Sattelstütze in den Rahmen gerutscht!

Diskutiere Sattelstütze in den Rahmen gerutscht! im Plauderecke Forum im Bereich Community; Hallo zusammen, bei meinem Prophete eBike ist mir was blödes passiert: Die große Mutter an der Sattelstütze hat sich gelöst, und die komplette...
N

nohuf

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
50
Hallo zusammen,

bei meinem Prophete eBike ist mir was blödes passiert: Die große Mutter an der Sattelstütze hat sich gelöst, und die komplette Stütze ist in den Rahmen gerutscht! Sie hängt dermaßen fest, dass ich das Rohr nicht wieder raus kriege: Rad umgedreht, mit Gummihammer auf den Rahmen geklopft (nur die Feder ist raus gefallen); mit Stöcken und ähnlichem Zeug versucht, sie raus zu ziehen; Fahrradwerkstatt: eine halbe Stunde mit den unmöglichsten Versuche unternommen (Kommentar: so was habe ich in 35 Jahren noch nicht erlebt...); Autowerkstatt wimmelte gleich ab; Schlosserei: ebenfalls mit einigen Dingen versucht, dann aufgegeben.

Jetzt frage ich Euch, ob ich eine neue Sattelstütze draufsetzen kann? Die Tiefe bis zum versenkten Rohr beträgt 10,5 cm. Ist es denkbar, dass man eine neue Stütze auf die erforderliche Höhe absägen kann? Ein Fahren ist so schier nicht möglich, und ein neues Rad wegen so einem Blödsinn ist doch undenkbar...

Vielen Dank für Eure Ideen!

Norbert
 
E

E-Strampler

Dabei seit
23.04.2016
Beiträge
1.778
Punkte Reaktionen
2.103
Ort
Dresden
Details E-Antrieb
Hai sduro Trekking 4.0, TSDZ2
Federsattelstütze?
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
1.271
Punkte Reaktionen
1.786
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Hallo zusammen,

... Rad umgedreht, mit Gummihammer auf den Rahmen geklopft ...

Aus welcher Richtung hast Du drauf gehauen? Aus Richtung Tretlager? Dann hast Du die Stütze vermutlich nur weiter ins Rohr getrieben.
Wenn dann aus Richtung Sattel (bei umgedrehtem Rad also von unten.)

Das mit dem Spreizdübel ist wohl die beste Lösung.
 
hadizet

hadizet

Dabei seit
09.08.2020
Beiträge
5.489
Punkte Reaktionen
3.737
Ort
Mainfranken, nahe WÜ
Details E-Antrieb
Performabce CX Gen4 im Stevens E14 mit Nyon2
Wie kann eine Sattelstütze komplett ins Sattelrohr rutschen?
 
Ollie

Ollie

Dabei seit
25.02.2019
Beiträge
1.271
Punkte Reaktionen
1.786
Details E-Antrieb
Cannondale Synapse Neo SE - Bosch Active Line Plus
Wie kann eine Sattelstütze komplett ins Sattelrohr rutschen?
Vermutlich ist es eine Sattelkerze, oder was ähnlich gebautes

1663694711004.png
 
J

jup

Dabei seit
14.07.2020
Beiträge
1.010
Punkte Reaktionen
1.403
Ort
NRW zwischen Rheinland und Ruhrpott
Irgendeine lange Stange mit scharfkantigem Haken dran reinschieben und versuchen, von innen die untere Kante der Sattelstütze zu erwischen? Dann mit dem Hammer die Stange nach oben hämmern und so die Sattelstütze aus dem Rahmen nach oben treiben? Vorher im Spalt oben mit WD40 versorgen und über Nacht reinkriechen lassen. Wenn das ein Alurahmen ist, könnte es auch helfen, das Sitzrohr mit dem Fön zu erwärmen, damit es sich ausdehnt.
 
A

Andreas_X

Dabei seit
24.09.2021
Beiträge
286
Punkte Reaktionen
329
Auf keinen Fall eine gekürzte Sattelstütze verwenden.

Nur für den Fall, dass es mit dem Haken nicht klappt: Wenn ein Elektrodenschweißgerät zur Hand ist, eine Elektrode an die Sattelstütze innen kleben (10,5 cm hineinreichen ist kein Problem), Gerät ausschalten, Sattelstütze an der Elektrode rausziehen.

Passende Spreizdübel wird man kaum bekommen.
 
N

nohuf

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
50
>>Wie kann eine Sattelstütze komplett ins Sattelrohr rutschen?<<

Tja, das hatte mich der Fahrradfritze auch gefragt... Oben Mutter gelöst (durch Vibrationen?), dann durch mein Leichtgewicht von 74 kg das Rohr der Stütze in den Rahmen gedrückt und das Teil ist immer weiter nach unten gerutscht...
Bild: rot das Rohr der Sattelstütze, violett die Postion, wo das Teil festhängt.

Hämmern: Ich habe seitlich auf das Rahmenrohr eingedroschen... Aber durch die anderen Versuche mit Besenstiel, Baumast und drgl. hatte ich das Ding sowieso weiter in die Tiefe gezwängt...

Gleitfähig: Habe ich vor der Klopferei probiert, allerdings mit normalem Fahrradöl.

Spreizdübel: Ja, aber wie denn nur? Ich müsste wohl eine Art Propfen basteln, der an den Seiten haftfähig genug ist. Dann ein Loch in diesen Propfen bohren, Spreizdübel rein, runterdrücken, festziehen und dann nach oben ziehen; habe ich das richtig verstanden? Aber: Womit komme ich so tief rein in das Rahmenrohr bei dieser Aktion?

