich: die letzten 10% bis 20% werden schonender geladen.
Ein "8A-Volldampf-Ladegerät", was nicht so schonend lädt, könnte dann schon in zwei Stunden fertig sein.

Den Akku kann ich leider nicht zu einem Händler bringen - der ist komplett im Rahmen verbaut. Ich weiß nicht, wieviele Zellen welchen Typs tatsächlich untergebracht sind. Ich vermute, dass es ein 12s ist (um die 49V, wenn voll geladen bei 4,1V Ladeentspannung pro Zelle) und 8P (für ca. 16,5Ah). Klingt irgendwie ziemlich schwer, das Rad wiegt aber auch 33kg und angeblich sind die Akkus alle schön in den massiven Rohren des Rahmens versteckt.

Aber für ein Ladegerät dürfte das schnurz sein. Da zählt nur, dass es 36V und mind. 4A liefern muss. Und einen RoPD-Stecker haben muss...
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Hey Unsusi!

Also geteiltes Leid ist halbes Leid, sagt man ja und ich habe dir ja auch freundlich angeboten an meinen Problemen teilzuhaben, aber ich habe fast das Gefühl du bist da ein wenig übers Ziel hinauseschossen.

Ich befürchte fast du hast eine noch größere Baustelle als ich.

Aber zuerst die guten Nachrichten:

Bei 16,5 Ampere kannst du denke ich problemlos mit 8 Ampere reinfahren, da bist du bei 0,5 C da müßtest du schon ganz sensible Zellen haben die sich da beschwerden.

Die Spzialisten unter uns bitte bessert mich aus wenn ich da eine falsche Information wiedergebe, aber so ist mein Informationsstand aus diversen Zellen Postings.

Die andere Sache ist der Akku Aufbau 12s8p.

Ich bin jetzt nicht der Spezialist, aber bevor du dir ein Ladegerät anschaffst kläre das sicherheitshalber noch ab. weil ich glaube gelesen zu haben, dass das dem Ladegerät nicht so egal ist.

Wie man jetzt das Ladegerät dazu bringt den Ladevorgang zu beginnen, da arbeite ich selber gerade noch drann.

L. Gr.


Gery
 
Papa_Balu

Papa_Balu

Dabei seit
28.10.2013
Beiträge
405
Ort
Allershausen
Details E-Antrieb
Bulls Green Mover E45 (Bj 2013)
(n)(n)(n)
Am Ausgang kommen 36V mit bis zu 4A raus (also 144W). Passt von den Zahlen her also so ungefähr.
Irgendwie bin ich jetzt etwas verwirrt. :confused: 12s und 36V am Ausgang??? Ich habe einen 10s6p und am Ausgang sind es 42,0V.

Da kenn ich mich jetzt nicht mehr aus.
Es gibt Stecker bei denen die 4 kleinen Pins nicht alle belegt/vorhanden sind. Es ist ja auch kein muss für ein Ladegerät.

Siehe
upload_2015-2-9_18-45-28.png

upload_2015-2-9_18-46-16.png

Bei meinem Ladegerät sind die Pins 3 und 4 auch nicht belegt.

155 € für einen Adapter und 500 € für ein Ladegerät. Geht's noch (n)(n)(n)
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Nuja. Auf dem Ladegerät meines BionX steht auch "24V", obwohl es den Akku bis 29,4V lädt :)

Messen konnte ich die echte Ausgangsspannung nicht (wie denn auch mit dem doofen RoPD-Stecker? ;-)), aber vermutlich steckt im Akku ein Spannungswandler, der die Spannung auf ca. 49V bringt.

Wenn die CAN-Bus-Pins nicht belegt sind, dann meint die Doku zu EnergyBus, dass es sich um einen "passiven EnergyBus-Anschluss" handelt.

Wie erwähnt, ich weiß nicht, was im Grace One wirklich für Akkus eingebaut sind. Auf dem Ladegerät steht "36V, 4A" und das Grace vermeldet bei fast vollem Akku "48,4V".

In der Anleitung steht, dass sich das Rad bei <= 32V automatisch abschaltet, um eine Tiefentladung zu verhindern. Das spricht auch für irgendwas von 10S bis 12S. Wobei dann eine Zelle bei 2,6V schon tiefentladen wäre...hmmm...also doch eher 10S....ach...egal. Ohne CAN-Bus-Gedöns, extra Stecker oder schweineteures Ladegerät wird das eh nix.
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Irgendwie bin ich jetzt etwas verwirrt. :confused: 12s und 36V am Ausgang??? Ich habe einen 10s6p und am Ausgang sind es 42,0V
Aja, ist mir gar nicht gleich aufgefallen.(n)

Also da scheint es sich um so eine richtige Höllenmaschine zu handeln bei dem Bike, irgendwie steigt da jeder aus. o_O

Aber die Nuss wird auch zu knacken sein.:mad:

Hast du ein Foto von dem pedelec?

