Schaltplan Review VESC Nachbau

Diskutiere Schaltplan Review VESC Nachbau im Controller/Regler, Fahrerinformation, Elektronik Forum im Bereich Diskussionen; Ich kenne einige Bauteile die "nur" bis 500V/us spezifiziert sind, deshalb habe ich schon geschrieben das ich da drunter bleiben würde. 100V/us...
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Ich kenne einige Bauteile die "nur" bis 500V/us spezifiziert sind, deshalb habe ich schon geschrieben das ich da drunter bleiben würde. 100V/us sind gesund. Grundsätzlich gilt so langsam wie möglich und nur so schnell wie nötig. Du kannst auch auf 50V/us gehen dann bist du aber bei 700ns totzeit und wahrscheinlich auch Schaltzeit was deine Schaltverluste definiert. Da du einen Pool zum erwärmen hast ist die zusätzliche Verlustleistung durch die Langsame Flanke kein Problem für dich. Ich würde aber unter 1us Totzeit bleiben, weil die VESC Software bekannt dafür ist das sie mit so langsamer Schaltzeit ein Problem hat und man ein paar Klimmzüge machen muss. Das kannst du dir bei den Axiom Jungs mit ihren IGBT Brücken angucken. Die fahren aus gutem Grund nicht sensorlos mit dem VESC :X3:

Wie sieht es mit der Fallenden Flanke jetzt aus?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Die Totzeit kann ich schon noch weiter runter machen, der Kurzschluss ist bei 150ns weg. Ich bin jetzt auf den default Wert von 360ns gegangen.
Hab mich auch verrechnet :) Es sin 200V/us, aber kann auch noch weiter runter.

tek00016.png

tek00017.png
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
so bist du allso bei -5V peak? Gehe doch einfach noch weiter runter. Wann wirst du den negativen Peak los?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Mit 47R5 als Gatewiderstand klappt es leider gar nicht mehr so gut:
tek00019.png

tek00020.png


Ich muß die Totzeit auf 5us setzen und die Pause und den zweiten impuls länger machen um das Schwingen weg zu bekommen. Negativer Puls bleibt bestehen.

Ich geh mal wieder auf die 30R1 und damit 200V/us. Bzw. bringe morgen mal irgendwas um die 40 Ohm mit
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
OK das sieht nach "false turn on" also die Lowside schaltet ein weil der Gate widerstand zu groß ist, wenn die Highside schaltet. Die Parasitäre Kapazität zwischen Gate der Lowside und der Phase zieht dir das Gate an der Lowside hoch. Ich hätte das eigentlich bei deutlichen höheren Gate Widerständen erst erwartet. War der Widerstand sauber eingelötet?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
OK das sieht nach "false turn on" also die Lowside schaltet ein weil der Gate widerstand zu groß ist, wenn die Highside schaltet. Die Parasitäre Kapazität zwischen Gate der Lowside und der Phase zieht dir das Gate an der Lowside hoch. Ich hätte das eigentlich bei deutlichen höheren Gate Widerständen erst erwartet. War der Widerstand sauber eingelötet?
guter Punkt :) Ich habe gemessen ca 50 Ohm vom Pin des Treibers bis hinter dem R. Ich messe mal zwischen Treiber Pin und Gate Pin
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Ja, aber jetzt mal ordentlich gemessen, beide Strecken vom Treiber bis zum Gate-Pin sind 48,5 Ohm.

Wenn ich den ersten Puls kleiner mache, sieht es auch wieder gut aus:

tek00022.png


und der Phasenanstieg ist 130V/us

tek00021.png


mache ich jetzt den ersten Puls wieder auf 40us, sieht es so aus:
tek00023.png


Warum steigt der Strom mit größerem Gatewiderstand flotter an ?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Eins meiner Probleme kann übrigens daher kommen, das mein Strommessbereich zu klein ist. Ich habe 1mOhm Shunt und den ina240A2 eingebaut mit 50facher Verstärkung. Das macht bei einem 3,3V ADC 66A maximalen Strom. Beim VESC wird aber der Nullpunkt in die Mitte gelegt, so dass ich in eine Richtung nur 33A habe.
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Eins meiner Probleme kann übrigens daher kommen, das mein Strommessbereich zu klein ist. Ich habe 1mOhm Shunt und den ina240A2 eingebaut mit 50facher Verstärkung. Das macht bei einem 3,3V ADC 66A maximalen Strom. Beim VESC wird aber der Nullpunkt in die Mitte gelegt, so dass ich in eine Richtung nur 33A habe.
Was deine Phasenstrom Begrenzung bei 30A erklärt.

Messe doch mal den Ausgang des INA beim Doppelpuls mit.

Warum steigt der Strom mit größerem Gatewiderstand flotter an ?
Macht er nicht. 10A in einer Div a 8us. In beiden Shots. Dein Problem ist beim 2. Das du bei knapp 100A abschaltetest. Und das muss die Brücke bei 30A Messbereich nun wirklich nicht können.

Nimm am besten andere INAs mit 20V/V dann hast du auch noch ein besseres SNR.
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Im Vergleich zu weiter oben steigt er doch schneller an, 30us zu 50ns für 60A. Irgendwas ist da noch komisch :)

Anderer INA ist ne super Idee. Bestellt ich. Für erste Tests nehme ich nen Kleineren shunt
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Was auffällt ist der Bauch der Strom Kurve nach unten. Erwarten würde ich ein abflachende Krümmung wie bei den Messungen davor. Das kann eigentlich nur von einer weiteren Induktivität kommen die den Strom Anstieg begrenzt. Längere Kabel als vorher?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Der Aufbau ist der gleiche. Nur andere Widerstände. Hier noch mal das was ich meine:

Gatewiderstand 30R1, erster Impuls muß so ca. 50us lang sein, damit der STrom auf über 50A steigt:

tek00016.png


Dann Gatewiderstand 47R5, da braucht der Strom jetzt plötzlich nur noch 30us:

tek00022.png


Gleicher Aufbau, nur mal bewegt zum löten. Da stimmt doch was nicht :)))
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Sehe ich auch so. Die Messung mit den 30R sieht genau so aus wie ich sie erwarten würde ein starker leicht abflachender Verlauf des Stromes, klassischen PT1 Verhalten. Die Kurve mit dem 47R Gatewiderstand zeigt jetzt nicht nur einen im mittel schnelleren Anstieg, sondern steigt der Strom mit der Zeit immer stärker an. Der Stromanstieg könnte zu steil für deine Stromzange sein, was sagt das Datenblatt der Stromzange? Wenn die nu 100kHz Bandbreite hat könnte das den Bauch erklären.

Bleibt noch warum der Strom schneller steigt. U=L*di/dt sagt du brauchst mehr Spannung, Ist wohl nicht so. Oder die Induktivität ist niedriger. Das kann nur sein dass eine der anderen Phasen nicht sauber auf GND liegt. Kannst du mal nur 2 Phasen anschließen? Also eine auf GND und eine auf der Doppelpuls Phase.
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Ist der schnelle Strom anstieg den schlecht ? Die Phase ist mit 130V/us relativ langsam jetzt mit den 47R. Dann würde ich bei den 47R bleiben
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Nö der Anstieg ist eh Motor Abhängig. Wenn du dort einen Innenläufer mit 5uH Wicklungsinduktivität dran hängst ist der Stromanstieg noch schneller. Wenn die Brücke das mit macht ist alles Gut und so wie die Stromkurve aussieht ist alles in Ordnung, es sind keine Schwingungen oder andere Kinken in der Stromkurve. Lass es so.

