Schadensersatz bei Flugverspätung

Diskutiere Schadensersatz bei Flugverspätung im Plauderecke Forum im Bereich Community; Sacht ma, ihr seid doch alle Reise erfahren, ne?! :D Ich wollte mal hören, ob ihr Erfahrung mit Schadensersatz bei Flugverspätung habt? Ich hab...
vroth

vroth

Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
63
Ort
Nienburg
Sacht ma, ihr seid doch alle Reise erfahren, ne?! :D

Ich wollte mal hören, ob ihr Erfahrung mit Schadensersatz bei Flugverspätung habt? Ich hab irgendwo bei der ARD nen Bericht darüber gesehen und wollte mal wissen, ob das tatsächlich jemand in Anspruch nimmt?

Ich hab in meinem Leben schon viele Stunden wartend am Flughafen verbracht, aber bis auf nen paar Essens und Getränkegutscheine hab ich nix davon gehabt. In dem Bericht ist es so dargelegt, dass man richtig Kohle fordern kann, wenn man starke Verspätung hat (glaub 4h warns).

Bei den Flugpreisen heutzutage aber noch Geld zurückforden mag man sich ja gar nicht trauen...

Also, wollte mal hören, ob jemand von euch damit Erfahrung gemacht hat?

LG
 
vroth

vroth

Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
63
Ort
Nienburg
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Sorry, war ZDF. Hier der Link zum Video und der Seite von der die da reden:
http://www.flightright.de
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.581
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Pedelec und FLugzeug verträgt sich nicht gut wegen des Akkus. Da sind dann kleine Verspätungen auch völlig egal.
 
franz

franz

Mitglied seit
09.04.2012
Beiträge
109
Ort
Bayern
Details E-Antrieb
1x Kalkhoff Impulse 8C HS - 36 V - 558Wh
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Schadensersatz für Flugverspätungen = JA, wenn man einen langen Atem hat.

Da bei beiden Verspätungen weder die Fluggesellschaft, noch das Reiseunternehmen Kulanz zeigten, es gab noch nicht mal eine Erklärung oder Entschuldigung am Flughafen,
der Schalter hat einfach 5 bzw. 7 Stunden später aufgemacht, habe ich mich entschlossen, mein Recht einzufordern.

Ich habe bereits zweimal Schadensersatz bekommen. Meine Rechtschutzversicherung habe ich wegen der Selbstbeteiligung nicht genommen.

Ich habe jeweils die Dienste des Inkassounternehmens Flightright.de in Anspruch genommen.

Flightright hat (nach gewonnen Gerichtsverfahren) Zugriff auf die Flugdaten der Luftfahrtunternehmen und man kann am Entschädigungsrechner auf der Homepage vorher seine Chancen berechnen.

Bei Erfolg gibt es Geld abzüglich Erfolgshonorar, bei Mißerfolg (auch gerichtlich mit Rechtsanwalt) kostet es Dich gar nichts.

Beide Flüge gingen (ohne Vorinformationen) verspätet ab, einmal 7 und einmal 9,5 Stunden ab, Mittelstrecke ab FFM.

Die Fluggesellschaften verweisen grundsätzlich auf einen Ausnahmefall, den sie aber nicht begründen.

Bei Condor dauerte es nach den Fristabläufen und einem Gerichtsverfahren 11 Monate und bei Air Berlin insgesamt 8 Monate bis ein Ausgleichsbetrag gem den EU-Richtlinien kam.

AGB´S Flightright.de: "Wenn wir Ihren Anspruch i.H.v. 400,00 € erfolgreich gegenüber der Airline durchsetzen, werden wir Ihnen 281,00 € erstatten. Flightright behält in diesem Fall 25 % Erfolgsprovision zzgl. 19% Mehrwertsteuer, also 119,00 € ein."