Das würde mich schon interessieren. :)
Den Akku kann ich leider nicht zu einem Händler bringen - der ist komplett im Rahmen verbaut. Ich weiß nicht, wieviele Zellen welchen Typs tatsächlich untergebracht sind.
Akkus im Rahmen verbaut, 12s wo 36 Volt aber rauskommen,
Hab etwas gemerkt, bei meinem Ladegeräte sind nur die zwei dicken stifte im Stecker, die anderen kleinen Pins sind gar nicht vorhanden.
Rosenberger Stecker mit nur zwei Stiften, also eigentlich ohne CAN BUS.

Alles sehr geheimnissvoll!:sneaky:

as Rad wiegt aber auch 33kg und angeblich sind die Akkus alle schön in den massiven Rohren des Rahmens versteckt.
Lass mal sehen das gute Stück!

L. Gr.

Gery
 
Zuletzt bearbeitet:
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Ist ein Grace One. Aus dem Ladegerät kommen 36V. Aus dem Akku kommen natürlich mehr Volts (ca. 48V bis 49V, je nach Ladezustand).
 
atis7076

atis7076

Dabei seit
20.09.2014
Beiträge
246
Ort
Wien
Details E-Antrieb
Bionx HS 500, Bosch Peformance
Ist ein Grace One. Aus dem Ladegerät kommen 36V. Aus dem Akku kommen natürlich mehr Volts (ca. 48V bis 49V, je nach Ladezustand).
Wumm, das ist eine mächtige Erscheinung. Das ist dann natürlich nochmal schwierig, weil bei dem Bionx System hat man ja eigentlich gar kein Ladegerät, sondern ein Netzteil. Da ist ja auch die Akku Spannung niedriger als die Eigentliche Ladespannung, da war ich mir auch nie so sicher wie das jetzt reagiert wenn man mit mehr Ampere reinfährt, weil ja die eigentliche Ladeelektronik im Akku verbaut ist.
Da kommt jetzt wirklich schon einiges zusammen. (n)
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Ich hab zu dem Spaßteil aka Grace One eh noch ein Pedelec mit BionX. Die beiden "Räder" sind für mich nicht vergleichbar, auch wenn sie sich ähneln.

Zurück zum Ladegerät: ich habe Grace angeschrieben wegen des Schnellladegeräts und habe die unmissverständliche Antwort erhalten, dass es dieses Schnellladegerät nicht mehr gibt. Der Hersteller hat es aus dem Programm genommen, weil damit (so die Antwortmail) Defekte an den Grace Ones aufgetreten seien.

Welche Defekte und warum die auftraten habe ich nicht erfahren. Deshalb lege ich das Thema Schnelllader erst einmal auf Eis.

An die, die so einen Schnelllader einsetzen: bitte fragt selber bei Grace nach und lasst euch das bestätigen. Vielleicht gab es eine Rückrufaktion oder ihr könntet das Ladegerät im Rahmen der Gewährleistung wandeln. Oder im Rahmen der Garantie von Grace. Oder irgendwem die Hölle heiss machen in Bezug auf Produkthaftung... :)
 
ullimerzbacher

ullimerzbacher

gewerblich
Dabei seit
27.07.2009
Beiträge
2.115
Ort
53359 Rheinbach bei Bonn
Details E-Antrieb
E-Bike Specialist für Bosch, Brose, Impulse, Pana
Von BMZ gibt es ein Schnellladegerät mit 42V 5 Ah für 36V Akkus von Green Mover, Impulse und Xion mit Rosenberger Aufnahme. Müsste aber auch für das Grace passen. Preis liegt bei 150 €. Wenn es nicht passen sollte nehme ich es natürlich zurück.

Akku-Ladegeraet-Green-Mover-5A-guenstig.jpg
 
paolino

paolino

Dabei seit
03.10.2011
Beiträge
245
Ort
Bellinzona / Zürich
Details E-Antrieb
BionX PL 250HT SL / Riese & Müller SC HS GX
S

SteffenRose

Vorsicht, hier werden verschiedene Dinge vermischt. Prinzipiell spricht jeder vom "Rosenberger Stecker", wie unsusi schrieb vom RoPD-Stecker.

unsusi: "es handelt sich um einen Rosenberger RoPD-Stecker (PD = Power Data):"

Es handelt sich hier aber nicht um einen ganz bestimmten Stecker, sondern um eine ganze Familie von Steckern. Die hier in den Bildern gezeigten Stecker sind codiert. Dies ist z.B. an den Einkerbungen zu erkennen. Diese werden seitens verschiedener Hersteller unterschiedlich genutzt. Es ist auch nicht garantiert, dass der jeweilige Hersteller CAN für seine Kommunikation nutzt. Ich wäre auch vorsichtig damit, dass zueinander passende Stecker auch Protokolltechnisch zusammen passen.

Der hier angesprochene offene Standard Energybus verwendet unkodierte Stecker (keine Einkehrbungen). Danke an Papa_Balu.
Das genannte Ladegerät von Pironex wurde für EnergyBus konzipiert. Will man dieses für ein anderes Protokoll nutzen, sollte man explizit nachfragen.

Gruß Steffen
 
U

unsusi

Dabei seit
17.05.2011
Beiträge
4.041
Ich wäre da auch vorsichtig. Denn beim EnergyBus-Standard sind auf zwei dünnen Pins CAN-Bus-Signale drauf und auf den anderen zwei anscheinend 12V Hilfsspannung. Das ist zwar verpolssicher ausgelegt und Strom dürfte es dann fließen, wenn sich über das CAN-Bus-Protokoll geeinigt wurde, dass jetzt Strom fließen darf.
Aber bei allem, was nicht garantiert EnergyBus ist, wäre ich sehr vorsichtig.
 
F

frankho

Dabei seit
25.02.2014
Beiträge
92
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
R&M Nevo Touring / Bosch Performance CX
Von BMZ gibt es ein Schnellladegerät mit 42V 5 Ah für 36V Akkus von Green Mover, Impulse und Xion mit Rosenberger Aufnahme. Müsste aber auch für das Grace passen. Preis liegt bei 150 €. Wenn es nicht passen sollte .....

Anhang anzeigen 60388
Hallo

Hat es denn gepasst ?

Kann ich dieses Ladegerät anstelle meines 3A Standard ständig benutzen oder wäre es nicht gut, also dann besser nur für Schnellladefälle ?

Grüsse
Frank
 
Thema:

Schnell-Ladegerät mit Rosenberger Stecker

Schnell-Ladegerät mit Rosenberger Stecker - Ähnliche Themen

  • verkaufe Schnell-Ladegerät 36V 7A (5 pin) zum verkaufen

    verkaufe Schnell-Ladegerät 36V 7A (5 pin) zum verkaufen: Hallo, verkaufe ein 7 A Schnell-Ladegerät – 36 V, firma E-Bike vision, in Sielber, der Ladegerät ist fast neu ( UVP 179,- €)...
  • verkaufe Modiary 6A Schnell-Ladegerät für 13S 48V Li-Ion Akku - Gratis-Versand -

    verkaufe Modiary 6A Schnell-Ladegerät für 13S 48V Li-Ion Akku - Gratis-Versand -: Über Modiary Shenzhen Modiary Co., Ltd. wurde 2006 gegründet. Modiary ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von...
  • sonstige(s) Ladegerät blinkt schnell..

    sonstige(s) Ladegerät blinkt schnell..: Hallo, Mir ist das Ladegerät runter gefallen und jetzt blinkt die LED am Ladegerät sehr schnell (grün) und beim Laden auch die Anzeige am Akku...
  • Richtiges Ladegerät für Derby Cycle Impuls 2.0 Akku - Schnell-Ladung / Gazelle?

    Richtiges Ladegerät für Derby Cycle Impuls 2.0 Akku - Schnell-Ladung / Gazelle?: Hallo, ich möchte mir für mein Kalkhofe Agattu XXL 2015 Impulse 2.0 ein zweites Ladegerät kaufen. Nun gibt es zu kaufen: - Derby Cycle Original...
  • Ähnliche Themen
  • verkaufe Schnell-Ladegerät 36V 7A (5 pin) zum verkaufen

    verkaufe Schnell-Ladegerät 36V 7A (5 pin) zum verkaufen: Hallo, verkaufe ein 7 A Schnell-Ladegerät – 36 V, firma E-Bike vision, in Sielber, der Ladegerät ist fast neu ( UVP 179,- €)...
  • verkaufe Modiary 6A Schnell-Ladegerät für 13S 48V Li-Ion Akku - Gratis-Versand -

    verkaufe Modiary 6A Schnell-Ladegerät für 13S 48V Li-Ion Akku - Gratis-Versand -: Über Modiary Shenzhen Modiary Co., Ltd. wurde 2006 gegründet. Modiary ist spezialisiert auf die Entwicklung, Produktion und den Vertrieb von...
  • sonstige(s) Ladegerät blinkt schnell..

    sonstige(s) Ladegerät blinkt schnell..: Hallo, Mir ist das Ladegerät runter gefallen und jetzt blinkt die LED am Ladegerät sehr schnell (grün) und beim Laden auch die Anzeige am Akku...
  • Richtiges Ladegerät für Derby Cycle Impuls 2.0 Akku - Schnell-Ladung / Gazelle?

    Richtiges Ladegerät für Derby Cycle Impuls 2.0 Akku - Schnell-Ladung / Gazelle?: Hallo, ich möchte mir für mein Kalkhofe Agattu XXL 2015 Impulse 2.0 ein zweites Ladegerät kaufen. Nun gibt es zu kaufen: - Derby Cycle Original...
  • Oben