Bin gespannt wie das mit der gefixten Strommessung läuft.
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Erste Messung auf dem Teststand sieht sehr gut aus. Strom geht über 32A :) Viel mehr geht nicht, da mein Netzteil nicht genug Strom nachliefern kann. Der Dynamo schafft nicht so viel power. Da muß ich mir morgen mal ein anderes leihen. Oder Freitag einfach in der Halle testen :)

Allerdings werden die FETs jetzt doch deutlich wärmer. Ist der Einfluss des Gatewiderstandes da so groß ?
 
tecnologic

tecnologic

Dabei seit
15.08.2018
Beiträge
329
Ort
Bargteheide bei Hamburg
Details E-Antrieb
UNIMOC 4850 an Bafang G310
Erste Messung auf dem Teststand sieht sehr gut aus. Strom geht über 32A :) Viel mehr geht nicht, da mein Netzteil nicht genug Strom nachliefern kann. Der Dynamo schafft nicht so viel power. Da muß ich mir morgen mal ein anderes leihen. Oder Freitag einfach in der Halle testen :)
Top. Die Stromauswertung im BLDC Mode muss dann wohl nix mit der realität zu tun haben. Wenn da höhere Ströme raus gekommen waren als du messen konntest :X3:

Allerdings werden die FETs jetzt doch deutlich wärmer. Ist der Einfluss des Gatewiderstandes da so groß ?
Natürlich du hast jetzt geschätzt 10x so viel Schaltverluste und die Schaltverluste waren wahrscheinlich schon vorher die dominanten Verluste. Das muss man jetzt abwägen, kannst du die Verluste noch kühlen oder muss die Flanke schneller. Ich denke du warst jetzt damit an Luft und nicht im Wasser?
 
C

CTSchorsch

Dabei seit
02.02.2018
Beiträge
295
Das teste ich dann Freitag in der Halle. Das
Wasser hat 30 grad und wäre dann worst case. Der See hat ja in der Regel <20 grad. Schneller werden kann ich dann ja immer noch
Heute war Luft
F1F44E45-AEB1-48CA-8048-75A5B38A86F5.jpeg
 
Thema:

Schaltplan Review VESC Nachbau

Schaltplan Review VESC Nachbau - Ähnliche Themen

  • Haibike PWX Motor defekt - Schaltpläne? Erfahrungen in Rep?

    Haibike PWX Motor defekt - Schaltpläne? Erfahrungen in Rep?: Hallo, leider ist mir mein PWX Motor gestorben. Verbaut in einem Haibike Allmtn 7.0 von 2017. Bei sehr steilen Steigungen mit niedrieger...
  • Curtis / Mifa - Schaltplan Weiche

    Curtis / Mifa - Schaltplan Weiche: Liebe Gemeinde, bin mit meinem betagtem Ebike von Curtis hier im Urlaub noch einem kurzem Regen etwas „gestrandet“. Die Kabelweiche, welche vom...
  • DRINGEND Schaltplan Fiido D1

    DRINGEND Schaltplan Fiido D1: Hallo zusammen, ich arbeite daran meinem Fiido ein Rücklicht zu verpassen. Die Verkabelung möchte ich gerne wie der orignal Kabelbaum durch den...
  • Schaltplan Akku winora sx1

    Schaltplan Akku winora sx1: Hallo zusammen, Benötige den Schaltplan für meinen winora sx1 Akku
  • Ähnliche Themen
  • Haibike PWX Motor defekt - Schaltpläne? Erfahrungen in Rep?

    Haibike PWX Motor defekt - Schaltpläne? Erfahrungen in Rep?: Hallo, leider ist mir mein PWX Motor gestorben. Verbaut in einem Haibike Allmtn 7.0 von 2017. Bei sehr steilen Steigungen mit niedrieger...
  • Curtis / Mifa - Schaltplan Weiche

    Curtis / Mifa - Schaltplan Weiche: Liebe Gemeinde, bin mit meinem betagtem Ebike von Curtis hier im Urlaub noch einem kurzem Regen etwas „gestrandet“. Die Kabelweiche, welche vom...
  • DRINGEND Schaltplan Fiido D1

    DRINGEND Schaltplan Fiido D1: Hallo zusammen, ich arbeite daran meinem Fiido ein Rücklicht zu verpassen. Die Verkabelung möchte ich gerne wie der orignal Kabelbaum durch den...
  • Schaltplan Akku winora sx1

    Schaltplan Akku winora sx1: Hallo zusammen, Benötige den Schaltplan für meinen winora sx1 Akku
  • Oben