Schaden am Trion Heckmotor

Dieses Thema im Forum "E-Motoren" wurde erstellt von Rader, 12.09.18.

  1. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Hallo
    Mir ist gestern bei einer Bergauffahrt ein Schaden entstanden der eine Weiterfahrt unmöglich machte. Der Motor setzte mit lauten Klackgeräuschen einfach aus. Bei jeder neuen Inbetriebnahme kommen diese Geräusche wieder und zwar ca 6-10x. Dann setzt der Motor aus, ca 20-30 sec lang. Das Spiel beginnt dann aufs neue.Keinerlei Vorwärtsbewegung, keinerlei Kraft. Schaltfunktionen und Kraftstufen werden alle angezeigt.Fahren mit ausgeschaltetem Motor ist wie immer. Das Kabel beim Motoreingang wird nach einigen Versuchen warm.
    Die Daten: Stratos Entdecker 4.1 , Heckmotor Trion BFY 1301H13267
    Mein Rad hat Kettenschaltung mit Schraubkranz.
    Ein Bild vom Regler habe ich angehängt. Ist aber mein erster Versuch.
    Einen Motor habe ich noch nie zerlegt,auch einen Schraubkranz war mir bisher noch nicht vergönnt. Ansonsten mache ich alles selbst am Rad.
    Ich hoffe mir kann jemand raten und Tips geben
    Gruß Rader
     

    Anhänge:

  2. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.000
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Motorstcker abstecken und rückwärts drehen. Sollte dann mit leichtem Widerstand und nur leichtem ruckeln gut drehbar sein.
    Wenn nicht, ist der Motor futsch.
    Wenn bis jetzt alles ok ist, Controller anstecken und nochmal versuchen.

    Das heiße Kabel spricht für mich aber schon für einen defekten Motor (Windung überhitzt und Kurzgeschlossen).

    Es ist ein Trio-gelabelter Bafang. TrioN gibt es nicht.

    Keine Fahrversuche mehr mit angestecktem Akku, solange der Kurzschluss nicht gefunden und beseitigt ist! Du machst sonst noch den Rest kaputt.


    Sollte die Wicklung überhitzt sein, am besten gleich ein neues Laufrad mit Motor kaufen. Vielleicht kannst du bei der Gelegenheit das Update auf den Steckkranz machen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.18
  3. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Danke Üps für die schnelle kompetente Antwort.
    So ist Forum toll.
    Ich hatte zunächst an Zahnkaries gedacht,aber seit heute Mittag wurde ich schon unsicher wegen des heißen Kabels.
    So,ich war gerade im Keller. Rückwärtsdrehen auch außen gepackt, sehr ! schwergängig und ruckhaft.
    Das sind tolle Aussichten.
    Wie ich eingangs schon schrieb ,habe ich noch keinen Schraubkranz zerlegt und auch keinen Motor. Bin aber ehemaliger Handwerker und habe alles andere an Rädern schon gemacht. Frage macht das Sinn sich noch für ein Rad so mit dem Thema zu beschäftigen.Ich denke an Kosten (fehlendes Werkzeug) und Nutzen.
    Wenn nicht stellt sich die Frage welcher Bafang darf oder muss (nur der gleiche ?) es sein damit nicht auch noch ein neuer Controller rein muss.Meiner ist Geschwindigkeits geregelt.
     
  4. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    2.507
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Hast den jetzt dabei den Motorstecker auch getrennt? Wäre wichtig zu wissen
     
  5. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Ja Tommi
    Stecker abgezogen. Vorwärts leicht wie immer, rückwärts richtig gehend schwer
     
  6. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    ZUm Motor
    In meinem Motor steht 8Fun. Wie kann ich sicher sein, das der Motor, wenn ich z.b bei Ebay einen Bafang 8fun finde auch passt ?.
    Ich konnte nach dem Ausbau und öffnen des Motors keine Schmorstelle und auch keinen Getriebeschaden erkennen.
    Beim Prophete Dienst sagte man mir ,es muss genau der Motor von Ihnen sein und kein anderer ,wegen des zusammenspiels mit dem Controller
     
  7. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.000
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Halte ich für unfug. Der Motor ist ziemlich 08/15 (Bafang SWXH für 28", wenn ich mich richtig erinnere) und spielt mit fast jedem Controller, der sensorlose Motoren unterstützt. Umgegehrt dürfte es ähnlich sein. du kannst aber nochmal nachschauen, wie viele Leitungen in den Motor gehen. Es müssten 3 sein, wenn sensorlos.
     
  8. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Stimmt ,es sind drei
     
  9. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.000
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Der Standardtipp vor 1-3 Jahren hier im Forum war der, sich einen Trio-gelabelten SWXH auf eBay komplett eingespeicht für unter 100 Euro zu holen.
    Kann aber sein, dass diese Abverkäufe seltener geworden sind.
    Den alten Motor dann als Ersatzteillager behalten.
    Oder du holst dir nur den gleichen Motor wieder und tauscht die Innereien ein. Spart das neue Einspeichen. Machen Händler sind da etwas teuer, oder verweigern es bei E-Motoren ganz.
    Wenn du selbst einspeichen kannst, wäre das natürlich optimal. Gebrauchte Motoren werden hier im Forum gelegentlich ab etwa 35 Euro gehandelt.
    In der für dich passenden Version etwas mehr.

    https://www.pedelecforum.de/forum/index.php?threads/bafang-vr-motor-bfswxb24v250w200r.58086/

    Vielleicht misst du mal die 3 Wicklungen durch, ob du feststellen kannst, dass eine davon Kurzschluss hat.
     
