sonstige(s) Schiebehilfe beim Brose (Specialized, Rotwild, Scott, Bulls etc) mit Umfrage

Diskutiere Schiebehilfe beim Brose (Specialized, Rotwild, Scott, Bulls etc) mit Umfrage im Brose Forum im Bereich Fertig-Pedelecs; Es geht hier um die Schiebehilfe beim Brose, wie die funzt, fürs rumtoben in losen Geröll taugt ein Rad allgemein nicht. Da empfehle ich einen...

Nur wer sie auch benutzt: Sollte die Schiebehilfe geändert werden? (Post #1 beachten!)

  • Nein, Phase 2 (1,5 km/h) ist o.k.

    Stimmen: 5 6,0%
  • Ja, Phase 2 (1,5 km/h) sollte entfallen oder schneller werden

    Stimmen: 60 72,3%
  • Nein, Phase 3 (6 km/h) ist o.k.

    Stimmen: 25 30,1%
  • Ja, Phase 3 (6 km/h) ist zu schnell

    Stimmen: 47 56,6%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    83
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
2.398
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
Es geht hier um die Schiebehilfe beim Brose, wie die funzt,
fürs rumtoben in losen Geröll taugt ein Rad allgemein nicht. Da empfehle ich einen Hubschrauber :D
Ich wiederhole mich mal jetzt: mit 3 kmh geht viel (Keller, Wurzeln und das famose wasweißich),

mit 6kmh geht das nicht
 
L

Leto89

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
126
Ort
Asperg
Details E-Antrieb
Specialized 2018 Comp FSR 29er Brose
Sehe ich das richtig, dass ein CX-Fahrer, der mal ein Levo in der Hand hatte, sich hier als größter Kritiker gibt?

Ich nutze mein gekauftes Levo am Berg oder im Schlamm im Schiebebetrieb und hatte kein Problem mit der Radgeschwindigkeit des Schiebebetriebs, da ich nie auf 6 km/h gekommen bin. Ich setze mich nicht auf das Rad bei Schiebebetrieb, ich nutze den Schiebebetrieb nicht auf Straßen, ich trage mein Rad indoors, weil ich sonst entweder Dreck oder Reifenspuren hinterlasse, ... Vielleicht habe ich mir das falsche Rad gekauft?
 
aloisius

aloisius

Mitglied seit
22.12.2018
Beiträge
277
Ort
Lienz
Details E-Antrieb
Bosch CX + Brose MagS
Sehe ich das richtig, dass ein CX-Fahrer, der mal ein Levo in der Hand hatte, sich hier als größter Kritiker gibt?
Ja so kann man es auch sehen, bloß, ich habe das Levo gekauft, ums (beinahe mit den Worten von Vol26 zu beschreiben) beinahe wie einen Hubschrauber bezahlen zu dürfen:ROFLMAO:.

Daher besteht natürlich meinerseits Interesse den kompletten Unsinn der zu schnellen Schiebhilfe baldmöglichst abzuschaffen, zumal auch sonst in meinen Augen NIEMAND benachteiligt würde:).

Ich klink mich jetzt hier aus, der Thread wir nur mehr verwässert.
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.690
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Es geht hier um die Schiebehilfe beim Brose, wie die funzt,
Ja, aber abseits der befestigten Straßen, wenn man vor einem oder in einem steilen Hang stecken geblieben ist. Drauf setzen und weiter fahren geht dann nicht mehr. Entweder zurück oder so weit hoch schieben bis man eine etwas flachere Stelle findet, von der man wieder weiter fahren kann.
fürs rumtoben in losen Geröll taugt ein Rad allgemein nicht.
Je breiter der Reifen um so besser kann man auch über loses Geröll fahren.

Aber sowas begreift ein Hamburger vom platten Land anscheinend nicht. :LOL:
 
Vol26

Vol26

Mitglied seit
29.07.2016
Beiträge
2.398
Ort
22391 Hamburg
Details E-Antrieb
Brose 1.3; Impuls EVO RS, TSDZ2
Ich habe 27,5x3,0 drauf um im feingemahlenen losen Geröll zu fahren, aber da ist es eher flach :sneaky:
 
L

Leto89

Mitglied seit
11.06.2018
Beiträge
126
Ort
Asperg
Details E-Antrieb
Specialized 2018 Comp FSR 29er Brose
Daher besteht natürlich meinerseits Interesse den kompletten Unsinn der zu schnellen Schiebhilfe baldmöglichst abzuschaffen, zumal auch sonst in meinen Augen NIEMAND benachteiligt würde:).
Nur die aktuell 19 Leute die mit 6 km/h zufrieden sind, werden benachteiligt. :whistle:
 
steelhorse

steelhorse

Mitglied seit
25.02.2019
Beiträge
18
Ort
Asperg
Details E-Antrieb
LEVO Comp. HT 2019 mit Brose 1.3
Zug auf die Kette : Ist ja logisch !:rolleyes: hab ich nicht bedacht ...

Greetz
Steelhorse
 
aloisius

aloisius

Mitglied seit
22.12.2018
Beiträge
277
Ort
Lienz
Details E-Antrieb
Bosch CX + Brose MagS
kucks du:), Pedal kriegst trotzdem in die Wade:D

Mitlaufende Kurbel ist beim Brose normal, ist bei Bosch und Shimano auch so. Kommt wohl durch einen gewissen Reibungswiderstand im internen Kurbelfreilauf, der die Kurbel leicht mitnimmt.

Mit Zug auf die Kette hat das nichts zu tun, es besteht keine feste Verbindung: Man kann die Kurbel dabei ohne Kraftaufwand abstoppen oder rückwärts drehen.
Mein Bosch Classic schaltet dann aber sofort ab (wohl eine Sicherheitsfunktion), der Brose schiebt i.d.R. ungerührt weiter.
Finde ich praktischer, wenn die Hilfe nicht bei jeder Pedalberührung gleich abschaltet.
Man kann sich auch tatsächlich aufs Rad setzen und mit stillstehenden Pedalen (die Füße drauf) mit 6 km/h in der Ebene allein mit der Schiebehilfe fahren.

Bei mehrmaligem Pedalkontakt/Stoß gegen die mitlaufende Kurbel hat er aber auch schon abgeschaltet (ist nicht richtig reproduzierbar).
Manchmal lässt sich die Schiebehilfe dann auch nicht mehr starten, man muss das System kurz aus und wieder anschalten.

Die mitlaufende Kurbel ist natürlich etwas lästig beim Schieben, keine Frage. Dass die beim SFM steht, ist interessant. Durch das Ölbad hat der wohl noch geringere interne Reibung.
Sorry, habs grad gemerkt, war ein Denkfehler meinerseits:unsure:. Die Kurbeln laufen leicht mitgeschleppt mit, deshalb war ich jetzt der Meinung diese werden angetrieben.....
 
Joha

Joha

Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
66
Ort
Ostfildern
Details E-Antrieb
Bulls Brose S
Bei meinem Bulls E-Stream Evo4 mit Brose S von 1918 ist die Phase 2 viel zu lang.
In der Regel dauert es 20 bis 30 sec. bis die Geschwindigkeit aus Stufe 2 hochregelt, eine gefühlte Ewigkeit.
Dann schiebt der Antrieb in Stufe 3 mit 3-4 km/h.
Die Geschwindigkeit in Phase 3 ist für mich ok.
Die Phase 2 kann entfallen wenn der Antrieb sanft auf Phase 3 hochbeschleunigt.

Und ich möchte auf die Schiebehilfe nicht mehr verzichten, finde sie sehr hilfreich besonders mit Gepäck an Treppen z.B. in Bahnhöfen ohne Aufzug oder auch im steilen Gelände wenn ich mit Fahren am Ende bin.
Ich hoffe auf eine Softwareversion, wo die Phase 2 entfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.690
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Von welchen Phasen ist da eigentlich die Rede? Wie und wo kann man die aktivieren?
Für mich bedeutet Schiebehilfe "Knopf drücken und etwas warten bis es schiebt". Daß sowas auch mit verschiedenen Phasen möglich ist, kenne ich nicht.
 
Joha

Joha

Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
66
Ort
Ostfildern
Details E-Antrieb
Bulls Brose S
Es geht um die Phasen, die Manfred ganz am Anfang des threads definiert hat.
Knopf drücken, drauf bleiben, was dann passiert.
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.917
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Nach den Berichten hier war Bulls wohl etwas schlauer und hat bei Brose eine Schiebehilfe bestellt, die nicht bis 6 km/h läuft.

Dass Ihr dann ggf. nicht bei den Fragen 3 + 4 zur Phase 3 abstimmt, sollte klar sein. Die sind nur für Leute, bei denen die bis 6 km/h geht.
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.690
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Nach den Berichten hier war Bulls wohl etwas schlauer und hat bei Brose eine Schiebehilfe bestellt, die nicht bis 6 km/h läuft.
Tut sie doch. Ich hatte doch geschrieben, daß meine bis 6 km/h geht, aber das nur auf der glatten Ebene, und nur mit einer Verzögerung. Am steilen Hang können die 6 km/h, wegen der schwachen Motorleistung die während der Schiebehilfe zur Verfügung gestellt wird, gar nicht erreicht werden.
Wie hoch die Geschwindigkeit bei mir am Hang war, weiß ich nicht. Eben weil ich gar keine Zeit hatte, um auch mal auf dem Tacho zu schauen.
Man ist ja da im steilen verwurzelten Hang voll damit beschäftigt, das Rad zu einer bestimmten Stelle mit der Schiebehilfe hoch zu schieben. Dabei muß auch immer darauf geachtet werden, daß der Knopf gedrückt bleibt. D.h.: ich kann bei mir nur mit der rechten Hand den Lenkergriff richtig greifen. Auf der linken Seite muß ja zusätzlich der Knopf am Display gedrückt werden. Und dann steht man da in der Schräge neben dem Rad, um es da über Stock und Stein hoch zu führen.
Also einfach ist das nicht, da im verwurzeltem Gelände ein schweres Rad mit Packtaschen trotz Schiebehilfe hoch zu schieben. Wenn die Schiebehilfe stärker wäre, würde das Rad da wohl auch etwas schneller hoch schieben. Ich weiß aber nicht, ob ich dann noch zu Fuß über Stock und Stein hinter her käme und das Rad immer halten könnte, und das dann auch noch ohne den Knopf los zu lassen. Wenn nicht, artet das alles in ein Stop und Go aus. :(
Darum verstehe ich nicht, wieso Bulls-Brose-Fahrer sich eine schnellere bzw. stärkere Schiebehilfe wünschen.
Und ich möchte auf die Schiebehilfe nicht mehr verzichten, finde sie sehr hilfreich besonders mit Gepäck an Treppen z.B. in Bahnhöfen ohne Aufzug oder auch im steilen Gelände wenn ich mit Fahren am Ende bin.
Ich hoffe auf eine Softwareversion, wo die Phase 2 entfällt.
Ich hoffe das nicht. Besser wäre, wenn man auch die Motorstärke für die Schiebehilfe in der Werkstatt am Laptop individuell einstellen könnte. Dann muß jeder selber wissen, was er sich in einer Gelände-Rampe zu traut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.917
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Joha schrieb von 3-4, aber vielleicht war das am Berg. Bitte bei solchen Angaben das dazuschreiben.

