Schaltzug gewechselt, Schaltwerk einstellen - Kurz vor Nervenzusammenbruch

Diskutiere Schaltzug gewechselt, Schaltwerk einstellen - Kurz vor Nervenzusammenbruch im Fahrradkomponenten, Zubehör und Ausrüstung Forum im Bereich Diskussionen; Hi! Ich baue an meinem Pedelec gerade einiges um. Heute wollte ich testweise mal einen neuen Schalthebel einbauen. Ein Schaltzug war schon...
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
Hi! Ich baue an meinem Pedelec gerade einiges um. Heute wollte ich testweise mal einen neuen Schalthebel einbauen. Ein Schaltzug war schon vormontiert, alte Hülle wieder drüber, soweit sogut.

Jetzt habe ich aber heftige Probleme die Schaltung einzustellen. Auch mit unzähligen YouTube und Google Anleitungen funktioniert hier gar nichts oder nach Russisch Roulette Prinzip. Ich habe aber auch das Gefühl, dass ich das "Prinzip" irgendwie nicht so ganz verstehe und deshalb blockiert bin. Also:

In welchem Gang muss der Schalthebel stehen zum Einstellen? Der Logik her nach ja im entspanntesten Zustand, sprich Gang 7, kleinstes Ritzel. Mache ich den Schaltzug so fest (ganz leicht gespannt), komme ich mit dem Schalthebel vielleicht von Gang 7 auf Gang 3 bevor ich für Gang 2 & 1 beide Hände zu Hilfe nehmen muss um runterschalten zu können. Bei Wechsel von 2 auf 1 habe ich dann das Gefühl ich reiße den Schaltzug gleich ab, ist also fast unmöglich.

Nehme ich etwas Spannung aus dem Zug kann ich hochschalten aber er überspringt mir viele Gänge. Also egal was ich mache, irgendwas passt nicht und ich finde einfach nicht raus was ich falsch mache.

Deswegen brauche ich jetzt wirklich Hilfe, ich bin kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Laut YouTube ist das in 10 Minuten durch, ich sitze nun seit vier Stunden dran und bin genau so schlau wie vorher.

Also erster Schritt:

- In welchem Gang muss der Schalthebel stehen bevor ich anfange irgendwas einzustellen? Im 1. oder im 7.? 7. Gang sagt die Logik, da aber beide ausprobierte Varianten nicht funktionieren bin ich ratlos.

- Wie fest muss der Schaltzug VOR einstellen der Schaltung sein? Krass gespannt, leicht gespannt, gar nicht gespannt? Auch die drei Varianten habe ich durch, ist einfach Russisch Roulette was danach passiert.


Wenn die zwei Themen geklärt sind, kommen dann die nächsten Fragen.
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.198
Punkte Reaktionen
2.599
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Zuerst einmal: Um welchen Schalthebel und welche Schalteinheit handelt es sich? Sind die Teile kompatibel?
 
G

Gast89930

Aus Deinem Beitrag geht nicht so ganz 100% hervor, was für eine Schaltung du hast, aber da du von „Ritzeln“ sprichst unterstelle ich mal, dass es sich um eine Kettenschaltung handelt. Ich fang auch immer im höchsten Gang (kleinstes Ritzel) an. Bei mir wird das aber nicht mit dem Seilzug gemacht, sondern mit Stellschrauben am Schaltwerk. Welche Spannung der Seilzug hat, ist daher nachrangig. Bei mir ist er gerade nicht gespannt. Die Einstellung des niedrigsten Ganges (größtes Ritzel) wird bei mir ebenfalls an einer Stellschraube des Schaltwerkes eingestellt. Wenn das nicht stimmt, kannst du mit dem Seilzug reißen, so viel du willst. Da du das genau so beschrieben hast, denke ich, dass du an den Einstellschrauben des Schaltwerkes korrigieren musst.

Mach mal ein Bild von deinem Schaltwerk, dann können wir zeigen, wo du das einstellen musst.
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Wenn beide Endanschläge des Schaltwerks, welches ja geblieben ist, vorher gestimmt haben dann passen sie auch jetzt. Das heisst man kann die beiden Stellschrauben vergessen.
Wenn kein Montagefehler gemacht wurde klingt das nach einem falschen Übersetzungsverhältnis des neuen Schalters.
Deshalb ist die Frage von @Habberdash berechtigt und das sollte erst mal geklärt werden.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
1.481
Alles schön und gut mit euren 3 Schrauben am Schaltwerk...Endanschläge etc.

Blöd nur, wenn der Seilzug zu viel Vorspannung hat und ab ca. der Mitte der Ritzel auf der Kassette sich bis zum größten Ritzel schalten lassen, jedoch dagegen auf der unteren Hälfte dadurch die vorletzten und kleinsten Ritzel (Z11) nicht schalten lassen.