  10. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Danke für die Tips. Einen davon werde ich sicher nutzen. Einspeichen habe ich noch nie gemacht ,würde mich aber reizen. Und ich glaube das krieg ich hin (ganz langsam zwar)
    Das sinnvollste ist dein Rat mit dem durchmessen. Daran hindert mich aber meine starke Unkenntniss wie das geht. Ich kann Strom ,Wechsel + Gleichstrom und auch den Durchgang von Leitungen prüfen (Graupner Multim.),aber was in einem Motor vorgeht ???.
     

    Anhänge:

  11. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    2.507
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Wenn den Motor im Schraubstock einspannst und jeweils an 2 Phasen eine 12V Pkw Glühbirne hängst und das Rad ein bischen rückwärts drehst muß die Birne glimmen. Dann eine der Phasen mit der 3ten testen und Du weißt ob ok ist oder nicht.
     
  12. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.000
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Die meisten Leute messen erst mal mit dem Multimeter. Sollte in der Lage sein, 0,1 Ohm messen zu können.
    Problem ist dann meist die gute und stabile Kontaktierung der Messleitung am Stecker.
    Wenn man dann auf 2 Phasen z.B. 0,3 Ohm sind und auf der dritten 0, hat die Kurzschluss.

    Der Tipp mit der Induktionsspannung und der Glühbirne ist natürlich auch nicht schlecht. Wenn der Motor sich noch drehen lässt. Ich hatte es aber eher so verstanden, dass das (vermutlich aufgrund des Kurzschlusses) schwierig ist.
     
  13. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Super,danke
    Das mach ich heute noch. Und zwar mess ich nach beiden Vorschlägen. Dann weiß ich wie mans macht ,jetzt und in Zukunft.
    Üps, drehen rückwärts geht wenn auch deutlich schwerer wie vor dem Schaden.
     
  14. Rader

    Rader

    Beiträge:
    45
    Ort:
    Radevormwald
    Details E-Antrieb:
    noch keiner
    Das hat mir keine Ruhe gelassen.
    Ich habe die Methode mit dem Birnchen gemacht. Ist mir als altem Handwerker vertrauter.
    Birnchen brennt zwischen 2 Ohasen. Dritte Phase bleibt ganz sicher dunkel.
    Ist dies jetzt der sichere Beweis das der Motor in jedem Fall hinüber ist und jeden weitern Fehlersuch schritt mir sparen kann??
    Später nehme ich mir mein Multimeter und mache mich mit dieser Methode auch vertraut.
    Jetzt meint meine Frau das ich mich doch auch ein bisschen im Garten beschäftigen kann
     
  15. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    2.507
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Die Ader mit der das Birnchen nix sagt würde ich auf deinem Foto trennen und ausschließen das der Schluß in der Leitung nach draußen ist. An der Stelle kann man auch gut wieder verbinden. Unter dem weißen Hütchen ist mit Sicherheit nur gelötet.
     
  16. cluedo

    cluedo

    Beiträge:
    2
    Hi,
    Bin durch Zufall auf diesen Beitrag gestoßen.
    Bzgl. der Motorprüfung solltest du die Wicklung auf zwei Arten prüfen
    a) mit einem Isolationsmessgerät auf Statorschluss (Kurzschluss der Wicklung zum Eisenkern), ev. kennst einen Elektriker die haben so ein Gerät, sollte min. 500 V können.

    b) die drei Phasen prüfen, also jeweils den Innenwiderstand. Der sollte bei allen drei Phasen fast gleich sein. Wie du das machst kannst du hier nachlesen, Punkt 2
    https://www.cluedo.space/motorkonstanten/

    Auf dem Bild sehen die Wicklungen optisch gut aus. Die drei Phasenausgänge, das sind das grüne, gelbe und blaue Kabel. Unter den Weißen Abdeckungen sind die an die Wicklung gelötet.
    Die vierte weiße Abdeckung ist die Verschaltung des Motors. Er ist in Y, man sagt auch als Stern geschaltet.

    Prüfe doch mal ob nicht einfach eine der Zuleitungen zu den Phasen gebrochen ist, also das grüne, gelbe oder blaue Kabel. Wenn der Motor nur kleckert aber nicht anläuft ist oft ein Kabelbruch die Ursache. Es werden dann nur zwei Phasen bestromt, die dritte bekommt keinen Strom, deshalb kann er nicht laufen.

    So aus der Ferne tippe ich auf eine gebrochene oder unterbrochene Zuleitung.
    Eventuell hat auch dein ESC/Regler eine Macke und liefert für eine Phase keinen Strom. Kannst den mal genauer unter die Lupe nehmen ob da ein Bauteil abgebraucht ist ?
     
  17. Tommmi

    Tommmi

    Beiträge:
    2.507
    Alben:
    1
    Ort:
    27721 Ritterhude
    Du hast anscheinend nur geschrieben aber nicht gelesen Kurzschluss!!
     
  18. cluedo

    cluedo

    Beiträge:
    2
    Wie meinst jetzt ?
     
  19. Üps

    Üps

    Beiträge:
    17.000
    Alben:
    4
    Ort:
    Stuttgart Riedenberg
    Details E-Antrieb:
    TSD100F/Q100, BBS01
    Der Motor bremst! Nicht nur schreiben, auch lesen!
     
    Ewi2435 gefällt das.


  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deiner Erfahrung anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden