Schlechte Erfahrung mit Soft-Packs?

Diskutiere Schlechte Erfahrung mit Soft-Packs? im Akkus, Batteriemanagement (BMS) und Ladegeräte Forum im Bereich Diskussionen; Hallo liebes Forum, ich habe vor einigen Wochen einen Softpack-Akku gekauft und habe nun ein Problem: Nach 2 Zyklen hatte der Akku nurnoch etwa...
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Hallo liebes Forum,

ich habe vor einigen Wochen einen Softpack-Akku gekauft und habe nun ein Problem: Nach 2 Zyklen hatte der Akku nurnoch etwa 1/5 seiner Kapazität; keine äußeren Schäden außer ein 5cm-10cm Riss der äußersten Schrumpfschlauch-Schicht, der direkt bei Lieferung da war aber für mich nicht so aussah, als wäre da was passiert. Hatte mich bei Lieferung schon gewundert, dass der Karton echt unglaublich schlecht ausgepolstert war (Luftpolsterknisterfolie + etwas stabilere Plastik-Noppen-"platten", aber viel Luft im Karton) und auch etwas eingerissen war. War leider auch eine Hermes-Terassen-Abstellung ...

Nun denn, der Händler behauptet, der Akku hat massiven Druck bzw. Sturz Schaden, es sind wohl Zellen ausgelaufen, Zellen deformiert und Zellverbinder abgerissen. Mir selbst ist nichts dergleichen passiert, ich hab den in der Rahmentasche auf Straße und Feldweg eingesetzt und nie fallen gelassen.

Da kommt mir halt auch direkt spanisch vor, warum ich die ersten 1-2 Zyklen relativ sicher einen Großteil der Nennkapazität (knapp 100km mit etwa 22 km/h Schnitt im leichten Gebirge) entnehmen konnte, und der Akku dann erst so schlecht wurde.

Daher wollte ich mal fragen: Gibts hier ne Häufung von Defekten von Softpacks? Taugt das Prinzip nichts? In welchen Fällen habt ihr defekte Akkupacks in Richtung defomierte Zellen erlebt? Ich fahre sonst aus der Vergangenheit nur Selbstbaupacks, welche gänzlich OHNE Gehäuse schon Stürze vom Fahrrad (Akku in Fahrradtasche, Fahrradtasche runtergefallen) mitgemacht haben. Mehr als ne abgerissene Lötstelle hatte ich da nie...

Nebenbei: Habt ihr nen Tipp? Der Akku war recht teuer und der Händler stellt sich bisher quer bzw. bietet mir eine Reparatur auf meine Kosten an, sofern ich nen Gewährleistungsausschluss unterschreib...

Ich kenn mich mit Akkus eigentlich ganz gut aus, daher bin ich auch erstmal überrascht, dass ein äußerlich "perfekt" aussehender Akku innerlich solche Schäden haben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.179
Punkte Reaktionen
13.226
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Hab leider davon kein Foto, hab das eher darauf geschoben, dass eventuell beim Zusammenbau da dran gerissen wurde oder so, die Schrumpffolie ist ja schon extrem unflexibel und eher "brüchig". Mit perfekt meine ich, dass alle Kanten und Ecken gut aussahen etc., also keinerlei äußere Deformation erkennbar.
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.565
Punkte Reaktionen
4.970
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Gibts hier ne Häufung von Defekten von Softpacks?
Das hat doch mit "Softpacks" nichts zu tun, sondern mit dem Händler, dem Versand oder was auch immer.
Allerdings würde ich nur einen von mir selbst gebauten Akku ohne Gehäuse spazierenfahren :)
die Schrumpffolie ist ja schon extrem unflexibel und eher "brüchig".
Das gehört in ein Gehäuse, denn das ist kein Softpack.
Als ich noch Akkus in Rahmentasche spazierenfuhr war da Schaumstoff und Panzerband drumrum. Das ist ein Softpack.

Allerdings würde das ja erst relevant wenn das einen unsanften Absturz erlebt, was ja bei dir noch nicht der Fall war.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.179
Punkte Reaktionen
13.226
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Dass Akkuzellen in 2 Zyklen altern halte ich für ausgeschlossen. Da muss schon die Verschweißung reißen, oder ausgelaufene Zellen austrocknen.
Und ja, ein Akku in einem Gehäuse ist sicher besser geschützt. Außerdem sieht man es dem Gehäuse an, wenn es beschädigt ist.
Dass Hermes das Ding aus ein paar Metern geworfen hat, würde mich nicht wundern.
Und nach deiner Schilderung könnte man auch auf die Idee kommen, dass der Händler mal die Verpackung überdenken sollte.
Wie dick war denn die Blisterfolie und war die rund um den Akku, oder hatte er sich da heraus gearbeitet? Waren die Blasen unbeschädigt?