Ich dachte schon an einen Gewindeschneider, der ja nur zwei Umdrehungen rein müsste. Aber erstens hat kein Aas ein solches Teil, und außerdem sind diese ja auch viel zu kurz, sie kämen nicht bis in diese Tiefe, um das Rohr heraus zu ziehen.
 

Anhänge

  • ebike-large.jpg
    ebike-large.jpg
    66,3 KB · Aufrufe: 193
N

nohuf

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
50
Irgendeine lange Stange mit scharfkantigem Haken dran reinschieben und versuchen, von innen die untere Kante der Sattelstütze zu erwischen? Dann mit dem Hammer die Stange nach oben hämmern und so die Sattelstütze aus dem Rahmen nach oben treiben? Vorher im Spalt oben mit WD40 versorgen und über Nacht reinkriechen lassen. Wenn das ein Alurahmen ist, könnte es auch helfen, das Sitzrohr mit dem Fön zu erwärmen, damit es sich ausdehnt.
Tja, das hatten die Werkstätten auch versucht, aber die Sattelrohrstange ist unten geschlossen! Es ist lediglich ein kleines Loch zu erahnen, in das die netten Leute versuchten, "irgendwas" reinzutreiben, um einen Halt zu finden. Vergeblich.
 
N

nohuf

Themenstarter
Dabei seit
04.02.2022
Beiträge
37
Punkte Reaktionen
50
Auf keinen Fall eine gekürzte Sattelstütze verwenden.

Nur für den Fall, dass es mit dem Haken nicht klappt: Wenn ein Elektrodenschweißgerät zur Hand ist, eine Elektrode an die Sattelstütze innen kleben (10,5 cm hineinreichen ist kein Problem), Gerät ausschalten, Sattelstütze an der Elektrode rausziehen.

Passende Spreizdübel wird man kaum bekommen.
Das ist eine starke Idee! Muss suchen, ob ich so was einer Werkstatt erklären kann... ;-) Welche hat so etwas?
Ha! Ich frage nochmal den Schlosser, der bisher keine Idee hatte! :)

Gekürzte Stütze: Das hatte ich mir schon gedacht... Obwohl ich kein Raserradler bin, wäre das sicher ein Sicherheitsrisiko.
 
BH2210

BH2210

Dabei seit
24.10.2020
Beiträge
738
Punkte Reaktionen
676
Ort
Middle Black Forest
Details E-Antrieb
BOSCH Performance Line CX Gen.4
Ist nur so ne Idee...aber habt ihr ne Feuerwehr ? Vielleicht haben die das Werkzeug und das Knowhow um das Ding raus zu bekommen ?
 
goofy1968

goofy1968

Dabei seit
02.03.2019
Beiträge
6.078
Punkte Reaktionen
7.963
Ort
Zuhause auf den Halden des Ruhrgebietes
Details E-Antrieb
Yakun Yamaha PW-X + Radius Yamaha PW
Das ist eine starke Idee! Muss suchen, ob ich so was einer Werkstatt erklären kann... ;-)
Das wird aber nur funktionieren wenn deine Sattelstütze aus Eisen ist,
meist sind sie aus Aluminium.
Einfach mit einem Magnet testen.

Plan B:
Spreitzhülse, Bauscheibe, ein Hammerkopf und eine passende Gewindestange .
Halbwegs Passende Spreitzhülse an eine Gewindestange Hammerkopf, Bauscheibe, und 2Muttern drauf kontern.
Einschieben und mit einem Schlüssel auf den Muttern die Spreizhülse anziehen , mit den Hammerkopf wie ein Gleithammer gegen die Bauscheibe vor den Mutter leicht und oft klopfen.
System Gleithammer, nur nicht zu feste, viele leichte Schläge helfen besser.
 
momahduh

momahduh

Dabei seit
13.09.2021
Beiträge
641
Punkte Reaktionen
637
Ort
EBE
Details E-Antrieb
BOSCH "Performance", ENVIOLO TR (380), GATES "CDX"
Hallo Norbert,

das ist ja eine echt doofe Sache, aber mir kamen beim lesen des Treads 2 Ideen:
  1. Passt da ein altmodischer Lenkervorbau vielleicht zufällig rein? Länger als 10 cm versenken müsste problemlos möglich sein und evtl. passt dann der spreizende Versatz, aber wahrscheindlich ist dein Rohr am Sattel zu dünn :-(
  2. Die Geschichte mit dem Gewindeschneider brachte mich darauf: In der Sanitärabteilung deines Baumarktes findest du Stahlwasserleitungen in verschiedenen Stärken, 1/2 Zoll, 3/4 Zoll, 3/8 Zoll usw. Die Rohr sind oft 50 cm lang und haben am Ende ein fertig geschnittenes Gewinde! Auf Dumm passt genau so ein Rohr oder du kannst ein dünneres mit dem Gewinde in deiner Sattelstütze so weit verkanten, dass du einen Zug ausüben kannst.

Grundsätzlich würde ich da mal kräftig WD40 reinsprühen, damit sich das Rohr nicht noch festoxidiert...

PS: In der Fahrradabteilung findest du eine Sattelstütze als Muster um zu testen, ob und welches Wasserrohr passt...

Letzte Idee wäre, den Rahmen umgekehrt, auf den Kopf gestellt aufhängen und dann mit Gummihammer von unten auf das Sattelrohr schlagen - eher weniger aber ruhig kräftige Schläge, damit die Sattelstütze mittels Trägheit nach unten fallen kann...

Ich hoffe es funktioniert...

Viel Glück!
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Sattelstütze in den Rahmen gerutscht!

Oben