Umgekehrt, zu wenig Vorspannung mit dem Seilzug, die kleinsten Ritzel gehen ohne Probleme, spätestens beim größten Ritzel, will die Kette einfach nicht drauf.

Wie das genau geht, und jemand über das Internet plausibel erklären kann, bin ich schon mal gespannt 🍿
 
H

Humus

Dabei seit
10.12.2021
Beiträge
34
Punkte Reaktionen
16
Ort
Ostalbkreis
In dem Fall passen dann normalerweise die Schaltabstufungen / Wege
des Schalthebels nicht zu denen des Schaltwerks .
 
Grainger

Grainger

Dabei seit
25.04.2019
Beiträge
1.230
Punkte Reaktionen
745
Details E-Antrieb
Mahle Ebikemotion X 35 Fazua
Wollen wir mal hoffen, das der Trigger passt....... ( hoffentlich)

und nicht an den Schrauben des Schaltwerks gemaggelt wurde.



Dann zu den Fragen im Post 1 konkret:


Schalthebel und Schaltwerk im entspannten Zustand ( 7 und kleinstes Ritzel)
Zugeinsteller ( am Schaltwerk und/oder am Trigger) beide mittig schrauben
Zug minimal leicht angezogen am Schaltwerk fixieren
jetzt mit hochschalten und verändern der Zugeinsteller die Indexierung optimieren.
Wenn vorher alles richtig stand müßten 4tel bis halbe Umdrehungen an den Einstellern bereits reichen. oder die 5 Klicks, die Shimano da nennt

1660925571580.png

Die Zeichnung kommt von Shimano



Wenn keine unpassenden Teile montiert wurden:

Wege kontrollieren.
Irgendwo die Biegung der Zughülle zu stark?
Alle Endkappen richtig aufgesetzt?.
Zughülle an den Auslassstellen nicht gequetscht?... Teufel liegt im Detail.


Und zum Schluss mein eigener Hinweis auf einen Klassiker den Shimano auch explizit erwähnt und mir auch schon passiert ist:
Beim Ein/Ausbau des Hinterrades mit dem Schaltwerk das Schaltauge gewürgt (aka verbogen) , dann kann man lange einstellen.....
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Vielleicht sollte der TE erst mal schreiben welches Schaltwerk er hat und welche Schalthebel er vorher/nachher verwendet hat.
Wenn bei allen Shimano herauskommt dann ist ein falsches Übersetzungsverhältnis ausgeschlossen.
Sowie SRAM ins Spiel kommt sieht die Welt anders aus.
Da gab es zu 7-9-fach Zeiten unterschiedliche Übersetzungsverhältnisse bei den Zugwegen und SRAM hatte auch Schalthebel für Shimano.
Wenn ansonsten alles korrekt war, was auch mit youtube kein Problem sein sollte, wäre dies naheliegend.
 
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
Ich habe diesen Schalthebel gekauft:

VGEBY Fahrrad Schalthebel Set, 3X7 Fahrrad Links/Rechts Schalthebel schaltung TX30 Daumenschalthebel Hochfestes https://amzn.eu/d/42vFM3L

Ich besitze eine Kettenschaltung. Auch mit dem Original-Schalthebel, Original-Schaltzug & Original-Schaltwerk war es ein absoluter Graus die Schaltung einzustellen. Wieso es vor zwei Wochen auf einmal (nach drei Tagen versuchen!!!) funktioniert hat kann ich auch nicht sagen. Mir geht es auch einfach nicht in die Birne, wieso es nicht funktioniert.

Klassisches Beispiel was bei mir passiert: Ich befinde mich in Gang 7 und möchte auf Gang 6. Macht er nicht. Also stelle ich die Stellschraube so ein, dass er es macht. Will ich dann aber wieder auf Gang 7, macht er das wiederum nicht. Stelle ich die Schraube ein dass er von 7 auf 6 kommt, kommt er wieder nicht von 6 auf 7.

Alle Teile sind von Shimano, auch auf den neuen Schalthebeln steht Shimano.