562 Euro, da hat sich das risikofreie Warten schon gelohnt. Nach Informationen von Flighright fordern nicht mal 1% der berechtigten Fluggäste den ihnen zustehenden Schadensersatz ein.
Da kommt es für die Fluggesellschaften viel billiger weiterhin mit einer zu geringen Personaldecke und ohne Ersatzflugzeuge zu agieren. Deshalb reagieren Sie in der Regel erst kurz vor dem anstehenden Gerichtsverfahren. Auch nach gewonnenem Prozess wird häufig noch ein zeit- und nervenaufreibendes Mahnverfahren benötigt.
Deshalb das Inkassobüro......:dafuer:
 
Zuletzt bearbeitet:
RheaM

RheaM

Mitglied seit
01.05.2010
Beiträge
4.433
Ort
Weimar
Details E-Antrieb
Riverside mit Bosch Active, Bulls Monster mit CX
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

die Entschädigung ist an bestimmte Bedingungen geknüpft. Abflug oder Zielflughafen müssen in der EU liegen, bei ausser- EU Startflughafen muss es eine EU- Fluggesellschaft sein. Flightright wusste z.B. nicht das es eine Sunexpress Deutschland GmbH gibt ( erkennt mann an der XG- Flugnummer ) und lehnte die Bearbeitung meines Antages ab. Mache das jetzt über refund.me, die wollen z.Zt. auch nur 12,5 % der Entschädigung.
 
vroth

vroth

Mitglied seit
01.02.2013
Beiträge
63
Ort
Nienburg
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Das klingt ja ziemlich vielversprechend... wenn man sein Anliegen an Flightright gibt, muss man sich denn dann um irgendetwas weiteres kümmern, oder gibts einfach irgendwann nen Bescheid über das Urteil?

Danke schon mal für die Ausführlichen Berichte! Ist ja sehr spannend das Thema!
 
Bärchen

Bärchen

Mitglied seit
23.07.2013
Beiträge
134
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Ein interessantes Thema.
Mich hat es auf einer Dienstreise erwischt.
Von Berlin nach Düsseldorf und dort wegen Problemen festgehangen. Als es nach Dubai losgehen sollte hat man uns wegen des Nachtflugverbotes nicht starten lassen. So konnten wir erst Stunden später-genauer am nächsten Mittag- fliegen.
An sich ja eine eindeutige Sache, allerdings kenne ich die Rechtslage nicht.
Ich habe den Flug weder gebucht noch bezahlt. Das war mein Arbeitgeber.
Habe ich da dennoch Ansprüche??

Zwar wurde eine gewisse Zeit als Reisezeit bezahlt, aber eben nicht der komplette Zeitraum.
 
jopedeleco

jopedeleco

Mitglied seit
29.11.2010
Beiträge
1.379
Ort
Wesel
Details E-Antrieb
Bosch 2012 400Wh und TranzX 36Volt 250Watt
AW: Schadensersatz bei Flugverspätung

Die Tips sind bald nichts mehr Wert. denn unsere Bundeskanzlerin will sich auf EU Ebene dafür einsetzen, das die Entschädigung massiv reduziert werden und auf freiwillige Regelung der Fluggesellschaften gesetzt wird.
Angeblich ist die derzeitige Regelung finanziell zu belasten für die Airlines.

Wurde letzte Woche im Fernsehen drüber berichtet.
 
M

MikeyDread

Ich hatte auf einem Flug von München nach Dubai 7 Stunden Verspätung und deswegen natürlich auch meinen Weiterflug verpasst. Ich habe dazu Experten für Fluggastrechte kontaktiert die sich den Fall angenommen haben. Die haben mir einen Schadensersatz und eine Rückerstattug der Reisekosten ermöglicht. Es hat war die verlorene Zeit nicht wieder aufgeholt, aber sie war dann auf jeden Fall nicht umsonst.
Vielleicht hilft es dir ja was. Ich würde auf jeden Fall Schritte einleiten und Geld zurück fordern.
 