Bilder von allem wären durchaus hilfreich gewesen.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Das gehört in ein Gehäuse, denn das ist kein Softpack.
Als ich noch Akkus in Rahmentasche spazierenfuhr war da Schaumstoff und Panzerband drumrum. Das ist ein Softpack.
Man könnte argumentieren, dass die Rahmentasche ja rundherum mit ein paar Millimetern Schaumstoff gepolstert ist.

Ich ärger mich gerade echt den Arsch, dass ich nicht direkt den Riss im "Schrumpfschlauch" reklamiert habe. Denkt man sich als guter Kunde halt "Hm ja, oke, ist nur optisch, ist mir egal" und jetzt ist man der doofe der den Akku selbst kaputt gemacht haben soll :-(
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.565
Punkte Reaktionen
4.970
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Man könnte argumentieren, dass die Rahmentasche ja rundherum mit ein paar Millimetern Schaumstoff gepolstert ist.
Das ist nicht ausreichend. Wenn man den Zellenblock in Schaumstoffolie einpackt und dann luftdicht wickelt, gibt das ein ziemlich widerstandsfähiges Paket.

Aber argumentieren musst du eigentlich nur, dass es keinen Sturz oder sonstiges gab.
Nach deiner Beschreibung gab es ja entweder beim Versand oder beim Verpacken ein Malheur.
Deshalb sollte man Auffälliges auch gleich melden, dann kann de die Versandversicherung in Anspruch nehmen und ist kooperativer.
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Könntest du bitte einen Link zum Produkt angeben?
Dann könnte man sich das selbst mal anschauen.
Kann ich das guten Gewissens machen, ohne das mir dann Diffamierung des Händlers unterstellt wird?

Hier mal ein Foto der Verpackung.
 

Anhänge

  • akku1.jpg
    akku1.jpg
    82 KB · Aufrufe: 126
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.565
Punkte Reaktionen
4.970
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Das ist nicht schön :)
Kann ich das guten Gewissens machen, ohne das mir dann Diffamierung des Händlers unterstellt wird?
Klar doch.
Wenn alles stimmt was du erzählt hast sehe ich nicht dass da was dagegenspricht.
 
Jenss

Jenss

Dabei seit
07.04.2017
Beiträge
7.006
Punkte Reaktionen
9.107
Details E-Antrieb
Grace One, Phaserunner, 1500wh
Was hat das Teil gekostet?
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Das Softpack scheints so direkt nicht mehr zu geben, bzw. die Artikelfotos passen nicht ganz. Hier ist ein Foto des Akkus nach dem Auspacken. Unter dem "gerissenen" Schrumpfschlauch konnte die Epoxy-Platte gesehen werden, sonst nichts weiter.

Preis: "normal/günstig": knapp 390€ inkl. Versand für 900 Wh (Samsung 50E Zellen lauf Aufdruck)
 

Anhänge

  • akku2.jpg
    akku2.jpg
    95,2 KB · Aufrufe: 109
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.930
Punkte Reaktionen
2.927
Ort
Berlin
Ich habe den Fall kurz vor Feierabend von unserem technischen Leiter weitergeleitet bekommen. Ich werde am Montag Bilder vom Akku machen.
Aus den beigefügten Bildern ist keine Beschädigung am Akku ersichtlich und über dem Riss am Schrumpfschlauch, oder über Beschädigungen am Außen-Karton war keine Rede in der Kommunikation (oder?)
Der Akku selber hat ein Zerquetschen an einigen Akkuzellen mit einem Bruch an den Zellenhalterungen.
Meiner Meinung nach hätte man so eine Beschädigung unmittelbar am Akku und Verpackung beim Erhalt sehen können.
Für uns sah es aus, als ob der Akku nach dem Erhalt hingefallen ist.
Wir werden uns am Montag beraten, was wir hier machen können…
 
onemintyulep

onemintyulep

Dabei seit
23.04.2009
Beiträge
8.565
Punkte Reaktionen
4.970
Ort
Stuttgart
Details E-Antrieb
Trekkingrad-Umbau Q128H KT09S LCD4 33V
Es kann sein dass der Schrumpfschlauch nicht gerissen war, sondern da nachträglich das BMS eingeschoben wird.
Das bestimmte Schäden nicht auf dem Versandweg entstanden sein können, wenn der Karton unbeschädigt war, sehe ich genauso. Das heisst natürlich nicht unbedingt, das das bei dir geschehen ist.
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Ich habe den Fall kurz vor Feierabend von unserem technischen Leiter weitergeleitet bekommen. Ich werde am Montag Bilder vom Akku machen.
Aus den beigefügten Bildern ist keine Beschädigung am Akku ersichtlich und über dem Riss am Schrumpfschlauch, oder über Beschädigungen am Außen-Karton war keine Rede in der Kommunikation (oder?)
Der Akku selber hat ein Zerquetschen an einigen Akkuzellen mit einem Bruch an den Zellenhalterungen.
Meiner Meinung nach hätte man so eine Beschädigung unmittelbar am Akku und Verpackung beim Erhalt sehen können.
Für uns sah es aus, als ob der Akku nach dem Erhalt hingefallen ist.
Wir werden uns am Montag beraten, was wir hier machen können…
Ich denke, dass wir lieber per Mail weiterkommunizieren sollten. Die Motivation meines Threads war, eventuell allgemeine Unzulänglichkeiten von Softpacks aufzudecken (Freunde von mir wiesen mich darauf hin, dass sie in der Regel Rahmenakkus benutzen und dort weniger Probleme erwarten).

Dennoch habe ich auf den Schrumpfschlauch Riss in der ursprünglichen Support-Anfrage hingewiesen; auf das beschädigte Paket, sobald ein Schaden in diesem Ausmaß festgestellt wurde (den hab ich nicht erwartet! Ich ging davon aus, dass ein paar Zellenverbinder durch "ruppiges Fahren" abgegangen sind, die von vornherein nicht gut gepunktet waren...)

Achso: Und ja, am Akku selbst war auch bei Einsendung von mir keinerlei Beschädigung ersichtlich (Eventuell Schrumpfschlauch "unten" gleichmäßig leicht angeschabt, weil der Akku zum Laden bei mir immer auf Betonfußboden stand und da durchaus mal etwas "verschoben" wurde ohne anzuheben). Ich hoffe wohl, dass dies auch bei Erhalt noch so war? Der war jedenfalls deutlich besser verpackt, als ursprünglich... (siehe weiter oben)
 
Zuletzt bearbeitet:
Rutzki73

Rutzki73

gewerblich
Dabei seit
23.07.2015
Beiträge
2.930
Punkte Reaktionen
2.927
Ort
Berlin
Wir werden eine Lösung finden, da bin ich mir sicher.
Softpacks lösen Probleme, die Gehäusen nicht lösen können.
Über 1KWh findet man kaum ein Gehäuse, oder wenn man höhere Ströme benötigt.
Oder aber, wenn man am Rad keine Befestigung für ein Gehäuse hat…die Liste ist ziemlich lang
 
MisterFlyy

MisterFlyy

Dabei seit
03.12.2014
Beiträge
7.355
Punkte Reaktionen
13.605
Ort
Salzkotten
Details E-Antrieb
Klever New B-Speed mit Biactron V2
Damit habe ich das Zellpaket gepolstert. Das Zeug aus Kolumbien ist nachhaltig und biologisch abbaubar. 😂
 
M

MatthiasRad

Themenstarter
Dabei seit
27.03.2022
Beiträge
75
Punkte Reaktionen
42
Ui, bei so einer Verpackung kann ich nicht mithalten. Ich habs einfach nur per Rahmentasche am Rahmen gehabt :)

(Der LiFePo4 Akku auf dem Gepäckträger ist 15 Jahre alt und schafft nurnoch 15-25km je nach Gelände; Auf der Tour hat er mich gerettet, da ich ihn bei gemäßigtem Einsatz auf der 6A Stufe bis 18 km/h für viele viele mehr km einsetzen konnte). Das Foto ist von der Tour von Leipzig nach Jena, auf der der Akku aufgab. Auf dem Foto war er noch gut :D Das er hier schon defekt ging ist mir erst im Nachhinein klar, denn auf dem Rückweg war nach 30km Schluss. Da fiel mir aber rückdenkend auf, dass das Abschaltverhalten bereits auf dem Hinweg nicht so war, wie ich es von den ersten 2 Zyklen kannte. Der restliche Rückweg ging wieder schleichend mit vorsichtigem Einsatz des Gepäckträgerakkus und 90 minütigem Nachladen an einer öffentlichen Steckdose im Leipziger Süden, weil ich noch 40km gen Osten musste :D)
 

Anhänge

  • akku_rad.jpg
    akku_rad.jpg
    345 KB · Aufrufe: 88
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Schlechte Erfahrung mit Soft-Packs?

Schlechte Erfahrung mit Soft-Packs? - Ähnliche Themen

BionX Grace Easy - Erfahrungen: Hallo, da es hier sonst nur den völlig unübersichtlichen Media Markt Thread gibt, möchte ich nach einem Jahr meine Erfahrungen mit dem Grace Easy...
Oben