Das hier ist das Schaltwerk:

MEGHNA Altus RD-M370 Schaltwerk 8/9-Fach Direct Mount Schaltwerk für MTB Fahrrad Cycling https://amzn.eu/d/fI9yfns
 
H

Habberdash

Dabei seit
09.12.2013
Beiträge
4.198
Punkte Reaktionen
2.599
Ort
St. Niklaus
Details E-Antrieb
Bosch Classic mit NuVinci Harmony
Hast du irgend eine Info zur Kompatibilität des VGEBY-Schalthebels? Wie wäre es wenn du direkt einen günstigen und guten Schalthebel von Shimano verbauen würdest?
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Ich habe diesen Schalthebel gekauft:

VGEBY Fahrrad Schalthebel Set, 3X7 Fahrrad Links/Rechts Schalthebel schaltung TX30 Daumenschalthebel Hochfestes https://amzn.eu/d/42vFM3L

Ich besitze eine Kettenschaltung. Auch mit dem Original-Schalthebel, Original-Schaltzug & Original-Schaltwerk war es ein absoluter Graus die Schaltung einzustellen. Wieso es vor zwei Wochen auf einmal (nach drei Tagen versuchen!!!) funktioniert hat kann ich auch nicht sagen. Mir geht es auch einfach nicht in die Birne, wieso es nicht funktioniert.

Klassisches Beispiel was bei mir passiert: Ich befinde mich in Gang 7 und möchte auf Gang 6. Macht er nicht. Also stelle ich die Stellschraube so ein, dass er es macht. Will ich dann aber wieder auf Gang 7, macht er das wiederum nicht. Stelle ich die Schraube ein dass er von 7 auf 6 kommt, kommt er wieder nicht von 6 auf 7.

Alle Teile sind von Shimano, auch auf den neuen Schalthebeln steht Shimano.

Das hier ist das Schaltwerk:

MEGHNA Altus RD-M370 Schaltwerk 8/9-Fach Direct Mount Schaltwerk für MTB Fahrrad Cycling https://amzn.eu/d/
In der Beschreibung auf Amazon steht nichts von Shimano.
 
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
In der Beschreibung auf Amazon steht nichts von Shimano.
Jap, habe mich auch gewundert über den Shimano Schriftzug am Schalthebel.

Was ich zur Kompatibilität noch sagen kann, ist dass ich auf jeden Fall vorhin schalten konnte. Also Hoch- und Runterschalten mit dem Hebel funktioniert, es liegt jetzt alles daran wie fest der Schaltzug ist. Ich habe es vorhin mal geschafft, dass ich mehr oder minder einwandfrei von Gang 7 bis Gang 1 runterschalten konnte, jeden Gang hat er gemacht. Dann konnte ich aber wieder nicht zuverlässig oder teilweise gar nicht runterschalten.
 
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
Hast du irgend eine Info zur Kompatibilität des VGEBY-Schalthebels? Wie wäre es wenn du direkt einen günstigen und guten Schalthebel von Shimano verbauen würdest?
Naja mein Pedelec hatte ja einen Shimano Schalthebel. Da ich aber über den Daumen schalten wollte, habe ich mir dieses Set gekauft. Und auch als alles noch im Originalzustand war, war es abartig die Schaltung einzustellen. Nach drei Tagen hat es dann irgendwie funktioniert und ich konnte supi hoch und runter schalten. Alles smooth, alles leise.

Ich wollte was für den Daumen zum Schalten haben und dachte dass so ein Austausch eine Sache von 5 Minuten ist und ich maximal die Stellschraube ein wenig einstellen muss damit es so ist wie vorher. Dass ich jetzt wieder ganz am Anfang stehe und die Schaltung gar nicht mehr funktioniert hätte ich nie gedacht. Ich will ja auch noch Kette, Umwerfer, Kurbelgarnitur, Ritzelkassette, Schaltwerk austauschen, da graut es mir jetzt schon davor.
 
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
Alles an was ich mich beim letzten Mal erinnern kann war dass ich den Schaltzug (den Originalen) abartig fest spannen musste vorm festmachen. Dann hat es irgendwie funktioniert und war dann nur noch eine Sache der Stellschraube. Ein neues Schaltwerk (Shimano Altus, das selbe wie jetzt) ist schon auf dem Weg zu mir, das alte könnte durch einen Unfall ein wenig verbogen sein. Da ich jedoch trotzdem (nach den drei Tagen rumfummeln) einwandfrei hoch und runterschalten konnte, müsste das verbogene Schaltwerk jedoch ausgeschlossen sein.
 
Ü

Üps

Dabei seit
25.04.2012
Beiträge
26.573
Punkte Reaktionen
13.656
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Ein neues Schaltwerk (Shimano Altus, das selbe wie jetzt) ist schon auf dem Weg zu mir, das alte könnte durch einen Unfall ein wenig verbogen sein.
Na ja, normalerweise ist das Schaltauge verbogen. Das solltest du zu aller erst dringend mitgeeignetem Werkzeug prüfen in so einem Fall.
 
bema13

bema13

Dabei seit
19.04.2015
Beiträge
920
Punkte Reaktionen
788
Ort
Esslingen
Details E-Antrieb
Specialized Turbo Levo Expert - Speci TFPS 2.2
Da wäre es sinnvoll die Aussenhülle und Endkappen auch zu tauschen.
Das passende Werkzeug für die Aussenhüllen solltest du auch nutzen:
KNIPEX Bowdenzugschneider (150 mm) 95 61 150, Rot https://amzn.eu/d/iVzxdRM
Seitenschneider sind ganz schlecht geeignet.
An den Schnittkanten die letzten 2mm der Kunststoffhülle weg bevor die Endkappen drauf kommen.
Einstellschrauben am Schalthebel 4-5 von null nach aussen drehen und den Zug unter Fingerspannung klemmen.
Korrekturen über Einstellschraube und wenn es nicht funktioniert, Schalthebel auf den Müll.
 