M

Michaelix

Wir sind im Sommer zu zweit von Stockholm nach Düsseldorf geflogen und hatten in Stockholm etwas mehr als 4Std. Verspätung. Wir bekamen vor Ort Essens- und Getränkegutscheine.
Von Zuhause aus, haben wir uns direkt schriftlich an die Airline gewandt und mit der Schilderung der Unannehmlichkeiten erfragt, wie sie sich eine Entschädigung vorstellen würden.
Die Antwort ließ zwar ca. 6 Wochen auf sich warten, kam dann aber auf Nachfrage in Form einer Entschädigungszahlung von €250 pro Person!
Dafür, dass wir für das Hin- und Rückflugticket pro Person gerade mal 125€ gezahlt haben, fühlten wir uns mehr als entschädigt!!!
Einen Anwalt oder Flightright haben wir nicht eingeschaltet. Bei uns hat die freiwillige Regelung der Airline somit auch schon in 2016 funktioniert (y)
 
schiffkopp

schiffkopp

Mitglied seit
06.11.2016
Beiträge
207
Ort
Bremen
Details E-Antrieb
Stevens E-Courier - Bosch Activ
24 Std Verspätung mit British Airways. Übernachtung in London und 650 Euro pro Person Rückerstattung. Ohne große Probleme innerhalb von 4 Wochen abgewickelt. Sehr professionell. Man merkt eben, ob eione Airline knapp bei Kasse ist wie beispielsweise Air Berlin und andere Verdächtige
 
P

Pfufi

Klasse, wird irgendwie zum Party Thread, in dem sich alle Neulinge treffen und austoben.

So hat er nach mehr als 3 Jahren Todesstarre jetzt wieder neues Futter bekommen.

Das hat schon etwas. Zumindest als Reisebericht, welcher Newbie wann, wo war.
 
Fohri

Fohri

Mitglied seit
15.09.2013
Beiträge
902
Was für Recht seit doch froh das die euch mitnehmen
 
Bergflitzer

Bergflitzer

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
89
Ort
südliches Münsterland
Details E-Antrieb
EBS Climber CST
Mitte 2014 hatte ich mit Ryanair eine Verspätung von über 3 Stunden.
Mit Flightright habe ich meine Ansprüche geltend gemacht. Flightright musste sogar eine Klage einreichen, die erfolgreich zu meinen Gunsten ausfiel.
Ich empfehle Fotos der Abflug- bzw. Ankunftzeiten zu machen. Es lohnt sich.
 
Ü

Üps

Mitglied seit
25.04.2012
Beiträge
18.581
Ort
Stuttgart Riedenberg
Details E-Antrieb
TSD100F/Q100, BBS01
Wegen einer Verspätung von 3 Stunden machst du bei einer Reise über tausende Kilometer ein Fass auf? Echt jetzt?

Ich glaube, ich würde mich bei dir auf nichts einlassen... nicht dass man dir mal hilft oder mit dir unterwegs ist und dann verklagst du einen gleich, wenn mal etwas nicht ganz klappt.

Trotzdem danke für den Tipp, falls mal wirklich etwas größeres ist.
PS: Mit denen wäre ich übrigens erst gar nicht geflogen. Gründe dagegen gibt es genug!
 
Bergflitzer

Bergflitzer

Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
89
Ort
südliches Münsterland
Details E-Antrieb
EBS Climber CST
Wegen einer Verspätung von 3 Stunden machst du bei einer Reise über tausende Kilometer ein Fass auf? Echt jetzt?

Ich glaube, ich würde mich bei dir auf nichts einlassen... nicht dass man dir mal hilft oder mit dir unterwegs ist und dann verklagst du einen gleich, wenn mal etwas nicht ganz klappt.

Trotzdem danke für den Tipp, falls mal wirklich etwas größeres ist.
PS: Mit denen wäre ich übrigens erst gar nicht geflogen. Gründe dagegen gibt es genug!
immer sachlich bleiben, ich muss dir bestimmt nicht alle Gründe erklären.
 
Thema:

Schadensersatz bei Flugverspätung

Oben