Ich hoffe das nicht.
Warum sollte "Phase 2" nicht entfallen? Post #1 nun mal gelesen?
Wäre doch ideal, wenn eine Sekunde nach Knopfdrücken der Antrieb mit 3-4 km/h laufen würde.

Noch besser wäre es, wenn die Geschwindigkeit nicht über den Speedsensor konstant gehalten würde sondern der Motor mit konstanter Drehzahl laufen würde.
Dann könnte man über die Gangwahl am Hinterrad die Geschwindigkeit selbst variieren. So ist es beim Bosch-Classic.
 
WolArn

WolArn

Mitglied seit
07.11.2010
Beiträge
2.690
Ort
Köln
Details E-Antrieb
1. SFM DU250 36V 2.Brose 37V
Wäre doch ideal, wenn eine Sekunde nach Knopfdrücken der Antrieb mit 3-4 km/h laufen würde.
Am steilen verwurzelte Hang mit einem schweren Rad, daß dann plötzlich mit 3 - 4 km/h davon düst? Ich weiß nicht, könnte ich mich nicht mit anfreunden.
Dann könnte man über die Gangwahl am Hinterrad die Geschwindigkeit selbst variieren.
Wenn Du Dich da in einer steilen Rampe festgefahren hast, und Du dann neben dem Rad stehst, und das auch noch mit der Bremse halten muß, dann willst Du da auch noch die Gänge wechsel? Wie soll das gehen?
 
Joha

Joha

Mitglied seit
24.10.2017
Beiträge
66
Ort
Ostfildern
Details E-Antrieb
Bulls Brose S
Bei meinem Bulls sind es in Phase 3 auf der Ebene 3-4 km/h.
Und mein Rad ist von 2018, natürlich nicht 1918:sneaky:

Bei Entfall der Phase 2 sollte der Antrieb nach Phase 1 sofort loslegen und in wenigen (3-5) Sekunden auf die Sollgeschwindigkeit hochbeschleunigen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.917
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Vielleicht hat Bulls bei den neueren Modellen da dazugelernt. WolArn hat ja keinen -S (was man in seinen "Details E-Antrieb" leider nicht erkennen kann).

willst Du da auch noch die Gänge wechsel? Wie soll das gehen?
Dann mach doch einfach mal selber einen Vorschlag, wie man die Geschwindigkeit in so einem Fall besser regeln könnte. Auf einer App rumtippen, wenn man so im Hang hängt?
Wenn überhaupt noch Schiebbar, habe ich das beim Classic jedenfalls immer so gemacht, ggf. auch mal das Hinterrad angehoben um den Gang zu wechseln.
 
aloisius

aloisius

Mitglied seit
22.12.2018
Beiträge
277
Ort
Lienz
Details E-Antrieb
Bosch CX + Brose MagS
Also ich kann euch von der Bosch-Schiebehilfe berichten: die nennt sich alpine Schiebehilfe oder so und soll den Neigungssensor mit einbeziehen. Fakt ist, das Teil funktioniert wunderprächtig, eigentlich nie zu schnell. Evtl regelt diese ja mit zunehmender Steigung die Geschwindigkeit zurück. Wieviel weiß ich nicht, da ich beim Schieben meist anderwertig beschäftigt bin:D

(die bescheidene Bedienbarkeit der Tasten lassen wir mal außen vor, da hat Speci die Hausaufgaben gemacht )
 
Manfred

Manfred

Mitglied seit
05.07.2012
Beiträge
4.917
Ort
Baden-Baden
Details E-Antrieb
Bosch Classic; Brose -S (1.3)
Per Neigungssensor, dazu min. und max. km/h per App einstellbar, das wäre wohl die High-End Schiebehilfe.
 
Thema:

Schiebehilfe beim Brose (Specialized, Rotwild, Scott, Bulls etc) mit Umfrage

Werbepartner

Oben