O

Oschtallgoier

Dabei seit
08.02.2017
Beiträge
1.906
Punkte Reaktionen
1.481
Mit Abstand am besten beschrieben. U.a wie ich schon erwähnt habe, ist die exakte Zugvorspannung des Schaltwerks durch den Seilzug sehr wichtig.

Die B Schraube für die Umschlingung ebenfalls.

Sollte sich direkt am Schalthebel eine Rändelschraube befinden, welche für die Feinjustage der Vorspannung verantwortlich ist, bitte diese komplett zurück drehen bis max. 1-2 Umdrehungen vor dem Endanschlag.

How To: Schaltwerk einstellen
 
1

19marcel

Dabei seit
08.12.2021
Beiträge
6
Punkte Reaktionen
0
Alles an was ich mich beim letzten Mal erinnern kann war dass ich den Schaltzug (den Originalen) abartig fest spannen musste vorm festmachen. Dann hat es irgendwie funktioniert und war dann nur noch eine Sache der Stellschraube. Ein neues Schaltwerk (Shimano Altus, das selbe wie jetzt) ist schon auf dem Weg zu mir, das alte könnte durch einen Unfall ein wenig verbogen sein. Da ich jedoch trotzdem (nach den drei Tagen rumfummeln) einwandfrei hoch und runterschalten konnte, müsste das verbogene Schaltwerk jedoch ausgeschlossen sein.
Hast Du Dir die Video-Anleitung von Fahrrad-Workshop-Sprockhövel mal angeschaut Simano-Schaltung-7/8/9- Fach einstellen.
Vielleicht hilft Dir das weiter ?
 
T

TimCook

Themenstarter
Dabei seit
17.09.2020
Beiträge
43
Punkte Reaktionen
15
Jap, auf YouTube alles durchgeschaut. Ich kanns mittlerweile auswendig runterrattern wie man eine Schaltung richtig einstellt. Da ich nun alle Schaltzüge die ich da hatte verschlissen habe (Seitenschneider ahoi) bestelle ich nun neue und auch einen Bowdenzugschneider.

Habt ihr mir noch einen Link zu gescheiten Schaltzügen? Ich brauche welche ohne "Bobbel“ am Ende. Sonst bekomme ich ihn nicht in den Schalthebel. Die letzten von Amazon hatte diese Metallkappe schon vormontiert und die hat man auch nicht mehr abbekommen. Dank Seitenschneider gings ab aber war ja danach dann nicht mehr zu gebrauchen.
 
Thema:

Schaltzug gewechselt, Schaltwerk einstellen - Kurz vor Nervenzusammenbruch

Schaltzug gewechselt, Schaltwerk einstellen - Kurz vor Nervenzusammenbruch - Ähnliche Themen

Shimano Deore XT 10-fach: Größter gang lässt sich nicht schalten (Schaltzug locker, unterer Anschlag ausgereizt): Moin! Vorab: Ich hab ein S-Pedelec und zwar das Haibike SDURO Trekking S9 (2021), serienmäßig hat das eine 10-fach Shimano Deore XT Schaltung mit...
Zugspannung am Schaltwerk lässt sich nicht einstellen: Hallo zusammen, ich brauche Hilfe! Kettenschaltung 8 Gang Shimano Acera Da sich die Gänge nicht mehr einwandfrei schalten ließen, habe ich den...
Projekt Elektr(on)ische (Ketten-)Schaltung: Ich würde gerne (m)eine Kettenschaltung elektrifizieren. Also am Lenker nur noch drei Taster, mit denen man einem Minicomputer "-", "+" und "A"...
Display S866 Einstellungsrätsel mit Controllerverwirrung: Hallo liebe Leut, ich stehe vor einem Rätsel und bin konfus: Habe untenstehendes FATie Ebike gekauft, bin eigentlich recht angetan gewesen...
Mein Battlecat, die zweite...: So, nachdem mein altes Rad gestohlen wurde, habe ich seit Juni wieder ein neues gebrauchtes. Diesmal ist der Unterbau allerdings kein...
Oben